Blindenfußball Bundesliga Saison 2023

Blindenfußball Bundesliga Saison 2023

Am kommenden Wochenende startet die Blindenfußball Bundesliga-Saison 2023, mit dem amtierenden Deutschen Meister, dem FC St. Pauli. Eine kleine Einführung in diesen Sport und ein Ausblick darauf, was uns diese Saison dort erwartet.
Titelfoto: Stefan Groenveld

Das Regelwerk

Die Spielregeln im Detail und alles Weitere (Termine, Fotos, Audio-Übertragung etc.) findet Ihr unter blinden-fussball.de.
Was man als gesunde Grundlage wissen sollte:

  • Gespielt wird mit vier Spieler*innen und Keeper. Die Person im Tor ist sehend, die Spieler*innen sind entweder blind oder sehgeschädigt und haben teilweise noch Restsehkraft. Alle tragen daher in jedem Fall Eyepads und Verdunkelungsbrille.
  • Der Ball hat Rasseln und erzeugt bei Bewegung ein entsprechendes Geräusch.
  • Der Keeper und die beiden Guides (an der Mittellinie und hinterm gegnerischen Tor) helfen verbal.
  • Wer gerade nicht den Ball hat muss sich per „Voy“-Ruf bemerkbar machen.

Wer mehr dazu wissen möchte, findet dazu auf YouTube diverse Videos, u.a. dieses Kurzvideo des kicker (3m48s) von vor drei Jahren oder (etwas ausführlicher) dieses „Kann es Johannes?“-Video (24min) des WDR, u.a. mit Thoya Küster, Nationalspielerin des FC St. Pauli.
Etwas mehr über den FCSP erfahrt Ihr auch in der aktuellen Folge des „Gegenpressing“-Podcasts (46m14s), wo Nationalspielerin Jana Marquart zu Gast war.

Aktuelle Bilder gibt es u.a. im Trailer der Liga zum Saisonstart. / Facebook

Auch die Schiedsrichter*innen sind fit und bestens vorbereitet: / Facebook

Die Teams

Die Bundesliga gibt es in Deutschland offiziell seit 2008. Sie spielte letzte Saison mit acht Teams an fünf Spieltagen im Modus „Jeder-gegen-Jeden“. Der Modus und die Anzahl der Spieltage bleiben gleich, allerdings gibt es in dieser Saison ein Team mehr.

Bereits letzte Saison nahmen teil:

Als neues Ligamitglied tritt diese Saison der FC Ingolstadt mit an.
Der FC St. Pauli wurde im Jahr 2017 (als 2. der Hauptrunde) erstmals Deutscher Meister, nach einem Sieg im Finale im Sechsmeterschießen. Seitdem konnte man jedes Jahr die Hauptrunde als Tabellenerster beenden, verlor aber zunächst drei Jahre in Folge im Finale gegen den jeweiligen Tabellenzweiten (2x Stuttgart, 1x Marburg). In den letzten beiden Jahren gab es diese Finalspiele nicht mehr, sondern der Meister stand nach der Hauptrunde fest – so wird es auch dieses Jahr wieder sein.

Als Titelverteidiger zählt der FC St. Pauli selbstverständlich erneut zum Favoritenkreis. Auch die mehrfachen Meister MTV Stuttgart (7x) und Blista Marburg (5x) zählen natürlich dazu. Hertha BSC und Borussia Dortmund hatten bereits letzte Saison eine gute Rolle gespielt, aber auch Schalke 04 hat sich zur neuen Saison personell (international) verstärkt. Die Breite an der Spitze ist dichter geworden, oder so…

Für den FCSP kommt der Saisonstart fast noch etwas zu früh, da man aktuell mit einigen Verletzungssorgen zu kämpfen hat. Unter anderem wird mindestens am ersten Spieltag mit Rasmus Narjes der Spieler fehlen, der letzte Saison mit elf Toren Torschützenkönig und als „Spieler der Saison“ ausgezeichnet wurde. Rasmus hofft allerdings, möglichst schnell wieder fit genug zu sein, um auf dem Feld mitwirken zu können.

Die Spieltage

Es gibt also für jedes Team acht Spiele, verteilt auf fünf Spieltage. An den beiden „Stadtspieltagen“ (Wolfsburg und Köln) wird nur Samstag gespielt, die meisten Teams haben dann nur ein Spiel. An den drei Vereinsspieltagen (Stuttgart, Dortmund, Hamburg) wird Samstag und Sonntag gespielt.
Durch die Umstellung auf neun Teams ist die Spielplangestaltung etwas komplizierter geworden, so hat zum Beispiel am letzten Spieltag in Köln der FC Ingolstadt spielfrei.

Die Spieltage im Detail findet Ihr auf blinden-fussball.de:

  • 1. Spieltag: Stuttgart, 15. / 16. April
  • 2. Spieltag: Wolfsburg, 13. Mai
  • 3. Spieltag: Dortmund, 03. / 04. Juni
  • 4. Spieltag: Hamburg, 08. / 09. Juli
  • 5. Spieltag: Köln, 16. September

Notiert Euch gerne schon mal den Spieltag in Hamburg, hier werden sicher auch wieder zahlreiche helfende Hände benötigt.

Wenn Ihr Euch wundert, warum im eigentlich monatlichen Rhythmus der Spieltage so eine lange Pause vor dem letzten Spieltag existiert: Dazwischen liegt die Weltmeisterschaft in Birmingham. Hier wird Deutschland sowohl bei den Männern als auch den Frauen vertreten sein, voraussichtlich in beiden Teams auch mit Spieler*innen des FC St. Pauli.

Verfolgen könnt Ihr die Liga auf ihrem Twitter-Kanal sowie an den Spieltagen auch im Audio-Livestream über die Liga-Website.

Wir wünschen allen Teams einen guten Start in die Saison, mit möglichst vielen Toren und ohne Verletzungen!
Wenn Ihr die Gelegenheit habt, kommt mal vorbei und unterstützt diesen tollen Sport.
// Maik

Alle Beiträge beim MillernTon sind gratis. Wir freuen uns aber sehr, wenn Du uns unterstützt.

MillernTon auf Threads // BlueSky // Mastodon // YouTube // Facebook // Instagram

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert