Veränderungen im Mannschaftsrat des FC St. Pauli

Veränderungen im Mannschaftsrat des FC St. Pauli

Beim FC St. Pauli gab es Veränderungen im Mannschaftsrat. Dieser verlor durch den Vereinswechsel von Robin Himmelmann ein Mitglied. Nun wurde nicht nur ein neues Mitglied aufgenommen, der Mannschaftsrat wurde von fünf auf acht Mitglieder erweitert.
(Titelbild: Peter Böhmer)

Die heute erschienene 11Freunde hat über 800 Fußballerinnen und Fußballer, die unter dem Hashtag #ihrkönntaufunszählen zusammen ein klares Zeichen gegen Homophobie setzen. Eine klasse, eine wichtige Aktion (Mehr dazu findet ihr der morgigen “Lage am Millerntor“).
Sechs verschiedene Cover gibt es, auf einem davon ist mit Sebastian Ohlsson auch ein Spieler des FCSP zu sehen. In der Liste der Unterzeichner:innen finden sich acht FCSP-Spieler: Christopher Avevor als Kapitän des FC St. Pauli und sieben weitere Spieler, die als Mannschaftsrat stellvertretend für das gesamte Team dort stehen. Moment mal! Sieben Namen?

Wir haben daher mal nachgefragt beim FC St. Pauli. Es wurde uns bestätigt, dass es eine neue Zusammensetzung des Mannschaftsrates beim FCSP gibt.

“Grundsätzlich wurde der MR im Rahmen der Transferperiode erweitert. Dabei wurde in der Zusammensetzung darauf geachtet, dass sowohl alte als auch junge, neue, aber auch Spieler, die schon länger bei uns sind, vertreten sind.”

Timo Schultz zum neuen Mannschaftsrat

Ein Mannschaftsrat, der kaum Spielzeit hat

Ende August, kurz vor dem Saisonstart 20/21 wurde der neue Mannschaftsrat vom Team gewählt. Die Zusammensetzung: Robin Himmelmann, Marvin Knoll, Christopher Avevor, Philipp Ziereis und Daniel Buballa.

Von diesem Quintett sind inzwischen nur noch vier Spieler beim Verein, nachdem Robin Himmelmann und der FCSP den Vertrag im Januar auflösten. Und auch für die restlichen Vier hat sich die Situation im Vergleich zum Saisonbeginn größtenteils geändert. So standen z.B. am 3.Spieltag in Sandhausen alle fünf Mitglieder des Mannschaftsrates in der Startelf. Auch in den Spielen davor und danach waren es mindestens vier der fünf Mitglieder.
Inzwischen ist jedoch nur noch Philipp Ziereis Stammspieler. Daniel Buballa kommt aktuell weder an James Lawrence in der Innenverteidigung oder Leart Paqarada auf der Außenbahn vorbei. Christopher Avevor fehlt verletzt, Marvin Knoll war zuletzt nicht mal mehr Teil des Spieltags-Kaders und Robin Himmelmann ist gar nicht mehr da,

2/5 des im August 2020 gewählten Mannschaftsrates – Allerdings könnten die Unterschiede bzgl der Spielzeit zwischen Philipp Ziereis (Stammspieler) und Marvin Knoll (nicht mehr Teil des Spieltags-Kaders) aktuell kaum größer sein.
(c) Peter Boehmer

Gleich vier Spieler sind neu im Mannschaftsrat

Somit sind von zu Saisonbeginn fünf Spielern nur noch zwei regelmäßig Teil des Spieltags-Kaders und nur einer Stammspieler. Es ist nur logisch, dass der Mannschaftsrat eine Veränderung benötigte. Das ist nun passiert.

Werbung

Neben den bisherigen vier Mitgliedern sind mit Guido Burgstaller, James Lawrence, Lukas Daschner und Maximilian Dittgen gleich vier neue Spieler in den Mannschaftsrat aufgenommen worden.
Besonders James Lawrence als auch Guido Burgstaller wurde zuletzt auch immer wieder das Label “Führungsspieler” verpasst. Beide sind unumstrittende Stammspieler des FCSP und haben sicherlich einen großen Anteil am aktuellen Aufschwung des Teams.

Zwei Neuzugänge im Mannschaftsrat: Lukas Daschner und Maximilian Dittgen
(nordphotox/Kokenge/imagoimages/via OneFootball)

Timo Schultz macht aber auch direkt deutlich: “Bei mir ist eigentlich jeder Spieler im Mannschaftsrat, weil sich jeder Spieler vertrauensvoll an mich wenden kann, wenn er Kritik oder Verbesserungsvorschläge hat.”
Eine Erweiterung des Mannschaftsrates macht aber durchaus Sinn, denn der Austausch sei “regelmäßig” und auch die Themen sind vielfältig. Es drehe sich um “organisatorische Themen, Abläufe, Veranstaltungen, Mannschaftsidentität und Werte.

Mit der neuen Zusammensetzung und der damit verbundenen Aufstockung sind nun wesentlich mehr Spieler im Mannschaftsrat, die auch regelmäßig auf dem Platz zu sehen sind.
Zusätzlich befinden sich nun mit Lukas Daschner und Maximilian Dittgen auch zwei Spieler im Rat, die nicht zum “alten Eisen” gehören und dazu auch erst seit dieser Saison beim FCSP sind. Gerade bei dem doch recht kräftigem Umbruch letzten Sommer wird mit der neuen Zusammensetzung des Mannschaftsrates das Team auch wesentlich besser abgebildet.

// Tim

MillernTon auf Twitter //
MillernTon auf YouTube //
MillernTon auf Facebook //
MillernTon auf Instagram //

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *