Verein am Wochenende 37/2018

Fußball

Die Regionalliga Nord versucht weiter, dem Winter rückwärts zu entfliehen und spielt munter Englische Wochen. So konnte die U23 bereits am letzten Mittwoch mit einem 4:0 über den SSV Jeddeloh II (bei dem sich die römische Zwei bekanntlich auf den Ortsnamen bezieht, nicht auf die 2.Mannschaft des Vereins) beruhigende Punkte für den weiteren Saisonverlauf einsammeln (Bericht Vereinshomepage, inkl. Highlight-Video).
Mit elf Punkten aus neun Spielen ging es ins Wochenende, am Sonntag kam dann der BSV S/W Rehden nach Norderstedt.
Ryo Miyaichi konnte erneut durchspielen, ansonsten sahen deprimierende 50 Zuschauer eine ausgeglichene Partie, an deren Ende sich alle schon auf ein 0:0 eingestellt hatten, ehe ein Konter durch Dario Kovacic mit dem goldenen Siegtor für Braun-Weiß abgeschlossen wurde (88.). Das lief in der Saison auch schon das ein oder andere Mal andersrum, passt also. (Bericht Vereinshomepage)
14 Punkte aus zehn Spielen bilden eine solide Basis für die weitere Saison. Weiter geht es erst am kommenden Montag(!) um 20.15h bei Werder II auf Platz 11, dementsprechend live bei Sport1.

Die U19 ist nach einer Erholungspause zurück im Liga-Alltag. Im Derby gegen den Niendorfer TSV sollte am Sonntag am Königskinderweg die makellose Bilanz ausgebaut werden, Niendorf hatte aus den bisherigen vier Spielen erst einen Punkt geholt.
Doch wie das oft so ist, vermeintlich leichte Gegner erweisen sich als schwerer als gedacht. Am Ende stand am Königskinderweg ebenfalls ein 1:0-Sieg, Tom Protzek erzielte den entscheidenden Treffer nach einer Standard-Situation in der 39.Minute. (Bericht Vereinshomepage)
Inzwischen wurde auch die 2.Runde im DFB-Pokal ausgelost (jaja, kein Scherz, die gibt es wirklich!!!), die Bhoys in Brown dürfen sich ein weiteres Mal das Finalstadion anschauen und treten bei Hertha BSC an. Einen Termin gibt es noch nicht.
In der Liga hingegen geht es am nächsten Samstag weiter, um 12.00h ist Anstoß beim 1.FC Magdeburg.

Die U17 hatte sich mit dem 3:1 in Kiel etwas Luft verschafft und wollte nun am Samstag gegen Dynamo Dresden am Königskinderweg nachlegen, die ihrerseits mit vier Siegen aus fünf Spielen gestartet waren.
Am Ende hieß es 3:0 für Braun-Weiß, die Tore erzielten Franz Roggow (9.), Sandjar Hamidi (50.) sowie die Dynamos selbst (67.), was aktuell 9 Punkte aus sechs Spielen und einen ruihigen Mittelfeldplatz bedeutet.
Weiter geht es am kommenden Sonntag (13.00h, Königskinderweg) gegen den VfL Wolfsburg, die nach sechs Spielen bisher drei Siege und drei Unentschieden auf dem Konto haben.

Auch die 1.Frauen durfte wieder dem Leder hinterherjagen, nach 0:1 und 0:0 sollte beim Walddörfer SV der erste Sieg her.
Und dies gelang, mit 2:1 behielten die Girls in Brown die Oberhand. Nina Philipp erzielte beide Tore zur zwischenzeitlichen 2:0-Führung.


Weiter geht es am nächsten Sonntag dann endlich mit dem ersten Heimspiel, um 13.00h geht es in der Feldarena gegen den Aufsteiger TuS Büppel.

Die 5.Herren gastierte am Vogelhüttendeich in Wilhelmsburg.
Nach 28 Minuten stand es 4:0 für Braun-Weiß, am Ende 9:1, das war wohl souverän. Insbesondere Florian Cronen war „on fire“ und ließ seinem Treffer in der ersten Spielminute noch drei weitere folgen.
Platz 5, 13 Punkte aus sieben Spielen – läuft!
Weiter geht es am Sonntag nach dem Spiel der Frauen in der Feldarena, um 15.30h kommt Billstedt-Horn II.

Blindenfußball
Der Hammer!!!
Serdal Celebi hat tatsächlich das „Tor des Monats“ der ARD-Sportschau erzielt, insgesamt erst der fünfte Spieler im Trikot des FC St.Pauli, dem dies gelang. Glückwunsch, Serdi, fantastisch! (3-Minuten Bericht in der Sportschau)
Und weil das ja alles noch nicht reicht, fand am Wochenende auch noch das internationale Masters in Hamburg statt, welches der FC St.Pauli dann auch noch siegreich bestritt. (Fotos & Bericht: Stefan Groenveld)

Handball

Es ging endlich auch für Braun-Weiß wieder los:
Die 1.Männer trat beim MTV Herzhorn an, letzte Saison mit Platz 8 in der 14er-Liga nur unwesentlich hinter unserem Team (Platz 5) eingelaufen.
Und da im Handball der Heimvorteil eben immer noch Gewicht hat, gewann Herzhorn mit 31:27.
Nächsten Samstag steht in der „Hölle Budapester Straße“ dann das erste Heimspiel an, um 18.00h erfolgt der Anwurf gegen die HG Hamburg (und danach spielen auch noch die Frauen, s.u.).

Die 1.Frauen gastierte ebenfalls am Samstag um 17.00h in Schleswig-Holstein, und zwar beim Bredstedter TSV. Wir waren letztes Jahr grandiose Dritte geworden, Bredstedt landete unter 14 Teams auf Platz 9.
Auch hier kein gelungenere Auftakt: Bredstedt behielt mit 25:20 die Oberhand.
Zum Heimauftakt kommenden Samstag erscheint im Anschluß an das eben erwähnte Spiel der Männer dann um 20.00h die SG Bergedorf/VM.

Rugby

Die Rugby-Abteilung bat zum Interkulturellen Sommerfest, dabei stand auch der Saisonauftakt für die Bundesliga-Frauen an, der RSV Köln war zu Gast.
0:37 stand es hier für das neuformierte Team leider am Ende. Mehr dazu im FB-Text der Rugby-Abteilung:


// Maik

1 thought on “Verein am Wochenende 37/2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.