Lage am Millerntor – 31.Mai 2021

Lage am Millerntor – 31.Mai 2021

Time to say Goodbye!
Ihr startet in die letzte “Lage” der Saison. Handgezählte 213x ist sie seit Anfang Juni 2020 erschienen, abgesehen von einer kleinen Weihnachtspause durchgehend von Montag bis Freitag. Mal schauen, wie lange ich es jetzt selbst ohne aushalte, voraussichtlich zum Trainingsauftakt (17.Juni) oder spätestens zum Trainingslager (28.Juni) geht es dann weiter. Zwischendurch gibt es aber auch so sicher weiterhin jede Menge Einzelartikel und Twitter, Instagram und Facebook bespielen wir natürlich auch weiterhin.

FCSP News

Kevin Lankford wechselt zum SV Wehen Wiesbaden

Nach Florian Carstens endet auch für Kevin Lankford die Leihe zum SV Wehen Wiesbaden nicht mit einer Rückkehr sondern mit einem Transfer. Lankford unterschrieb beim frisch gebackenen Sieger des Hessenpokals für zwei Jahre, wie üblich wurde über die Transfermodalitäten nichts bekannt.

Being Timo Schultz

Episode 1 & Episode 2 sind inzwischen in der Welt und wir freuen uns wirklich alle weiterhin sehr über das großartige Feedback dazu.
So uns die Produktion nicht noch irgendwelche Steine ins Getriebe schmeißt, findet Ihr Episode 3 hier morgen früh um 09.00h, Episode 4 und damit der Abschluss erscheint dann zur gleichen Zeit am Freitag.

Verabschiedungen

Der Verein hatte in den letzten Tagen nach und nach die Verabschiedungen der einzelnen Spieler vorgenommen, beim FCSP South End Scum (English) findet Ihr jetzt nochmal eine Zusammenfassung und weitere Worte zu den einzelnen Spielern.

Oke Göttlich im Pressegespräch

Im Gespräch mit der Presse sprach Oke Göttlich über die abgelaufene Saison, insbesondere mit Blick auf die Pandemie und daraus resultierende Folgen. Der Blick ging danach aber dann auch schon in die Zukunft, sowohl was Fans in den Stadien anbelangt als auch in Bezug auf das Genossenschaftsmodell und die Infrastruktur, womit wohl sowohl Trainingsmöglichkeiten (nicht nur für Fußball) als auch Spielstätten (U23 / 1.Frauen) gemeint sein dürften.

Diese Saison werden wir aufgrund der pandemischen Lage mit einem Umsatzrückgang in fast zweistelliger Millionenhöhe abschließen. […] Durch sehr vernünftiges wirtschaftliches Handeln konnten wir finanzielle Schäden begrenzen.

Oke Göttlich, Vereinshomepage

Lage der Liga

Bei Erzgebirge Aue wurde die Trennung von Trainer Dirk Schuster jetzt auch offiziell vollzogen, indem der Vertrag mit einer gemeinsamen Erklärung aufgelöst wurde.
Erstaunlich: Der Text wurde offenbar ausgedruckt und dann als .jpg etwas windschief für die Vereinshomepage hochgeladen. Da meckere nochmal jemand über unsere Medienabteilung…

Werbung

Relegation 1

Tja, das war nichts mit dem ersten Aufstieg eines Schleswig-Holsteinischen Teams in die 1.Fußball-Bundesliga der Männer. Nach dem 1:0 beim 1.FC Köln unterlag Holstein Kiel zuhause dann doch sehr deutlich vor 2.350 Fans mit 1:5 (1:4) und nach wilden sechs Minuten stand es bereits 1:2, nach 13 Minuten 1:3 und als dann noch vor der Pause das 1:4 fiel, war der KSV wohl der Zahn gezogen. Gut möglich, dass das kräftezehrende Programm der letzten Woche nach der Quarantäne hier entscheidenden Anteil hatte – drei vergebene Matchbälle, bei denen man jeweils zur Halbzeit in Karlsruhe und gegen Darmstadt führte aber dann doch noch verlor und eben jetzt das gewonnene Hinspiel machen es auf jeden Fall sehr bitter.

Relegation 2

Und so schmolz sie langsam dahin, die anvisierte 2.Bundesliga Nord. Nach Kiel scheiterte auch der VfL Osnabrück. Durch Tore in der 6. und 20.Minute führte man früh mit 2:0 gegen den FC Ingolstadt und war so auf einem guten Weg, das 0:3 aus dem Hinspiel zu egalisieren. Die 2.000 Menschen an der Bremer Brücke zeigten gerade in dieser Phase, wie sehr Fans dem Fußball fehlen – mit dem Auswärtstor nach einer halben Stunde aber zog der Gast den zarten Hoffnungen den Stecker, denn damit brauchte Osnabrück nun weitere drei Tore. Außer dem 3:1 in der 81.Minute fiel aber keins mehr, so dass der VfL nach zwei Jahren in Liga 2 wieder zurück in die 3.Liga muss.
Wir können jetzt also die fertig programmierte Graphik der Ligazusammensetzung 2021/22 einblenden: (Twitter)

Döntjes

Rassismus im Fußball

Gleich zwei Nationalspieler des DFB sorgten am Wochenende für Aufmerksamkeit für das Thema “Rassismus”. Antonio Rüdiger veröffentlichte auf “The Players Tribune” einen Text, in dem er seine Erfahrungen mit Rassismus schildert. Insbesondere auch aus dem Blickwinkel als Profifußballer, der regelmäßig mit medienwirksamen Aktionen rund um das Thema konfrontiert ist – und der hier zurecht anmerkt, dass dies oft eher plakativ und nicht nachhaltig ist.
Sein persönlich schlimmstes Erlebnis waren Beleidigungen von Lazio-Fans, danach äußert er sich wie folgt:

Whenever something like this happens, how does the football world react? 
People say, “Ahhh, it’s so terrible.”
The clubs and the players post a little message on Instagram: “End racism!!!”
Everyone acts like it was “just a few idiots.”
[…]
Every once in a while, we have a big social media campaign, and everybody feels good about themselves, and then we go back to normal. 

Antonio Rüdiger, The Players Tribune

Wahrscheinlich hat er damit nicht seinen Mannschaftskameraden Leon Goretzka gemeint, der auch in der Vergangenheit schon häufiger klar Stellung bezogen hatte. (Twitter)

Und ja, wenn die Schwarz-Rot-Goldene Farbe in solchen Tweets verwendet wird, zucke ich zusammen. Wenn man das komplette Interview mit Goretzka aus dem Magazin der Deutschen Bahn(!) liest, bekommt man aber schon den Eindruck, dass da jemand weiß was er tut und dies auch aus den richtigen Gründen. Wenn sich alle Spieler der Nationalmannschaft (und auch des FC Bayern) so positionieren würden, wäre manches vielleicht leichter. Die Antworten unter seinem Tweet jedenfalls zeigen, dass es noch ein weiter Weg dorthin ist.

DFB-Pokal 2021/22, 1.Runde

Die 2.Bundesliga startet am Wochenende um den 24.Juli in die neue Saison, eine Woche später folgt Spieltag 2 und am Wochenende um den 7.August geht es dann in die 1.Runde des DFB-Pokals. Und ich habe mir fest vorgenommen, nach Episode 1 von “Being Timo Schultz” keine “Haha, der Wettbewerb der für den FCSP nur von Juli (Auslosung) bis August (Runde 1) geht!”-Witze mehr zu machen. Ab jetzt, versprochen.
Wir werden erneut in jedem Fall (formal) ein Auswärtsspiel haben, ebenso wie alle Erstligisten und die ersten 14 der 2.Liga. Schauen wir also mal, wer aktuell schon als möglicher Gegner im Heim-Topf ist. Ob auch dieses Jahr wieder reihenweise Amateurvertreter pandemiebedingt das Heimrecht tauschen, bleibt abzuwarten:

