Lage am Millerntor – 03.02.2020

Neue Woche, neue Lage. Und, *gähn, wir sind noch richtig müde, haben wir doch letzte Nacht den SuperBowl geschaut. Ihr kennt das Ergebnis noch nicht?! (Achtung: Kein Spoiler!) Die Oklahoma Purple Rabbits haben die Montana Fried Eggs aus dem Stadion gefegt! Wir sind immer noch ganz begeistert. Mit ähnlicher Begeisterung starten wir auch in die neue Lage.

+++ 16:00 +++
Nochmal Daniel Frahn:
Da wir von verschiedenen Seiten drauf hingewiesen wurden, hier die Stellungnahme der Aufsichtsrätin des SV Babelsberg, Katharina Dahme, zur Meinungsbildung.
Auch bei der taz findet sich ein Kommentar.

+++ 14:20 +++
Stuttgart
Der nächste Stuttgart-Bericht ist da: Kleiner Tod gibt dem Rasen einen (wohl berechtigten) Anteil am Punktgewinn.
Und der VfB Stuttgart hat nun auch deutlich Stellung bezogen zum sexistischen Spruchband im Gästeblock.

Ein paar mehr News gibt es vom Blindenfußball:
Zunächst wurde der Spielplan der neuen Saison veröffentlicht. Los geht es am 2.Mai in Magdeburg, der 2.Spieltag findet am 20./21.Juni in Hamburg statt, nach weiteren Spieltagen in Dortmund und Stuttgart endet die Saison am 12.September in Erfurt.
Bei den teilnehmenden Teams gibt es mit Hertha BSC einen Neuling, die Berliner sind dann nach dem FCSP, BVB und Schalke 04 der vierte Proficlub, der mit einem Team am Spielbetrieb teilnimmt, in dieser Saison als Spielgemeinschaft mit dem PSV Köln. Marburg und MTV Stuttgart sind weiterhin dabei, es fehlt zur neuen Saison der Chemnitzer FC.
In der Saisonvorbereitung nimmt das Team u.a. an einem Turnier in England teil, Details folgen.

Und wer als Auswärtsfan unterwegs ist, kommt früher oder später auch mal mit der Polizei in Berührung – und in den meisten Fällen nicht sonderlich positiv, die meisten Leser*innen hier wird dies nicht überraschen.
Neuestes Beispiel: Union beim BVB, besprochen im Textilvergehen-Podcast. bzw. hier auch in schriftlicher Artikelform

+++ 13:25 +++
Links, links, links
Es ist ein ruhiger Montag (außer im Wildpark), immerhin sind auch wir inzwischen aus dem Superbowl-Schlaf erwacht und haben keinem falschen Bundesstaat gratuliert..

+++ Moin! +++
Vorverkaufsstart und Derbymarsch:
Es ist sicher davon auszugehen, dass die Nachfrage dieses Mal das Angebot nicht übersteigen wird. Heute um 10.00 Uhr startet der Vorverkauf für Sandhausen auswärts. Ist schön da im Hardtwaldstadion und unsere Bilanz dort ist sogar gar nicht mal so schlecht, wie man denken würde (7 Spiele, zwei Siege, zwei Unentschieden, drei Niederlagen).
Ein anderes Auswärtsspiel mit ungleich kürzerem Anreiseweg aus Hamburg wirft auch bereits seine Schatten voraus. Schön, dass die besten Ultras dieser Stadt wieder einen Derby-Marsch organisieren.

Demo gegen neues Hamburger Polizeigesetz
Etwa 2.000-3.000 Menschen begaben sich nach dem Heimspiel gegen den VfB Stuttgart auf die Straße. Alles blieb friedlich, was dann auch die geringe Medienresonanz erklärt… wie so oft, Notiz nehmen viele Medien nur, wenn irgendwas eskaliert – und schreiben dann den Polizeibericht ab.

Transfer-News
Das glaubt einem keiner, wenn man das nicht mit einem Link hier untermauert: Daniel Frahn wechselt zu Babelsberg 03. Ja, genau der Daniel Frahn, der bei Chemnitz(!) rausgeworfen wurde mit dem Vorwurf, dass er mit Nazis zusammen in der Kurve gestanden hat. Und das war kein einmaliger Ausrutscher. Und dann zu Babelsberg, die sich ganz klar links positioniert haben. Ganz schwierige Gemengelage. Unvorstellbar eigentlich, dass hier ernsthaft Leute denken, dass der Wechsel sinnvoll ist, der Verein will dies aber so verstanden wissen. Das scheint zu einer Zerreissprobe für die dortige Fanszene zu werden. Die gegnerischen Fans am Wochenende, die von BSG Chemie Leipzig, haben jedenfalls recht schön verdeutlicht, was sie von dem Wechsel halten. Richtig so!

Neues von den Alten
Hätte man natürlich mit in den letzten Absatz bauen können, aber mit Frahn in einen Absatz… nee, das hat man nicht mal verdient, wenn man zum HSV wechselt.
Piotr Trochowski ist zurück in Hamburg, der bekanntlich in der Jugend für Braun-Weiß kickte. Nun wechselt er in die Oberliga, zur Dritten des HSV.

Verein am Wochenende – Fußball
Starten wir mal mit den Profis und bewerben Rückschauen aus dem eigenen Hause: Flippa hat im Blog einige Zeilen zum Spiel geschrieben und Michael hat sich im „Nach dem Spiel„-Gespräch wieder mit Jannick unterhalten.
Hatten wir noch im Vorbericht gemutmaßt, dass der VfB vor allem mit physischen Mitteln vor Probleme gestellt werden kann (damit meinen wir nicht den Zweikampf von Miyaichi und Kempf), hat der FCSP das am Wochenende eindrucksvoll nachgewiesen. Und entsprechend frustriert zeigt sich auch die Stuttgarter Fan-Seele. Wenn es dann nächstes Mal noch bessere Abläufe bei Kontern gibt, dann, ja dann…
Fotos gibt es bei Stefan Groenveld, Bericht und Fotos bei Beebleblox. Die taz widmet sich dem Sexismus im Gästeblock.

Die U23 testete gegen den Oberligisten TuS Dassendorf und gewann 4:2 (1:1) am Brummerskamp.

Für die U19 startete in der A-Jugend Bundesliga Nord schon wieder der Punktspielbetrieb – und beim Tabellenzweiten Hertha BSC wartete da auch gleich ein ziemlicher Brocken, immerhin in dieser Saison noch ohne Niederlage.
Nachdem es schnell 1:0 für die Berliner stand, glich Aurel Loubongo M’Boungou in der 75.Minute aus, Da Hertha BSC außerdem die letzte Viertelstunde nach einer Gelb-Roten Karte in Unterzahl spielte, war man sogar kurz davon, der Hertha die erste Saisonniederlage beizubringen – es blieb aber beim 1:1. (Vereinshomepage)
Und weil man ja immer mit seinen Aufgaben wächst, geht es kommenden Samstag dann zum Tabellenführer, Werder Bremen.

Verein am Wochenende – Handball
Von den drei hier beobachteten Teams waren nur die 1.Männer im Einsatz – und die konnten bei der DHK Flensborg nichts holen. 30:21 (17:13) hieß es am Ende für den Tabellensechsten.
Kommenden Samstag kommt die Zweitvertretung der SG Flensburg/Handewitt in die „Buda“.

// Tim & Maik

MillernTon auf Twitter
MillernTon auf Facebook
MillernTon auf Instagram

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, ob und wenn ja wie Du uns unterstützen kannst.