FC St. Pauli 1. Frauen: 5:1 beim VfL Jesteburg

FC St. Pauli 1. Frauen: 5:1 beim VfL Jesteburg

27.02.2022, 14 Uhr: VfL Jesteburg vs. FC St. Pauli   1:5 (0:4)
Die ersten drei Punkte für das Ziel Klassenerhalt sind gestern nach starker Leistung im Auswärtsspiel beim VfL Jesteburg eingesammelt worden.
Öfter mal was Neues, auch im Blog: Wichtige Auswärtssiege sind schön. Wenn diese dann auch noch aus erster Hand geschildert werden: Umso schöner! Introducing: FC St. Pauli 1. Frauen.

Der Gästeblock in freudiger Erwartung. // (c) Matthias von Schramm

Am Sonntag fand unser erstes Punktspiel im Jahr 2022 statt. Mit gerade mal sieben Punkten aus 13 Spielen befanden wir uns vor dem Spiel auf dem letzten Tabellenplatz der Regionalliga Nord. Für die kommenden Spiele ist klar; wir müssen Punkte holen, und davon nicht zu wenig. Bis zu den Nichtabstiegsplätzen sind es immerhin fünf Punkte.

Unser neues Trainer:innenteam um Kim und Kalli hatte beim Abschlusstraining am Freitag die Qual der Wahl. Stellte sich in Vergangenheit die Startelf oft von allein auf, sollten dieses Mal sogar Spielerinnen von uns bei den 2. Frauen Spielpraxis sammeln, da nur 17 Spielerinnen den Weg nach Jesteburg antreten konnten. Eine Luxussituation, die wir nicht oft hatten, aber wie heißt es so schön: Konkurrenzkampf belebt das Geschäft. Und die Energie aus den guten Trainingswochen haben die Gastgeberinnen sofort spüren müssen.

Krieg ist keine Lösung

Vorher gab es noch eine Schweigeminute und unsere Fans hielten Plakate hoch („Nein zum Krieg“ und „Freiheit für die Ukraine“). Unsere Gedanken, Solidarität und Mitgefühl gelten den Menschen in der Ukraine. Der Angriff Russlands auf die Ukraine macht uns alle fassungslos und es ist erschreckend zu sehen, wie schnell so etwas passieren kann. #kriegistkeinelösung

Bei bestem frühlingshaften Fußballwetter mit teils gefrorenem Geläuf legten wir mit dem Anpfiff direkt los.
Nach unserem Anstoß durchläuft der Ball 3-4 Stationen, landet nach schönem Zuspiel bei Emma (Thorsten), die auf die Torfrau zuläuft, sie umkurvt und dann ins leere Tor einschieben kann. 1. Minute 0:1.

Werbung
Am Boden liegen – Jubeln – Verwundert schauen. Fußball, so vielschichtig! // (c) Sarah Grün

Wir können es alle gar nicht richtig glauben. Der perfekte Start.

Unser gewähltes Spielsystem verlangt eine hohe Laufbereitschaft auf den Außen, was unsere Spielerinnen perfekt umsetzen. Im Zentrum hat Jesteburg kaum eine Chance sich durchzuspielen, weil wir dort immer in Überzahl sind.

In der 29. Minute bringt Mio einen Freistoß von rechts in den Strafraum. Dort steigt Lina unbedrängt hoch und köpft zum 0:2, als hätte sie nie etwas anderes gemacht. Da hat sie sich „auf der Liste von den kopfballungefährlichsten Spielerinnen ganz schön hochgepusht“ (Zitat der Trainerin).
Starkes Tor! Der Jubel auch hier wieder ganz groß.

Nur ein paar Minuten später kombinieren wir uns auf der linken Seite durch, Verena spielt den perfekten Flankenball auf Anso, die bleibt ruhig und cool und lupft den Ball vom 16er über die Torfrau zum 0:3.

Da wir im letzten Aufeinandertreffen 2019 auch zur Halbzeit 0:3 führten und das Spiel noch mit 4:3 verloren haben, war es Emma (Thorsten) die ein Zuspiel der Gegnerinnen abläuft und noch vor der Halbzeit auf 4:0 erhöht. Somit konnte schon mal nicht das passieren, was im letzten Spiel passiert ist. Wichtig!

Werbung

Drei Punkte und dann ab nach Hamburg

Ähnlich wie die Profis zurzeit, können wir es aber auch gerne immer wieder bei Führungen spannend machen. Die zweite Halbzeit ist etwas zerfahrener. Die Gastgeberinnen setzen nach einer Ecke gut nach und erzielen in der 64. Minute das 1:4. Weitere Chancen können sie sich allerdings nicht herausspielen. So wird es nicht mehr gefährlich für uns. Die eingewechselte Zawadi erhöht in der 82. Minute per ansehnlichem Volleyschuss in den Winkel zum 5:1 Endstand.

„Hier! Ich war’s!“ – Zawadi nach dem 5:1. // (c) Matthias von Schramm

Nach dem Abpfiff konnten wir endlich wieder mit unseren Fans feiern und in der Kabine wurde das eine oder andere Kaltgetränk geöffnet. Wie so oft nach unseren Spielen haben wir dann das Wochenende noch gemeinsam bei Da Mario ausklingen lassen und starten motiviert in die neue Trainingswoche!

Die ersten drei Punkte im Jahr 2022 nach dem verdienten Auswärtssieg bringen uns einen Tabellenplatz weiter nach vorn.
Am 06.03.2022 geht es weiter mit der Punktejagd; dann empfangen wir in der Feldarena die Frauen vom SV Meppen II.

Heimfahrten nach Auswärtssiegen – schön!

// Ili, Lina, Vanessa und Francis für die FC St. Pauli 1. Frauen

Weitere Links:
– Matthias von Schramm: „Triumphaler Auswärtssieg in Jesteburg“
– Bericht auf der Vereinshomepage

Werbung

MillernTon auf Twitter // YouTube // Facebook // Instagram

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.

Print Friendly, PDF & Email

2 thoughts on “FC St. Pauli 1. Frauen: 5:1 beim VfL Jesteburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.