Lage am Millerntor – 23. November 2021

Lage am Millerntor – 23. November 2021

Die Lage am Dienstag bereitet Euch langsam auf das morgige Heimspiel vor. Sportlich, vor allem aber auch organisatorisch!

FCSP News

Darmstadt in den Beinen, Sandhausen im Kopf

Letzter Blick zurück: FCSP Athens South End Scum (Match Report, English)

Wunden lecken war angesagt, aber ab allerspätestens heute geht dann der Kopf wieder hoch und der Blick gen Mittwoch, wenn wir um 18.30h den SV Sandhausen am Millerntor empfangen und die Tabellenführung zurückholen wollen.
Heute Vormittag findet die Pressekonferenz statt, ggf. gibt es danach hier ein kleines personelles Update.

Update:
Jakov Medić hat sich, wie für alle am Samstag ersichtlich, schwerer an der Nase verletzt. Er wird gegen Sandhausen nicht spielen können. Ob eine Operation nötig ist, wird in den nächsten Tagen entschieden.
Zudem steht ein kleines Fragezeichen hinter Etienne Amenyido, bei dem man schauen muss, wie er die Belastung (spielte volle 90 Minuten gegen Darmstadt) verkraftet hat.
Etwas verwunderlich war, dass Igor Matanović weder im Spieltagskader war, noch bei der U23. Timo Schultz erklärte, dass er aus Gründen der Belastungssteuerung etwas Zeit zum Durchschnaufen bekam.
Ansonsten sind alle Spieler, die gegen Darmstadt fit waren, auch zum kommenden Spiel einsatzfähig.

Erster Blick nach vorne: Das “Vor dem Spiel”-Gespräch von Bobby mit Stefan von Carpe Diem Sandhausen.
Der zweite Blick nach vorne folgt dann heute Nachmittag mit dem Vorbericht auf das Spiel.

Leihspieler Watch

Christian Viet konnte mit Borussia Dortmund II einen 2:1-Sieg beim Halleschen FC feiern. Dabei spielte Viet nicht nur 90 Minuten durch, sondern auch in ungewohnter Rolle auf der rechten Außenverteidigerposition.

Werbung

Marvin Senger konnte sich ebenfalls über einen Sieg freuen, der 1.FC Kaiserslautern gewann gegen das neuerdings von Markus Kauczinski trainierte Wehen Wiesbaden mit 1:0, Senger saß nach einer längeren Pause aufgrund von Adduktorenproblemen zumindest schon mal wieder auf der Bank.

SpielerVereinEinsätzeStartelfToreVorlagenPlatzverweise
Christian VietBorussia Dortmund U231081
Marvin Senger1.FC Kaiserslautern6 (+1 DFB-Pokal)51

Neues von den Alten

Svend Brodersen muss mit Yokohama FC den Abstieg aus der J-League verzeichnen. Nach der Niederlage gegen Vissel Kobe beträgt der Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze zwei Spieltage vor Schluss neun Punkte.
Für Brodersen dürfte sich der Wechsel trotzdem gelohnt haben, denn in den bisher 14 Spielen seit seinem Wechsel bestritt er alle Spiele über 90 Minuten und spielte immerhin drei Mal zu null. Wie es jetzt für ihn weitergeht, wird man sehen.

Fanszene News

Morgen gegen Sandhausen

Serviceinfo: Bitte dran denken, für einen Großteil von Euch ist es wichtig, morgen die Dauer-/Jahreskarte dabei zu haben. Sucht diese dann am besten heute schon mal, die war ja lange nicht mehr benötigt worden.

Ja, morgen wird also erstmals seit dem 1.März 2020 wieder die Dauer-/Jahreskarte zum Einsatz kommen, das hatten ja Viele auch gar nicht mehr für möglich gehalten. Offiziell läuft das Spiel wieder als 2G-Veranstaltung, allerdings wäre es natürlich sinnvoll, wenn wir das freiwillig zur “2G+”-Veranstaltung umwandeln könnten, also “Geimpft/Genesen und zusätzlich Getestet”. Dies wünscht sich auch der gemeinsame Appell von Verein, Fanladen und USP. Im Idealfall habt Ihr noch den kostenlosen Bürgertest frei, ansonsten ist natürlich auch der Selbsttest zu Hause besser als gar nichts und hilft uns allen, die Infektionen bestmöglich im Griff zu behalten.

Seid solidarisch, lasst Euch impfen und testet Euch vor den Spielen. Für ein sicheres Stadionerlebnis. Danke!

FC St. Pauli von 1910 e. V.

Digitale Infoveranstaltung

Kleiner Reminder: Heute um 19.00h findet die Digitale Infoveranstaltung zur wirtschaftlichen Situation des Vereins statt, gedacht als Vorbereitung / Ergänzung zur Mitgliederversammlung.
Wer sich bis gestern Vormittag angemeldet hatte, sollte im Verlauf des Nachmittags eine e-mail mit den Zugangsdaten erhalten haben.

Stellungnahme USP

Zu den am Wochenende geäußerten Anschuldigungen in Bezug auf sexuelle Übergriffe hat sich USP gestern geäußert und will diese “annehmen, aufarbeiten und die entsprechenden Schlüsse ziehen”. (USP)

Werbung

Döntjes

Kuriose Fußballregeln

Im Nachspielzeiten-Blog könnt Ihr aktuell nachlesen, was es historisch mit “Wer zuerst berührt, gewinnt”, “Spring ins Tor” oder “Besser wegfausten statt fangen” auf sich hat und wieso das so oder ähnlich tatsächlich mal in Fußballregeln verankert war. Herrlich…

Markus Anfang

Du meine Güte, die Story ist wirklich so schlecht. Wenn das jemand als Roman veröffentlicht hätte, hätte man das Buch nach wenigen Kapiteln mit “So ein hanebüchener Blödsinn!” in die Ecke gepfeffert.
Inzwischen ist lt. buten un binnen (Radio Bremen) für die Staatsanwaltschaft klar, dass Anfang nicht in Köln geimpft wurde – und man geht davon aus, dass er gar nicht geimpft ist. Dies wäre dann natürlich auch auf einer Karnevalsparty mit 2G+ Regeln eher schwierig… (Deichstube)
To be continued…

Eine Fußballliga für Frauen in Saudi-Arabien

Was nach einem kleinen Schritt klingt, dürfte für Frauen in Saudi-Arabien tatsächlich ein großer Fortschritt sein. Zunächst einmal 16 Teams spielen eine Meisterschaft aus, erst in verschiedenen Regionen, dann in einer Finalrunde.
Auch ein Nationalteam soll es geben, dieses wird von der deutschen Fußballtrainerin und ehemaligen Spielerin Monika Staab aufgebaut, die auch bereits das Nationalteam von Katar betreute. (Tagesschau)

“Für saudische Frauen öffnen sich Türen. Insbesondere junge Mädchen, die die Entwicklung noch vor sich haben, werden davon profitieren.”

Mayada al-Hashem, Spielerin bei Shoalet Al Sharqeya

Montagsspiele sind immer noch doof

Mit dem Ende der Montagsspiele innerhalb der DFL ist das Thema Spieltagszerstückelung allgemein und die Montagsspiele im Besonderen etwas aus dem Fokus verschwunden.
Die Fans des SV Meppen nutzten daher die gestrige Partie gegen Viktoria Köln, um darauf hinzuweisen, dass in der 3.Liga dieser Termin weiterhin existiert. Bereits vor Anpfiff wurden fröhlich Trillerpfeifen benutzt, erst nach einer Ansprache des Kapitäns und des Stadionsprechers wurde die Partie mit leichter Verzögerung angepfiffen – und dann nach wenigen Minuten für etwa zehn Minuten unterbrochen, der Schiedsrichter bat die Spieler in die Kabinen zurück.
Anschließend wurde weitergespielt, Meppen gewann mit Richard Sukuta-Pasu gegen Viktoria mit Daniel Buballa, “Super-Richie” erzielte den 4:0-Endstand.

Zu guter Letzt

Eigentore, immer doof.
Da tröstet es wahrscheinlich auch nur wenig (=gar nicht), wenn es ein besonders Schönes ist. (Facebook)

Bleibt gesund!
// Maik

Werbung

MillernTon auf Twitter //
MillernTon auf YouTube //
MillernTon auf Facebook //
MillernTon auf Instagram //

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.

3 thoughts on “Lage am Millerntor – 23. November 2021

  1. Sorry to be the spoilsport:
    Jeder sollte bereits jetzt und noch verstärkter in den kommenden Wochen seinen Besuch im Stadion überdenken. Diese Testung mit Antigenschnelltests oder womöglich noch mit Selbsttests, die sehr unzuverlässig sind, ist eine suggerierte und gefährliche Sicherheit. In Zeiten von niedrigen Inzidenzen wäre das gut gewesen, aber die aktuelle Lage sorgt leider dafür, dass viele, vor allem Geimpfte, die vor Ausbruch meist eine niedrigere Virenlast haben, bei den Antigentests durchs Raster fallen und falsch-negativ sind. Wenn auf Nummer sicher gehen, dann PCR machen vorher (ja, kosten- und aufwandsintensiv, das ist dann jedoch auf jeden Fall sicherer als Antigen- oder Selbsttest). Ansonsten bleibt aktuell wirklich nur die Kontaktreduktion und dazu gehört leider auch (oder vor allem) der geliebte Stadionbesuch. Für Alles- und Vielfahrer*innen/-geher*innen ist das sicher schwer. Aber es gilt jetzt wie auch schon letztes Jahr (und daran ändert leider auch die Impfung im Moment wenig): Nur weil es erlaubt ist, muss man es nicht machen. Ansonsten wird der Lockdown wieder kommen, bzw. vermutlich kommt der sowieso, da wir es mit 2G und 2GPlus nicht aufhalten werden. Eine besch… Situation, in der wir mit einer höheren Impfquote nicht wären.
    Ich will auch nicht belehren, jeder muss es ja letztendlich selbst entscheiden, wie er sich verhält, möchte das nur zu bedenken geben, weil oft suggeriert wird, Test und dann ist alles sicher.
    Und gerade die Bilder vom Berlin-Derby am Wochenende sollten doch zu denken geben.

    1. Moin, das sehe ich genauso. Es fällt mir wahnsinnig Schwer doch habe für mich beschlossen Erstmal nicht mehr zu den Spielen zu fahren. Da es wie schon beschrieben eine zu geringe Sicherheit gibt. Ich bin dreifach Geimpft, werde fast täglich getestet und fühle mich trotzdem nicht Sicher. Meine Arbeitsstelle ist eine Voll-stationäre Einrichtung und ich habe 4 Kinder (2 im Kindergarten und 2 in der Schule). Diese Situation mit 2G+ ist zu trügerisch, bei der Menge an Kontakten die jeder selbst hat reicht selbst ein PCR Test nicht aus da der die Virenlast vom Vortag anzeigt und diese kann dann am Spieltag schon ganz anders sein. Somit kommen für mich Veranstaltungen mit so einer Menge an Menschen einfach nicht in Frage. Auch von mir die bitte an alle lasst euch Impfen und testet euch regelmäßig um in eurem Umfeld eine Ansteckung schnell zu erkennen und zu reagieren. Danke für eure tolle Blog Arbeit liebes Millernton Team

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *