Neuer Torwarttrainer: Marco Knoop

Neuer Torwarttrainer: Marco Knoop

Der FC St. Pauli hat die vakante Stelle des Torwarttrainers besetzt. Nachdem der Vertrag mit Mathias Hain nicht verlängert wurde, heißt der Neue auf dieser Position Marco Knoop.
(Titelfoto: FC St. Pauli)

Man kann das schon mal so formulieren: Der Abgang von Mathias Hain kam sicherlich für viele überraschend. Seit 2008 im Verein gehörte er dem FCSP an, erst als Spieler und seit 2011 als Torwarttrainer. Unvergessen sein Auftritt beim Auswärtsspiel in Kiel, als er mit maximalem Körpereinsatz einen Bannerklau verhinderte.

Nun öffnet sich aber hier ein neues Kapitel, mit Marco Knoop verpflichtete der FC St.Pauli jetzt einen neuen Torwarttrainer. Wenn Ihr hier jetzt ein ähnlich ausführliches Profil erwartet, wie wir es bei den Neuverpflichtungen auf dem Feld erstellen, so muss ich Euch leider enttäuschen.

The Story so far

Einiges zu schreiben gibt es aber trotzdem:
1978 in Kyritz (Brandenburg) geboren, ging es für ihn in der Jugend in die U19 von Wattenscheid 09 und dem VfL Bochum. Im Erwachsenenbereich reichte es nicht für die ganz oberen Ligen, nach dem Karriereende 2007 bei der TSG Sprockhövel (damals wie heute in der Oberliga Westfalen) wechselte er dort in die Rolle des Torwartrainers. Begleitend zum Studium war er hier bereits in der Jugendarbeit des VfL Bochum tätig und übernahm auch Aufgaben im Scouting.

Als der VfL dann Geld sparen musste, ging es für Knoop aber rasant aufwärts: Von der U19 des VfL Bochum ging es für vier Jahre zu RaBa Leipzig II. Der nächste Sprung dann 2017, für zweieinhalb Jahre zur U17 und U19 des BVB, ehe er 2020 das Angebot von Fenerbahçe erhielt und nach Istanbul wechselte.
Kurz nach seiner Ankunft dort wechselten aber die sportlich Verantwortlichen einmal durch.

Werbung

Nach nur eineinhalb Jahren ging es zum FC Nordsjælland nach Dänemark – um sich jetzt, ein Jahr später, dem FC St. Pauli anzuschließen. Inzwischen besitzt er die Trainer A-Lizenz sowie die UEFA Torwarttrainer A-Lizenz.

Die Social Media Fans unter Euch kommen auch auf ihre Kosten, immerhin füllt er ab und an seinen Instagram-Account, dort hatte er auch seinen Abschied von Nordsjælland letzte Woche vermeldet.

Wer sich darüber hinaus mit unserem neuen Mitglied im Trainerteam beschäftigen will, kann dies im „Gloves on“-Podcast tun, wo er im November 2021 zu Gast war (40min) und seinen Werdegang am Anfang auch erst mal selbst schildert.

Willkommen beim FC St. Pauli

Andreas Bornemann macht dann im offiziellen Statement auch deutlich, dass man sich auch auf dieser Position jetzt erhofft, die einzelnen Spieler nun stetig besser zu machen:

Wir wollten mit der Neuausrichtung unseres Trainings die Weiterentwicklung der Torhüter in den Mittelpunkt stellen. Marco hat bei seinen bisherigen Stationen sowohl mit Talenten als auch fertigen Profis gearbeitet und entspricht damit genau unserem Anforderungsprofil. Durch seine internationale Erfahrung kann er zudem zusätzliche Impulse einbringen.

Andreas Bornemann, fcstpauli.com

Knoop selbst machte dann, neben den üblichen Aussagen dazu, wie toll die Fankultur in diesem Verein ist, auch klar, dass er sich auf die Zusammenarbeit mit dem NLZ freut:

Werbung

Ich freue mich auf den Austausch mit dem Trainerteam sowie den Kollegen aus dem NLZ, denn die Talentförderung war immer ein wichtiger Bestandteil meiner Arbeit.

Marco Knoop, fcstpauli.com

Nun denn: Herzlich Willkommen, Marco Knoop!
Wir wünschen Dir (natürlich ganz uneigennützig) viel Spaß und viel Erfolg in der Zusammenarbeit mit dem NLZ und natürlich auch mit Nikola Vasilj, Dennis Smarsch und Sören Ahlers.

Forza St. Pauli!
// Maik

MillernTon auf Twitter // YouTube // Facebook // Instagram

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.