Verein am Wochenende 35/2019

Was ein Wochenende!
Beginnen wir mit den Blindenfußballern des FCSP.
Als Tabellenführer der Hauptrunde ging es am Samstag um 16.00h in Saarbrücken ins Endspiel um die Deutsche Meisterschaft gegen Blista Marburg.
Jonathan Tönsing brachte Braun-Weiß zwei Mal in Führung, Taime Kuttig konnte jeweils ausgleichen. Zwei Minuten vor Schluß bekam Marburg noch einen Strafstoß zugesprochen, dieser wurde allerdings verschossen – und so ging es nach dem 2:2 ins 6-Meter-Schießen um den Titel.
Sowas ist natürlich immer eine Lotterie – und diese endete nach zwei Fehlschüssen für uns und zwei Treffern für Marburg mit dem schlechteren Ende für Braun-Weiß.
Vizemeister – klingt aktuell sicher doof, wenn man die Hauptrunde souverän als Erster abschloss und im Finale zweimal führte – ist aber trotzdem ein großer Erfolg.
Auf ein Neues in der nächsten Saison!
Kleiner Trost: Jonathan Tönsing wurde Torschützenkönig und zusätzlich als bester Spieler der Saison ausgezeichnet. Stark!

Machen wir weiter mit dem Derby der 1.Frauen beim Walddörfer SV.
Nach der deutlichen Niederlage gegen den SV Henstedt-Ulzburg und dem Auswärtssieg bei Werder II konnte gegen den letztjährigen Vizemeister der zweite Saisonsieg eingefahren werden.
Zur Halbzeit stand die Partie noch torlos, nach dem Wechsel traf Braun-Weiß allerdings durch Annie Mcintosh Kingman (51.) und Ann-Sophie Greifenberg (68. & 82.) zum 3:0-Auswärtssieg.
Ist ja auch viel cleverer die Tore erst in Halbzeit zwei zu schießen, dann kann der Gegner nicht mehr so leicht zurückkommen…

Weiter geht es nächste Woche im Hamburger Pokal bei Voran Ohe, ehe am 15.9. um 13.00h Holstein Kiel zum nächsten Punktspiel an die Feldarena reist.

Die U23 hatte unter der Woche einen 0:3-Rückstand bei Drochtersen/Assel in ein 3:3 umgewandelt (haha, ja, da hatten wir uns über sowas noch gefreut…) und ging daher mit fünf Punkten aus sechs Spielen am Sonntag ins Duell mit dem punktgleichen SSV Jeddeloh II.
Zwar war man lt. Spielbericht der Vereinshomepage (inkl. Video) deutlich überlegen, der erlösende Treffer aber wollte nicht fallen und so endete die Partie torlos. Sechs Punkte aus sieben Spielen bedeuten aktuell Platz 14 in der 18er Liga.
Weiter geht es am kommenden Sonntag um 14.00h an der Adolf-Jäger-Kampfbahn gegen Altona 93, welches mit fünf Punkten nach acht Spielen zwar auch unten drin steht, aber schon mal deutlich mehr Gegenwehr zeigt als beim letzten Regionalliga-Besuch.

Die U19 hatte Ligapause und trat stattdessen im Pokal beim Halleschen FC an. Nominell Favorit, allerdings war die B-Jugend von Halle gerade in die Bundesliga aufgestiegen und wird daher sicher einige dieser Spieler jetzt auch in der U19 haben.
Und so wurde es dann auch ein enges Spiel, welches in der 68.Minute durch ein Tor von Leon Flach entschieden wurde.
Die 2.Runde ist noch nicht ausgelost, hoffen wir mal auf ein Heimspiel.

In der Liga geht es am kommenden Samstag um 11.00h am Königskinderweg weiter, Gegner ist dann der Chemnitzer FC, der mit vier Niederlagen zum Auftakt aktuell das Tabellenende ziert.

Die U17 stand nach drei Niederlagen zum Auftakt schon ziemlich unter Druck, zumal das Spiel am Mittwoch bei Werder Bremen nach Gewitter und Starkregen abgesagt worden war. Zu Gast war Carl-Zeiss Jena, welches am 1.Spieltag immerhin 3:1 gegen den HSV gewonnen hatte.
Und nach 13 Minuten stand bereits das Endergebnis im Spielbericht, denn nach den Toren von Velson Fazlija (7.Min, 4.Saisontreffer) und Bleron Ademi (9.) kam Jena in der 13.Minute durch Max Grimm noch zum Anschluss – mehr Tore fielen aber nicht mehr.
Mit drei Punkten fällt der Blick auf die Tabelle schon leichter, weiter geht es erst in zwei Wochen bei Hannover 96.

Die 5.Herren (Kreisliga 4) wollte nach dem 0:6 bei Cordi in der Vorwoche Wiedergutmachung betreiben und empfing am Sonntag um 14.00h TuS Hamburg an der Feldstraße.
Leider sind unsere embedded journalists noch unterwegs, aktuell liegt uns noch kein Spielbericht vor. Auf diesen zu warten dürfte sich allerdings lohnen, denn der Gast holte sich in der 64.Minute zunächst eine Gelb-Rote (64.) und dann noch eine Rote Karte (71.) ab – Braun-Weiß erzielte aber leider auch gegen neun Mann kein Tor und so endete die Partie torlos.
Wir gratulieren TuS Hamburg aber damit ganz herzlich zur Tabellenführung, denn mit vier Gelb-Roten(!) und vier Roten Karten(!!) aus sechs Spielen(!!!) lässt sich der “Sieg” in der Fair-Play-Wertung schon jetzt kaum noch nehmen.
In der richtigen Tabelle liegen unsere Jungs mit zehn Punkten aus fünf Spielen weiterhin gut im Rennen, weiter geht es am Samstag um 13.00h beim punktgleichen TSV Wandsetal II.

Nachtrag:
Auch die 6.Herren hat geliefert!

Handball

Auch in den Oberligen ging es wieder los und für den FCSP stand gleich ein “Doppler” in der Budapester Straße an, sowohl Männer als auch Frauen hatten am 1.Spieltag ein Heimspiel.
In der neuen Saison erstmals auch in der “Hölle Buda” kein “Backeverbot” mehr – welches zwar in erste Linie die Gegner freuen wird, da dies in den Oberligen die absolute Ausnahme und für alle eine riesige Umstellung war, wie ja aber auch die Spieler unserer 1.Männer im Podcast mal erzählten, war es auch bei uns immer durchaus versucht worden, dieses Verbot aufzuheben – und nun ist es endlich soweit.

Los ging es um 15.00h mit den 1.Männern, die mit 27:24 gegen den TV Fischbek gleich mal den ersten Sieg einfuhren!
Weiter geht es jetzt mit vier Auswärtsspielen in Folge, nächsten Samstag zunächst um 18.30h in Ellerbek.

Anschließend um 17.00h eröffneten die 1.Damen die Oberligasaison mit einem 33:31 gegen Alt-Duvenstedt.
Fazit: Auch ohne Backeverbot zwei Heimsiege und die altbekannte Heimstärke bei beiden Teams. Weiter so!
Hier geht es ebenfalls auswärts weiter, am Sonntag um 16.00h geht es zum Bredtstedter TSV.

// Maik

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, ob und wenn ja wie Du uns unterstützen kannst.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *