Lage am Millerntor – 24.Juni 2021

Lage am Millerntor – 24.Juni 2021

Hello again!
Ja, kurz bevor morgen mit der Veröffentlichung des Spielplans dann auch gefühlt die neue Saison etwas mehr Gestalt annimmt, meldet sich auch die Lage zurück aus der Sommerpause.
Auch in 2021/22 versuche ich Euch hier werktäglich zu informieren UND zu unterhalten – und wie Ihr das aus den letzten Wochen und Monaten gewohnt seid, werde ich dabei um die EM auch weiterhin einen großen Bogen machen – und deswegen gibt es die Lage zwar heute, morgen macht sie aber dann auch gleich wieder Pause, wenn nichts Herausragendes passiert. Wir lesen uns dann Montag wieder, inkl. Spielplan und erstem Testspiel.

FCSP News

Kaderupdate

Ein bisschen was ist ja schon passiert:

  • Der Vertrag mit Ersin Zehir (lief noch zwei Jahre, bis 2023) wurde aufgelöst, ein neuer Verein für den Lübecker, der seit der U17 bei uns war und zuletzt an den VfB Lübeck ausgeliehen war, steht noch nicht fest. Da der VfB Lübeck in die Regionalliga abgestiegen ist, hoffen wir mal, dass Ersin (mindestens) etwas in der 3.Liga findet. Alles Gute!
  • Ebenfalls nicht mehr in Braun-Weiß auflaufen wir Maximilian Franzke. Hier steht der neue Verein allerdings schon fest, denn Franzke war in der vergangenen Saison zum 1.FC Magdeburg verliehen und wurde dort jetzt fest verpflichtet – übrigens (s.u.) auch ohne die neue Vertragslaufzeit bekannt zu geben.
  • Damit wären wir bei Marvin Senger, dessen Vertrag kommenden Sommer (2022) ausgelaufen wäre. Dieser wurde nun verlängert, wie es bei uns seit dem Winter üblich ist allerdings ebenfalls ohne eine neue Laufzeit zu kommunizieren. Gut, kann uns für den Moment erst mal egal sein, Marvin wird auch kommende Saison unsere “Leihspieler-Watch” Kolumne füllen und weiterhin am Betzenberg in der 3.Liga auflaufen.
  • Die Wechsel von Florian Carstens und Kevin Lankford zum bisherigen Leihverein SV Wehen-Wiesbaden hatten wir ja schon vermeldet, aktuell kommen also von den in der letzten Saison verliehenen Spielern nur noch Yiyoung Park (Türkgüc München) und Jakub Bednarczyk (Zaglebie Lubin) zurück.
  • Neu verpflichtet wurden seit der letzten Lage Etienne Amenyido (VfL Osnabrück), Jakov Medić (SV Wehen Wiesbaden), Lars Ritzka (SC Verl) und Torhüter Nikola Vasilj (Zorya Lugansk) (hinter den Links verbirgt sich jeweils die ausführliche Spielervorstellung).
von links nach rechts: Lars Ritzka, Etienne Amenyido, Jakov Medić, Nikola Vasilj – und der Coach.
// (c) Peter Böhmer

Neues von den Alten

Während man am Beispiel Marvin Knoll mal wieder sehr gut verfolgen konnte, warum wir uns an Transfergerüchten nicht beteiligen, hat Daniel Buballa einen neuen Verein gefunden: Viktoria Köln in der 3.Liga ist es geworden, er trifft dort auf Olaf Janßen und Andreas Rettig.

Testspiele

Kurze Übersicht dessen, was bekannt ist:

  • Samstag, 26.Juni, 15.00h: Hannover 96 – FCSP (ohne Fans, Livestream via FCSP YouTube Kanal)
  • Mittwoch, 30.Juni, 18.30h: BW Lohne – FCSP (in Lohne, Tickets für 20€ beim Heimverein, der in den Kommentaren auch zu dieser Preisgestaltung Stellung nimmt)
  • Samstag, 3.Juli, 16.00h: FCSP – PEC Zwolle (in Herzlake, noch keine Infos für Fans bekannt)
  • Samstag, 10.Juli, 13.00h: FCSP – Odense BK (in Norderstedt, noch keine Infos für Fans bekannt)
  • Samstag, 17.Juli: FCSP – tba (Saisoneröffnung am Millerntor, Gegner, Uhrzeit und Infos für Fans noch nicht bekannt)

Spielplan

Am morgigen Freitag, 25.Juni, wird die DFL den neuen Spielplan veröffentlichen. Los geht es für die 2.Liga am Freitag, dem 23.Juli – und wie wir das aus den letzten Jahren kennen, wird es wohl erst mal nur das Eröffnungsspiel an jenem Tag auch mit fester Terminierung geben, den Rest der Spieltage 1&2 (die ja “exklusiv” sind, weil die 1.Liga erst später beginnt) gibt es dann voraussichtlich nächste Woche.

Podcasts

Zwei Mal Englisch, zwei Mal Timo Schultz – macht drei, oder so ähnlich.
Empfehlen möchte ich Euch nämlich (mal wieder) den “Fell in love with a girl”-Podcast aus Kanada, in dem sich Samantha und Shawn wöchentlich mit dem FCSP auseinandersetzen. In den letzten Wochen kamen gleich zwei Episoden dazu, in denen sich die beiden mit Personen aus dem aktuellen Kader unterhalten durften. Zunächst einmal mit James Lawrence (37min) und dann auch noch (im Rahmen der digitalen US-Tour des Vereins) mit Timo Schultz.

Werbung

Und ja, natürlich, auch an dieser Stelle sei dann erneut auf “Being Timo Schultz” verwiesen, die Podcast-Doku in der Tim über ein Jahr hinweg 22 Telefonate mit unserem Cheftrainer führen konnte und wir dies in vier Episoden gegossen haben, in denen uns Debbie von Telefonat zu Telefonat und durch die Saison leitet.
Ja, wir freuen uns immer noch sehr darüber, was aus dieser wilden Idee geworden ist.

Fanszene News

Meinungsfreiheit ja, Große Freiheit nein

Ihr habt das wahrscheinlich alle mitbekommen, daher hier in der gebotenen Kürze: Ein Gastartikel beim Magischer FC-Blog führte dazu, dass der Fanladen (bzw. der Trägerverein, der Verein Jugend und Sport, bei dem der MFC wie auch wir und viele weitere FCSP-Fanseiten sein Impressum hat) verklagt wurde.
Der Text war ein Gastartikel, an dessen Inhalt sich jemand aus dem Umfeld von Docks und Großer Freiheit 36 störte – und ohne es zu kompliziert machen zu wollen, standen da am Ende knapp 2.000€ Anwalts- und Gerichtskosten für den Verein Jugend und Sport.
Diese Geschichte wurde am Samstag beim Fanladen veröffentlicht und der vom MFC eröffnete Moneypool hatte sehr schnell die eigentlichen Kosten überstiegen, alles was darüber hinaus geht, wandert zur Braun-Weissen Hilfe.
Alle Infos zu dem ganzen Vorgang: Fanladen.

Kein Wein den Faschisten

Das 1910-Museum treibt die eigene Professionalisierung auch munter weiter voran und hat jetzt mit “Kein Wein den Faschisten” eine eigene Marke für Weine (ach was…) aber auch “Streetwear, Gläser und mehr” veröffentlicht.
Neben den bekannten Weingläsern und vielem weiteren, gibt es auch Shirts und vieles mehr:
KeinWeinDenFaschisten.de

MillernTon T-Shirts

Apropos Shirts: Unsere schicken T-Shirts mit dem MillernTon-Logo gibt es seit Wiedereröffnung des Fanladens jetzt auch vor Ort zu kaufen. Alle Infos: Klick.

Verein am Wochenende

Wann wird’s mal wieder richtig Fußball?

Zu den Spielen von U23, U19 und U17 für die neue Saison gibt es noch keine verbindlichen Infos. Das NLZ arbeitet an einem Hygienekonzept. Bleibt zu hoffen, dass es dieses Mal von Erfolg gekrönt ist. In der letzten Saison spielte die U23 in Norderstedt und die beiden Junioren-Bundesligen in Schnelsen – an beiden Plätzen ließ der jeweilige Heimverein Fans zu, der FCSP hingegen nicht.
Klar ist hingegen (Stand jetzt) die Lage bei allen Teams, die an der Feldstraße spielen, damit u.a. auch die 1.Frauen. Aufgrund der engen Taktung und dem kaum vorhandenen Platz sind Zuschauer*innen dort aktuell nicht zugelassen.

Aufsichtsrat schlägt Oke Göttlich erneut als Präsident vor

Das dürfte niemanden überraschen und ist ganz sicher eine gute Entscheidung. Der FCSP bewegt sich in den letzten Jahren absolut in ruhigem Fahrwasser und ist auch durch die Pandemie relativ unbeschadet gekommen. Die eher unregelmäßigen sportlichen Leistungen sind natürlich ein Thema, aber natürlich weit weniger planbar als das restliche (vor allem: wirtschaftliche) Vereinsleben.
Dementsprechend wird der Aufsichtsrat auf der Mitgliederversammlung erneut Oke Göttlich als Präsident vorschlagen, seine bisherigen Vizepräsident:innen Christiane Hollander, Esin Rager, Carsten Höltkemeyer und Jochen Winand wurden erneut von ihm benannt und vom Aufsichtsrat ebenfalls bestätigt.

Werbung

Zu guter Letzt

Schluß ist, wenn der Schiedsrichter pfeift. (Twitter)

Bleibt gesund!
// Maik

MillernTon auf Twitter //
MillernTon auf YouTube //
MillernTon auf Facebook //
MillernTon auf Instagram //

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.

11 thoughts on “Lage am Millerntor – 24.Juni 2021

  1. Sehr schöne Lage, leider habe ich Nichts zu der aktuellen (und mMn fragwürdigen) Umfrage des Vereins zur Dauerkarten Thematik gelesen. Folgt sicherlich die Tage, oder? Ansonsten, alles gut und macht weiter so ✌🏼👍🏼

    1. Da die nur an die DK/SK-Inhaber*innen ging und ich selbst sie bisher noch nicht gemacht habe, fehlt das bisher, korrekt.
      Aber starte doch gerne schon mal die Diskussion, warum ist sie Deiner Meinung nach fragwürdig?

      1. Ich finde es fragwürdig eine “Mindestnutzung” der DK vorschreiben zu wollen und damit auch die Nutzung in der Zukunft bzw. das Vorkaufsrecht einzuschränken. Wir alle wissen wie schwierig es ist bei unserem magischen FC eine DK zu bekommen (Die Warteliste ist sicherlich auch nicht das Gelbe vom Ei.). Nach meiner Kenntnis werden die DK die nicht genutzt werden können doch zum größten Teil in der Bezugsgruppe/ im Freundes- oder Familienkreis weitergegeben. Und dann ist ja auch noch die Vereinseigene Ticketbörse und AFM, wofür auch reichlich geworben wird.
        Ich frage mich auch, was die Intention des Vereins dahinter ist? Das Monetäre kann es ja nicht sein, die DK ist vor Beginn der Saison bezahlt. Ist es es die Auslastung? Halte ich auch für fragwürdig, denn wie oft haben wir in den vergangen Jahren ( Rückrunde 2019/2020 und Saison 2020/2021 mal ausgenommen) die Zahl 29.546 im Stadion gelesen? Die Auslastung bei uns ist meines Wissen nach in den letzten Jahren bei über 99 % gewesen. (Der Stadtrivale und viele andere Vereine würden neidisch sein.)

        Alles in allem hatte ich und auch der Rest meiner Bezugsgruppe ein komisches Gefühl bei der Umfrage. Vielleicht sehe ich bzw sehen wir das zu emotional/ verbissen. Würde mich freuen eine Einschätzung vom Millerton dazu zu lesen, ihr seid ja das einzig relevante Fanzine. Auch wenn behauptet wurde ihr hättet keine Ahnung. 😉

        1. Es wurde doch aber auch abgefragt, ob die DK, falls sie nicht benutzt wird, in der Bezugsgruppe/ im Freundes- oder Familienkreis weiter gegeben wird oder entsprechende andere Möglichkeiten genutzt werden (AFM, Ticketbörse). Da der Verein zumindest bei der privaten Weitergabe nicht kontrollieren kann, ob Du oder einer deiner Freund*Innen das Ticket nutzt, würde ich das nicht so schwarz sehen.

          Eine theoretische Nachverfolgung über AFM / Ticketbörse wäre natürlich möglich, aber einer DK-Besitzer bei der Weitergabe über die Portale einen Strick zu drehen, wäre doch auch ein Widerspruch in sich.

          Meines Erachtens sind die Zielgruppe diejenigen Personen, die eine DK haben, sie aber dann nur für Spiele gegen die Vorstadt oder andere große Namen nutzen und für weitere Spiele (Sandhausen, Aue etc) wirklich verfallen lassen. Ist eine einfache Rechnung: ich zahle für meine DK einmal im Jahr Summe x und kann dafür eben jene 3-4 Spiele pro Saison sehen, für die ich entweder nie anders an Karten kommen würde oder mir einen (sehr viel) teureren Sitzplatz leisten müsste.

          Wenn man diese Leute bewegen möchte ihre Karten weiter zu reichen (zumindest über oben genannte Wege, wenn sie selbst nicht können/wollen), dann finde ich es auch legitim mögliche Szenarien dazu in der Umfrage abzufragen.

        2. Ich glaube, dass du das Ganze falsch verstanden hast.

          Bei der Mindestnutzung geht es explizit um Fans, die bei eigener Abwesenheit die DK einfach ungenutzt verfallen lassen, was natürlich ein Unding ist (außer es ist ein sehr kurzfristiger Ausfall). Es wird sicherlich einen nicht unbedeutenden Teil an Fans geben, die bei eigener Abwesehnheit genau so verfahren. Und dann hast du auf einmal X Dauerkarten pro Spieltag, die ungenutzt zu Hause liegenbleiben, während andere Fans vor den Stadiontoren auf der Suche nach Karten sind. Dem will der Verein (m.E. völlig zurecht) entgegenwirken und eben durch den angedrohten Entzug des Vorkaufsrechts Fans dazu animieren bei Nicht-Nutzung die Dauerkarte weiterzugeben. Genauso wie es bei euch vorbildlicherweise im Bezugskreis gemacht wird. Also, keine Panik. Für euch würde sich nichts ändern, außer, dass mehr (Dauer)karten verfügbar wären.

        3. Ein Punkt der hier noch nicht beatwortet wurde: Die “29.546 Menschen im Stadion” ist ja “nur” die Anzahl der verkauften Tickets und damit verbunden dann eben auch der wichtigste Kritikpunkt. Denn eben WEIL es immer ausverkauft ist, ist jede einzelne verfallene Karte (und davon gibt es eben leider viel zu viele) eine zuviel.
          Ansonsten teile ich die Einschätzung von Chris und Tobi, mehr dann morgen 🙂

      2. Einen weiteren Kritikpunkt greife ich in https://twitter.com/Kiezkickerde/status/1407359525087322115 auf.

        Davon ab wird hinsichtlich einer möglichen Öffnungsstrategie auch nicht erfragt, wie man dazu steht, nur vollständig geimpfte oder genesene Personen ins Stadion zu lassen, wie man zur Luca- App oder einem ähnlichen Instrument zur Kontaktnachverfolgung steht und ähnliche weitere Fragen werden gar nicht erst gestellt.
        Auch die Frage, ob es wieder eine Teilöffnung geben soll oder ob erst bei einer Totalöffnung geöffnet werden soll wurde so nicht gestellt.
        Hinsichtlich der Akzeptanz eines elektronischen Tickets fehlt die Info, ob dieses Ticket denn auch “offline” verfügbar wäre, denn der Netzausbau am Millerntor während eines Spieltages (und vielleicht gleichzeitigem Dom) ist ja bekanntermaßen auch nicht gerade toll.
        Kurzum: viele wichtige Fragen wurden gar nicht abgefragt oder benötigte Infos zur Beantwortung nicht gegeben. Stattdessen ging es dann um solche “Ich würde, wenn ich könnte, gerne in den und den Stadionbereich umziehen”- Fragen, und selbst die wurden dann nur halbherzig umgesetzt bzw. “versehentlich” eine mögliche Option “vergessen”, wie eben dem mittleren Süd-Sitzblatzblock, der als einziger Block bei diesem Traumgefrage dann halt mal nicht möglich war, warum auch immer….

  2. Tja, zur Kaderplanung: da fehlt mir noch so Einiges, im Moment sind wir qualitativ schlechter besetzt als letzte Saison, und mit DER Truppe sind wir mit Mühe und Not Zehnter geworden. Die 56(!) Gegentore-Defensive ist nicht wirklich verstärkt worden: Lawrence scheint leider einer dieser Dauerverletzten zu werden, schon blöd, wenn der Abwehrchef, auf den Alles aufbaut, zum Trainingsbeginn fehlt; an Ziereis scheiden sich die Geister, für mich nur noch bedingt zweitligatauglich; Medic mag was sein, aber dann kommt auch schon nur noch Dzwigala. Dann die nicht ganz so irrelevante Frage, wer eigentlich Zalazar ersetzen soll? Viet/Buchtmann/Daschner? Seh ich nicht…Und im Sturm gibts genau EINEN Burgstaller, danach ein auch verletzter 18Jähriger, und Makienok der nicht ins System passt. Und selbst wenn Amenyido Marmoush ersetzen kann, das sind mir noch zu viele Baustellen…Bei DER Konkurrenz und dem Aufrüsten so einiger Vereine (KSC, Hansa etc) frag ich mich jetzt schon, ob das nicht wieder ne Murmeltiersaison wird: raus ohne Applaus in der ersten Pokalrunde und gleich wieder Unten drin in der Liga. Aber vielleicht hat der statsman Tim ja zur Beruhigung paar Daten, die Mut machen? 🙂

    1. Also bei mir scheitert es für Mut machendes a) an den Daten und b) am Fußballsachverstand – aber mit Optimismus war ich schon immer gesegnet.
      Insofern: Es ist noch viel Zeit bis zum Saisonstart und da auch Timo Schultz jüngst kommunizierte, dass die Kaderplanung ja noch nicht abgeschlossen sei, wird sich da sicherlich noch was tun.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *