Verein am Wochenende 49/2019

Fußball

Die 1.Frauen hat in der Regionalliga ja schon Winterpause, im Pokal musste man aber nochmal ran. Beim Elften der Oberliga, dem Harburger TB, gab es einen ungefährdeten 5:0-Sieg.
Im Viertelfinale warten nun neben dem Regionallligarivalen Waldörfer SV auch die 1. und 2.Frauen des HSV, deren Zwote setzte sich nach Verlängerung gegen deren Dritte durch. Die Auslosung ist am Dienstag um 18.00h

Das Spiel der U23 gegen den VfB Lübeck ist ausgefallen, dementsprechend ist die Situation im Keller nicht unbedingt besser geworden und im Derby beim HSV am nächsten Samstag (13.00h, Hagenbeck) wäre schon ganz hilfreich.

Die U19 musste in der A-Jugend Bundesliga gegen den VfL Wolfsburg antreten, keine leichte Aufgabe. Trotzdem ging Braun-Weiß durch Max Brandt in der 13.Minute mit 1:0 in Führung – Wolfsburg konnte aber noch vor der Pause das Spiel drehen und erhöhte nach der Pause, der Anschluß durch Sascha Voelcke (64.) war dann leider das letzte Tor der Partie, es blieb bei 2:3.
Auch hier ist jetzt Winterpause, von Platz 10 sind es aktuell fünf Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz.

Auch die U17 stand vor einer schweren Aufgabe, es ging zum Meisterschaftskandidaten SV Werder Bremen. Und auch hier fiel das erste Tor für uns, Igor Matanovic traf in der 14.Minute zur Gästeführung. Werder glich kurz vor der Pause aus, Matanovic schoss uns kurz nach der Pause nochmals in Führung – und am Ende stand trotzdem ein 4:2 für Werder.
Läuft einfach momentan nicht beim FCSP, fast überall.
Und auch hier ist es Platz 10 – und es sind (bei einem Spiel weniger) vier Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz.
Hier ist noch ein Spiel vor der Winterpause, kommenden Samstag (12.00h) geht es zu Union Berlin.

Die 5.Herren trainierte am Freitag auf der Weihnachtsfeier im 1910 e.V.-Museum und gewann dann bestens vorbereitet gegen Cordi II mit 4:1.

Nach den Feierlichkeiten erwarten wir keinen ausführlichen Bericht mehr, aber vielleicht ist ja doch noch jemand mit Restalkohol im Kopf auf die Tastatur gefallen, dann ergänzen wir das hier.

Werbung

Die 6.Herren empfing den 1.FC Eimsbüttel und schickte diesen mit 7:1 nach Hause – ebenfalls Weihnachtsfeiergeschädigt berichtet wieder Dennis:
Zum letzten Spieltag im Jahr 2019 für die Sechste gibt es heute von mir leider nur eine kleine Zusammenfassung. Zwei Konzerte und 1,5 Weihnachtsfeiern in 3 Tagen haben dann doch ihre Spuren bei mir hinterlassen. Aber das 7:1 gegen den 1. FC Eimsbüttel an der heimischen Feldarena gänzlich unkommentiert zu lassen wäre zumindest Luca und Tom unfair gegenüber, erzielten doch beide ihren jeweils ersten Treffer für Sankt Pauli. Lucas Tor sollte insofern auch noch hervor gehoben werden, da er dies aus ca 50m erzielte, quasi von der Mittellinie. Die fünf weiteren Tore für braun-weiß erzielten Oli (2), Nick (2), und Niklas. Was auch noch hervorgehoben werden sollte ist das vorbildliche Verhalten der Gäste, die trotz des späteren hohen Rückstands nicht aufgaben, immer fair blieben und bis zum Ende ihre Möglichkeiten suchten, was dann in der letzten Spielminute auch noch mit dem Ehrentreffer belohnt wurde.
Mit diesem Sieg konnte die Sechste auf Grund des 1:1 von Schnelsen am Samstag zwei Punkte auf den 2. Platz gut machen und gehen mit drei Punkten Rückstand auf eben diesen in die Winterpause. Das nächste Punktspiel findet dann erst am 1.3.2020 statt. Bis dahin wünsche ich allen ein paar schöne Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr. // Dennis

Die 7.Herren empfing in der Kreisklasse 3 den DSC Hanseat – lt.Facebook wurde 8:1 gewonnen, lt.fussball.de 8:2, sucht Euch was aus.

Handball

Doppelter Oberliga-Heimspielsamstag in der „Buda“.
Den Auftakt machten um 18.00h die 1.Männer, die gegen die SG Hamburg-Nord das 12:13 zur Pause am Ende noch (gewohnt dramatisch) in ein 25:25 wandeln konnten.

Ein Spieltag steht vor der kurzen Weihnachtspause noch an, Samstag geht es um 16.45h zur HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg.

Die 1.Damen empfing anschließend AMTV Hamburg – und hier erwies sich der 9:13-Halbzeitrückstand dann als zu hoch, es endete mit 23:27.
Auch hier steht nächsten Samstag das letzte Spiel vor der Weihnachtspause an, um 17:30h geht es zu ATSV Stockelsdorf.

Die 2.Damen besteht bekanntlich aus diversen Dauerkarteninhaberinnen und Auswärtsfahrerinnen unseres Profiteams – und da will man offensichtlich aus Solidarität auch mal sportlich ähnliche Zeichen setzen.
Da unsere eigentliche Quelle sich auch auf Auswärtsfahrt in Regensburg befand, haben wir auch nicht viel mehr Infos als „gebrauchter Tag“, denn mit 23:17 (12:9) gab es bei der SG Hamburg-Nord II die dritte Saisonniederlage – was von der Tabellensituation her nicht unbedingt absehbar war. Allerdings hatte der Gastgeber wohl Unterstützung aus der A-Jugend Bundesliga – und die waren wohl ziemlich schnell.
Hier ist jetzt aber Weihnachtspause, weiter geht es erst am 18.Januar 2020.

Werbung

Virtual Bundesliga

Hooray, es ist passiert. Erstmals in der 109-jährigen Geschichte des Vereins wurde eine Partie in der Virtual Bundesliga gewonnen!!!
Okayokay, man nimmt ja auch erst seit dieser Saison teil, so außergewöhnlich ist das jetzt nicht, aber nachdem man in den ersten acht Partien doch auch teilweise etwas Pech hatte, sollte aus dem Doppelspieltag gegen den 1.FC Köln und den VfL Wolfsburg dann auch endlich mal Zählbares mitgenommen werden.
Gegen den Effzeh klappte das noch nicht ganz so, lediglich drei Punkte aus dem Xbox-Spiel konnte man holen, die PS4-Runde und das Doppel wurden verloren.
Gegen Wolfsburg aber war es dann soweit: Zunächst verlor Noah noch mit 1:3, obwohl er bis zu 68.Minute mit 1:0 geführt hatte.
Tom machte es auf der Xbox dann mit 4:1 aber besser und das abschließende Doppel gewannen die beiden dann mit 1:0 durch ein schön herausgespieltes Tor von Boris Tashchy in der 12.Minute.
Mit Platz 18 in der 22er-Liga liegt der FCSP damit zumindest weiter in Schlagdistanz zu Platz 16, der zur Teilnahme an den PlayOffs berechtigen würde – und die Ergebnisse der letzten Wochen geben Anlass zur Hoffnung, dass man da auch noch hinkommen kann.
Wer sich das mal näher anschauen will, kann dies natürlich unter obigem Link tun – oder kommenden Donnerstag sogar im richtigen Fernsehen, denn die Partie gegen den SV Wehen-Wiesbaden wird am Donnerstag um 22.15h auf Pro7Maxx gezeigt.

// Maik

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, ob und wenn ja wie Du uns unterstützen kannst.