Lage am Millerntor – 16.März 2021

Lage am Millerntor – 16.März 2021

Niederlage, die.
Ungewohnte Form des Spielausgangs, in Braun-Weißen Gefilden nicht mehr gesehen seit einem Donnerstag im Januar. Fühlt sich doof an, ist es auch – und gilt sicher trotzdem aktuell als “First World Problem”. Zurecht.

FCSP News

0:2 gegen den SC Paderborn

Ja, wir müssen jetzt alle ganz stark sein: Mein Plan, übernächstes Jahr als erstes Team aus Deutschland diese Europa Conference League zu gewinnen und in den beiden folgenden Jahren mit Europa League, DFB-Pokal, Meisterschaft, Champions League, Supercup (national & international) und Weltpokal das Vereinsmuseum zum Einrichten eines Trophäenraumes zu zwingen, muss leicht angepasst werden.
Das Gute: Da der Aufstieg nächste Saison ja aber ein Selbstläufer sein dürfte, können wir uns voll und ganz auf den Pokal konzentrieren und dann eben obige Liste zunächst mit dem DFB-Pokal und danach mit der Europa League beginnen. Oder so…
Ich hab das Spiel nicht gesehen sondern nur am AFM-Radio gehört und mir heute morgen die Highlights im Vereins-TV angesehen, erwartet also keinen Spielbericht von mir, der folgt im Verlauf des Vormittags von Tim.
(Ergänzung: Jetzt ist er da.)
Und überhaupt: Sonntag in Osnabrück wird alles besser, der Schuldige ist bereits von unserer 4.Herren ausgemacht worden: (Twitter)

Bis dahin:
Spielbericht Vereinshomepage
Stimmen zum Spiel

Kein Platz für Rassismus

Es war ein starkes Zeichen, welches der FC St.Pauli gestern zum Beginn der internationalen Woche gegen Rassismus zeigte. Die Trikots waren in Absprache mit Trikotsponsor Congstar verändert wurden, das Wort RASSISMUS prangte in dicken Buchstaben auf der Brust, durchgestrichen mit einem roten Balken, auf dem “KEIN PLATZ FÜR” stand. Allerdings ist dies nur ein Teil der Kampagne, denn der Verein wird in den “kommenden Wochen und Monaten Menschen und Institutionen supporten, die sich gegen Rassismus in unserer Gesellschaft einsetzen, den Mund aufmachen, dagegenhalten und Haltung zeigen. Gleichzeitig möchten der FC St. Pauli und congstar von Rassismus Betroffenen eine Stimme geben.” (Alle Infos: fcstpauli.com)
Den Auftakt dazu macht morgen die Amadeu-Antonio-Stiftung. der Verein gibt seine Reichweite an Stiftungen und Menschen ab, die über ihre Erfahrungen und Einschätzungen mit Rassismus, Diskriminierung und Ausgrenzung berichten werden. Außerdem können sich Künstler:innen daran beteiligen, die Werbeflächen an der Außenfassade des Millerntors neu zu gestalten (Viva con Agua, Bewerbung bis 28.3.).
Die Trikots von gestern werden demnächst versteigert.
Schön, dass der Verein hier deutlich über simple Symbolik hinausgeht und das alles in eine komplette und langfristigere Kampagne einbindet.

Erstattungskaufhaus geöffnet / Dauerkarten-Erstattung möglich

Gestern im Verlauf des Tages wurden die Ersten unruhig, am Nachmittag kam dann aber doch die e-Mail mit dem Gutscheincode oder die Info, dass man jetzt sein Restguthaben der Dauerkarte wahlweise spenden und/oder sich auszahlen lassen kann.
Das Kaufhaus ist für alle Dauer-/Jahreskarteninhaber:innen zugänglich, wer also das komplette Geld auszahlen oder spenden will (oder die Frist verpasst hat) kann dort trotzdem einkaufen, so man denn will.
Außerdem sind jetzt auch die Tickets zur Erstattung oder Spende freigeschaltet, was gerne zeitnah genutzt werden sollte, um dem Verein Planungssicherheit zu geben. Völlig unabhängig davon, ob Ihr das Geld zurück haben wollt oder anteilig oder komplett spendet – wichtig ist, dass Ihr die Entscheidung zeitnah dem Verein mitteilt.

Döntjes

Corona Update

Der HSV hat die gestrige Trainingseinheit am Nachmittag ausfallen lassen, da es vormittags einen Corona-Verdachtsfall gegeben hat. Dieser wurde beim “Drive-In-Test” festgestellt, also bevor sich das Team erneut treffen konnte. Alles Weitere wird dann heute nach den Ergebnissen der PCR-Tests entschieden, wir wünschen alles Gute.

Werbung

Wenn es bisher um “alle bekloppt” und Profifußball ging, so sprach ich in aller Regel über den Fußball, der von Männern gespielt wird. Bei den Frauen trat, vielleicht auch aufgrund der geringeren Öffentlichkeit, zumindest weniger Blödsinn ans Tageslicht. Ganz allein wollte man die Kollegen dann aber wohl auch nicht stehen lassen und so finden jetzt auch Europapokalspiele der Frauen in Ungarn statt, VfL Wolfsburg und FC Chelsea reisen am 24.März und 31.März jeweils nach Budapest (und zwischendurch wieder nach Hause, eh klar). Und wie das mit “Demut” geht, hat man sich auch bei den Männern abgeschaut, denn keine noch so schwachsinnige Nachricht ist zu schlecht, um ihr nicht doch noch unironisch einen positiven Spin anzudichten:

Die aktuellen Reisebeschränkungen in Europa sorgen für ein Novum in der Geschichte der VfL-Frauen: Zum ersten Mal trägt der zweimalige Champions-League-Sieger eine Heimpartie außerhalb Deutschlands aus. 

VfL Wolfsburg

Alle bekloppt… (I)

Gladbacher U23-Coach soll zur Strafe Frauenteam trainieren

Apropos “alle bekloppt” und Frauen: Nach einem Artikel bei RevierSport hat der Trainer der Gladbacher Regionalligatruppe eine außergewöhnliche Strafe aufgebrummt bekommen. Der Westdeutsche Fußballverband (WDFV) soll Heiko Vogel für unsportliches Verhalten gegenüber einem Schiedsrichter und seinen beiden Assistentinnen mit zwei Spielen Sperre und einer Geldstrafe belegt haben – und der Auflage, bis Ende Juni sechs Trainingseinheiten eines Frauen- oder Mädchenteams zu leiten.
Sollte dies so stimmen, werden Erinnerungen an Kerem Demirbay wach, der einst im Kaschmirmantel seine Strafe “abbrummte” und ein Spiel bei den Frauen pfiff. Wie ein Verband auf die Idee kommt, dies sei im Jahre 2021 auch nur irgendwie ein sinnvolles Urteil, ist mir schleierhaft. Mal völlig unabhängig davon, ob dies bei Vogel zu Einsichten führt, die er bisher nicht erlangt hat – was für ein Zeichen sendet dies an Trainerteam und Spielerinnen des Teams, welches er da jetzt mit seiner Anwesenheit “beehren” darf?
Alle bekloppt… (II)

U21-Europameisterschaft

Hahahahahahahahahahahahahahaha… sorry, musste mal raus.
Also, mehr oder weniger unbemerkt von der Öffentlichkeit hält die UEFA es weiterhin für eine gute Idee, aktuell eine U21-Europameisterschaft in Ungarn und Slowenien auszutragen. Dazu genutzt wird die Länderspielpause, vom 24.März bis 31.März werden in beiden Ländern je zwei 4er-Gruppen ausgetragen, in je vier Stadien. Die darauf logischerweise folgende K.O.-Runde findet dann nach der Saison vom 31.Mai bis 6.Juni erneut in beiden Ländern statt.
Alle bekloppt… (III)

Bleibt gesund!
// Maik

MillernTon auf Twitter //
MillernTon auf YouTube //
MillernTon auf Facebook //
MillernTon auf Instagram //

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.

Werbung

2 thoughts on “Lage am Millerntor – 16.März 2021

  1. Ich fand btw. die Werbebande von Congstar eher “unglücklich” in ihrer Aussage: “Kein Platz für Rassismus”, wobei “Rassismus“ wie beim Trikotaufdruck durchgestrichen ist, kommt bei mir so an, dass Congstar eben keinen Platz für Antirassismus hat. Oder eben kein Platz, um gegen Rassisten zu sein.
    Warum man also nicht “Ganz viel Platz für -Rassismus-” mit durchgestrichenem Rassismus für die Werbebande wählte ist mir mindestens mal schleierhaft, war in der Aussage aber einfach mal ein Griff ins Klo.

    1. Ouh… so unterschiedlich kann Wahrnehmung sein. „Viel Platz für [durchgestrichenen] Rassismus“ hätte ich umgekehrt als völlig falsch angesehen. Allein schon, weil ich (auch aus Sicht des Vereins) befürchtet hätte, dass die Photoshop-Philipps dieser Welt da recht schnell Schabernack mit getrieben hätten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *