Verein am Wochenende 50/2019

Ein Sieg! Ein Heimsieg! In der 2.Bundesliga! Gegen Wehen-Wiesbaden!!!
Hach… wie viel entspannter so ein Wochenende doch sein kann, wenn gewisse Grundlagen funktionieren.

Und weil die meisten Teams die wir hier so betrachten schon in der Winterpause sind, gibt es hier heute auch mal einen schnelleren Ritt durch die Ergebnisse, natürlich verbunden mit dem Hinweis auf Tims Text zu jenem Spiel und unseren Adventskalender.

Fußball

Die U23 musste in der Regionalliga Nord zum Derbyrückspiel nach Hagenbeck reisen. Im Hinspiel hatte man vor wenigen Wochen in der Nachspielzeit noch den Ausgleich zum 1:1 hinnehmen müssen.
Da das Spiel parallel zum Profiheimspiel angesetzt war, fanden sich nur 240 Zuschauer*innen ein, Dazke, Polizei. Umso ärgerlicher, wenn man bedenkt was bei diesen Spielen früher los war.
Nun stehen beide Teams eher im unteren Bereich der Tabelle und müssen dringend noch Punkte sammeln, auch wenn für die Zweitvertretungen normalerweise die Rückrunde besser verläuft, weil die aus der A-Jugend dazu gestoßenen sich dann langsam im Herrenbereich akklimatisiert haben.
Mit Marc Hornschuh und Ersin Zehir (Nachtrag: und Florian Carstens) standen zwei drei Spieler des Profikaders in der Aufstellung von Braun-Weiß, es entwickelte sich wohl ein Spiel auf Augenhöhe. Der Nachbar ging dann kurz nach der Pause in Führung, die Robin Meißner in der 73.Minute ausglich und so das Hinspielergebnis wiederholte.
In der Tabelle hat man daher das lustige Bild, dass folgende Teams direkt aufeinander folgen: HSV II, Hannover II, St.Pauli II und Jeddeloh II, letztere halt bekanntlich keine Zweitvertretung sondern tatsächlich durch den Ortsnamen so bezeichnet. Die Punktzahlen 23, 23 und 22 für die ersten drei bilden dann auch genug Abstand zu den 16 Punkten von Jeddeloh, die je nach Abstieg aus der 3.Liga den ersten möglichen Abstiegsplatz belegen.
Der erste Spieltag nach der Winterpause soll dann das Nachholspiel gegen den VfB Lübeck sein, aktuell terminiert auf den 16.Februar.

Die U17 machte sich am Wochenende auf nach Berlin, wo man bei Union zu Gast war. Und nach einer knappen halben Stunde hätte man sich wohl am liebsten den Ausflug geschenkt, denn es stand 3:0 für die Gastgeber.
Das 1:3 durch Velson Fazlija in der 33.Minute sah nach Ergebniskosmetik aus, kurze Zeit später parierte FCSP-Keeper Boz dann sogar noch einen Strafstoß.
17 Minuten vor Schluss aber traf Fazlija erneut und es kam nochmal Hoffnung auf.
Und dann? Nun ja, Ausgleich eine Minute vor Schluss durch Torjäger Igor Matanovic und der 4:3-Siegtreffer für Braun-Weiß in der Nachspielzeit durch Luis Borrero. Kann man mal machen!
Damit ist das Kalenderjahr dann auch für die B-Jugend durch und mit 16 Punkten aus ebenso vielen Spielen in der 14er-Liga hat man einen beruhigenden Abstand von sieben Punkten auf den ersten Abstiegsplatz.
Weiter geht es hier dann auch erst Mitte Februar.

Handball

In der Oberliga HH/SH gab es für die 1.Männer beim Namensmonster HSG Schülp/ Westerrönfeld/Rendsburg nichts zu holen, schon zur Pause zeichnete sich dies mit 14:8 vor gut 100 Zuschauer*innen ab. Am Ende stand es 30:20 für die Gastgeber, gut möglich, dass dies auch mit einer widrigen Anreise zusammenhing.

11:15 Punkte bedeuten weiterhin einen Platz im Mittelfeld, zum Jahresausklang empfängt man am kommenden Samstag um 18.00h noch den TSV Hürup in der Buda.

Nichts zu holen gab es auch für die 1.Damen, die beim Oberligaspiel beim ATSV Stockelsdorf mit 25:22 verlor. Umso ärgerlicher, da zur Pause noch eine 11:13-Führung für Braun-Weiß notiert wurde.
Mit 8:18 Punkten und Platz 11 in der 14er-Liga kommen die Abstiegsplätze jetzt doch langsam näher, auch hier kann am kommenden Samstag aber nochmal zuhause gepunktet werden.
Um 16.00h geht es in der Buda gegen die SG Bergedorf / Vier- und Marschlande los, Ihr dürfte also alle nach dem Heimspiel noch zum Doubleheader in die Halle rüberkommen.

Virtual Bundesliga

Zweiter Sieg in Folge!
Nachdem in der Vorwoche der erste Sieg überhaupt gelang, legten die Jungs in der Live-Übertragung auf Pro7Maxx dann gleich nach und zeichneten mit dem Sieg gegen den SV Wehen-Wiesbaden dann schon mal den Plan fürs Wochenende auf.
Während die Einzel auf PS4 (2:2) und Xbox (1:1) noch (teils recht unglücklich) Unentschieden endeten, konnte das Doppel mit 2:0 gewonnen werden, was in der Tabelle die Chance auf die Play-Offs offen hält..

Auch hier ist jetzt Winterpause, weiter geht es am 8.Januar.

Apropos Winterpause: Die gönne ich mir mit dieser Rubrik jetzt auch.
Geruhsame Tage, wir lesen uns 2020! // Maik

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, ob und wenn ja wie Du uns unterstützen kannst.