Lage am Millerntor – 26.Oktober 2021

Lage am Millerntor – 26.Oktober 2021

Da lächelt man immer noch über das 4:0 gegen unsere Lieblingskogge und dann steht schon das nächste Spiel in Dresden an. Also schnell auf in eine neue Lage, u. a. mit ein paar Meldungen aus Europa und der restlichen Welt.

FCSP News

Immer noch schön: 4:0 gegen den FC Hansa

Wie sagte es Jakov Medić nach dem Spiel (durchaus positiv gemeint):

“Ich habe während des Spiels zu Paqa gesagt “Was ist hier los?! Ich kann mich kaum aufs Spiel konzentrieren”, weil die Fans so laut waren.”

fcstpauli.com

Die direkte Antwort von Leart Paqarada ist nicht überliefert, aber auch der hatte ganz offensichtlich viel Spaß: (Instagram)

Gestern Abend wurde bei uns das Spiel auch verbal nochmal ausführlich behandelt, Yannick sprach erneut mit Uwe aka Hanseator im “Nach dem Spiel”-Gespräch.

Weitere Links:

Kicker Elf des Tages

Ich schrieb es schon die letzten Wochen über und ich behalte das gerne bei: So egal uns Kicker-Noten auch sein sollten, so gerne vermelde ich diese und die Elf des Tages weiterhin jede Woche, wenn da solche Spiele bei rumkommen.
Da man anscheinend beim Kicker den FC Hansa am Sonntag auch nicht für voll nehmen konnte, sind die Noten unserer Kicker auch nur im normalen Bereich. Lediglich Kofi Kyereh ragt mit 1,5 heraus und hat es so auch als einziger in die Elf des Tages geschafft. Dies ist dann auch gleich seine dritte Nominierung in Folge – wenn die Serie hält, könnte er nächste Woche mit Guido Burgstaller und Simon Terodde gleichziehen, die mit vier Nominierungen aktuell noch vorne liegen. Nicht unmöglich jedoch, dass Guido dann schon seine Fünfte einsammelt.
(EY! RUHIG BLEIBEN HIER! KEINE EUPHORIE!)

Werbung

Morgen im Pokal nach Dresden

Belastend, diese Englischen Wochen. Wie soll das erst nächste Saison mit dem Europapokal werden? Egal, das VdS/NdS-Team ist jedenfalls schwer im Stress, dafür könnt Ihr zur Vorbereitung auf morgen dann auch schon das “Vor dem Spiel”-Gespräch von Casche mit Anne von Welle1953 hören.
Die Spieltags-Pressekonferenz findet heute Vormittag statt, der Vorbericht von Tim folgt dann entsprechend.

Fanszene News

Zeitmaschine: 1910 e.V.

Das Vereinsmuseum hat sich mal in den Keller begeben und die Tore eines anderen 4:0-Heimsieges ausgebuddelt, u.a. mit einem Traumpass eines aktuellen Zweitligatrainers und einem Traumtor eines aktuellen Mitglieds des Betreuerstabes.
Ja, es wird Zeit mal wieder im Pokal zu überwintern. (Twitter)

FC St.Pauli von 1910 e.V.

Interview mit Benjamin Olde (NLZ)

Der Name dürfte Vielen gar nichts sagen, dabei ist Benjamin Olde bereits seit über zehn Jahren für den Verein tätig und von der U9 bis in die U23 marschiert – allerdings nicht als Spieler, sondern als Trainer und Betreuer. Wie sich dieser Weg gestaltete, was Lehrer und Trainer gemeinsam haben und wie sich die Zusammenarbeit von NLZ, U23 und Profiteam aktuell gestaltet, lest Ihr im Interview auf fcspauli.com.

