Lage am Millerntor – 09.März 2021

Lage am Millerntor – 09.März 2021

Ein bisschen Rückblick auf gestern, ein bisschen Blick in die Welt – der Dienstag, traditionell eher ruhig. Trainingsfrei war auch noch, morgen gibt es dann sicher wieder mehr zu berichten.

FCSP News

Rückblick Karlsruhe

Ich schrieb ja gestern schon: Das Spiel wird keine bleibenden Erinnerungen erzeugen. Einziger Nachtrag an Berichten ist daher der Text vom FCSP South End Scum.
Gestern war trainingsfrei, heute beginnt dann die Vorbereitung auf das Heimspiel gegen den SC Paderborn. Solltet Ihr Eure Wochenendplanung noch in irgendeiner Art und Weise vom Profifußball abhängig machen: Entspannt Euch, wir spielen schon wieder am Montag.

Lage der Liga

Der Vizestadtmeister war gestern Abend im Einsatz und konnte immerhin mit einem 1:1 gegen Holstein Kiel zurück auf den 3.Platz springen.

Leihspieler Watch

Ebenfalls ins Aufstiegsrennen wieder eingreifen, wenn auch eine Liga tiefer, wollte Türkgücü München mit Yiyoung Park. Das klappte allerdings nicht, stattdessen gewann der FC Ingolstadt mit 2:1 und zog am FC Hansa Rostock wieder vorbei auf Platz 2.
Park spielte bis zur 84.Minute auf der Außenverteidigerposition, ehe er dann für den (vergeblichen) Endspurt nochmal gegen einen Angreifer ausgetauscht wurde. Bei jetzt acht Punkten Rückstand, dürfte der Traum vom Aufstieg für den Aufsteiger wohl ausgeträumt sein.

Fanszene News

Buchrezension: 30 Jahre Fanladen

Ihr habt das hoffentlich alle schon bestellt oder es für die Neuanschaffung vorgemerkt, sobald der Fanladen seine Türen wieder öffnen darf. Falls nicht, hab ich hier aufgeschrieben, warum Ihr das doch tun solltet.

Internationaler Feministischer Kampftag

Es gab sehr viele Veröffentlichungen und Aktionen gestern, auch viele Vereine der DFL haben sich beteiligt.
Der FCSP veröffentlichte u.a. ein Interview mit Stephanie Gonçalves Norberto, der pädagogischen Leiterin des Nachwuchsleistungszentrums, die auch über die von ihr gegründete Plattform “The League” sprach, auf der sie Menschen aus der Sportbranche vernetzen will, um u.a. den Anteil an Frauen in Führungspositionen im Fußball zu erhöhen.

Werbung

Das 1910-Museum hatte hingegen gestern Abend zu einem Talk geladen, bei dem Britta moderierte und mit Nico, Hagar, Barbara und Inga vier aktuelle und ehemalige Spielerinnen des FCSP zu Gast hatte.
Thema des Abends: “Frauenfußball gibt es nicht – es gibt nur Frauen die Fußball spielen.” Mit Hagar, Barbara und Nico waren waren drei der Spielerinnen dabei, die quasi die Grundlagen der heutigen Frauen- und Mädchenabteilung des FCSP erstritten haben. Inga war ja auch schon zwei Mal bei uns in der Monatssendung zu Gast und Kapitänin des Teams, welches in die Regionalliga aufstieg und spielt heute noch in der Zweiten.
Etwa 120 Accounts hatten sich eingewählt, es ging von den historischen Anfängen der Abteilung beim FCSP über den aktuellen Stand bis in die Betrachtung der fehlenden Professionalität bei den heutigen Topteams der Bundesliga. Den Talk könnt Ihr hier nachschauen. Leider gab es mittendrin und zum Ende hin ein paar Tonprobleme.

Döntjes

Profifußball in Pandemiezeiten – Finanzen am Abgrund

Ja, da muss man kein Prophet sein, um zu erkennen, das es den Vereinen / AGs / Sonstigen Konstrukten aktuell nicht so richtig gut gut.
Die DFL wird heute dazu einen Wirtschaftsreport veröffentlichen, Tim sprach zu diesem Thema mit Prof. Dr. Henning Zülch, Wirtschaftswissenschaftler und Experte auf diesem Gebiet.

Boycott Qatar

Es gab jüngst in Norwegen die Forderung von Fanszenen und Vereinen an den norwegischen Verband, die WM 2022 in Katar zu boykottieren, u.a. auch vom Vorzeigeverein Rosenborg. Der Verband lehnt dies bisher ab, im März beginnt für Norwegen die WM-Qualifikation.
Für Deutschland kommt eine ähnliche Forderung jetzt von ProFans. Die Argumente sind nicht neu, wurden bisher aber eben noch nicht so offiziell auf die Reise geschickt.

Zum Thema passend: Katar nimmt ja als Gast an der WM-Qualifikation der UEFA teil (fragt nicht…). Aufgrund der Pandemie haben Irland und Katar jetzt das Heimrecht ihrer beiden Spielen getauscht. Nein, die Teams der UEFA müssen nicht nach Katar reisen, das katarische Team hat jeweils eine Spielstätte in Europa ausgewählt. Für das Spiel gegen Irland ist es Debrecen (Ungarn), und man hat das Heimrecht jetzt u.a. deshalb getauscht, um dann beim Rückspiel in Dublin im Oktober vielleicht wieder Fans im Stadion zu haben. Sicher ein Schlag ins Gesicht der vielen katarischen Fans in Ungarn…

“Tragt Euer Corona zu Wismut Aue!”

Ja, die Erzgebirger. Mögen viele Fans dort auch noch zu den sympathischeren Zeitgenossen aus der Gegend zählen, so ist Vereins-Boss Leonhardt bekanntlich eher grenzwertig.
Vor ein paar Wochen gab es schon das “Schneeräumer-Gate”, als plötzlich viele Fans im Stadion den Verein anfeuerten und man später betonte, die seien ja nur da gewesen, um Schnee zu schippen.
Beim Spiel gegen Hannover am Wochenende soll es nun, anlässlich des 500. Zweitligaspiels des Vereins, erneut zu Fans im Stadion gekommen sein, die noch dazu die Hygienevorgaben nicht einhielten. Ich bin sehr gespannt, was die denn da jetzt freiräumen mussten. (Kicker)

Champions League – Neuer Modus schon ab 2024?

In Zeiten des sportlichen Aufschwungs, wo der Verein ja aktuell auch Europapokaltickets anbietet, können wir das Thema natürlich nicht ignorieren. Und ich sag mal so: Alle bekloppt!
Laut eines Berichts des sehr geschätzten Chaled Nahar bei der Sportschau plant die UEFA folgendes ab 2024:

Werbung
  • 36 statt 32 Teams
  • Es gibt “Rettungsplätze” für Vereine, die in der 10-Jahreswertung der UEFA vorne liegen, aktuell in der Liga aber schwächeln. Verpassen dieses Jahr bspw. Arsenal und der BVB die Qualifikation über die Liga, wären sie im neuen Format trotzdem dabei.
  • Es gibt acht oder zehn Vorrundenspiele pro Team, Spielplan gemäß Setzliste
  • Eine Gesamttabelle aller Teams, keine Gruppen mehr(ein bisschen wie im US-Sport)
  • die ersten Acht sind im Achtelfinale, die nächsten 16 spielen in einer PlayOff-Runde die anderen Acht Teilnehmer aus

Was noch nicht im Papier steht, aber dann wahrscheinlich noch rein kommt: Sollten der FC Bayern, Barcelona, Real, PSG, AC Milan, Juve, Manchester United und Manchester City vor dem Viertelfinale ausscheiden, greift die “Save our Teams”-Sonderregel und eventuell sportlich qualifizierte Teams verzichten freiwillig zugunsten dieser Helden aus der Vergangenheit.
Ja, ganz fantastisch…

Bleibt gesund!
// Maik

MillernTon auf Twitter //
MillernTon auf YouTube //
MillernTon auf Facebook //
MillernTon auf Instagram //

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.

4 thoughts on “Lage am Millerntor – 09.März 2021

  1. Maik, Du hast heute Morgen echt einen Kasper gefuttert. Herrliche Bonmots (Katari-Fans und freiwilliger Verzicht)
    You made my day

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *