Adventskalender 2018 – Tag 13

Hintergründe zum Adventskalender und eine Übersicht der Türchen findet Ihr hier auf dieser Seite.
Eure Lösung schreibt Ihr bitte hier in die Kommentare, die Freischaltung der Kommentare erfolgt allerdings zusammen mit der Auflösung erst jeweils am Nachmittag.
(Titelfoto mit freundlicher Genehmigung von und großem Dank an Stefan Groenveld.)

Hach, Charles wurde 50, Juan Carlos 60 und Rainier 75. Viel wichtiger in diesem Jahr waren für mich die Emotionen eines Mannes aus der Lombardei. Manch einer meint es wäre das eigene Team, dass ihm sauer aufstieß, aber es war sicher auch ein anderes, das gesuchte nämlich. Wie Phoenix aus der Asche kam es damals auf. Ein Wunder.

Wunder geschehen, doch sie verblassen mit den Jahren. Die Erfolge wurden weniger, das Geld auch. Einer der drei zu Beginn erwähnten Herren ist nun bereits 80 und der gesuchte Verein spielt nicht mehr 1.Liga. Er spielt nicht einmal mehr 2.Liga. Wie traurig, hängt doch das Leben ganzer Landschaften von eben diesem Verein ab.

 

 Auflösung

Na klar, na klar, es war der FCK. Das Team, das 1996 in einem tragischem Do-or-die gegen Leverkusen abstieg (der schluchzende Andy Brehme in den Armen des geretteten Rudi Völler nach Abpfiff im ran-Studio – ein Stück deutsche Fußballgeschichte), nur um eine Woche später den DFB-Pokal zu gewinnen.

Der Herr aus der Lombardei ist natürlich Giovanni Trapatoni, 1998 Trainer des FC Bayern München und arg verärgert über die Herren Strunz und Co (noch so ein Stück deutsche Fußballgeschichte). Während der FCB sich also selbst zerfleischte schrieb Otto Rehagel noch so ein Stück deutsche Fußballgeschichte und führte den 1. FC Kaiserslautern direkt nachm Wiederaufstieg zur Meisterschaft. Ein Wunder.

28 thoughts on “Adventskalender 2018 – Tag 13

  1. Jj1910 says:

    Erster Gedanke bei „Landschaften“: Die Region! Der 1. FC Kaiserslautern!

    Bei den Emotionen des Mannes aus der Lombardei dachte ich zuerst an die tränenreiche Szene beim Lauterer Abstieg zwischen Rudi Völler und Andy Brehme, der zuvor ja bei Inter Mailand gespielt hatte 😉 Aber Brehme spielte ja FÜR den FCK und dessen Saison führte ja eher wie Phönix IN die Asche.

    Der Mann aus der Lombardei ist natürlich Trapattoni, dessen Wutrede in der gleichen Saison stattfand, in der der FCK als Aufsteiger deutscher Meister wurde.

    Insofern: Erster Gedanke richtig, Herleitung etwas holprig 😉

    Antworten
  2. Birger says:

    Was erlauben Struntz ?!?

    Es dürfte sich um die Region handeln. Bzw um den 1.FC Kaiserslautern.

    Antworten
  3. Gabi says:

    Dieses Mal glaube sogar ich, auch einen Ahnung zu haben : FCK
    1. FC Kaiserslautern

    Antworten
  4. Uli says:

    Das sollte der 1. FC Kaiserslautern sein, der damals nach dem Aufstieg deutscher Meister wurde. Denn die Mannschaft des Mannes aus der Lombardei war ja nie ein Zweitligist.

    Antworten
    1. Tim says:

      Ob wir das noch erleben, dass der FCB in die zweite Liga abrutscht. Wenn Uli und KHR weiter an ihren Stühlen kleben, ja dann…

      Antworten
  5. HeLuecht says:

    Tja, Juan Carlos ist inzwischen 80, Trappatonis Leere Flasche legendär und der Phönix von 1998 droht ohne Asche im im Sumpf und dann im Nichts zu versinken.

    Arme Pfalz armer

    1 FC Kaiserslautern

    Antworten
    1. Tim says:

      Ehrlichgesagt hält sich mein Mitleid in Grenzen, aber ja, die arme Pfalz hat den FCK

      Antworten
      1. HeLuecht says:

        Mitleid? Weit gefehlt. Zustandsbeschreibung.

        Wie beim HSV. Auch da arm, selbstverschuldet, ohne Mitleid. #Isso

        Antworten
  6. Sven Fanladen says:

    Heute mal schwer (vielleicht ist es auch nur die gestrige weihnachtsfeier…). Da will ich so ehrlich sein und schreiben, dass ich es wohl nicht weiß…
    Also wir schreiben das Jahr 1998. Wer soll der Mann aus der lombardei sein? Andreas Brehme? Heulend nach dem Abstieg des FCK? Auf diesen würde auch der Hinweis auf dritte Liga und die dadurch sterbende ganze Region deuten. Aber die kamen damals ja nicht wie Phönix aus der Asche. Ach doch: Aufstieg und gleich Meister. Ich sag also mal: gesucht wird die Region.

    Antworten
  7. hansemann says:

    hmm, meine erste idee war: 1 fc kaiserslautern, weil
    * könig otto 80 wurde
    * “ …das leben ganzer LANDschaften …“ #region
    * nicht mehr (erste &) zweite liga

    was für mich unstimmig ist:
    * lombardei? (briegel ging nach verona, das ist aber nicht lombardei)
    * phoenix klingt stark nach karlsruhe. wobei die lautre ja auch nachm aufstieg direkt meister wurden

    Antworten
    1. Tim says:

      Ja, es ist die Region. Aber es war nicht König Otto, der 80 wurde, sondern Juan Carlos. Aus der Lombardei kommt Trap, der nicht nur vom eigenen Team enttäuscht, sondern auch vom Phoenix aus KAiserslautern überrumpelt wurde.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.