Verein am Wochenende 46/2019

Im Fußball war nicht nur Länderspielpause, es war auch spielfrei für die 1.Frauen, die U23, die U19, die U17 und die 5.Herren, lediglich die 6. & 7.Herren waren im Einsatz. Wir beginnen also zur Abwechslung mal mit:

Handball

Es war großer Heimspieltag in der „Buda“, den Anfang machte die 2.Damen.
Im Spitzenspiel der Landesliga war TH Eilbeck II zu Gast, beide Teams bis dahin mit nur zwei Minuspunkten an der Tabellenspitze. Zunächst einmal möchte ich hier auf das Halbzeitergebnis von 13:12 hinweisen, was nur einen Tag nach der Demo gegen das Hamburger Polizeigesetz erneut ein Gespür für schöne Zahlenspielereien beweist, nachdem es letzte Woche den Ausfall des offiziellen Zeit- und Ergebnistablets ja beim Zwischenstand von 19:10 gegeben hatte.
Und es sollte knapp bis zum Schluss bleiben, bei dem aber ein 21:20 für Braun-Weiß auf der Anzeigetafel stand.
Die Tabellenführung damit vorerst übernommen, 12:2 Punkte wären aktuell nur noch vom ETV II auszugleichen, die ein Spiel weniger haben.
Drei Minuspunkte hat aktuell HTS/BW96, dort geht es am kommenden Samstag um 16.30h gleich mit dem nächsten Spitzenspiel weiter (Bickbargen 111, Halstenbek).

Es folgte das Oberliga-Spiel der 1.Damen, die die SG Todesfelde/Leezen zu Gast hatte. Auch hier gab es mit 15:13 eine knappe Halbzeitführung, diese konnte aber leider nicht ins Ziel getragen werden. 28:29 stand es am Ende, mit 8:10 Punkten bleibt der FCSP im Mittelfeld, aktuell auf Platz 9 in der 14er Liga.
Nächstes Heimspiel ist erneut in der Buda, kommenden Sonntag um 17.00h gegen die HSG Kiel/Kronshagen, welche bisher 9:9 Punkte haben.

Den sportlichen Abschluss des Tages bildeten dann die 1.Männer, die in der Oberliga HH/SH den TSV Kronshagen empfingen.
Mit 8:13 ging es in die Halbzeit und die Buda sah dann in Hälfte 2 eine Aufholjagd – die leider nicht von Erfolg gekrönt wurde und in einem 23:24 mündete.
6:12 Punkte bedeuten aktuell Platz 10, weiter geht es am kommenden Sonntag um 15.00h gegen den TSV Weddingstedt, welcher mit 3:15 Punkten aktuell auf Platz 12 stehen.

Und als das dann alles durch war, gab es noch ein bisschen Kino in der Halle (hier der Trailer):

Stay tuned, der Film wird sicher irgendwann auch anderweitig verfügbar sein und wir werden dies entsprechend vermelden.

Fußball

Wie oben beschrieben, waren von den hier sonst stattfindenden Teams nur die 6. & 7. Herren im Einsatz.

Von der 6.Herren berichtet wieder Dennis:
Am Sonntag um 10 Uhr morgens ging es für die Sechste an die noch recht neue Anlage an der Baurstraße, um dort gegen die Dritte vom AFC93 anzutreten. Das Spiel wurde für alle Beteiligten gerade in der ersten Halbzeit häufig zu einer Rutschpartie, da sich über Nacht eine leichte Frostschicht auf den Kunstrasen gelegt hatte, die sich erst im späteren Spielverlauf auflöste. Ob das der Grund war für Altonas passive Spielweise war, erschloss sich mir nicht, aber auf jeden Fall standen sie sehr tief bei gegnerischem Ballbesitz, was Sankt Pauli an diesem Tag vor größere Probleme stellte. Denn sobald sie über die Mittellinie kamen boten sich keine Räume an und Torchancen waren somit Mangelware. Altona dagegen versuchte sich im Konterspiel, was auch wenig von Erfolg gekrönt war. Nach gut 20 Minuten gab es für Altona zum Beispiel die Möglichkeit den Ball schnell durch die Mitte zu spielen, Luca konnte den Ball aber noch vor dem gegnerischem Spieler wegspitzeln, leider unhaltbar ins eigene Tor. Diese Situation war dann auch so ziemlich das einzige Highlight in der ersten Hälfte, Sankt Pauli war zwar weiterhin bemüht, aber gegen die sicher stehende Abwehr der Hausherren fiel den Herren in Braun weiß nicht viel ein.
Zu Beginn der 2.Halbzeit bot sich das exakt gleiche Bild der ersten dar, der AFC stand tief, Sankt Pauli spielte den Ball hauptsächlich horizontal in der eignen Hälfte hin und her. Allerdings wurden jetzt mehr und mehr Lücken in der Abwehr von Altona gefunden, die zwar zu mehr Chancen führten, aber zählbares sprang dabei zunächst nicht heraus. Darüber hinaus konnte die Sechste Altona in ihrer deren Hälfte mehr unter Druck setzten was zu einigen Ballverlusten vorm eignen Strafraum führte. Und genau so einen Ballverlust konnte Nick ausnutzen und nach 55 Minuten den Ausgleich erzielen, inzwischen auch verdient. Die Führung hatte er ein paar Minuten später dann auch noch auf dem Fuß, schaffte es aber nicht den Ball am Torwart vorbei zu spielen. Im Anschluss verflachte das Spiel dann wieder und bis zum Abpfiff konnte Altona noch ein, zwei mal einen Konter ansetzen die aber entweder durch die Abwehr gekonnt verhindert wurden oder durch Daniel, der heute sein fußballerisches Können aufzeigen konnte und kurz vor Schluss noch drei gegnerische Angreifer im eigenen Strafraum ausspielte. Damit blieb es denn beim 1:1 was auf Grund des Eigentors für Sankt Pauli doch eher ärgerlich war.
Nächste Woche Sonntag geht’s zu Hause zu einer etwas freundlicheren Anstoßzeit um 15 Uhr gegen Sternschanze. // Dennis

Die 7.Herren wollte den Schwung der letzten beiden Siege mitnehmen und bei Vorwärts/Wacker II einen Auswärtssieg einfahren.
Dies mißlang allerdings, nach dem unglücklichen 2:4 im Hinspiel gewann V/W auch das Rückspiel mit 2:1 und die 7.verbleibt im Mittelfeld der Kreisklasse 3.

Schauen wir zusätzlich also ausnahmsweise mal in die C-Jugend, welche hier sonst aus Zeitgründen leider nicht stattfindet.
Die U15 & U14 spielen ebenfalls in der jeweils höchstmöglichen Liga, wie ja auch U19, U17 und U16 (und bevor jemand eine Lücke vermutet: eine U18 gibt es nicht).
Für die U15 ist dies die Regionalliga Nord, in der das Team in den letzten Jahren beachtliche Ergebnisse erzielte und teilweise bis zum Schluß um die Meisterschaft mitspielte, in der Saison 14/15 diese sogar gewann.
Danach sieht es diese Saison eher nicht aus, immerhin konnte am letzten Wochenende bei Eintracht Braunschweig mit 4:3 gewonnen werden, was in der 14er-Liga aktuell Platz 6 bedeutet.
Dieses Wochenende war spielfrei, weiter geht es hier am kommenden Samstag bei Holstein Kiel, die aktuell auf einem Abstiegsplatz stehen.

Die U14 spielt in der U15-Oberliga, in der auch die U14 des HSV antritt. Gegen eben diese ging es am Wochenende und nach einem frühen Gegentor ging es mit 0:1 in die Halbzeit.
Durch Tore in der 51. und 65.Minute konnte das Team das Spiel aber noch drehen und liegt mit 24 Punkten aus sieben Spielen hinter der U15 des ETV auf Platz 2.

Virtual Bundesliga

Ich werde da sicher nicht jede Woche drauf schauen können, aber ich möchte zumindest Euren Blick mal in die Richtung lenken, dann könnt Ihr selbst entscheiden ob Ihr dies weiter verfolgt.
Der FCSP nimmt an der „Virtual Bundesliga“ teil, bei der die jeweiligen e-Sport Teams von Vereinen der ersten beiden Profiligen (und der FC Ingolstadt) auf X-Box und PlayStation4 gegeneinander FIFA spielen. Spieltag ist aktuell immer Montags (ab Januar dann Mittwochs) und die Spieltage haben wir auch im MillernTon-Kalender eingetragen.
Eine Paarung besteht aus drei Einzelspielen, ein Einzel auf PS4 und X-Box, anschließend noch ein Doppel. Jedes Spiel wird einzeln gewertet, so dass bei den drei Matches pro Spieltag im Idealfall neun Punkte gesammelt werden könnten.
Meistens ist es ein Doppelspieltag mit der ersten Paarung um 18.00h und einer weiteren Partie um 21.00h, alle FCSP-Spiele werden auf dem Vereinskanal auf Twitch übertragen.
Die vier bisherigen Paarungen wurden allesamt verloren, allerdings wurden einzelne Spiele innerhalb dieser Paarungen gewonnen, so dass der FCSP aktuell mit zehn Punkten auf Position 20 (von 22) rangiert und damit immerhin noch vor Augsburg und Wehen-Wiesbaden, mit Tuchfühlung zu den davorliegenden Clubs.
Heute Abend geht es dann gegen Leverkusen und Mainz 05, vielleicht will ja jemand mal zuschauen.

// Maik

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, ob und wenn ja wie Du uns unterstützen kannst.

1 thought on “Verein am Wochenende 46/2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.