Lage am Millerntor – 21.August 2020

Spieltag! Heute! 13.00h! Millerntor! FCSP – Aarhus GF!
Seid Ihr auch schon so aufgeregt?!

*leise seufzend ab*

FCSP News

Ja, heute rollt am Millerntor erstmals offiziell in der Saison 2020/21 ein Ball.
Zu Gast ist Aarhus GF, letzte Saison hinter Midtjylland und dem FC Kopenhagen Dritter der Dänischen Superliga und (nach einem Entscheidungsspiel gegen irgendjemanden, der in einem wirren Modus aus Fairplay-Wertung der letzten acht Jahre geteilt durch die Postleitzahl, in einem Ausscheidungsrennen per Sackhüpfen und einer Partie Schachboxen und anschließendem Münzwurf ermittelt wurde) Teilnehmer an der 1.Quali-Runde der Europa-League (fragt nicht…). Gegner ist dort kommenden Donnerstag der FC Honka Espoo aus Finnland.
Wir bauen hier also nur schon mal vor, falls das heute sportlich kein 8:2 für uns wird.
Abseits des sportlichen wurde Aarhus zuletzt u.a. deswegen bekannt, weil sie auf diese “lustige” Idee mit den virtuell zugeschalteten Fans kamen. Die wird es heute am Millerntor aber zum Glück nicht geben, auch keinen Livestream – aber das AFM-Radio wird (wahrscheinlich) am Start sein!
Wer zur Vorbereitung die Dänisch-Kenntnisse aufpolieren will, kann dies im Vorbericht der Vereinshomepage von Aarhus tun.

Die Liste der Verletzten oder zumindest Angeschlagenen ist leider inzwischen auch wieder etwas länger: Mit Ryō Miyaichi, Christopher Buchtmann, Borys Tashchy und Finn Ole Becker werden vier Spieler das Testspiel aufgrund verschiedener Blessuren sicher verpassen bzw. arbeiteten gestern individuell, was einen Einsatz sehr unwahrscheinlich macht. Außerdem vermeldete der FCSP dann auch noch muskuläre Probleme bei Kevin Lankford. Es ist somit unklar, ob er heute spielen kann. Erfreulich hingegen, dass Leart Paqarada, Daniel Buballa und Luca Zander das gestrige Training komplett absolvierten.

Dienstag geht es bekanntlich ins Trainingslager Richtung Südwesten, wenn auch nur ein paar Kilometer. Abgemacht war bisher ein Testspiel gegen Werder nächste Woche Samstag, gestern kam dann noch ein Spiel gegen Meppen am 2.9. zum Abschluss des Trainingslagers hinzu – beide selbstverständlich auch unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Werbung

Apropos: Ebenfalls unter Ausschluss der Öffentlichkeit wird leider das Halbfinale des Hamburger Pokals der U19 stattfinden. Anstoss ist morgen um 11.00h und es wird dann sicher zeitnah ein Endergebnis über die Kanäle des Vereins geben.

Fanszene News

Anm. Tim: Maik, wir MÜSSEN hier irgendwie unterbringen, dass Max & Annette eine Wohnung gefunden haben! Bessere und vor allem wichtigere News gibt es heute nicht!

Döntjes

Zuschauer*innen in England – Brighton mit ersten Infos
Der Start in der Premier League ist für den 12.September vorgesehen. Wir geben gerne zu, zur Zeit ab und an auch auf der Homepage von Brighton Hove & Albion vorbeizuschauen, weil da ja immer noch zwei Spieler rumlaufen, die letzte Saison das Braun-Weiße Trikot trugen und deren Zukunft noch ungeklärt ist.
Und bei der Gelegenheit sind wir dann über zwei Artikel zum Thema “Wer darf denn wann und wie ins Stadion” gestolpert, die den hiesigen Diskussionen natürlich sehr gleichen.

Zunächst einmal konnten wir hier lesen, dass es ein Zoom-Meeting der Club-Offiziellen mit interessierten Dauerkarteninhaber*innen gab, an dem immerhin 1.000 Haushalte (bei 23.000 Tickets) teilnahmen und diese dann Fragen beantwortet bekamen. Klingt nach viel technischem Aufwand und einigen möglichen Fallstricken, vielleicht aber ja auch mal eine Idee für den FCSP – zumindest wenn es denn auch detailliertere Planungsergebnisse gibt.
Im Verlauf des Abends wurden dann mehrere Entscheidungen mitgeteilt, u.a.:

  • neues Losverfahren unter den Dauerkarten zu jedem Spiel (davon ausgehend, dass weniger als 23.000 Menschen pro Spiel zugelassen sein werden)
  • Loyalty Points (normalerweise wichtig für Auswärtstickets) werden eingefroren und nicht als Basis für die Heimspiele herangezogen
  • man kann sich für das Losverfahren in Gruppen zusammenschließen
  • man kann sich für einzelne Spiele aus der Verlosung nehmen
  • Auch ein “opt-out” für die gesamte Saison ist möglich, ohne die Season Ticket-Rechte zu verlieren

Am Tag drauf gab es dann einen Folgetext, quasi mit dem Hygienekonzept für Fans. Noch nicht vollständig und nur unter Vorbehalt, aber schon mit einigen Infos. Die “Track and Trace”-App (das britische Pendant zur Corona-App hierzulande) soll genutzt werden, alle Tickets sind personalisiert und das komplette Stadion funktioniert Bargeldlos. Noch keine Infos gibt es zu einer eventuellen Maskenpflicht, hier verweist man natürlich auf die gesetzlichen Regelungen.

Die TV-Gelder und ihre Verteilung
Man kennt das Gejammer ja:
“Ach, wir sind ja so solidarisch und so viel netter als wir seien müssten, wir hacken uns zum Wohle der anderen quasi beide Beine ab und deswegen hängen wir in Europa so hinterher! Wenn wir auch noch das dritte Bein abhacken, dann kommen wir nicht mal mehr über die Quali-Runde hinaus!”
(K.H.R., vielleicht etwas überparaphrasiert von uns).

Gestern wurden jetzt die Zahlen veröffentlicht, was die UEFA so an CL-Millionen raus haut – und der FC Bayern bekommt für die gerade auslaufende Saison etwa 120 Millionen Euro.
Das diese Summen aus den Europapokal-Wettbewerben (und in der Dimension fast vergleichbar auch aus der internationalen Vermarktung) von den großen Clubs bei jener “Wir sind so solidarisch!”-Diskussion gerne komplett vergessen werden, schrieben wir schon (gerne nochmal lesen, man vergisst sowas ja immer schnell).
(Und dabei haben wir noch kein Wort darüber verloren, von wem die beiden Finalteilnehmer (in unterschiedlicher Größenordnung) unterstützt werden. [“Die Katar Connection” – Deutschlandfunk])

Im Sinne der “Reformen jetzt!”-Diskussion mag man anfangs die Hoffnung gehabt haben, es könne sich vielleicht etwas ändern – bei den meisten dürfte diese zarte Hoffnung aber längst wieder der Realität gewichen sein.
Der FSV Mainz 05 treibt diese Diskussion jetzt weiter. Die Idee als solche (Gleiches Geld für alle oder zumindest eine “gleichere” Verteilung) ist natürlich nicht neu, es ist aber wichtig sie immer wieder und gerade jetzt auch wieder selbstbewusst zu formulieren. (Deutschlandfunk)
Es sei daran erinnert, dass die DFL ein Zusammenschluss der 36 Vereine aus Liga 1 & 2 ist – wenn man persönliche Befindlichkeiten mal über Bord werfen könnte, sollte eine gerechtere Verteilung kein großes Problem sein.

UEFA und FIFA liegen im Clinch – sichtbar an den Schiedsrichter-Trikots
Wäääh? Was ist das denn für ein Blödsinn, mögt Ihr denken?
Okay, zugegeben, es klingt bescheuert. Insbesondere, weil wir einfach mal davon ausgehen, dass die Allermeisten von Euch ungefähr die gleiche Anzahl an Minuten von den aktuell stattfindenden Europapokalturnieren gesehen habt wie wir: eine Zahl kleiner als eins.
Solltet Ihr aber doch mal eingeschaltet oder Fotos gesehen haben, so seid Ihr vielleicht darüber gestolpert, dass auf der Brusttasche der Schiris nicht mehr das FIFA-Logo prangt, sondern “UEFA Match Official”.
Haha, Spaß, wird den meisten trotzdem nicht aufgefallen sein, wohl aber Chaled Nahar von der Sportschau – und der hat jetzt mal versucht aufzudröseln, was denn die Story hinter diesem Nebenaspekt sein könnte.

Umgang mit Druck im Leistungssport
Wir verlassen den Fußball (wenngleich das Thema auch dort ein großes ist): Jackie Baumann, Kader-Athletin im deutschen Leichtathletik-Verband in der Disziplin 400Meter-Hürden (Tochter von Olympiasiger Dieter Baumann) hat überraschend mit nur 24 Jahren ihre Karrieree beendet. Der Grund: Die nicht mehr auszuhaltende mentale Belastung. Dies erklärt sie im Gespräch im Deutschlandfunk und ihre Ausführungen lassen nur erahnen, welche Belastung diese Frau durchgemacht haben muss. Bei ihren Ausführungen werden auch recht deutlich Parallelen zu Per Mertesacker aufgezeigt, der nach Karriereende ebenfalls von unmenschlichen Druck-Situationen berichtete.
Zu dem Thema hat der Deutschlandfunk dann auch das immer sonntags erscheinende Sportgespräch geführt. Die Gäste sind verschiedene Sportler*innen, die von eigenen Erfahrungen und ihrem Umgang mit Druck im Leistungssport berichten. Wir möchten Euch diese Folge sehr ans Herz legen.

(Nachtrag, 8.30h) #GPdlVSC
Der Grand Prix geht in die letzte Woche der regionalen Vorentscheide, gestern kam der 1.FC Kaiserslautern bei “Der Betze Brennt” hinzu und heute veröffentlichte der MagischeFC dann die Regularien für den FCSP. Mit Viertelfinale und Abstimmung auf diversen Kanälen, ab heute! We like <3

Bleibt gesund!
// Tim & Maik

MillernTon auf Twitter //
MillernTon auf YouTube //
MillernTon auf Facebook //
MillernTon auf Instagram //

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.