Lage am Millerntor – 18.05.2020

Wir schrieben es bestimmt schon tausendfach an dieser und an vielen anderen Stellen: Schreiben ist Therapie. Und doch schreibt es sich in einem Fußballblog nach erfolgreichen Wochenenden eben besser und leichter als nach Niederlagen. In diesem Sinne: Einen schönen Montagmorgen wünschen wir Euch!

FCSP News
Der Spielbericht von Tim ist bereits online, neben vielen weiteren Details beantwortet er auch die Frage, warum Diamantakos so früh ausgewechselt wurde (tl;dr: taktische Gründe).
Ansonsten gibt es den Spielbericht der Vereinshomepage (inkl. Fotos), die Trainerstimmen, und die taktische Analyse bei Clubfans United.

Auflösung Tippspiele
Wir hatten Euch am Freitag um Eure Tipps gebeten, und immerhin zwei Mal gab es das sinngemäße „Ich hab keinen Bock auf die Scheiße und tippe auch nicht“, welches wir als Option ja angeboten hatten.
Ansonsten: 8x Heimsieg, 3x Unentschieden und 2x eine Heimniederlage, niemand mit einem 1:0.
Tendenziell also alles bestens, zumal Unentschieden und Heimniederlage ja auch mehr als nur möglich gewesen wären.
Schon am Donnerstag hatten wir nach der Aufstellung gefragt, da lag im Nachhinein niemand richtig – weil alle auf James Lawrence getippt hatten, Matt Penney hatte keine*r auf dem Zettel.

Oke Göttlich im Deutschlandfunk
Das Sportgespräch im Deutschlandfunk ist eine Sendung, die man eh abonnieren sollte. Jeden Sonntag, ca. 30 Minuten mit der sonst oft nicht vorhandenen Tiefe im schnelllebigen Sport.
Gestern war FCSP-Präsident Oke Göttlich zu Gast und sprach ausführlich über die letzten Wochen und den Spagat zwischen den drei Rollen: FCSP-Präsident, DFL-Vorstandsmitglied und Fan.

Corona und die Geister
Es gibt ziemlich viele „Erfahrungsberichte“ zu lesen, wie sich denn die Geisterspiele nun angefühlt haben. Insgesamt wünschenswert, dass der Sportjournalismus diese Berichte vom „Drumrum“ beibehält und nicht zeitnah wieder für eine langweile Ergebnisberichterstattung opfert.
Exemplarisch sei mal der Text von Günter Klein aus dem Merkur empfohlen, der aus Augsburg berichtet.
Auch das Gespräch von Marina Schweizer im Deutschlandfunk mit dem Schalker ARD-Reporter Uwe Dietz kann man gut anhören. Michael Rosentritt im Tagesspiegel empfand den Re-Start sogar besser als befürchtet.
Und im Spiegel berichtet Gerhard Pfeil, wie er das Spiel am Millerntor wahrnahm – nämlich wie einen „Trainingskick auf dem Mond“. Und beim NDR hat Thorsten Iffland ähnliches gemacht, im Artikel findet Ihr auch eine Tonspur aus der 83.Minute mit dem Live-Kommentar zum Tor. Spoiler: Nicht ganz so emotional wie im AFM-Radio, aber das liefern wir auch noch nach.
Den Abschluss dieses Blocks (und es gäbe noch wirklich viele weitere Texte) macht dann Klaas Reese, der im Deutschlandfunk sein Fazit des Neustarts in einem Kommentar aufgeschrieben hat: „Sie haben es wirklich getan“.

1.Frauen suchen Betreuer*in
Wer sich jetzt dann endlich vom Profisport abwenden, dem Fußball aber trotzdem treu bleiben möchte, kann dies natürlich auch in Braun-Weiß tun – denn unsere 1.Frauen sucht für die neue Regionalliga-Saison eine*n Betreuer*in:

NDR Dokumentationen
Der Mehrwert von Öffentlich-Rechtlichen Fernsehsendern zeigt sich ja in erster Linie an der herausragenden journalistischen Arbeit, gerade im Vergleich zum meist nur auf die Quote schielenden Privatfernsehen.
In den letzten Wochen hat hier im Bereich Fußball insbesondere der NDR durchaus punkten können. Letzte Woche hatten wir schon Teil 1 der „Norddeutschen Fußballgeschichte“ (1872-1978) beworben und tun das gerne erneut, jetzt ist auch Teil 2 (1979 – 2020) erschienen, u.a. sehr zur Freude eines Fanladen-Mitarbeiters mit Diego in Meppen.
Apropos Fanladen: Der hatte letzte Woche in seinen „Empfehlungen des Hauses“ zur Corona-Zeit noch folgende Doku erwähnt, die uns hier durchgerutscht war: „Das letzte Pokalfinale in der DDR“.

3.Liga – Geht es weiter? Wenn ja, wie und wann?
Bleiben wir doch kurz beim NDR, der hat nämlich gestern im Sportclub (3m30s) ganz gut zusammengefasst, wie es aktuell aussieht – und wie da inzwischen nicht mehr nur ein Graben durch die Liga geht, sondern auch der DFB wirklich nicht gut aussieht.

Lauf gegen Rechts
Der beliebte und wirklich tolle Lauf der Marathon-Abteilung muss dieses Jahr bekanntlich ausfallen, allerdings kann jede*r sich für die virtuelle Veranstaltung weiterhin anmelden, um dann auf der Strecke Eurer Wahl individuell zu laufen. Wichtig: Wer auch ein T-Shirt möchte, muss dies bis spätestens Mittwoch getan haben.

Erste Segel-Regatta des FC St.Pauli
Am Wochenende fand der „Jolly Roger Cup“ der FC St.Pauli-Segelabteilung statt, virtuell, im eSailing, wir berichteten vorab.
Ein kleines Video dazu könnt Ihr jetzt bei Instagram einsehen:

Und wenn Ihr für Eure Kinder (in Ermangelung von Urlaubsreisen) noch eine Aktivität sucht: Die Segelabteilung plant Kinder- und Jugendkurse auf der Alster in den Sommerferien, im Zweifel natürlich unter Einhaltung von allen notwendigen Corona-Maßnahmen. Stay tuned, wir melden uns wenn es fix ist.

Bericht aus dem Sonderzug
Ähm… ja, Time Warp und so: In einer Welt, in der ohne Corona alles normal lief, war gestern 34.Spieltag und wir sind mit dem Sonderzug nach Wiesbaden gefahren – und aufgestiegen.
Nachzulesen beim MagischenFC.

The Day the Fußball died
Wir kommen nochmal zurück zum Thema „Fußballbusiness und Corona“. Wenn man sich überlegt, welche Fanszene aktuell am meisten Mitleid verdient hat, so landet man schnell in Saarbrücken. Da spielt man die Saison seines Lebens, kommt als Regionalligist ins DFB-Pokal Halbfinale – und dann sowas.
Spielt sicher mit hinein in den Frust, was Carsten aber im FCS-Blog schreibt, ist auch ohne diesen Hintergrund natürlich verständlich. The Day, the Fußball died.

Derbysieger T-Shirts

Ein Ärgernis dieser Zwangspause ist, dass wir kaum Gelegenheit hatten, die beste Derby-Saison der letzten 60 Jahre gebührend zu zelebrieren.

https://www.kiezkieker-fanzine.net/2020/05/16/neue-shirts

Absolut!
Also klickt beim Kiezkieker vorbei und wenn Ihr noch nicht genug schwarze Shirts im Schrank habt, bestellt für 14€ dieses schicke Exemplar, erhältlich von S – 4XL.


Istanbul United
Und last but not least noch ein StreamTipp: Die Protestes in der Türkei aus dem Jahre 2013 mag der ein oder die andere noch in Erinnerung haben. Auch die Ultras von Galatasaray, Fenerbahce und Besiktas waren rund um den Gezi-Park ganz vorne dabei. Damals entstand der Film „Istanbul United“, der gerade frisch auf Amazon Prime verfügbar ist.

Schönen Wochenbeginn Euch allen!
// Tim & Maik

MillernTon auf Twitter
MillernTon auf YouTube (Neu! Abonnieren!)
MillernTon auf Facebook
MillernTon auf Instagram

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.