Lage am Millerntor – 03. August 2022

Lage am Millerntor – 03. August 2022

Mittwoch, der Tag zwischen den Spieltagen. Während wir uns über eine Sperre aufregen, brennt im Volkspark nicht nur ein Baum – im übertragenen Sinne. Außerdem geht es um Triathlon und Schilder von Kindern.

FCSP News

Manos Saliakas für zwei Spiele im DFB-Pokal gesperrt

“Meine Damen und Herren, ich möchte hiermit zu Protokoll geben: Dies ist nichts geringeres als ein handfester Skandal! Ich wiederhole: EIN SKANDAL!”
So oder ähnlich stellen wir uns das Eröffnungsplädoyer beim Sportgerichtsverfahren vor, welches nun wohl angesetzt wird. Gefolgt von einem wütenden Aufstampfen.
Der DFB hat nämlich Manolis Saliakas für sein Foulspiel am Samstag mit zwei Spielen Sperre im DFB-Pokal belegt. Der FC St. Pauli hat gegen dieses Urteil Einspruch eingelegt. // DFB

Wie ich schon im Spielbericht schrieb, ging ich nicht von einem Freispruch aus, da der DFB dies nur macht, wenn wirklich “gar nichts” war – und dies war hier nicht der Fall. Ich hatte aber ehrlicherweise schon mit einer Sperre von nur einem Spiel gerechnet – und die Verantwortlichen des FCSP scheinen das auch erwartet zu haben, weshalb jetzt der Einspruch erfolgte.

“Hey, Sportgericht… war eher Gelb, oder? ODER?!” // (c) Peter Böhmer

Kollaustraße

Bestes Wetter, bunte Bilder: // Twitter

FC St. Pauli von 1910 e. V.

Triathlon

Wieder was gelernt: Auch im Triathlon gibt es ein Ligensystem mit Auf- und Abstieg, dementsprechend dann auch eine Bundesliga.
Denn neben den Einzelstarts gibt es auch eine Teamwertung – und “die Deerns” der Triathlonabteilung haben sich mit dem Sieg in der Regionalliga nun für die kommende Saison einen Startplatz in der 2. Bundesliga Nord erkämpft. Herzlichen Glückwunsch! // fcstpauli.com

Werbung

Döntjes

Ajax verbietet “Bitte schenk mir Dein Trikot”-Schilder

Ja, ich weiß, typisches “Haben wir keine anderen Probleme?”-Thema. Aber ich kann nicht leugnen, dass ich mich immer wieder mit Fremdscham abwende, wenn ich diese (sicher oft ausgesprochen liebevoll gestalteten) Schilder von kleinen Kindern sehe, die ein Trikot ihres Idols haben wollen.
Warum? Weil gefühlt immer ganz klein mit Bleistift auf der Rückseite steht, dass das dann im Erfolgsfall einen Tag später als “MatchWorn! Exclusive!!” bei ebay auftaucht und dieses Schild ohne den sanften Druck der Eltern nie entstanden wäre. Und natürlich wäre es kein Problem, wenn man immer mal wieder eines dieser Schilder sehen würde – aber bei manchen Spielen gibt es mehr Schilder als Spieler.

Stadionverbote wären sicher zu hart… //
(c) by Ina Fassbender / AFP via Getty Images via OneFootball

Tue ich damit einigen Kindern Unrecht? Bestimmt – aber gefühlt(!) sind die dann inzwischen eher die Ausnahme, statt die Regel.
Ajax Amsterdam zumindest schiebt dem jetzt einen Riegel vor – mit der Begründung, dass die Anzahl solcher Schilder einfach nicht mehr zu erfüllen war und Spieler, die an den Schildern vorbei gingen, dann eben als arrogant beschimpft wurden. Das zweite genannte Argument der leichten Entflammbarkeit klingt hingegen eher konstruiert. // Reuters / Kicker

VAR-Kommunikation in England soll veröffentlicht werden

Das könnte durchaus interessant sein und gleichzeitig einigen Wind aus den VAR-Diskussionen nehmen: In der Premier League soll (wie bereits in der US-MLS) nach den Spielen die Kommunikation zwischen den Schiedsrichtern und den VAR veröffentlicht werden. // The Times
Sollte sich die Bundesliga aber dem verweigern, dürfte der Wind eher zunehmen, auch klar.

HSV: The Popcorn-Saga continues

Man kann sich ja kaum entscheiden, ob man nun die Popcorn-Packung für den Blick nach Hannover oder in die Vorstadt verwenden soll. Aktuell liegt mal wieder der Nachbar vorne, wo nun rückwirkend über bereits gekaufte Anteile vor Gericht gezogen werden soll – wohlgemerkt von einem der Vorstandsmitglieder, Thomas Wüstefeld.
Vereinfacht ausgedrückt, fühlt sich Wüstefeld im Nachhinein bei seiner Kaufentscheidung der Anteile von KlauMiKü nicht ausreichend informiert. Aus ähnlichen Gründen stockt aktuell der geplante Kauf von Anteilen durch ein Aufsichtsratsmitglied. // Abendblatt 1 (€€) / Abendblatt 2 (€€) / Kicker
Mein Lieblingsteil ist übrigens folgender:

Ein Eindruck, der mittlerweile auch im Aufsichtsrat dominiert. Im Siebener-Gremium soll es drei Mitglieder geben, die eine rasche Abberufung Wüstefelds befürworten, drei hingegen sind gegen Boldt.

Kicker

Fantastisch, ganz fantastisch. Allein schon, dass dieses Stimmverhältnis so explizit von Medien aufgelistet werden kann – ein Traum.
Mal schauen, was Hannover 96 und Martin Kind heute machen, um sich die Aufmerksamkeit für morgen dann wieder zurückzuholen.

Werbung

Zu guter Letzt

Wie der DFB das Foulspiel von Saliakas gesehen hat: // Twitter

Forza St. Pauli!
// Maik

MillernTon auf Twitter // YouTube // Facebook // Instagram

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.

Print Friendly, PDF & Email

6 thoughts on “Lage am Millerntor – 03. August 2022

  1. Bei Holstein Kiel macht man sich übrigens Sorgen um die Lizenz, da der Stadionbau nicht ausreichend voran kommt. Für diese Saison sind entsprechende Auflagen ausgesprochen worden. Kernproblem ist, dass eine vollständige Überdachung fehlt.
    Zusammen mit den mittlerweile nur noch durchschnittlichen sportlichen Leistungen sind sie jetzt wohl wirklich in der 2. Bundesliga angekommen.

  2. Zu “Ajax verbietet „Bitte schenk mir Dein Trikot“-Schilder”:

    Für mich absolut kein “Haben wir keine anderen Probleme?”-Thema, sondern mittlerweile eine solide in den Top 20 der “Was beim Fußball nervt”-Charts platzierte Geschichte.
    Ihr sprecht einem alten Grantler aus der Seele… 😉

    Es grüßt mit dem Spazierstock!

    Opa Palumba

  3. Was mir am Millerntor verstärkt aufgefallen ist, da werden nicht nur Trikots gesammelt sondern auch Bierbecher. Auf die Frage, wofür es sammle, sagte mir ein Junge: Taschengeld aufstocken. Das ist jetzt nur bedingt vergleichbar, aber bei teilweise deutlich über 20 Bechern kommt da ganz ordentlich was zusammen, das dann Viva con agua – die etwas weiter hinten sammeln – fehlt. Ich dachte im ersten Moment auch, das würde an Viva con Agua gehen.

    Dann zum VAR. Beim Rugby ist das seit Jahren so. Jeder im Stadion kann über “Radio” mithören, was der Schiri den Spielern sagt und wie er seine Entscheidung begründet. Das ganze Spiel über, übrigens. Dazu kommt, dass die strittigen VAR-Szenen auf der großen Leinwand gezeigt werden. Aus verschiedenen Blickwinlen, in realem Tempo und in Zeitlupe, dazu die Diskussion zwischen Feld-Schiri und VAR. (Ich habe bei der WM 2015 mehrere Spiele live gesehen).

    Das macht es nicht nur für die Zuschauer im Stadion nachvollziehbar, es ist auch durchaus spannend und erhellend, was man da zu sehen bekommt. Da denkt niemand an “Bier holen”.

    1. Na ja, Becher, die dann VcA „fehlen“ – das ist ja auch irgendwie Quatsch. Ist ja nicht so, als hätten die ein Anrecht auf den Becherpfand.

      Ich find das ganz gut, sollen die Kids sich die Becher ruhig holen – ist doch auf Festivals etc. das gleiche.

      1. Es geht mir ja nicht darum, dass die Kids das nicht dürfen, ich wüsste lediglich gerne schon vorher, dass sie für sich sammeln.
        Ich bin wirklich nicht der Einzige, der schon den Becher abgeben wollte, dann auf Nachfrage erfuhr, dass dies keine VcA-Sammlung, sondern eine Sammlung in eigener Sache ist. Ich will nun mal aber VcA mein Becherpfand überlassen.

        Viele andere möglicherweise auch, doch die fragen eben nicht nach und meinen sie tun VcA etwas Gutes.

        Hinzu kommt, dass die Sammelleidenschaft der Kids spürbar zugenommen hat und sie wissen auch, dass weiter vorne, direkt bei den Mundlöchern, die Erfolgsquote höher ist.

Leave a Reply

Your email address will not be published.