Lage am Millerntor – 27.April 2021

Lage am Millerntor – 27.April 2021

Wenn ich mich hier sonst oft beschwere, dass der Dienstag einer der Tage sei, in dem es schwierig(er) wäre, die „Lage“ zu füllen: Hahaha, nee, heute nicht, ich musste sogar noch 1-2 Themen aus Zeitmangel rausschmeißen. Viel Spaß!

FCSP News

2:1 gegen die SpVgg Fürth

Ein letzter Rückblick: Den Spielbericht von Tim könnt Ihr wahlweise auf Deutsch oder Englisch genießen.
Falls Ihr lieber hört statt zu lesen, ist das „Nach dem Spiel“-Gespräch von Bobby mit Fürth-Fan Wolfram online – und an der Stelle läuten wir für ihn dann auch die Saisonabschlussglocke, denn das war sein letztes VdS/NdS-Spiel in dieser Saison. Schön, dass Du im Team bist, Bobby!
Auch bei Kleiner Tod könnt Ihr einen Spielbericht mit Bebilderung nachlesen – fragende Blicke gehen hingegen zum South End Scum, der bisher noch nicht geliefert hat.

Lage der Liga

Der „Verpasste Chance“-Award der Woche geht nach Baden. Der KSC hatte schon am Freitag gegen Würzburg durch einen Ausgleichstreffer in letzter Minute zwei Punkte verloren, gegen Erzgebirge Aue gab es gestern nur ein 0:0. Sieben Punkte Rückstand und nur noch ein Spiel weniger, das dürfte dann wohl doch zu viel sein. Rechnet man die verpassten vier Punkte mit rein und weiß dann auch noch, dass sie am Donnerstag beim Vizestadtmeister im direkten Duell antreten… ja, dann weiß man, warum dieser Award verliehen wurde.
Der VfL Bochum hat gestern ebenfalls eine Chance verpasst, kann dies aber wohl aufgrund des Punktepolsters deutlich besser verschmerzen. Beim SV Darmstadt ging man in der 74.Minute zwar nach Ecke in Führung, Robert Tesche verwandelte volley und sehenswert. Doch dann kam Darmstadt per Doppelpack (79./81.) und Serdat Dursun machte mit seinem zweiten Treffer in der 86.Minute den Deckel mit dem 3:1 drauf.

Und heute Abend um 18.30h geht es dann gleich weiter, Holstein Kiel gastiert im Frankenstadion beim 1.FC Nürnberg und will nach dem guten Start in Osnabrück den Saisonendspurt erfolgreich fortsetzen. Drei Spiele weniger als der HSV haben sie aktuell und zwei Punkte Rückstand – wir schauen dann morgen mal, ob es weniger geworden sind.

1.501 Tore in der 2.Liga

Eine sehr schöne Visualisierung aller erzielten Treffer des FCSP in der 2.Liga gab es gestern bei @Die falsche 9. Wer erinnert sich nicht an die fünf Buden damals Mitte der 70er gegen den BVB? Okay, in den vier Spielen gab es auch 15 Gegentor, aber wer wird denn so pingelig sein.
1.025 Spiele gab es bisher, 1.501 Tore für uns.
Ohne Suchmaschine oder Nachschlagewerk, wie viele Treffer haben wir in der gleichen Zeit wohl kassiert?
Wer am dichtesten dran ist gewinnt eine lobende Erwähnung in der morgigen Lage.

Verein am Wochenende

Saisonabbruch in den Jugend-Bundesligen

Die Regionalligen Nord waren schon abgebrochen worden, nun ist auch die Saison für die U17 und U19 in der Junioren-Bundesliga offiziell beendet.
Die U19 unter Malte Schichtkrull hatte dabei aus vier Spielen zwei Siege (Union Berlin und ETV) ein Unentschieden (Magdeburg) und eine Niederlage (Chemnitz) eingesammelt, hinzu kam ein „sehr lehrreiches“ Spiel im Pokal beim FC Bayern. Mit Igor Matanovic konnte ein Spieler des Teams ja sogar Erfahrung im Profikader sammeln, mit Berkay Dogan, Moritz Grosche, Paul Meseberg und Maximilian Schütt kamen weitere vier Spieler in der (inzwischen ja ebenfalls abgebrochenen) Saison der U23 in der Regionalliga Nord zum Einsatz.
Von den offiziell 25 Spielern im Kader sind elf Spieler Jahrgang 2002 und müssen daher jetzt in den Herrenbereich wechseln, nachdem die beiden Saisons in der A-Jugend aufgrund der Pandemie sie nur unzureichend darauf vorbereiten konnten, die 14 anderen aus dem Jahrgang 2003 (u.a. auch Matanovic) können hingegen noch ein Jahr in der U19 bleiben.
Die U17 von Trainer Benjamin Olde kommt auf fünf Ligaspiele, wobei das 4:0 im Derby am ersten Spieltag sicherlich gleich das Highlight war, es folgten knappe Auswärtsniederlagen bei Hannover 96 und Hertha BSC sowie ein Heimsieg gegen Union Berlin und ein Unentschieden gegen Dynamo Dresden. Hier wird es jetzt größere Veränderungen geben, der komplette Kader ist Jahrgang 2004 und steigt somit in die A-Jugend auf, eine „U18“ gibt es beim FCSP nicht. Auffälligster Spieler des Teams war sicherlich Tom Sanne, der in den fünf Spielen auf sieben Tore und drei Vorlagen kommt – und zur neuen Saison die Stiefel für einen anderen Hamburger Profiverein schnüren wird.
Aufrutschen in die U17 wird dann logischerweise die U16, die allerdings bis zum Abbruch nur drei Ligaspiele (zwei Unentschieden und eine Niederlage, jeweils gegen U17-Teams) bestreiten konnte.
Und die neue U16 dürfte sich dann in großen Teilen aus der bisherigen U15 zusammensetzen, die in der C-Jugend Regionalliga mit 4 Spielen und 29:4 Toren (u.a. 10:1 bei Holstein Kiel und 10:0 gegen die U17 des Niendorfer TSV) bis zum Abbruch der Saison ebenfalls einen sehr guten Eindruck machte.

Werbung

Regionalliga Nord (w)

„Die üblichen Verdächtigen“ haben offensichtlich auch zu viel Langeweile und daher auf Facebook mal ein paar Zahlenspiele veröffentlicht und die Punkte Quotientenregel zum Saisonabbruch visualisiert. Der FCSP käme so in der Staffel B auf den 2.Platz, das ist aber nach zwei absolvierten Spielen auch wirklich eher Spielkram.
Aufsteiger aus den Oberligen wird es auch hier nicht geben, der SV Henstedt-Ulzburg hat jüngst verkündet die Aufstiegsspiele in die 2.Bundesliga wahrnehmen zu wollen, gleiches gilt wohl auch für Hannover 96 II.

Fanszene News

Social Media Takeover: Kick the Borders

Im Rahmen der wirklich sehr gelungenen #KeinPlatzFürRassismus Aktion des Vereins gibt es heute den nächsten Tag, an dem einer anderen Gruppe die Social Media Accounts übergeben werden. Nach der Amadeu Antonio-Stiftung wird es heute der „Kick the borders“-Arbeitskreis sein, der heute im Verlauf des Tages Betroffene von ihren rassistischen Erfahrungen und Erlebnissen berichten lassen wird, aber auch Unterstützer:innen von der antirassistischen Arbeit erzählen lässt.
Alle Infos: USP

Zweites Trikot von St.Pauli On Sea

Es sieht aber auch wirklich schick aus: (Twitter)
Bestellen könnt ihr es für 37,95GBP bei Kitandbone, Sammelbestellungen um das Porto klein zu halten sind empfehlenswert. Und Ihr solltet etwas preislichen Puffer einplanen, denn zumindest bei unserer Bestellung des braunen Trikots kam dann auch noch ein bisschen Zollgebühr dazu. Thank you, Brexit.

Döntjes

DFB-Präsidium weiterhin zu schlecht für TV-Serien

Auf der Führungsebene des DFB schlammschlachtet man nun schon seit Wochen und Monaten vor sich hin und entsendet dann nur mal kurz zwischendurch den Vizepräsidenten, um die CL-Reform abzunicken – toller Verband, ehrlich.
Der nächste unrühmliche Höhepunkt wurde gestern im SPIEGEL offenbart, wo DFB-Präsident Keller den Vizepräsidenten Koch mit einem Nazivergleich beleidigte (Roland Freisler, u.a. verantwortlich für die Verurteilung von Hans und Sophie Scholl) und sich dann auch nicht zu schade war, eine Nachfrage damit zu beantworten, dass er einen Bekannten habe, der Freisler hieß. Stellt Euch doch mal vor Ihr seid Drehbuchschreiber einer schlechten SitCom auf einem nicht für sein Niveau bekannten Privatsender… wäre Euch so ein Satz nicht selbst dafür zu doof? Immerhin folgte dann später eine vernünftige Entschuldigung.
Parallel dazu könnt Ihr beim Deutschlandfunk nachlesen, was es rund um Medienberater Kurt Diekmann so Neues gibt. Das ist alles so furchtbar unwürdig – es passt wirklich gut ins Gesamtbild, welches der Fußball aktuell abgibt, leider.
Und noch ausführlicher findet Ihr das alles in der Süddeutschen Zeitung.

Stop making stupid people famous

Meist steht hier in dieser Rubrik ja nur ein Name, sogar oft nur ein Vorname und das Initial des Nachnamens – und Ihr wisst dann meist leider ziemlich genau, wer gemeint ist, „aus Gründen“.
Dieses Mal mache ich das umgekehrt und benenne eine Person komplett, nur halt im positiven Kontext: Stephanie Baczyk, ihres Zeichens Kommentatorin bei der ARD, u.a. auch in der Bundesliga im Einsatz. Ihr wurde nämlich am Wochenende auf Social Media von einem Kollegen (u.a.) mitgeteilt, es gäbe „1.000 Bessere“.
Ich möchte hiermit feststellen, dass ich diese Zahl anzweifle und mich bei ihr dafür bedanken, dass sie definitiv zu den Kommentator:innen gehört, die auch mal knifflige Regelentscheidungen gut (und inhaltlich korrekt) erklären können.

Verschärfung der Stadionverordnung am Grünwalder Stadion

Zugegeben, still war es zuletzt geworden um den TSV 1860. Allerdings könnte es ja durchaus sein, dass man diese Saison wieder in die 2.Liga aufsteigt. Wo man dann spielen würde ist (meines Wissens nach) noch nicht abschließend geklärt, auch wenn der Verein sicher versuchen wird am Grünwalder zu bleiben und dabei aktuell auf die Ausnahmegenehmigung setzt, die die DFL schon für diese Saison erteilt hätte, wenn der Aufstieg denn im vergangenen Sommer gelungen wäre.
Aktuell treibt die Fanszene der Sechzger aber eine andere Sorge um, denn die Stadionverordnung soll verändert bzw. „verschärft“ werden und auf Anregungen der Fans wurde bei einer Überarbeitung jetzt auch nicht wirklich eingegangen.
Alle Details: Löwen Fans Gegen Rechts

Werbung

Bleibt gesund!
// Maik

MillernTon auf Twitter //
MillernTon auf YouTube //
MillernTon auf Facebook //
MillernTon auf Instagram //

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.

10 thoughts on “Lage am Millerntor – 27.April 2021

  1. 1750 Gegentore – da wir uns überwiegend in den Niederungen der Liga aufhalten…

    Hinsichtlich der „Löwenfans gegen rechts“ finde ich übrigens auch den Beitrag vorher interessant, wo es um eine Markenrechtsverletzungsklage ging, weil die auf ihren Stickern das Vereinslogo in Verbindung mit einem durch eine Faust zerschlagenes Hakenkreuz verwendet haben. „St. Paulifans gegen rechts“ lässt grüßen.
    Irgendwie beschämend, dass man woanders direkt mal verklagt wird, wenn man als Fan solche Vereinslogos einfach mal für Sticker verwendet….
    http://lfgr60.de/wp/?p=1286

    1. Ja, das ist eine dieser typischen Ismaik-Aktionen gewesen, wo man aus dem Kopfschütteln nicht mehr raus kommt.
      Immer wieder gut, auch mal die Perspektive aus unserer Wohlfühl-Oase heraus zu tätigen.

  2. Moin,
    im Schnitt 1,5 Tore/Spiel? Dann fällt das 1910. Tor in Liga zwei am 5. Spieltag 29/30, wenn ich richtig, nee, da spielt der FCSP doch Europapokal? –
    Gegentore hätte ich höher geschätzt, nun ja.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.