Döntjes

Mitglieder des FC Bayern wollen Katar-Sponsoring beenden

Das ist ja echt das Doofe an der Demokratie: Alle können mitreden. So auch Mitglieder des FC Bayern München, die für die diesjährige Mitgliederversammlung des Vereins einen Antrag gestellt haben. Inhalt des Antrags ist, die Sponsoringverträge mit Qatar Airways oder anderen Unternehmen des Emirats auslaufen zu lassen und nicht zu verlängern.
Da mit MiaSanRot u. a. ein einflussreiches Medium der FCB-Fanszene in der Unterstützerliste erscheint, dürfte dieses Thema auch auf breiten Füßen stehen und für einige Brisanz im Vorfeld der Versammlung sorgen.
Alle Infos: Katar-Antrag.de

Corona Update

Zugegeben, das hatten wir hier lange nicht mehr, auch wenn Themen wie Kimmich das natürlich immer mit berühren. Während in der NFL insbesondere die Chicago Bears das Virus in der Liga zu verteilen scheinen, ist es in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) RB München, die zwischenzeitlich 22(!) Coronafälle bei Spielern und Trainerteam hatten – trotz laut Verein 97,5% Impfquote.
Inzwischen befinden sich drei Teams der Liga in Quarantäne, was bei dem engen Spielplan mit bis zu drei planmäßigen Spielen pro Woche und den anstehenden Olympischen Spielen und einer Weltmeisterschaft zu großem Terminstress führen könnte. (Tagesspiegel)

Frankreich

In “schöner” Regelmäßigkeit kann man am Wochenende inzwischen nach Frankreich schauen, um zu erfahren, was denn da in den Stadien mal wieder los war. Und damit meine ich nicht die fußballerischen Künste von Messi.
Am Freitag war es die Partie zwischen AS St. Etienne und SCO Angers, die erst mit einer Stunde Verspätung beginnen konnte, nachdem der Rasen gelöscht worden war… (Twitter)

Werbung

Warum das aktuell insbesondere in Frankreich so wild ist, versucht Markus Bark für die Sportschau zu ergründen.

England

Proteste in Form eines Banners gab es am Wochenende in der Premier League – wenig überraschend beim Spiel von Newcastle United bei Crystal Palace.

Banner der Fans von Crystal Palace beim Heimspiel gegen Newcastle.
(c) Julian Finney/Getty Images via OneFootball

Kritisiert wird dabei all das, was man zurecht an Saudi-Arabien kritisieren kann, u.a. Terrorismus, Enthauptungen, Mord und Zensur, dargestellt durch einen Mann in arabischer Kleidung, der sich gerade anschickt, einen Schwarz-Weißen Pinguin zu enthaupten, alles eingebettet in einen “Einstellungstest” der Premier League. Die Metropolitan Police erklärte daraufhin, man werde Ermittlungen aufnehmen, man sei auf das beleidigende Banner hingewiesen worden und Vorwürfe von Rassismus nehme man sehr ernst.

Wochenendrebellen – Der Film!

Zugegeben, 2023 ist aktuell noch ziemlich weit hin. Und wenn es danach geht, ob wir als Gesellschaft es überhaupt verdient haben, dieses Jahr noch zu erleben, so geht die Tendenz ganz klar zu einem “Nein”. Aber es interessiert die Welt in der Regel ja nicht, ob etwas verdient ist oder nicht, daher gehe ich jetzt einfach mal davon aus, dass das schon irgendwie klar geht.
Jedenfalls: Im Januar 2023 sind hoffentlich die Kinos alle wieder ganz normal zugänglich und die Pandemie haben wir dann auch hinter uns gelassen. Sollte dem so sein, pilgern wir hoffentlich alle in das Programmkino unserer Wahl, um den Film der Wochenendrebellen anzuschauen. Das Projekt von Mirco und Jason sollte hier bekannt sein, ansonsten findet Ihr alles in meiner damaligen Buch-Rezension im ÜS-Blog – und genau dieses Projekt bzw. auch eben dieses Buch wird jetzt verfilmt.
Hauptdarsteller werden Florian David Fitz und Cecilio Andresen sowie Aylin Tezel sein – und zumindest ich freue mich schon sehr darauf. Alle weiteren Infos: Wochenendrebell

Bleibt gesund!
// Maik

MillernTon auf Twitter //
MillernTon auf YouTube //
MillernTon auf Facebook //
MillernTon auf Instagram //

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.

Werbung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *