Verein am Wochenende 32/2019

Manchmal sagen Zahlen mehr als Worte:

1.Herren: VfB Lübeck (A) – 4:3 n.E.
1.Frauen: Eimsbütteler TV (A) 4:0
2.Herren: Eintracht Norderstedt (H) 4:2
3.Herren: Hansa 11 II (A) – 5:2
4.Herren: HSV IV (A) – 4:0
5.Herren: Barsbüttel II (A) – 3:0
6.Herren: SC Sternschanze VI (A) 6:2
7.Herren: SC Alstertal-Langenhorn III (A) 2:1

Meine Fresse… acht Teams, davon sieben auswärts (und das einzige Heimspiel quasi auf dem Platz des Gegners) und alle acht gewinnen?
Hier, Oke – das Wochenende bitte rückwirkend zum Feiertag erklären.

Und nicht zu vergessen:
Die Blindenfußballer haben zum dritten mal in Folge das Endspiel um die Deutsche Meisterschaft erreicht. Nach Unentschieden gegen Schalke und den MTV Stuttgart (je 1:1) gelang im letzten Gruppenspiel ein 4:1 gegen Marburg.
Zehn Spiele, 26 Punkte, damit souveräner Tabellenführer.
Das Finale wird am 31.August um 16.00h in Saarbrücken statt, Gegner ist Blista Marburg.

Okay, leider fehlt in der Auflistung die U19, die hat den Saisonauftakt leider beim VfL Wolfsburg bestreiten müssen und dort nach einem 1:0-Halbzeitrückstand einen Doppelschlag nach Wiederanpfiff kassiert, daher am Ende ein 1:5.
Torschütze: Franz Roggow.
Heimspielauftakt ist am Samstag um 14.00h am Königskinderweg gegen Hertha BSC, welches am 1.Spieltag gegen Niendorf 2:2 spielte.

Und auch die U17 passte nicht ganz rein, trotz guter Leistung musste man sich dem Nachbarn mit 1:3 geschlagen geben, Niclas Jessen traf nach 25 Minuten zum zwischenzeitlichen Ausgleich im Wolfgang-Meyer-Stadion zu Hagenbeck.
Nächsten Samstag ist auch hier der Heimspielauftakt, schon vor der U19 rückt um 11.00h RaBa Leipzig am Königskinderweg an. // Maik

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *