Timo Schultz verlängert seinen Vertrag: Ein starkes Signal!

Timo Schultz verlängert seinen Vertrag: Ein starkes Signal!

Es hat etwas gedauert, aber nun gibt es endlich Gewissheit: Timo Schultz hat seinen Vertrag beim FC St. Pauli verlängert. Das ist aufgrund der sportlichen Entwicklung die logische Konsequenz und zudem ein starkes Zeichen, dass die Entwicklung beim FC St. Pauli weiterhin nur eine Richtung kennt.
(Titelbild: Peter Böhmer)

Bereits zum Ende der letzten Saison war es Thema, aber die Verantwortlichen ließen sich Zeit mit der Vertragsverlängerung. Unruhig schien dabei nur das Umfeld zu werden. Sportchef Andreas Bornemann und Timo Schultz selbst wirkten angesprochen auf die Vertragsverhandlungen immer sehr entspannt. Besonders in den letzten Tagen zeigte sich auch, warum: Dass der Vertrag verlängert werden würde, war kein Thema. Vielmehr waren es noch Detailfragen, die geklärt werden mussten. Das Gespräch zog sich, da Ende 2021 erst Timo Schultz und kurze Zeit später Andreas Bornemann aufgrund einer Corona-Infektion in Quarantäne mussten. Im Trainingslager aber wurde nun gesprochen. In der Folge betonten sowohl Andreas Bornemann, als auch Timo Schultz am Ende des Trainingslagers, dass es “sehr zeitnah” zu einer Unterschrift kommen wird. Kurze Zeit nachdem das Team wieder nach Hamburg zurückgekehrt ist, kam Tinte auf das Papier: Timo Schultz hat seinen Vertrag beim FC St. Pauli verlängert.

Ein Eigengewächs

Es ist ein gutes Zeichen, dass der FC St. Pauli und Timo Schultz auch weiterhin gemeinsam ihre Wege gehen. “Was auch sonst?” möchte der ein oder die andere meinen. Schultz ist nämlich so etwas wie das perfekte Ziehkind eines Vereins auf der Trainer-Position: Nach Ende seiner Spielerkarriere, war er erst einmal spielender Co-Trainer in der U23 des FCSP (Saison 11/12). Direkt im Anschluss wurde er Co-Trainer der Lizenzspieler. Unter den Chef-Trainern André Schubert, Michael Frontzeck (zu dem er heute noch sehr engen Kontakt pflegt), Roland Vrabec und Thomas Meggle konnte Schultz eine Menge lernen. Die vielen Wechsel auf dem Chef-Trainer-Posten sind für den Verein alles andere als gut gewesen. Für den jungen, lernwilligen Co-Trainer Schultz aber waren sie sicher hilfreich, da er so viele Stile im Umgang mit den Spielern kennenlernen konnte. Ende 2014 wechselte er ins NLZ und wurde dort Anfang 2015 Chef-Trainer der U17. Bis zum Ende der Saison 17/18 blieb er bei der U17. In der letzten Saison schloss er dann die Ausbildung zum Fußballlehrer ab (zeitgleich mit drei weiteren aktuellen Zweitliga-Trainern: Lukas Kwasniok, Dimitrios Grammozis und Robert Klauß, der Jahrgangsbester wurde).
Es folgte der Wechsel in die U19 und gleich die erste Saison als Chef-Trainer sollte eine sehr erfolgreiche sein: Ganz knapp musste sich der FC St. Pauli dem VfL Wolfsburg geschlagen geben, wurde am Saisonende starker Vierter. In dieser Zeit wurde Jos Luhukay gerade Chef-Trainer beim FC St. Pauli. Eine Position, die sich auch Schultz zugetraut hätte. Im Sommer 2019 war es stattdessen Holstein Kiel, die Interesse an ihrem ehemaligen Spieler zeigten. Auch Timo Schultz hatte Interesse: Darauf angesprochen sagte er in der Podcast-Dokumentation “Being Timo Schultz“: “Das Kiel-Ding hätte ich gerne gemacht” – Wir atmen jetzt alle einmal kurz durch, dass es nicht so gekommen ist.
Stattdessen blieb er noch ein weiteres Jahr Trainer der U19 und nachdem Luhukay als Trainer entlassen wurde, wechselte Timo Schultz zur Saison 20/21 auf den Chef-Trainer-Posten beim FC St. Pauli.

Ein Eigengewächs mit guter Laune: Timo Schultz hat seinen Vertrag beim FC St. Pauli verlängert.
(c) Peter Böhmer

Den Start in diese Zeit hatte sich Timo Schultz aber sicher etwas anders vorgestellt. Neun magere Punkte aus den ersten 14 Ligaspielen, dazu im Pokal gegen Elversberg ausgeschieden. Nicht wenige Trainer wären mit dieser Statistik entlassen worden. Beim FC St. Pauli hingegen, hielt man an Schultz fest. Es folgte das Jahr 2021, welches zu den erfolgreichsten der Vereinsgeschichte zählt. 75 Punkte holte das Team in den 40 Ligaspielen 2021 (23 Siege, 6 Unentschieden, 11 Niederlagen). Nach einer sehr erfolgreichen Rückrunde 20/21, bei der sich das Team unerwartet frühzeitig aller Abstiegssorgen entledigen konnte, folgte eine Hinrunde 21/22, die das Team als Herbstmeister abschloss.
So steht die Arbeit von Timo Schultz also, trotz des sehr schwierigen Starts, für sportlichen Erfolg. Es gibt wohl nur wenige, die das nicht als Sechser im Lotto bezeichnen würden: Ein ehemaliger Spieler, der im Verein zum Trainer ausgebildet wurde, hat nun das Zweitliga-Team auf den 1. Tabellenplatz geführt und es darf nach Jahren des Darbens wieder von der 1. Liga geträumt werden. Timo Schultz ist aktuell der bestmögliche Trainer für den FC St. Pauli. Mit seiner ehrgeizigen, selbstbewussten, authentischen und sympathischen Art hat er viele Personen im Verein aus einer Art Winterschlaf erweckt.

Das Team hinter dem Trainer

Warum das mit der Vertragsverlängerung überhaupt so lange dauerte, haben sich viele gefragt. Denn sowohl Timo Schultz als auch Andreas Bornemann haben immer betont, dass sie gemeinsam weiterarbeiten wollen. Laut übereinstimmenden Medienberichten ging es bei den Verhandlungen weniger um Gehalt, Laufzeit und Ausstiegsklausel, sondern eher darum, wie das Team um den Kader weiterentwickelt wird.
Entsprechend kommt auch gleich die Frage auf, was denn mit den Verträgen von Fabian Hürzeler und Loïc Favé ist. Auch hier wäre eine Verlängerung wichtig und ein ebenfalls starkes Signal. Aber bevor hier jetzt Panik entsteht: Es ist davon auszugehen, dass beide ebenfalls ihren Vertrag beim FC St. Pauli verlängern.

Werbung
Das Team hinter dem Chef-Trainer: Fabian Hürzeler (m.) und Loïc Favé (l.) haben einen großen Anteil am sportlichen Erfolg des FC St. Pauli.
(Stuart Franklin/Getty Images/via OneFootball)

Stellt sich nur noch die Frage, wie lange verlängert wurde. Ist ja schon gute Tradition, dass die Laufzeiten von Verträgen nicht mehr kommuniziert werden. Da bleibt uns natürlich nur der Weg in die Spekulation. Den beschreiten wir mit aller Vorsicht und der verläuft so: Eine Verlängerung um eine Saison bis 2023 ist sehr unwahrscheinlich. Alle Seiten betonen, dass es auch um die Entwicklung des “Projekts” gehe. Da wäre “nur” ein weiteres Jahr nicht das Signal, was sich beide Seiten vorstellen. Ganz unromantisch wäre eine langfristige Verlängerung des Vertrages für einen Trainer sehr ungewöhnlich (auch wenn es in diesem Fall zum jetzigen Zeitpunkt wünschenswert wäre). Und sollte der Vertrag langfristig verlängert worden sein, so würde ich erwarten, dass der Verein zwar nicht die Laufzeit, wohl aber das Wort “langfristig” verwendet hätte. Es ist natürlich möglich, dass er bis 2025 läuft, aber eine Laufzeit von drei Jahren fällt für mich schon in die Kategorie “langfristig”. Ich gehe davon aus, dass der Vertrag von Timo Schultz bis 2024 verlängert wurde.

Die Vertragsverlängerung des FC St. Pauli mit Timo Schultz ist auch ein Signal an die Spieler. Schultz und sein Trainer-Team haben gezeigt, dass sich Spieler unter ihrer Leitung weiterentwickeln können. Daher bedeutet eine Vertragsverlängerung von Schultz auch, dass der FC St. Pauli weiterhin ein richtig starkes Argument bei Gesprächen mit aktuellen oder potentiellen Spielern hat. Das ist sogar noch gewichtiger, da der Vertrag von Schultz keine Ausstiegsklausel enthält, wie er selbst betonte: “Wie will ich als Trainer einen Spieler von einem Projekt überzeugen, wenn ich selber eine Ausstiegsklausel habe und schon danach geiere, mich zu verändern? Das steht für mich nicht zur Debatte.” (Abendblatt).

Ein Trainer, der den Verein sehr gut kennt, hier als Spieler aktiv war und ausgebildet wurde und nun mit dafür sorgt, dass der Verein extrem erfolgreich ist und zudem klar macht, dass er dieses Projekt nicht bei erstbester Gelegenheit verlassen wird. Was will man mehr als FCSP-Fan? Wir halten es daher mit den Worten von Thees Uhlmann:

Gute Reise, Timo Schultz,
auch für Stadtteil und Verein.
Du sollst mein allerletzter FC St. Pauli-Trainer sein.
Wieviel hält die Liebe aus?
Raus schaff ich’s vielleicht nie.
Aber bis dahin scheiß drauf
Forza FC St. Pauli!

Thees Uhlmann

// Tim

MillernTon auf Twitter //
MillernTon auf YouTube //
MillernTon auf Facebook //
MillernTon auf Instagram //

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.

Werbung
Print Friendly, PDF & Email

2 thoughts on “Timo Schultz verlängert seinen Vertrag: Ein starkes Signal!

  1. “… und nun mit dafür sorgt, dass der Verein extrem erfolgreich ist, …”

    Sehr gut geschrieben, und diese Worte machen mir große Freude.

Leave a Reply

Your email address will not be published.