Lage am Millerntor – 10.August 2020

Und auf geht es in eine neue Woche, an deren Ende der FCSP ein Testspiel gegen Holstein Kiel bestreiten wird. Schauen wir mal, was uns bis dahin noch alles begegnen wird… immerhin gab es schon seit Donnerstag keine Neuverpflichtung mehr.
(Die Lage hat übrigens ein neues Titelbild: Vielen Dank an Philipp!)

FCSP News

Dank unseres inzwischen recht gut aufgestellten Netzwerks mit Fans anderer Vereine hatten wir Euch die Neuverpflichtungen im Kader ja schon ausführlich vorgestellt (Paqarada, Kyereh, Dittgen). Bei einem Spieler, der bisher in Europa hauptsächlich in der 4.polnischen Liga tätig war, hatten wir da doch ein paar Befürchtungen, die Serie könne reissen – und wahrscheinlich hätte uns niemand einen wirklichen Vorwurf gemacht. Doch Marvin vom Eintracht-Podcast hatte den Frankfurter Leihspieler tatsächlich auch in Polen weiter auf dem Zettel und so konnten wir ihn für ein Interview gewinnen und Rodrigo Zalazar am Freitag Nachmittag doch noch in gewohnter Ausführlichkeit vorstellen.

Leart Paqarada stellte sich jüngst auch in einem Pressegespräch vor, wo er u.a. auch erzählte, dass er als 9-jähriger vom SV Werder zu Bayer 04 Leverkusen wechselte, nachdem der Leverkusener Trainer seinen Vater angesprochen hatte und daraufhin die ganze Familie umzog. Wenn da nicht noch entscheidende weitere Informationen weggelassen wurden, zumindest ein erstaunlicher Vorgang.
Aber er wurde auch bei transfermarkt.de interviewt, wo er diesen Wechsel sehr ähnlich beschreibt – spannend, vielleicht kriegen wir ihn ja mal in die Monatssendung.

Besagtes Pressegespräch gab es auch schon mit Keeper Dennis Smarsch.
Zwei Dinge fallen beim Lesen auf: Zunächst einmal hat er ähnliche Vollstreckerqualitäten wie Philipp Tschauner und hat schon mal ein 2:2 in der Nachspielzeit erzielt.
Und: Marvin Knoll wird hier (nicht zum ersten Mal) als integrative Person erwähnt. Wäre ja auch schön, wenn er die Rolle als Führungsspieler jetzt auch wieder selbstbewusst annimmt und sich selbst aus dem Tal befreit, welches die letzte Saison wohl für ihn war.

Jan-Philipp Kalla ist gestern als neuer Markenbotschafter der FCSP Rabauken vorgestellt worden.
Mal schauen, wie das dann genau ausgefüllt werden kann; schön auf jeden Fall, dass Schnecke im Verein gehalten wurde.

Und auch, wenn wir uns Transfergerüchte normalerweise nicht kümmern, die folgende Geschichte ist einfach zu amüsant: Marcelo Bielsa, Trainer von Premier League Aufsteiger Leeds United, wurde kürzlich fotografiert, wie er über einigen Statsbomb Scouting-Berichten saß – und mit entsprechender Auflösung des Bildes konnte dann erkannt werden, dass er einen Bericht von Finn-Ole Becker las.

Werbung

Gut, die Aufregung, die dann auf den üblichen Portalen darum gemacht wurde, teilen wir natürlich nicht. Zum einen gehört jeder Trainer in den Topligen, der KEINEN Scoutingbericht von #FOB20 vor sich liegen hat ohnehin entlassen (der hier ist z.B. aus Januar), zum anderen ist die von uns persönlich im Vertrag fest verankerte Ablösesumme von 1,910 Milliarden Euro selbst für Leeds zu hoch.

