Lage am Millerntor – 24. November 2022

Lage am Millerntor – 24. November 2022

Tim blickt genauer auf die Torhüter des FC St. Pauli, die Aufsichtsratswahl nimmt Formen an, ich kann endlich wieder ESC-Content unterbringen – und es ist WM im Teqball.

In eigener Sache und vorab

Am 20. November 2022 startete die Fußball-WM der Männer in Qatar.
Wir werden diese selbstverständlich sportlich nicht begleiten, sondern den dort stattfindenden Sport ignorieren oder boykottieren, sucht es Euch aus. Die WM und ihre Begleitumstände als solche kann man aber nicht ignorieren, daher gibt es bis zum Ende der WM in der Lage diesen Absatz vorweg – mit Links zum Thema (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):
– Boycott Qatar
– Übersicht: UeberMedien.de
– ARD: Katar – Warum nur (43min)
– ARD: Die WM der Schande (4 Folgen a‘ 30 Minuten)
– ZDF: Geheimsache Katar (43min)
– ZDF: Die Skandal-WM – Wie Katar den Fußball kauft (44min)
– NDR: Zwischen Ablehnung und Vorfreude: Die umstrittene WM in Katar (17min)
– 3sat (SRF): FIFA – Das Monster (1h32m)
– WDR: Die WM-Sklaven (Podcast, 4 Folgen a‘ ca. 40min)
– Deutschlandfunk – Players Podcast (Podcast, jeden Donnerstag neu)
– Pro7: Das Milliardenspiel – die verkaufte WM (1h12m)
– Netflix: FIFA Uncovered (4 Folgen a‘ ca. 1h)
– 11Freunde – Cards of Qatar
– Ballesterer – Der Kampf geht weiter
– Beyond Qatar – Die Geschichte hinter der Skandal-WM (Podcastserie, abgeschlossen, sieben Folgen)
– (kein) WM Song: Gringo Mayer – „Gibt’s do‘ net“

FCSP News

Hinrunden-Analyse: Torhüter

Nach dem Blick auf die einzelnen Spiele (Teil 1) und die Ursachenforschung (Teil 2) schaut Tim jetzt in der Analyse der Hinrunde des FC St. Pauli auf die einzelnen Mannschaftsteile.
Heute beginnt er mit den Torhütern. Wenig überraschend sind die Daten sowohl bei Dennis Smarsch als auch bei Nikola Vasilj nicht sonderlich gut, im Fall von Smarsch werfen ihn die Statistiken sogar als schlechtesten der 19 Zweitliga-Torhüter mit mindestens fünf Spielen aus.
Unter Vasilj war aber zuletzt zumindest eine leichte Trendwende zu erkennen und ich persönlich halte ihn nach wie vor für einen der besseren Torhüter dieser Liga, auch wenn die Daten der Hinrunde dies nicht zwingend bestätigen.

FC St. Pauli von 1910 e. V.

Teqball-Weltmeisterschaft

Alles klar, mal wieder Zeit für ein bisschen Grundlagenarbeit, schließlich hab ich ich bis vor kurzem den Begriff “Teqball” auch noch nie gehört. Vereinfacht ausgedrückt ist es eine Mischung aus Fußball, Volleyball und Tischtennis, denn gespielt wird an einem einer Tischtennisplatte ähnlichen Tisch, der leicht gewölbt ist. Es gibt Doppel und Einzel, und wer mal einen grundsätzlichen Eindruck gewinnen möchte, findet ihn hier: (YouTube, don’t try this at home…)

Warum nun steht dieser Absatz in der Vereinsrubrik?
Weil die Freizeitsport-Abteilung des FCSP seit März eben auch Teqball anbietet und der FC St. Pauli bei der aktuell in Nürnberg stattfindenden Weltmeisterschaft gleich zweifach vertreten ist. Nelly Wilke, Spielerinnen der 1. und 2. Frauen, hat sich sowohl im Einzel als auch im Mixed mit Yannic Stächelin für das Turnier qualifiziert.
Im Einzel erreichte Nelly nach Niederlagen gegen Spielerinnen aus Norwegen und Italien sowie einem Sieg gegen eine Belgierin Platz 3 und scheidet somit in der Gruppenphase aus. Aber ein Sieg für den FCSP bei einer Weltmeisterschaft? Noch dazu in Totenkopf/Regenbocken-Socken? Hooray!
Im Mixed stehen die Gruppenspiele noch aus – viel Erfolg! // Facebook

Werbung

Mitgliederversammlung / Aufsichtsratswahl

Am 17. Dezember ist Mitgliederversammlung, u.a. steht die Wahl des Aufsichtsrates an. Die Liste der Kandidat*innen auf der Vereinshomepage umfasst jetzt 13 Menschen und sollte dementsprechend final sein, da die Frist zur Kandidatur am Samstag auslief.
Erfahrungsgemäß ist die kurze Vorstellung der einzelnen Personen am Tag selbst viel zu kurz, um unvorbereitet eine gute und fundierte Wahl treffen zu können. Sieben Posten gilt es zu besetzen, man hat vier Stimmen. Mindestens zwei der sieben Posten werden weiblich besetzt, vier der Kandidat*innen sind weiblich.
Ein wichtiger Termin in der Vorbereitung ist hierbei, wie immer, die Vorstellung der Kandidat*innen auf der Veranstaltung der AGiM. Diese findet am Donnerstag, 1. Dezember um 19.00h im Ballsaal Süd statt, auch eine virtuelle Teilnahme ist möglich, logischerweise aber beides nur für Mitglieder. Um Anmeldung (unter Angabe der Mitgliedsnummer) wird gebeten, auch für eine Teilnahme vor Ort.
// Alle Infos: fcstpauli.com

KIEZHELDEN: “St. Pauli sind wir alle”

Am Dienstag fand unter obigem Motto ein Nachmittag für Obdachlose und bedürftige Personen aus dem Stadtteil statt, denen neben Essen und Trinken dank der Sponsoren auch ein Geschenkpaket mit diversen hilfreichen Gegenständen überreicht wurde. Außerdem gab es Informations-Angebote von verschiedenen Institutionen der Obdachlosenhilfe.
Sehr gut, dass der Verein und seine Mitarbeiter*innen so etwas jetzt wieder durchführen, was pandemiebedingt in den letzten Jahren leider ausfallen musste. // fcstpauli.com

Fanszene News

Nürnberg Away

Preise und Zugzeiten standen schon ein paar Tage fest, jetzt können die Fanclubs auch die Vorbestellungen für die ICE-Tour nach Nürnberg an den Fanladen senden. Dies ist bis zum 18. Dezember möglich, anschließend gibt es dann ggfs. auch noch einen freien Verkauf. // Alle Details: Fanladen

Beste Auswärtsfahrt ever?

Ich hatte gestern nach Euren Highlights gefragt, inspired by KIEZKIEKER. Ich selbst hatte die “Cowboy & Indianer”-Fahrt nach Gütersloh ins Rennen geschickt.
Heraus kamen dann doch einige positive Erinnerungen, kann man sich angesichts der aktuellen Auswärtsbilanz ja kaum noch vorstellen:
(Ergebnisse jeweils aus Sicht des Heimvereins)

  • Nicht-Abstiegsfahrt nach Darmstadt 2015 (1:0)
  • Borussia Mönchengladbach 1995 (2:4)
  • Werder II im April 2007 (0:2)
  • Wacker Burghausen 2002 (1:1)
  • Bayern München 1991 (0:1)
  • Hertha BSC Berlin 2001 (2:2)
  • Alemannia Aachen 2001 (0:1)

MillernTon Biertasting

Morgen Abend ist es so weit, unsere nächste Bierverkostung steht an. Die Pakete sollten inzwischen alle bei den Besteller*innen angekommen sein, eine e-Mail mit den Zugangsdaten von Michael solltet Ihr auch bekommen haben, ansonsten bitte einmal den Spam-Ordner überprüfen. Wenn noch irgendetwas fehlt, sagt bitte schnellstmöglich Bescheid.

Werbung

Döntjes

Eurovision Song Contest meets Fangesänge

Es ist ja spätestens seit dem GPdlVSC kein Geheimnis mehr: Ich liebe Fangesänge und hatte zumindest bis vor einigen Jahren auch ein sehr großes Faible für den ESC – insbesondere in Jahren, als er noch gar nicht so hieß, sondern noch als “Grand Prix de la Chanson” firmierte. Womit wir bei Johnny Logan wären, der damals das Kunststück schaffte, gleich zwei Mal zu gewinnen.
Eben diesen Johnny Logan hat Sonja Riegel nun in einem Artikel für ihre Seite Bleistiftrocker gewürdigt. Konkreter Anlass hierfür ist die Fanszene des Bohemian FC in Dublin, die “Hold me now” (den Siegertitel aus 1987, wie ihr natürlich alle wisst) in ihrem Gesangsrepertoire hat.
Warum genau dies der Fall ist? Steht im Artikel. // YouTube

Rot-Schwarze Hilfe beklagt “ekelhafte Doppelmoral” beim 1. FC Nürnberg

Ein 15-Jähriger Clubfan war im Sommer beim Vorbereitungsspiel gegen Arsenal über den Zaun gesprungen, um ein Selfie mit seinem Lieblingsspieler zu machen – so schildert es die Rot-Schwarze Hilfe.
Daraufhin sei er vom Ordnungsdienst der Polizei übergeben worden und der Verein stellte Anzeige wegen Hausfriedensbruch, außerdem sollte es ein bundesweites Stadionverbot geben.
Das Strafverfahren wurde zwischenzeitlich eingestellt, doch der Verein, der selbst gerne “der nachhaltigste Fußballclub der Welt – in ökologischer, ökonomischer und sozialer Hinsicht” werden würde, reagierte “zum wiederholten Male arrogant, selbstgefällig, uneinsichtig und planlos”, so die Rot-Schwarze Hilfe.
Aktuell stehe ein freiwilliges Ableisten von zehn Sozialstunden im Raum, ansonsten werde das bundesweiter Stadionverbot beantragt.

WM-Einschaltquoten

Die Einschaltquoten in Deutschland sind nach wie vor ein Desaster für die TV-Anbieter. (Dieser Satz wurde geschrieben bevor die Einschaltquote für das Spiel der DFB-Elf bekannt ist.)
Gemäß dieses Artikels bei SportsProMedia ist dies allerdings tatsächlich eher eine auf Deutschland beschränkte Erscheinung, in anderen Ländern sind die Quoten normal oder sogar steigend.
Mit “Glas halbleer”-Sicht könnte man dies so lesen, dass die ganze BoycottQatar-Nummer halt doch nur wieder von den ewig nörgelnden Deutschen gelebt wird. Mit “Glas halbvoll” aber kann man dies natürlich auch dahingehend interpretieren, dass mündige Fanszenen, die sich auch gesellschaftlich und über den Fußball hinaus engagieren, sehr wichtig sind und dann eben auch Strahlkraft über das Stadion hinaus haben. Und der Organisationsgrad der Szenen in Deutschland ist dann eben doch in diesen Themen oftmals besser, als in vielen anderen Ländern.

Karlsruher Ultras entschuldigen sich, Verein verhängt Bewährungsstrafe

Die Pyro-Aktion der Karlsruher Ultras im Heimspiel gegen den FC St. Pauli, die aufgrund der Rauchentwicklung zu Verletzten und zu einer Verzögerung des Anpfiffs führte, ist nun beim KSC aufgearbeitet worden. “ULTRA1894 entschuldigt sich aufrichtig bei allen Betroffenen und Verletzten und hat dem KSC glaubhaft versichert, dass dieses Ausmaß und die daraus resultierenden Auswirkungen nicht geplant waren.”
Man will zu den Verletzten Kontakt aufnehmen und sichert zu, Aktionen in vergleichbarem Ausmaß werde es nicht mehr geben. Der Karlsruher SC hat gegenüber der Gruppe eine Bewährung bis Saisonende ausgesprochen. Bei erneutem Fehlverhalten, welches “durch die organisierte Fanszene zu verantworten ist”, werde man den Block S3 für drei Heimspiele sperren. // KSC.de

DFB-Elf hält sich den Mund zu

Teamfoto der Nationalelf, alle halten sich mit der rechten Hand den Mund zu.
Teamfoto des DFB vor dem Spiel gegen Japan // (c) Anne-Christine Poujoulat/AFP via Getty Images via OneFootball

Das Foto ging um die Welt und war das Zeichen, welches die DFB-Elf nun gestern ohne “One Love”-Binde setzte. Von “Respekt, was für ein fantastisches Zeichen!” bis “Das ist witzig, weil sie sich tatsächlich haben mundtot machen lassen!” war die volle Bandbreite an Reaktionen dabei.

Werbung

Und die Tendenz geht wohl bei vielen eher in Richtung Letzteres. Zurecht, aus meiner Sicht. Auch, wenn eher der Verband in die Verantwortung genommen werden sollte – so zumindest auch vorher schon das deutliche Statement, u.a. von Dario Minden von “Unsere Kurve”. (Sportschau)
Diese Geste ist aber eben auch nicht Nichts. Sie erfüllt ihren Zweck, macht auf das Thema aufmerksam und sorgt international für Beachtung. Immerhin. Nicht mehr, nicht weniger – am Ende aber eben dann doch nicht genug für den weltweit größten Sportverband, der vor dem Turnier so sehr behauptet hatte, dass man ja dorthin fahre, um die Verhältnisse vor Ort zu verbessern. Nur, um dann beim geringsten Anzeichen von Konsequenzen zurückzuzucken. Zwei Gelegenheiten hat man ja aber zum Glück noch… // Twitter

Auf der Tribüne trug Innenministerin Nancy Faeser die “One Love”-Binde, was immerhin ebenfalls zu denkwürdigen Fotos neben Gianni Infantino führte.
Noch ein Nachtrag zum Trikot der Belgier, bei denen auch ich verwundert vermeldet hatte, dass die FIFA sich gegen den “Love” Schriftzug auf der Krageninnenseite verwehre: Wie Chaled Nahar bei der Sportschau berichtet, handelt es sich hier wohl um Werbung für das Elektro-Musikfestival “Tomorrowland”, dessen Logo im “o” von “Love” gezeigt wird. Die Trainingsshirts von Dänemark, die die Botschaft “Menschenrechte für alle” zeigen sollten, bleiben hingegen auch ohne Werbebotschaft weiterhin verboten.

Zu guter Letzt

Es ist immer wichtig, gute Techniker auch von der Bank bringen zu können. // Twitter

Forza St. Pauli!
// Maik

MillernTon auf Twitter // Mastodon // YouTube // Facebook // Instagram

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.

Werbung
Print Friendly, PDF & Email

2 thoughts on “Lage am Millerntor – 24. November 2022

  1. Die “Zu guter Letzt”-Rubrik hellt den Tag immer etwas auf 🙂

    Biertasting ärgert mich, kollidiert leider terminlich.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *