Wer ist der beste Torjäger der 2.Liga?

Wer ist der beste Torjäger der 2.Liga?

Lange Zeit war es eine ziemlich simple Rechnung: Der beste Torjäger einer Liga ist derjenige, der am meisten Tore erzielt. Die Anzahl der Tore ist natürlich eine Kernstatistik. Aber sogar ich würde in der zweiten Liga ein paar Mal die Bude treffen, wenn mir die Pille nur oft genug perfekt serviert werden würde. Entsprechend ist es wenig verwunderlich, dass die Stürmer der Top-Teams die meisten Tore erzielen. Aber bedeutet das damit auch, dass sie die besten Stürmer der Liga sind? Werfen wir mal einen kurzen Blick in die Daten.

Ja klar, früher war ein Stürmer nur dazu da, um Tore zu erzielen. Aber heute gibt es so viele weitere Rollen, die ein Spieler auf dieser Position gut oder schlecht ausfüllen kann: Verhalten im Anlaufen, Dribblings, Zweikampfquote, Torschussvorlagen, Verhalten als Wandspieler, etc. – für diese Analyse habe ich mich jedoch einfach mal komplett nur auf das Toreschießen gestürzt. Da mag der ein oder andere Spieler schlechter/besser wegkommen als es angemessen ist, aber ich möchte bei dieser Analyse tatsächlich “nur” auf die Vollstrecker-Qualitäten schauen (daher steht in der Titelfrage auch “Torjäger” und nicht “Stürmer”).
Los geht’s!

Der konservative Blick verfälscht das Bild

Ich habe mir für die Analyse alle Spieler angeschaut, die zumeist sieben oder mehr Saisontore erzielt haben (und Dickson Abiama, weil der da mit reingehört). Dadurch fliegen einige Spieler raus, die ich später noch gesondert erwähnen werde. Zuerst werfen wir einmal einen Blick auf die konservative Bewertung: Die pure Anzahl an Toren.
Simon Terodde und Serdar Dursun führen die Torjäger-Liste aktuell mit 23 bzw. 21 Treffern an. Mit einigem Abstand dahinter folgen Dennis Srbeny (16), Simon Zoller (15), sowie Branimir Hrgota und Marvin Ducksch (bei 14 Saisontore).

Sind diese aufgezählten Spieler nun die besten Torjäger der Liga? Ich persönlich habe da bei einigen der aufgelisteten Spielern so meine Zweifel. Ein Blick in die leicht veränderte Grafik, nämlich die Anzahl der Tore pro 90 Minuten, ist schon sehr viel aufschlussreicher:

Nun könnte die hohe Anzahl an Toren und auch die gute Quote der Tore pro 90 Minuten aber auch nur mit der Vielzahl an Chancen zusammenhängen.

viele Chancen = viele Tore?

Ein Stürmer wie Simon Terodde hat natürlich den enormen Vorteil, dass er bei einem Team spielt, welches sich viele Chancen erspielt. Gleiches gilt für Spieler wie Branimir Hrgota und Marvin Ducksch. Entsprechend habe ich mich zu der These verleiten lassen, dass auch ich ein paar Tore erzielen würde, wenn mir die Bälle nur oft und gut genug serviert werden. Ich halte diese These zwar für seeehr gewagt, aber ihr versteht sicher, was ich meine. Ein Torjäger ist nicht allein dann gut, wenn er viele Tore erzielt, sondern noch viel mehr, wenn er aus wenigen Chancen viele Tore erzielt. Schauen wir uns daher mal an, wie die Top-Torjäger der Liga ihre Chancen umwandeln:

Werbung

Marvin Ducksch ist der Spieler in der 2.Liga, der mit doch recht erheblichem Abstand die meisten Torschüsse abfeuert. Knapp 3.5 mal schießt er pro Spiel auf das Tor. Dahinter folgen Pascal Testroet und Branimir Hrgota mit 3.2 Schüssen pro 90 Minuten. Ducksch hat von seinen 94 Torschüssen insgesamt 14 auch im Tor untergebracht. Die 14 Tore sind eine gute Zahl. Angesichts der vielen Torschüsse ist der Wert aber nicht mehr so bombe, denn nur knapp 15% seiner Schüsse werden zu Toren.
Da sind andere Spieler in der Liga wesentlich effektiver. Tim Kleindienst zum Beispiel, der aktuell mehr als jeden dritten seiner Torschüsse im Tor unterbringt (30 Schüsse, 11 Tore). Simon Terodde hat ebenfalls eine sehr gute Quote und von 64 Torschüssen gute 23 Tore erzielt. Noch spannender wird es dahinter: Während Simon Zoller (51 Schüsse / 15 Tore) und Daniel Keita-Ruel (41/12) definitiv zur Kategorie “Top-Stürmer” zählen, läuft Ridge Munsy vom bereits feststehenden Absteiger Würzburger Kickers ziemlich unterm Radar. Dabei hat er mit 7 Toren aus 24 Torschüssen eine richtig gute Quote (rechnet das gerne mal auf die 94 Torschüsse von Ducksch hoch).

14 Tore von Marvin Ducksch sind gut – bei 94 Torschüssen hätten es aber wohl ein paar Tore mehr sein dürfen.
(c) Peter Böhmer

Aber klar, Torschuss ist ungleich Torschuss. wenn man ebreits die Tore per Elfmeter herausrechnet, ergibt sich ein anderes Bild: Dann hat Dennis Srbeny vom SC Paderborn plötzlich nicht mehr 16 sondern “nur” noch 10 Saisontore. Bei anderen Spielern ist das nicht ganz so krass, aber ähnlich (Terodde 19 statt 23, Dursun 17 statt 21, Ducksch und Hrgota 11 statt 14, Behrens 7 statt 11). Und ganz grundsätzlich müssen wir die Anzahl der Tore natürlich in Relation zu den expected Goals betrachten, um ein aussagekräftigeres Bild zu bekommen. Bitteschön:

Aus dieser Grafik ist ersichtlich, dass einige Spieler mehr und andere weniger aus ihren Chancen machen. Aber bevor hier jetzt nur genörgelt wird, dass Spieler XYZ aus seinen Chancen zu wenig Tore erzielt: Es ist in gewisser Weise auch ein Qualitätsmerkmal, wenn Spieler einen hohen xG-Wert haben. Denn es bedeutet zum Beispiel, dass das Freilaufverhalten gut ist und diese Spieler oft anspielbar sind in gefährlichen Zonen. Trotzdem: Es ist ab und an eine Frage der Abschlussqualität, wenn ein Spieler bei der Anzahl der Tore nicht mit dem xG-Wert mithalten kann, vor allem wenn das über einen längeren Zeitraum der Fall ist. So ein Spieler scheint Dawid Kownacki von Fortuna Düsseldorf zu sein. Dessen xG-Wert liegt in ähnlich hohen Bereichen wie der von Ducksch, Burgstaller und Terodde. Aber bisher hat er “erst” sieben Saisontore erzielt. Dass auch seine Kollegen bei Fortuna Düsseldorf, Rouwen Hennings und Kenan Karaman, ebenfalls nicht deutlich mehr Tore erzielen als nach xG möglich, ist wohl ein Grund, warum die Fortuna aktuell nicht auf einem Aufstiegsplatz steht.
Auch Nick Proschwitz (Eintracht Braunschweig) und Kevin Behrens (SV Sandhausen) erzielen weniger Tore als nach xG möglich. Das ist natürlich besonders bitter für ihre beiden Klubs, die nicht mit Toren gesegnet sind und, tief im Abstiegskampf steckend, jedes Tor gebrauchen können.

Kevin Behrens ist wohl der beste Kopfballspieler der Liga, aber könnte durchaus ein paar Tore mehr erzielen.
(c) Peter Böhmer

Auf der anderen Seite gibt es einige Spieler, die deutlich mehr Tore erzielt haben, als nach xG möglich. Umdas mal ein bisschen besser zu veranschaulichen die Darstellung mit der ‘conversion rate’ (xG vs. erzielte Tore) als Balkengrafik

Im Winter kehrte Tim Kleindienst leihweise aus Gent zum 1. FC Heidenheim zurück. Die bisher erzielten elf Saisontore in nur einer Halbserie hängen noch höher, wenn man sich dazu die xG-Werte anschaut. Denn Kleindienst macht deutlich mehr aus seinen Chancen als der Durchschnitt. Wie wir bereits wissen, sitzt aktuell mehr als jeder dritte Schuss. Das ist schon eine bemerkenswerte Leistung. Wenig verwunderlich, dass Heidenheim Kleindienst wieder verpflichten möchte. Zusammen mit Christian Kühlwetter hat Heidenheim wohl eines der besten Sturm-Duos der Liga.
Ziemlich unterm Radar, nämlich hinter den gesetzten Stürmern Hrgota und Nielsen läuft Dickson Abiama von der SpVgg Greuther Fürth. Die Daten zeigen aber, dass Abiama sehr genau weiß, wie man Tore erzielt und es ist davon auszugehen, dass er das in den nächsten Jahren auch als Stammspieler in einem Team machen darf.
Interessant ist, dass Omar Marmoush in dieser Grafik weit oben auftaucht. Nicht, weil ich an seinen Fähigkeiten im Torabschluss zweifle, sondern weil er relativ viele Torschüsse abgibt (knapp 2.5 pro Spiel) und eine eher unterdurchschnittliche Anzahl an Bällen im Tor unterbringt (17.5%). Der Vergleich mit den xG-Werten zeigt, dass Marmoush wohl vermehrt schlechte Positionen für seine vielen Torschüsse nimmt, aber aus diesen Positionen trotzdem überdurchschnittlich oft trifft. Scheint ganz so, als wenn Marmoush häufiger falsche Entscheidungen auf dem Platz trifft. Wenn er zukünftig bessere Positionen für seine Torschüsse einnimmt, dann… naja, wir wissen alle, was für ein großes Talent Omar Marmoush ist.

Weiß aktuell sehr genau, wo das Tor steht (oder bessergesagt mit jedem dritten Schuss): Tim Kleindienst
(imago images/via OneFootball)

Wer fehlt?

Die Grenze, um es in diese Auflistung zu schaffen, lag übrigens bei fünf Saisontoren. Das führt dann dazu, dass einige richtig gute Torjäger es gar nicht in diese Auflistung gesachafft haben, obwohl sie bereits Qualitäten nachgewiesen haben. Einer davon ist ganz klar Felix Lohkemper vom 1. FC Nürnberg. Der fehlt verletzungsbedingt seit dem 13.Spieltag. Bis dahin hat er quotenmäßig ganz vorne mithalten können. Entsprechend dürfte ein gesunder Lohkemper ebenfalls um die Torjäger-Krone der 2.Liga mitspielen, wenn er denn fit ist.
Für bereits zwei Teams diese Saison ist Patrick Schmidt aufgelaufen. Aktuell spielt er aber weder für den 1. FC Heidenheim, noch für den SV Sandhausen. Schmidt hat in seinen eher wenigen Minuten diese Saison aber den durchschnittlich höchsten xG-Wert hinter Simon Terodde vorzuweisen (und die viertmeisten Torschüsse pro Spiel abgefeuert). Aber zur Wahrheit gehört auch, dass dabei nur zwei Tore herausgekommen sind. Ebenfalls einen hohen xG-Wert und eine hohe Anzahl an Torschüssen weist Felix Platte auf. Allerdings ist er im Stürmer-Ranking in Darmstadt klar hinter Serdar Dursun positioniert Und das wohl auch zurecht: Bei der conversion rate liegt er ähnlich weit unten wie Nick Proschwitz.

Werbung

Wer ist denn nun der Beste?

Tja, das muss jede:r für sich selbst entscheiden. Anhand der Daten würde ich aber nicht mit Marvin Ducksch gehen sondern eher mit Tim Kleindienst. Die Quoten, die der aktuell aufweist sind nahezu unglaublich. Ganz oben an der Spitze im Zweikampf um die Torjäger-Krone würde ich mich persönlich für Serdar Dursun entscheiden. Der nimmt zwar deutlich mehr Schüsse als Simon Terodde und hat die schlechtere Conversion rate. Aber er macht aus den nach xG schlechteren Positionen eben mehr Tore. Ich möchte aber betonen, dass ich hierbei nur die reinen Daten für ein Urteil nutze. Bereits bekannte anderweitige (schauspielerische) Leistungen berücksichtige ich hier nicht.

Und da diese Auswertung mir bei der Erstellung Freude bereitet hat, werden in nächster Zeit weitere Artikel dieser Art folgen.

// Tim

(Sofern nicht anderweitig markiert, stammen sämtliche Statistiken von Wyscout)

MillernTon auf Twitter //
MillernTon auf YouTube //
MillernTon auf Facebook //
MillernTon auf Instagram //

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.

2 thoughts on “Wer ist der beste Torjäger der 2.Liga?

  1. “Und da diese Auswertung mir bei der Erstellung Freude bereitet hat, werden in nächster Zeit weitere Artikel dieser Art folgen.”

    Das Lesen hat auch Freude bereitet, freu mich schon auf mehr

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *