Adventskalender 2018 – Tag 19

Hintergründe zum Adventskalender und eine Übersicht der Türchen findet Ihr hier auf dieser Seite.
Eure Lösung schreibt Ihr bitte hier in die Kommentare, die Freischaltung der Kommentare erfolgt allerdings zusammen mit der Auflösung erst jeweils am Nachmittag.
(Titelfoto mit freundlicher Genehmigung von und großem Dank an Stefan Groenveld.)

Es gibt so ein paar Stichworte, die diesen Verein derart einzigartig beschreiben würden, dass dessen Identität sofort klar wäre – und das ist nicht zwingend was positives.

Beginnen wir mit ein paar Quick Facts, die den mitlesenden St.Pauli-Fans ein paar Vorteile gewähren:

  • ein möglicher Aufstieg dort hat mal nicht funktioniert
  • eine Möglichkeit, den Klassenerhalt doch noch zu schaffen, ging dort mal Sekunden vor Schluß kaputt
  • auch zu Saisonbeginn sah es dort mal ganz hervorragend aus und kurz vor Schluß kassierten wir noch den Dämpfer

Für Fans aller anderen Vereine:

  • ehemaliger DFB-Pokalsieger
  • einer der aktuell besten Fußballer der Welt hat mal dort gespielt (Nein, nicht Jan-Philipp Kalla und auch nicht Ralph Gunesch, das wäre ja zu einfach.)  
  • Real Madrid hat dort schon mal verloren, ebenso Manchester United
  • Im Vereinslied werden „Wunder am Fließband“ besungen

 

 

Auflösung

Der Reihe nach:

  • möglicher Aufstieg verpasst:
    1994 reiste eine Braun-Weiße Horde nach Wolfsburg, um dort vielleicht in die Bundesliga zurückzukehren.
    Wurde aber gleich doppelt nichts, denn 1860 holte in Meppen die nötigen Punkte, außerdem verlor St.Pauli selbst auch noch 4:1
  • möglicher Klassenerhalt kaputt:
    Die letzte Erstligasaison – ja, die mit dem Derbysieg – hatte ja eine beispiellos schlechte Serie nach jenem 16.2. zu bieten. Trotzdem gab es im April am 30.Spieltag noch die Möglichkeit, alles wieder grade zu ziehen. Ein Sieg in Wolfsburg, bis dahin Punktgleich – und der Anschluß an die Klassenerhaltsplätze wäre wieder da gewesen.
    Und tatsächlich… die Halbzeitführung der Elf von Felix Magath drehten Deniz Naki und Matze Lehmann zur 2:1-Auswärtsführung!
    In der 89.Minute dann aber der Ausgleich durch Jan Polak – bis heute der einzige Erstligapunkt nach dem Derbysieg.
  • Dämpfer zu Saisonbeginn:
    Nach dem umjubelten 0:0 gegen Hertha BSC zuhause zum Saisonauftakt (Tihomir Bulat!), ging es am 2.Spieltag zu den Wölfen.
    Christian Rahn besorgte per Freistoß die Führung in der 8.Minute – diese hielt leider nur bis zur 85.Minute, in der Miroslav Karhan dann doch noch ausglich.
  • Pokalsieger: Klar, gegen den BVB
  • einer der besten Fußballer der Welt: 
    Kevin de Bruyne – Widerspruch zwecklos.
  • Real und ManU bezwungen: Ja, tatsächlich
  • „Wunder am Fließband“?
    Viel Spaß damit.

 

// Maik