Antira 2022

Antira 2022

Am kommenden Pfingstwochenende findet von Freitag bis Sonntag rund um das Millerntor-Stadion das “11. Antirassistische Einladungsturnier der FC St. Pauli Fanszene” (kurz: “Antira”) statt. Alle hin da!
(Titelbild: Stefan Groenveld)

Das Turnier

Klare Sache: Fußball ist die schönste Nebensache der Welt und gerade hier stimmt das natürlich umso mehr. Das Fußballturnier ist “nur” Mittel zum Zweck – was den sportlichen Ehrgeiz natürlich trotzdem nicht schmälern wird.

Gespielt wird auf den Kunstrasenplätzen der Feldstraße (was auch gleichzeitig Anlass zur Kritik ist, siehe weiter unten), beginnend am Samstag um 11.00h. Die Finalspiele werden am Sonntagvormittag ausgetragen, das Turnier endet dann gegen 15.00h.

Das Programm

Das umfangreiche Programm im Detail findet Ihr beim Fanladen verlinkt (pdf).
Das mehrfach erwähnte “Workshop Tent” (Zelt) befindet sich im Umlauf der Nordkurve, in Richtung Haupttribüne.

Freitag

Los geht es am Freitag ab 10.00h, u.a. wird die Fan.Tastic Females Ausstellung zu sehen sein, die Gruppen können sich präsentieren, es wird eine (politische) Hafenrundfahrt angeboten und vieles mehr.
Nach einem Workshop zu Awareness in Fußballszenen und einem Alerta-Meeting startet ab 21.00h die Party im Fanräume-Saal, mit der Besonderheit, dass die komplette Crew an diesem Tag weiblich sein wird. Unter anderem legt auch Debbie dabei auf.

Werbung

Samstag

Samstag geht es ab 11.00h weiter, ab 14.00h gibt es ein Zeitzeugengespräch mit Torkel Wächter. Sein Vater, Walter Wächter, wurde als Jude und Sozialist in Hamburg verfolgt und spielte bei verschiedenen Vereinen Fußball, bevor er nach Schweden emigrieren musste. Der Fußballplatz der Alsterbrüder ist nach ihm benannt. Torkel Wächter hat mit Unterstützung der Gedenkstätte Neuengamme das Leben seines Vaters aufgearbeitet und ein Buch darüber veröffentlicht. Während dieses Gesprächs ruht das Turnier für zwei Stunden.

Ab 17.00h berichtet die IUVENTA-Crew von ihrer Arbeit über die Notwendigkeit antifaschistischer Seenotrettung. Für 19.30h ist ein großes Gruppenbild im Stadion geplant. Ab 20.30h (Einlass: 20.00h) beginnt dann im Hafenklang ein Konzert mit Rapfugees, LAK und Skaramanga, die Tickets kosten 5,-€.

Sonntag

Während sich das Turnier dem Ende zuneigt, gibt es u.a. um 13.00h einen Graffiti-Workshop sowie um 14.00h (für Frauen) und 15.00h (für alle) einen Thai Boxing Workshop.
Ab 18.00h steigt dann im Fanräume-Saal die große Abschlussparty.

Schade

Sehr schade ist, dass in diesem Jahr das Turnier nicht auf dem “heiligen Rasen” des Millerntors stattfinden kann. Die offizielle Begründung des Vereins bezüglich der Rasenpflege erscheint hier etwas konstruiert, zumal es in diesem Jahr auch kein Eröffnungsspiel vor der Saison am Millerntor geben wird und die Zeit bis zum Saisonstart somit durchaus ausreichen würde – denn hierfür wurden zunächst sechs Wochen veranschlagt. Nach den mindestens unglücklichen Begleitumständen beim Fanclub-Turnier, als trotz aller Vorab-Absprachen die Kabinen zunächst nicht zugänglich, der Sicherheitsdienst nicht informiert und die Toiletten nicht gereinigt und ohne Klopapier ausgestattet waren, ist dies der zweite Termin kurz hintereinander, wo man als Verein in Fanbelangen mindestens mal einfach nicht gut aussieht.

Auch abseits des Rasens gestaltete sich die Kommunikation mit dem Verein in der Vorbereitung auf das diesjährige Antira zumindest äußerst schwierig, wie wir mitbekommen haben.

Werbung

Alle hin da

Dies soll uns alle aber natürlich nicht davon abhalten, das Beste aus diesem Wochenende zu machen. Die Vergangenheit hat in jedem Jahr gezeigt, dass man aus diesen Tagen unfassbar viel Energie ziehen kann. Es ist einfach eine fantastische Veranstaltung, ehrenamtlich organisiert, auf der sich wundervolle Menschen aus aller Welt treffen. Lasst uns diese Energie dorthin bringen und sie vervielfachen, um ein großes antirassistisches Zeichen zu setzen – und nebenbei auch noch viel Spaß zu haben.

Forza St. Pauli!
// Maik

MillernTon auf Twitter // YouTube // Facebook // Instagram

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.

Print Friendly, PDF & Email

Leave a Reply

Your email address will not be published.