Verein am Wochenende 43/2018

Ob es noch einen Bericht zur Niederlage gegen den KSV Holstein geben wird, wird die Zeit zeigen, hier aber schon mal die weiteren Resultate des Wochenendes:

Fußball

Derbysieger! Die U23 konnte schon am Freitag für einen gute Auftakt in das Wochenende sorgen und tat dies auch. Parallel zum Auswärtsspiel des Nachbarn in Magdeburg gastierte deren U21 vor 311 zahlenden Zuschauern bei „uns“ in Norderstedt und am Ende eines durchaus emotional geführten Spiels stand ein 1:0 für Braun-Weiß durch ein Tor von Robin Meißner (18.Min), welches den Spielanteilen und Chancen (insbesondere in Halbzeit eins) wohl auch angemessen war.

Bericht inkl. Highlight-Video auf der Vereinshomepage

Nach 16 Spielen 26 Punkte und Platz 6, wunderbarer Saisonstart. Mal der generelle Blick auf die Tabelle: Wolfsburg II steht unangefochten oben, Vorjahresmeister Flensburg hat schon  neun Punkte Rückstand. Lediglich der VfB Lübeck kann noch einigermaßen folgen, hat bei einem Spiel weniger sechs Punkte Rückstand.
Die Abstiegszone beginnt spätestens auf Platz 11 beim VfB Oldenburg, der punktgleich mit der Zweitvertretung des Nachbarn zwei Punkte Vorsprung auf den regulären Relegationsrang (ja, sowas gibt es ab dieser Saison) hat.
Weiter geht es für unsere Jungs am kommenden Sonntag, um 14.00h geht es zum TSV Havelse.

Weiterhin fröhlich und erfolgreich marschiert die U19 durch die A-Jugend Bundesliga. Mit 4:0 (Tore von Jakob Münzner, Tom Protzek, Oskar Lenz und Serkan Dursun) führte man bereits zur Pause bei Carl-Zeiss Jena, ehe man es in der zweiten Hälfte dann ruhiger angehen ließ und der Halbzeit- gleichzeitig auch der Endstand war.
Da RaBa Leipzig gegen unseren Nachbarn unterlag und der VfL Wolfsburg bei Hannover 96 gleich mit 6:1 unter die Räder kam, liegt die U19 aktuell punktgleich mit dem Tabellenführer aus Leipzig auf Platz 2.
Wer das erfolgreiche Team mal live sehen möchte, kann dies am kommenden Samstag tun. Um 14.00h empfängt das Team von Timo Schultz am Königskinderweg (Schnelsen) den VfL Osnabrück.

(U19, U17, U16 & U15-Bericht auf der Vereinshomepage)

Die U17 wollte ihren positiven Lauf in der B-Jugend Bundesliga ausbauen und traf dabei auf den 1.FC Union aus Berlin.
Zweimal Aluminium in Halbzeit eins und deutliche Überlegenheit führten nicht zur Führung, in einer ausgeglichenen Halbzeit zwei traf dann der Gast fünf Minuten vor Schluß und so stand man am Ende etwas unglücklich mit leeren Händen da.

Passiert, 16 Punkte aus elf Spielen sorgen weiterhin für einen soliden Mittelfeldplatz. Den ersten Abstiegsplatz belegt Energie Cottbus mit neun Punkten.
Weiter geht es kommenden Sonntag um 13.00h beim Tabellenvierten, dem SV Werder.

Mit einem Team aus Bremen hatte es auch die 1.Frauen zu tun, die bereits am Freitag um 20.00h den TuS Schwachhausen an der Feldarena empfing und den Aufwärtstrend der letzten Wochen (Unglückliche Niederlage gegen den aktuellen Tabellenführer, danach Sieg gegen den damaligen Tabellenführer und ein Weiterkommen im Hamburger Pokal) bestätigen wollte.
Und dank eines Doppelschlags von Linda Sellami (32. & 36.) in Halbzeit eins gelang dies gegen den Aufsteiger auch, deren Anschlußtreffer in der 70.Minute war zuwenig.


Die Tabelle nach acht Spielen ist ziemlich ausgeglichen, vorweg marschieren Zweitligaabsteiger SV Henstedt-Ulzburg (18 Punkte) und Werder II (15), danach ist vom Dritten (Burg-Gretesch, 13) bis zum Vorletzten (Jahn Delmenhorst, 8) alles eng beisammen, lediglich der TSV Limmer (5) fällt schon etwas ab.
Unsere Frauen fügen sich da dank der zwei Siege in Folge mit zehn Punkten gut ein, am kommenden Sonntag geht es um 14.00h beim VfL Jesteburg weiter.

Wasser in den Wein gibt es dann wieder von der 5.Herren, die in der KL4 am Samstag gegen Altenwerder III mit 2:3 unterlag. Till Blumenthal erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1 (37.) und den Anschluß zum 2:3 (76.), seit der 33.Minute war das Team nach einer Roten Karte in Unterzahl.
(Wie immer gehen wir hier von einer krassen Fehlentscheidung aus, unsere embedded footballers hatten bisher noch keine Gelegenheit für eine ausführliche Stellungnahme.)
19 Punkte nach zwölf Spielen bedeuten Platz 6 in der 14er Liga, Tabellenführer Fatihspor (34P) entschwindet damit dann doch langsam am Horizont.

Handball

Es scheint wirklich eine harte Saison für die 1.Männer in der Oberliga SH/HH zu werden. Auch im fünften Saisonspiel gab es eine Niederlage, dieses Mal behielt die SG Hamburg-Nord am Samstag mit 26:17 die Oberhand.
Nächste Gelegenheit den ersten Saisonsieg einzutüten, gibt es schon morgen, Dienstag, um 20.00h beim THW Kiel II, danach dann am kommenden Sonntag um 20.00h in der Hölle Budapester Straße gegen AMTV Hamburg.

Besser machte es die 1.Damen, die bei der SG Wilhelmsburg am Samstag mit 24:22 gewinnen konnte. Der zweite Saisonsieg im vierten Spiel der Oberliga SH/HH bedeuten einen Platz im Mittelfeld, ehe es am kommenden Sonntag direkt vor den Männern weitergeht.
Anwurf ist um 18.00h gegen die ähnlich gestartete ATSV Stockelsdorf.

Rugby

Die Rugby-Bundesligateams hatten spielfrei, weiter geht es für beide am kommenden Wochenende jeweils auswärts. Die Männer empfangen am Samstag um 14.00h den Tabellenführer aus Hannover, die Frauen gastieren zeitgleich bei der SG Rhein-Main.

// Maik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.