Fanszene News

Am Samstag gab es endlich mal wieder sowas wie “Auswärtsfahrtfeeling” mit dem Fanladen. “Sowas wie”, weil es gar nicht aus Hamburg raus ging und auch gar kein Fußballspiel das Ziel war.
Der Fanladen hatte nämlich gleich zwei Touren der Hafengruppe Hamburg gebucht, die Alternative Hafenrundfahrten anbietet. Die erste Gruppe startete um 14.00h, die Zweite um 16.00h und es war ein klein bisschen wie “nach Hause kommen”, als sich zwischen Baumwall und Landungsbrücken langsam immer mehr bekannte Gesichter einfanden.
“Nach Hause kommen” ist hier bitte umso mehr in Anführungsstrichen zu verstehen, da das Thema “Hoffnung Hafen – Migration und Rassismus” war. Viele interessante Infos über die Geschichte des Hafens, die vielleicht bei ein paar Grad weniger sogar auf noch bessere Aufnahmefähigkeit getroffen wären. Schön zu sehen jedenfalls, wie diszipliniert die Maskenpflicht von allen Gästen während der kompletten Zeit eingehalten wurde.
Von wegen, Problemfans…
Wer mehr darüber erfahren oder selbst eine der lohnenswerten angebotenen Touren buchen möchte, findet hier alle Infos.

Und dann noch ein paar Blog-Verlinkungen:
Der Magische FC hat sich auch ausführlich mit der DFL-Versammlung letzte Woche beschäftigt, bei Kleiner Tod und im Übersteiger könnt Ihr hingegen nochmal einen generellen Überblick über den Kader und einiges mehr bekommen, beim ÜS gibt es außerdem ein lesenswertes Tansania-Tagebuch. Und der Athens South End Scum beschäftigt sich auch mit dem Kaderumbruch.

Über Instagram erreichte uns die Bitte, doch mal auf die Seite für FCSP-Fans in Ungarn hinzuweisen. Wer hingegen lieber auf Facebook folgt, kann das ebenfalls tun.

Verein am Wochenende

Die geplante Auswärtsfahrt mit den 1.Frauen zum Rostocker FC musste dann wohl für viele aufgrund der Corona-Auflagen von Mecklenburg-Vorpommern entfallen, gespielt wurde aber natürlich trotzdem. Die Gastgeberinnen waren letzte Saison zum Zeitpunkt des Abbruchs Tabellenführer in der Oberliga und sind als solche in die Regionalliga Nordost aufgestiegen, spielen also parallel zu unserem Team – und generell ist der RFC ein sehr sympathischer Verein.
Die RL Nordost startet auch schon Anfang September in die Saison, dementsprechend ist die Vorbereitung vielleicht auch schon etwas weiter fortgeschritten – jedenfalls gewann der RFC das Spiel mit 2:1 (1:1), Ilijana Klajic erzielte nach einer knappen halben Stunden den zwischenzeitlichen Ausgleich für Braun-Weiß, der Siegtreffer für Rostock fiel kurz vor Schluss.

Deutsche U18-Meisterschaft im Beachvolleyball… mit was man sich in Fußballfreien Zeiten alles so beschäftigt, faszinierend. Jedenfalls hatte der Verein vergangene Woche darauf hingewiesen, dass diese stattfinden und so schauen wir uns das mal an.
Einschub: Mich (Maik) faszinieren ja Wettbewerbsmodi… aber… aber… wer ganz viel Langeweile hat schaue bitte mal vor dem Weiterlesen auf diese Durchführungsbestimmungen (pdf) und erkläre mir den Modus aus Anlage 4. Es gibt zig 4er-Gruppen, aus denen dann nach je zwei Spielen sich irgendwie eine weitere Setzliste ergibt. Wären da drei Spiele in einer 4er-Gruppe nicht sinnvoller?

Werbung

Aber okay, mir wurde dann auf Twitter geholfen:

Mit Louisa Sylla und Geeske Camp schickte der FCSP zwei sehr junge Spielerinnen ins Feld, die dann in dieser Gruppenphase eine 2:0-Niederlage und einen 2:0-Sieg einsammelten – dank des Tweets von Thomas verstehe ich dann auch Platz 3.
Wenn ich das soweit richtig verstanden habe, waren sie vor dem Turnier an 28 gesetzt (von 32) und trafen in der Zwischenrunde dann auf das Team von Platz 27 – welches mit 2:0 besiegt werden konnte.
Dann kam aber gegen die Setznummer 16 eine 2:0-Niederlage und gegen das Team von Platz 19 eine 2:1-Niederlage. Am Ende steht damit wohl ein (mehrfach geteilter) Platz 13, was in Anbetracht des Alters ein ziemlicher Erfolg sein dürfte.
Im Wettbewerb der Jungs war mit Malte Höppner und Moritz Camp (Setzliste 31) (Moritz ist übrigens der Bruder von oben erwähnter Geeske) ebenfalls ein reines FCSP-Team am Start, der zweite Hamburger Vertreter war das Team von Tim Sevecke (FCSP) und Rasmus Böhme (Halstenbeker TS), gesetzt an 14.
Camp/Höppner (31) mussten sich der Nr.2 glatt geschlagen geben, besiegten aber die 18 mit 2:1 und wurden so ebenfalls Dritte. In der Zwischenrunde besiegten sie die Nr.17, gegen die Nr.5 und im späteren Platzierungsspiel gegen die 29 gab es dann aber Niederlagen, so dass auch hier Platz 13 steht.
Für Böhme/Sevecke (14) verlief es unglücklicher, beide Gruppenspiele (gegen 19 und 30) gingen mit 1:2 Sätzen verloren und so stand Platz 4 in der Gruppe fest. In den Platzierungsspielen gab es ein 0:2 gegen Nr. 8 und ein 2:1 gegen Nr. 22.

Gut… Tabellen und wirre Modi muss ich mir für die Pipes & Drums Abteilung zum Glück nicht anschauen, immerhin gab es aber auf der Vereinshomepage einen kleinen Bericht darüber, dass man sich am Wochenende beim “British Flair”-Event in Klein-Flottbek zeigen werde, u.a. auch wieder mit Sammeln von Geld für den guten Zweck. Ist jetzt zu spät, wenn Ihr dies liest, aber zumindest konnten wir hier mal vermelden, dass es die Abteilung überhaupt gibt.

Döntjes

Tag der Amateure / Verbandspokal
Der Tag der Amateure am 22.August nimmt langsam Formen an.
Während das Rennen im Saarland (und damit der Gegner des FCSP) erst am kommenden Wochenende mit den Viertelfinals startet, ging es in Hamburg schon jetzt los, am Samstag mit TSV Sasel – Barmbek-Uhlenhorst, und dank der ehrenamtlichen Tätigkeit von Michael für BU durfte er dann auch beim Spiel sein und kann berichten:

Das erste Fußballspiel im Hamburger Amateur-Fußball seit fünf Monaten: Ein vorher angekündigtes und dann vor Ort streng durchgeführtes Hygiene-Konzept des TSV Sasel machte das Viertelfinale im Hamburger Pokal zwischen dem TSV Sasel und Barmbek-Uhlenhorst möglich. Es gab nur 236 Zuschauer*innen (davon ca. 24 aus Barmbek, von denen einer ich sein durfte), die ausschließlich im Vorverkauf gegen Hinterlegung von Name und Adressdaten eine Karte erwerben konnten. Vor Ort war alles perfekt organisiert: Überall Klebestreifen auf dem Boden, um an die Abstände zu erinnern, Desinfektion der Hände direkt am Eingang, abhaken des Namens auf einer Liste nach Vorlage der Karte und bis zum fest zugewiesenen Platz Maskenpflicht – am Platz dann ohne Maske.
Ein wirklich toller Service bei den Temperaturen: Ehrenamtliche Mitarbeiter*innen des TSV brachten regelmäßig und kostenlos Mineralwasser an die jeweiligen Plätze, damit man diesen nicht verlassen musste. Dass das Spiel nach so langer Zeit des Fußballentzuges dann auch noch mit Verlängerung (1-1) und durch Elfmeterschießen (Endergebnis 5-2 für Sasel) entschieden wurde, war dann ein spannender Rahmen dieses außergewöhnlichen Fußballspiels.

Die weiteren Teilnehmer im Halbfinale sind die Regionalligisten Eintracht Norderstedt (1:0 bei RL-Aufsteiger Teutonia) und Altona 93 (4:0 bei ASV Hamburg) und Oberligist SV Rugenbergen (4:2 bei Halstenbek-Rellingen).
Am kommenden Wochenende kommt es also zu folgenden Partien, genaue Terminierung und Erlaubnis von Zuschauer*innen stehen noch aus:
Eintracht Norderstedt – Altona 93 // SV Rugenbergen – TSV Sasel

Werbung

Für die U19 des FCSP geht es am Mittwoch um 18.30h bei Oberliga-Spitzenreiter Concordia um den Einzug ins Viertelfinale. Im Falle des Weiterkommens würde es dann schon am Wochenende beim TuS Osdorf weitergehen, in einem eventuellen Halbfinale eine Woche später könnte es dann ein Heimspiel gegen den HSV geben.

Keita-Ruel bei WDR-Talkshow
Daniel Keita-Ruel (bis letzte Saison in Fürth (u.a. Doppeltorschütze am Millerntor bei unserem verpatzten Heimauftakt letzte Saison) nun bei Sandhausen) war letzten Freitag beim ‘Kölner Treff’ im WDR zu Gast. Und das war ein ziemlich spannendes Gespräch. Das lag zum einen an Keita-Ruel selbst, der rhetorisch für Fußballer vergleichsweise viel zu bieten hatte. Aber es lag natürlich am meisten an der Vita von Keita-Ruel: Hochtalentierter Nachwuchskicker bei Gladbach, nen Haufen zwielichtige Freunde, mehrere Raubüberfälle mit Körperverletzung. Bevor die Karriere von ihm so richtig losging, schien sie für ihn beendet, da er im Knast saß. Darüber hat er ein Buch geschrieben, aber eben auch die Kurzform letzten Freitag erzählt und das war beeindruckend.

Sportschau Doku über das Elfmeterschießen
Das Elfmeterschießen, wie wir es heute kennen, ist aus dem Fußball eigentlich nicht mehr wegzudenken. Klar, es gibt immer mal wieder Ideen, dieses durch ein Penaltyschießen oder ähnliches zu ersetzen, aber unstrittig dürfte sein, dass es deutlich besser ist, als der Münzwurf oder ein Losentscheid.
Aber genau das gab es bis 1970, ehe der Schiedsrichter Karl Wald in Hessen mit der Erfindung des Elfmeterschießens eine Alternative erfand, die dann ab 1976 auch international eingesetzt wurde.
Die Sportschau dokumentiert diese Geschichte sehr sehenswert in gut 45 Minuten.

Zuschauer*innen in den Bundesligen
Die Lage der Nation ist ein sehr empfehlenswerter wöchentlicher Podcast, in dem Philip Banse und Ulf Buermeyer die politischen Zusammenhänge (nicht nur) in Deutschland zusammensammeln und besprechen.
In der aktuellen Folge (199) vom Freitag war u.a. Prof.Dr. Karl Lauterbach zu Gast (Kapitel 6), und ab 51m25s geht es dabei auch um die Zulassung von Zuschauer*innen bei Bundesligaspielen.
(Kurzform: Lauterbach ist nicht dafür.)

Wer lieber liest statt zu hören: RBB24 mit einem Bericht aus Berliner Sicht, namentlich zwei bekannten Stimmen vom Textilvergehen

Champions League
Mehr oder weniger unbemerkt von der Öffentlichkeit haben Europa und Champions League den Spielbetrieb der letzten Saison wieder aufgenommen. Modus ist jetzt erst mal egal, wen es interessiert der/die wird ihn kennen.
Spannend könnte werden, dass es jetzt zwei positive Corona-Tests bei Atletico Madrid gab. Die betroffenen Personen seien jetzt in häuslicher Isolation, der restliche Kader… spielt dann Donnerstag gegen RaBa Leipzig.

Werbung

Stop Making Stupid People Famous

Thomas B., angeblicher Mikrobiologe
(Bei Gelegenheit müssen wir die bisherigen Nominierten hier mal zusammen sammeln.)

In diesen Sinne: Bleibt gesund!
// Tim & Maik

MillernTon auf Twitter //
MillernTon auf YouTube //
MillernTon auf Facebook //
MillernTon auf Instagram //

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.