Werbung
  • SV Sandhausen (2.Liga)
  • Dynamo Dresden (2.Liga, qualifiziert über Tabellenplatz 3.Liga)
  • Hansa Rostock (2.Liga, qualifiziert über Tabellenplatz 3.Liga)
  • FC Ingolstadt (2.Liga, qualifiziert über Tabellenplatz 3.Liga)
  • VfL Osnabrück (3.Liga, über die 2.Liga)
  • Eintracht Braunschweig (3.Liga, über die 2.Liga)
  • Würzburger Kickers (3.Liga, über die 2.Liga)
  • TSV 1860 München (3.Liga, qualifiziert als Tabellenvierter)
  • SV Wehen Wiesbaden (3.Liga, Pokalsieger Hessen)
  • Viktoria Köln (3.Liga, Pokalsieger Mittelrhein)
  • SV Waldhof Mannheim (3.Liga, Pokalsieger Baden)
  • 1.FC Magdeburg (3.Liga, Pokalsieger Sachsen-Anhalt)
  • Preußen Münster (Regionalliga, qualifiziert als bester westfälischer Regionalligist)
  • Sportfreunde Lotte (Regionalliga, Finalgegner von Münster im Westfalenpokal)
  • BFC Dynamo (Regionalliga, Pokalsieger Berlin)
  • Wuppertaler SV (Regionalliga, Pokalsieger Niederrhein)
  • SV 07 Elversberg (Regionalliga, Pokalsieger Saarland)
  • SSV Ulm 1846 (Regionalliga, Pokalsieger Württemberg)
  • 1.FC Lok Leipzig (Regionalliga, Pokalsieger Sachsen)
  • SV Babelsberg 03 (Regionalliga, Pokalsieger Brandenburg)
  • SV Meppen (Regionalliga, Pokalsieger Niedersachsen)
  • TuS RW Koblenz (Regionalliga, Pokalsieger Rheinland)
  • Greifswalder FC (Oberliga, nominiert nach Abbruch des Landespokals Mecklenburg-Vorpommern)
  • tba Bayern I (Sieger Ligapokal: Burghausen / Aschaffenburg / Schweinfurt / Aubstadt)
  • tba Bayern II (Sieger Landespokal, Teams noch offen)
  • tba Bremen (Fortsetzung 2.Runde, danach Achtelfinale, ab 18.Juni)
  • tba Hamburg (Entscheidungsspiel: Eintracht Norderstedt – Teutonia 05)
  • tba Niedersachsen II (Pokalsieger Amateure, aktuell Achtelfinale)
  • tba Schleswig-Holstein (Finalturnier in Planung)
  • tba Südbaden (Finalrunden in Planung)
  • tba Südwest (Viertelfinale, soll noch ausgespielt werden)
  • tba Thüringen (Achtelfinale, geplant ab 20.6.)

Meldeschluss ist der 30.Juni, wenn bis dahin kein Vertreter auf sportlichem Wege ermittelt werden konnte, werden die Verbände wahrscheinlich Vereine nominieren müssen, notfalls per Losentscheid oder auf anderen Grundlagen.
Als Termin für die Auslosung der 1.Runde scheint der 4.Juli geplant zu sein (18.30h, Sportschau).

DFB Komödienstadl

Seit 1.Oktober 2020 war Mirjam Berle als “Direktorin Öffentlichkeit und Fans” beim DFB tätig. Jetzt hört sie schon wieder auf – und zeigt sich entsetzt über die Zustände beim Verband, insbesondere über die Indiskretionen. Diese führten u.a. auch dazu, dass ihr Ende jetzt zuerst in den Medien publik wurde, ehe sie es intern kommunizieren konnte.
Es gehört sicher viel Durchsetzungskraft dazu, sich als Frau erst in der Wirtschaft (vorher u.a. bei Goodyear tätig) und dann auch bei einem Fußballverband wie dem DFB so einbringen zu können – umso erschreckender (für den Verband), wenn dann schon nach so kurzer Zeit die Brocken wieder hingeworfen werden und aus jeder Zeile Frustration klingt. (Kicker)

Regionalliga Update

In der Regionalliga West scheint es beim BVB II doch noch etwas Nervenflattern zu geben, denn gegen den 18., VfB Homberg, gab es am Samstag in der Roten Erde nur ein 2:2. Damit ist man jetzt vor dem letzten Spieltag am kommenden Wochenende punkt- und torgleich mit RW Essen, darf allerdings am Dienstag noch das Nachholspiel gegen den Tabellenletzten aus Bergisch Gladbach austragen. Der für den Termin fest eingeplante Aufstieg muss nun aber erst mal auf nächste Woche verschoben werden, da er rechnerisch eben noch nicht eingetütet werden kann.

Ebenfalls vertagt wurde die Aufstiegsfeier in der Regionalliga Südwest: Der SC Freiburg II hätte mit einem Heimsieg gegen den FC Homburg die Korken knallen lassen können, unterlag aber stattdessen mit 0:1. So hat die SV Elversberg mit noch drei Spielen und acht Punkten Rückstand weiterhin die theoretische Chance, den SCF noch einzuholen. Nächsten Samstag spielen beide Teams gegeneinander.

Der Vertreter der Regionalliga Bayern spielt bekanntlich in Hin- und Rückspiel um den dann letzten freien Platz in der 3.Liga, am 12. und 19.Juni geht es gegen den Vertreter der Regionalliga Nord, den TSV Havelse.
Seit Samstag steht nun auch fest, dass es der 1.FC Schweinfurt 05 sein wird. Nachdem bereits die Hinspiele in der 3er-Runde gegen Bayreuth und Aschaffenburg gewonnen wurden, gab es nun auch beim Spiel in Bayreuth ein klares 4:0.

UEFA: Auswärtstorregel abschaffen?

Wie zunächst die Times berichtete, gibt es seitens der UEFA die Überlegung, die Auswärtstorregel abzuschaffen. In Zeiten der Pandemie mit Geisterspielen und neutralen Spielorten sicher sinnvoll, wenn aber irgendwann alles wieder normal ist gibt es da sicher gute Gründe für und gegen eine Abschaffung. Ohne diese Regel hätte beispielsweise Osnabrück gestern ja nur noch ein weiteres Tor für eine Verlängerung benötigt – aber die Situation gibt es andersrum natürlich genauso. Eine der konkreten Auswirkungen der Auswärtstorregel ist, dass je nach Situation ein Tor von Sieg auf Niederlage stellen kann – während es ohne sie immer noch das Unentschieden gibt. Vorteil? Nachteil?
Ob dies dann auch tatsächlich entschieden wird und (wenn ja) inwieweit dies dann auch von den Landesverbänden (für den DFB z.B. in der Relegation) übernommen wird, bleibt abzuwarten.

Werbung

Bleibt gesund, schöne Sommerpause!
// Maik

MillernTon auf Twitter //
MillernTon auf YouTube //
MillernTon auf Facebook //
MillernTon auf Instagram //

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.

6 thoughts on “Lage am Millerntor – 31.Mai 2021

  1. Vielen Dank dass ihr uns täglich mit wichtigem und (für mich auch immer sehr interessant) unwichtigem Wissen versorgt.
    Ich werde die Lage vermissen.
    Zum Abschluss wünsche ich mir noch was, nämlich unseren Gegner im DFB Pokal:
    SV Babelsberg 03 ach das wäre zu schön

  2. Moin Maik,
    freue mich auch schon auf das Pokalfinale Babelsberg Nulldrei gegen FC St. Pauli. Zumindest bis zur ersten Runde am 6. August.
    Einen Schönen Sommer euch allen.
    (Und vielen Dank für *Being Schulle*)

  3. Moin moin.
    Wie ich gerade auf die Lage am 1.Juni warte…. ^^ Manche Sachen will man einfach nicht wahrhaben.

    Wenn ich mir ein Pokalgegner aussuchen dürfte, nähm ich Koblenz. Da hätt ich ne kurze Anreise.
    Aber vllt gibts ja DIESES Jahr wirklich mal mehr als ein Spiel in diesem Wettbewerb.

    Liebe Grüße
    PilsDieb

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *