Lage am Millerntor – 29.06.2020

Schrieben wir in den letzten Wochen schon mal „Endlich ist der Mist vorbei!“, bzw. äußerten wir Ungeduld dahingehend, dass dieser Zeitpunkt endlich kommen würde? Mehrfach sogar?
Jo, passt.
3:5 bei einem nahezu feststehenden Absteiger (bisher 40 Tore in 33 Spielen), der auf seinen gesperrten Topscorer (19 Tore, 3 Assists) verzichten musste. Klingt nach ’nem würdigen Abschluss für diese Saison.
(Titelbild: Peter Boehmer)

+++ Update, 09.30h +++
Jos Luhukay wird in der kommenden Saison nicht mehr Trainer des FCSP sein.

+++ Moin +++
FCSP News
Ach, was soll man da noch schreiben. Eine Verbesserung in der Tabelle wäre mit einem Sieg möglich gewesen und hätte durch eine Platzierung in der TV-Fünfjahreswertung nochmal finanziellen Spielraum gegeben. Ein erster Saisonsieg außerhalb Hamburgs hätte generell noch etwas Sonnenschein auf die Saison geworfen. Hat alles nicht sollen sein, nach dem 0:2 bestand sogar kurzfristig auch die Gefahr, hier mit ner zweistelligen Niederlage rauszumarschieren und sich komplett zum Löffel zu machen.
Ist nicht ganz passiert, glücklicherweise, man konnte sogar noch zwei Tore auf den Nachbarn aufholen… ja, nee, schon gut, Galgenhumor und so.

Irgendwie will da ja wahrscheinlich eh keiner mehr wirklich was drüber lesen, daher nur in Stichpunkten:

  • Korbinian Müller bekam als Dankeschön einen Einsatz, Svend Brodersen saß auf der Bank
  • Maximilian Franzke mit einem sehr schönem Assist für Henk Veerman
  • Henk mit zwei Treffern und damit elf Toren insgesamt, ebenso wie Dimitrios Diamantakos
  • Platz 18 in der Auswärtstabelle
  • Leo Østigård mit seinem ersten Treffer in Braun-Weiß.
    Ach Leo, wir gerne hätten wir Dir dieses Tor zu einem wichtigeren Zeitpunkt und vor Fans gegönnt.
  • Jan-Philipp Kalla stand im Kader, wurde aber nicht eingewechselt. Dies hatte Luhukay auf Nachfrage schon bei der Pressekonferenz am Freitag angedeutet, seinen Abschied hätte Schnecke ja schon am Millerntor gehabt. („Tschüss, Schnecke!“)

Mag sein, dass Chris Avevor sich bei seinem Instagram-Post auch nur unbewusst missverständlich ausgedrückt hat und sich mit „unwürdig“ auf die ganze Saison oder das gestrige Spiel bezog. Andere Interpretationen sind aber zumindest auch möglich:

Der Verein dürfte sich jetzt beeilen, Fakten zu schaffen und die offenen Personalfragen im Team schnellstmöglich zu klären. Jos Luhukay hatte schon angekündigt, dass sich alle am Montag nochmal treffen würden, vielleicht gibt es ja dann auch schon die ein oder andere Unterschrift oder die Verkündung, wie es mit den Leihspielern oder Spielern mit auslaufendem Vertrag weitergeht.
Stay tuned. Spätestens morgen sind wir dann auch nicht mehr so miesepetrig unterwegs sondern blicken voller Euphorie auf die anstehende Aufstiegssaison… oder so.

Ach ja, denkt dran: Dauerkarten-Verlängerung nur noch bis morgen!
Und: die neuen Trikots wurden vorgestellt.

Die Lage in der 1.Liga
Der FC Bayern ist Meister, herzlichen… Hahaha, Spaß, interessiert niemanden, schon klar.
Ja, also nun, Werder Bremen. In den ersten 16 Heimspielen ein Sieg und insgesamt grad mal neun Tore, im Kalenderjahr 2020 ein Heimtor – und am letzten Spieltag dann 6:1! Sagt das jetzt mehr über Euch oder den 1.FC Köln aus?
Für den effzeh hat man nun die Wahl zwischen „charakterlose Schweinetruppe“ oder „Da haben sie den Düsseldorfern aber ganz cool den Mittelfinger gezeigt!„.
Die Dortmunder 0:4-Niederlage gegen Hoffenheim am 34.Spieltag fällt hingegen ja schon fast in die Kategorie „Tradition“ und hat nur dem VfL Wolfsburg geschadet, dürfte also egal sein.
Und der 1.FC Union aus Berlin hat den Charaktertest mal so ziemlich souverän bestanden und beendet die Saison auf Platz 11, punktgleich mit der Hertha. Glückwunsch nach Köpenick!
Donnerstag um 20.30h ist dann also Anstoß zum Relegations-Hinspiel im Weserstadion, das Rückspiel steigt am Montag in Heidenheim (beide Spiele auf DAZN).

Die Lage in der 2.Liga
Glückwunsch nach Bielefeld, zehn Punkte Vorsprung… und wir haben vier Punkte gegen die geholt und sechs wären möglich gewesen. No comment.

Ansonsten hat sich Karlsruhe nach einem Endspurt gerettet, den man ihnen letzten Woche beim Zwischenstand von 3:0 für die Arminia wohl nicht mehr zugetraut hatte.
Und Nürnberg darf in die Relegation, hat aber im Vergleich zum noch zu bestimmenden Drittligisten eineinhalb Wochen mehr Ruhephase, während jener nach dann fünf Englischen Wochen in Folge (elf Spiele von Ende Mai bis Anfang Juli) dann eh aus dem letzten Loch pfeift und nach dem 38.Spieltag am Samstag dann Dienstag schon wieder ran muss. Es dürfte also für den Glubb wahrscheinlich auch mit einem blauen Auge enden.
Gespielt wird am Dienstag, 7.Juli und Samstag, 11.Juli, jeweils zur klassischen Fußballzeit um 18.15h, übertragen u.a. im ZDF.

Ach ja… wir gratulieren Dennis Diekmeier zum zweiten Karrieretor, Jeremy Dudziak zum Klassenerhalt und dem Heidenheimer Bus- und Allesfahrer Frank wünschen wir viel Erfolg in der Relegation!

Und für die Netflix-Abonnenten haben wir dann auch noch nen Serientipp: (Dark)

Der Blick auf die Tabelle ist jedenfalls wahlweise extrem erheiternd oder furchtbar erschreckend, wenn man sowohl beim HSV als auch bei uns die Punkte aus den Derbys im Kopf hat.

Die Lage in der 3.Liga
Ach Du meine Güte, fantastisch…
Ich schreib hier gar nichts mehr, dieser Tweet vom Samstag reicht völlig aus.
(Mehr dann morgen, beim Blick auf den nächsten Spieltag)

Aufstiegsspiele in die 3.Liga
Der SC Verl hat schon am Donnerstag bei Lok Leipzig gespielt, dieses Spiel endete durch einen ziemlich außergewöhnlichen Torwartfehler bei den Gastgebern 2:2.
Das Rückspiel steigt jetzt morgen (Dienstag) um 16.00h auf der Bielefelder Alm, da Verl (wie berichtet) aufgrund des Corona-Lockdowns in Gütersloh nicht zuhause spielen kann.
Falls jemand Langeweile hat: Der MDR überträgt live (TV und Stream).

Verein am Wochenende
Das war auch an mir vorbeigegangen und ich möchte dafür um Entschuldigung bitten:
Serdal Celebi hat seine Karriere im Team des FC St.Pauli Blindenfußball beendet und wird dafür hier völlig zurecht vom FCSP South End Scum (English) gewürdigt.
Alles Gute, Serdi!

Bleibt gesund!
// Maik

MillernTon auf Twitter
MillernTon auf YouTube (Neu! Abonnieren!)

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, ob und wenn ja wie Du uns unterstützen kannst.