Lage am Millerntor – 28.Mai 2021

Lage am Millerntor – 28.Mai 2021

Letzter Tag der Woche und eine kleine Ankündigung in eigener Sache: Voraussichtlich wird es am Montag die letzte “Lage” vor der Sommerpause geben. Zurück wird sie dann wohl rund um den Trainingsauftakt oder das Trainingslager sein, also wohl etwa Mitte Juni. Wenn aber was Wichtiges rund um den FCSP passiert, findet Ihr den dazu gehörigen Artikel hier selbstverständlich auch weiterhin zeitnah, auch ohne tägliche “Lage”.

FCSP News

Happy Birthday, André Trulsen & Sami Allagui!

“Vereinslegende” sollte man ja immer sparsam verwenden, aber nach etwa 23 Jahren in verschiedensten Positionen in diesem Verein kann man André Trulsen wohl mit Fug und Recht so bezeichnen.
Alles Gute zum 56.Geburtstag, Truller!

Und die besten Wünsche gehen natürlich auch an Sami Allagui, der ja seine Karriere inzwischen beendet hat – hier aber sicher alleine schon aufgrund seiner Fahnen-Rückholaktion in Kiel einen besonderen Platz verdient hat. Alles Gute zum 35., Sami!

(c) Peter Böhmer

Lage der Liga

Christian Preußer wird neuer Trainer bei Fortuna Düsseldorf, nachdem dort jüngst nach dem verpassten Wiederaufstieg die Zusammenarbeit mit Uwe Rösler beendet worden war. Der 37-Jährige trainiert aktuell noch beim SC Freiburg die U23 und schickt sich mit dieser an, in die 3.Liga aufzusteigen. Zuvor war er in der Jugendarbeit bei Rot-Weiß Erfurt tätig.
Beim SV Sandhausen wurde jüngst ja u.a. Philipp Heerwagen verabschiedet (Zukunft noch unbekannt), ein anderer Ex-St.Paulianer darf hingegen am Hardtwald bleiben: Gerhard Kleppinger darf die Zusammenarbeit mit Stefan Kulovits als Trainer-Duo beim SVS fortsetzen.
Ein anderes Traineramt hingegen wird neu besetzt werden müssen, nämlich das von Absteiger Eintracht Braunschweig. Daniel Meyer wird nach der Sommerpause nicht zum Neu-Drittligisten zurückkehren und wurde freigestellt.

Relegation

Zunächst einmal ein kleines “Sorry” für gestern. Da fehlte durch einen kleinen Schluckauf meinerseits in WordPress zunächst der Abschnitt zum Sieg der Kieler in Köln, den hab ich dann erst mittags nachgetragen – inkl. einer kleinen Hommage an Fin Bartels.
Und damit der Blick auf das gestrige Spiel: Der FC Ingolstadt schickt sich an, sein Relegationstrauma (Abstieg 2019 gegen SV Wehen-Wiesbaden, Nicht-Aufstieg 2020 gegen den 1.FC Nürnberg) zu überwinden. Das gestrige 3:0 (2:0) gegen den VfL Osnabrück dürfte schon so etwas wie die dreiviertel Miete für den Einzug in die 2.Liga sein.
Ob der VfL das an der Bremer Brücke noch wird drehen können? Unwahrscheinlich… in der ganzen Saison gelangen nur zwei Mal drei oder mehr Tore in einem Spiel. Im November beim 4:2 in Regensburg und am 33.Spieltag zuhause bei 3:2 gegen den Vizestadtmeister.

Die Rückspiele finden Samstag und Sonntag statt.
Den Auftakt macht die KSV Holstein am Samstag um 18.00h (exklusiv bei DAZN) gegen den 1.FC Köln und will das 1:0 aus dem Hinspiel vergolden und als erster Verein aus Schleswig-Holstein in die 1.Bundesliga (Männer) aufsteigen. Dabei dürfen 2.350 Fans vor Ort sein. Dies sorgt bei Euch als aufmerksame Leser:innen wahrscheinlich für Erstaunen, denn Kiel hatte doch noch am Wochenende betont, sich nicht über andere Sportarten erheben zu wollen und aus Fairness auf Fans verzichtet – nun hätte man aber die Lehren aus jenem Spieltag gezogen.
Klar ist: Schön für jeden einzelnen Menschen, der bei einem eventuellen erstmaligen Aufstieg seines Teams in die erste Liga dabei sein darf, keine Frage. Und die schwer zu kontrollierende Situation außerhalb der Stadien war in den letzten Wochen (Dresden, Fürth, Bochum, Union) auch “suboptimal”, mal ganz vorsichtig formuliert. Ob das nun am Samstag mit gut 2.000 Fans im Stadion deutlich besser wird, kann wahrscheinlich noch niemand beurteilen. Der erhobene moralische Zeigefinger des letzten Wochenendes kommt aber halt jetzt doch zumindest mit etwas Beigeschmack zu den Kielern zurück.
Sonntag empfängt der VfL Osnabrück dann den FC Ingolstadt und darf ebenfalls vor Fans antreten, 2.000 sollen dabei sein dürfen. Anstoß ist um 13.30h, erneut übertragen das ZDF und DAZN.

Werbung

Fanszene News

Von USP wurde ein neues Kurzvideo veröffentlicht. Das sollte hier eigentlich schon gestern drin sein, ist aber bei jenem Schluckauf ebenfalls rausgeflogen, sorry.
Viel Spaß: (YouTube)

Döntjes

UEFA: Disziplinarmaßnahmen gegen Real, Barca und Juve

Wie die UEFA mitteilte, wurde gegen die drei genannten Vereine ein “Disziplinarverfahren” eingeleitet, als Folge ihrer Mitgründung der inzwischen wieder aufgelösten “Super League”. Was dies genau für Auswirkungen hat, bleibt abzuwarten. Die Vereine reagierten aber prompt, so wie hier beispielsweise Real Madrid:

FC Barcelona, Juventus und Real Madrid möchten ihre absolute Ablehnung gegenüber der beharrlichen Nötigung zum Ausdruck bringen, die die UEFA gegenüber drei der größten Institutionen in der Geschichte des Fußballs aufrechterhält. […]
Entweder wir modernisieren den Fußball, oder wir werden Zeuge seines unausweichlichen Untergangs.

Real Madrid

Man möchte schreien und irgendwas kaputt schlagen, ganz fantastisch.

#GräfePlus1

Die letzte Collinas Erben-Folge hatte ich ja schon beworben, in der sich für einen Verbleib von Manuel Gräfe als Schiedsrichter in der Bundesliga stark gemacht wurde.
Der DFB hatte darauf bestanden, an der Altersgrenze für Schiedsrichter (47 Jahre) festzuhalten. Gräfe war nun im WDR-Podcast “Einfach Fußball” zu Gast – und schloss u.a. auch nicht aus, den Weg vor ein Gericht zu bestreiten. Im Zweifel wird ihm selbst das nicht mehr helfen, da sich das dann zeitlich doch ziehen dürfte, aber der Weg war so auch in anderen Ländern schon nötig, dann eben für die Folgejahre.

Deutschlandfunk: Warum Fans in Stadien immer ersetzbarer werden

Nein, keine Angst, kein “Endlich kein Dauer-Lalala mehr!”-Artikel, sondern ein Blick auf die Olympischen Spiele in Tokio und die Auswirkungen der Pandemie auf Sponsoring im Sport.
50 Milliarden US-Dollar werden demnach im Sportsponsoring pro Jahr ausgegeben, natürlich ist die Werbung in Stadien bisher ein großer Teil davon gewesen. Durch das veränderte Konsumverhalten (mobile Endgeräte, zeitversetztes Anschauen, Second Screen) verändert sich aber auch für Firmen der Fokus und man geht natürlich auch hier mit der Zeit. (Deutschlandfunk)

Bleibt gesund!
// Maik

Werbung

MillernTon auf Twitter //
MillernTon auf YouTube //
MillernTon auf Facebook //
MillernTon auf Instagram //

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *