Lage am Millerntor – 25.Mai 2021

Lage am Millerntor – 25.Mai 2021

Es ist Dienstag, der 25.Mai 2021 – die Saison ist endlich vorbei. Um 09.30h jedoch solltet Ihr auf unseren YouTube-Kanal wechseln. Wir haben da mal was vorbereitet. Keine Angst, wenn Ihr das nicht sofort schafft, Ihr werdet auch hier in den nächsten Tagen nicht dran vorbeikommen. Bis dahin aber: Auf geht’s in den Tag.

FCSP News

0:3 in Regensburg

Ja, komm, lass gut sein, interessiert wahrscheinlich eh keine Sau mehr. Der Form halber aber: Der Spielbericht von Tim ist ebenso online wie der Spielbericht beim South End Scum (English) und bei Kleiner Tod.
Außerdem gibt es den Podcast-Doppelpack mit Yannick, der sowohl die VdS/NdS-Saison (erneut “Golden”, also zu JEDEM Spiel wurde vom Team ein Gespräch vorher und nachher abgeliefert!) mit dem Nach dem Spiel-Gespräch beendete, als dann auch noch bei Fynn & Flippo beim Kiezcorner Saisonfazit vorbeischaute.

Nach der Saison ist vor der Saison

Wie Timo Schultz in unserer Saisonabschlussfeier-Sendung (s.u.) sagte, wird der FCSP am 17./18. Juni mit dem Trainingsauftakt in die neue Saison starten, Ende Juni geht es dann ins Trainingslager, welches aus logistischen und Pandemie-Gründen definitiv in Deutschland stattfinden wird. Gut möglich, dass es erneut nach Herzlake geht, hier ist allerdings wohl das letzte Wort noch nicht besprochen.
Der 1.Spieltag steht uns dann am Wochenende des 24.Juli ins Haus.

Verabschiedungen

Immer doof, ohne Fans noch viel mehr als eh schon. Der Verein machte es daher auch recht kurz und schmerzlos.
Die Verträge von Svend Brodersen, Tore Reginiussen, Daniel Buballa und Ryō Miyaichi laufen aus und werden nicht verlängert. Von “Buba” verabschiedet Tim sich persönlich und stellt dabei auch fest, dass es entgegen anders lautender Informationen auch kein Angebot seitens des Vereins für ihn als “Back-Up” zu leistungsbezogenen Konditionen gegeben haben soll. Die Verabschiedung von Ryō durfte ich vornehmen… und sie ist auch etwas persönlicher geworden.
Um auch gar nicht erst irgendwelche Hoffnungen aufkommen zu lassen, wurden auch Dejan Stojanović, Rodrigo Zalazar und Omar Marmoush offiziell verabschiedet. Während bei Stojanović mit der Neuverpflichtung von Nikola Vasilj (s.u.) bereits Fakten geschaffen wurden, ist bei Marmoush und Zalazar natürlich grundsätzlich innerhalb des Transferfensters die Tür immer offen – allerdings ist eine Rückkehr eben momentan eher unwahrscheinlich.

Neuverpflichtung im Tor: Nikola Vasilj

Wer die Gerüchteküche der letzten Tage verfolgte, konnte nicht mehr überrascht sein: Mit Nikola Vasilj hat der FCSP die entstehende Lücke im Tor bereits gefüllt. Groß gewachsen, Bornemann aus der Nürnberger Zeit bekannt, gute statistische Daten – alle Infos zum Neuzugang wie immer in Tims Spielervorstellung.

Außerdem hat der Verein bereits ein Video-Interview veröffentlicht, welches Ihr in einer Kurzversion auf YouTube (1m08s) und in voller Länge auf fcstpauli.tv (€) (2m06s) sehen könnt.

Werbung

James Lawrence im vorläufigen EM-Kader von Wales

Bereits seit gestern befindet sich James Lawrence im Trainingslager von Wales Nationalteam in Portugal. Am Sonntag wird Coach Robert Page den 26-Mann-Kader für die Europameisterschaft verkünden, aktuell sind 28 Spieler in Portugal und sechs Spieler noch mit verschiedenen Aufgaben ihrer Vereine eingebunden sind – von den insgesamt 34 Namen werden also noch acht gestrichen.

Lage der Liga

Da das ja nun auch schon zwei Tage her ist, mache ich es kurz:
Der VfL Bochum hat sich mit einem 3:1 (1:0) gegen den SV Sandhausen in die 1.Liga verabschiedet, gleiches gilt für die SpVgg Fürth nach dem 3:2 (0:1) gegen Fortuna Düsseldorf, wobei hier die zweite Hälfte nach einer Roten Karte in Unterzahl gespielt und der zweifache Rückstand noch gedreht wurde, mit dem Siegtreffer in der 84.Minute.
In die Relegation muss damit Holstein Kiel, welches zwischendurch sogar eine Hand an der Meisterfelge hatte. Doch zwei Treffer von Liga-Torschützenkönig Serdar Dursun drehten die Partie und nach einem weiteren Treffer der Gäste kam das 2:3 von Fin Bartels in der 87.Minute zu spät. Kiel muss daher nun in die Relegation gegen den 1.FC Köln.
Im Keller kämpfte der SV Sandhausen verzweifelt in Bochum, weil es lange so aussah, als bräuchte man die Punkte. Allerdings drehte Erzgebirge Aue noch einen Pausenrückstand gegen den VfL Osnabrück durch zwei Nazarov-Tore zum 2:1 (0:1), die Niedersachsen müssen somit in die Relegation gegen den FC Ingolstadt.
Sang- und klanglos abgestiegen ist hingegen Eintracht Braunschweig mit einem 0:4 in der Vorstadt, nachdem es am Wochenende bereits den ein oder anderen Gossip für die Spieltagskaderzusammenstellung gab – dafür müsst Ihr dann aber doch zum Boulevard Eurer Wahl, das mag ich nicht beurteilen.

Falls Ihr Slapstick sehen wollt, schaut Euch gerne die Highlights von Würzburg – Paderborn an, das Würzburger Tor dürfte schon jetzt Favorit auf das “Kacktor des Jahres” sein.
Personelles: Bei Fortuna Düsseldorf wurde nach dem verpassten Wiederaufstieg die Trennung von Trainer Uwe Rösler bekanntgegeben. Beim Vizestadtmeister soll heute im Verlauf des Tages der neue Trainer bekanntgegeben werden und “übereinstimmenden Medienberichten zufolge” (Ha, das wollte ich schon immer mal schreiben) soll dies Tim Walter werden, der in der Jugend beim KSC und dem FC Bayern gearbeitet hat und im Profibereich bisher bei Holstein Kiel und ein halbes Jahr beim VfB Stuttgart.
Ein Tschüss geht dann noch in Richtung Würzburg, wo man sich mit Torsten Ziegner einen neuen Übungsleiter geholt hat und gleichzeitig die Beendigung der Zusammenarbeit mit Felix Magath bekannt wurde.

Leihspieler Watch

Den Blick auf die Leihspieler reiche ich morgen nach, dann auch mit ‘nem kleinen Saisonfazit.

Fanszene News

Der Sonntag

DAS war doch ein nahezu perfekter Sonntag. Wie eigentlich fast immer bei solchen Anlässen störte mal wieder nur der Fußball.
Ab 12.00h sammelte sich die Braun-Weiße Fangemeinde im virtuellen Sonderzug nach Regensburg, inkl. Verlosung, Talkrunde, Paadiewagen, Tresenschichten und vielem mehr.
Schön war es, vielen lieben Dank an Casino-Orga Team und den Fanladen.

Und ab 17.30h gab es dann unsere Saisonabschlussfeier mit dem Grand Hotel van Cleef im Fanladen. Das war (für mich) wirklich eine sehr schöne Veranstaltung und ich hoffe, Euch hat es auch gefallen. Vielen Dank an alle, die sich die letzten Wochen da mit sehr viel Zeit und Liebe zum Detail drum gekümmert und viele Stunden in die Vorarbeit und die Umsetzung vor Ort gesteckt haben, insbesondere an Rainer & Danny von GHvC hinter den Kulissen und Michel, Thomas und Dennis in der Technik, die ihren Pfingstsonntag von 10.30h bis 23.00h geopfert haben und mit Auf- und Abbau, der Regie, und so viel mehr schon die ganze Woche über beschäftigt waren.
Danke an Timo Schultz, Sandra Schwedler und Ralph Gunesch, die zugeschaltet wurden und den Spaß mitgemacht haben. Und last but not least natürlich ein fettes Dankeschön an Marcus, Reimer, Thees und Justus, es war mir ein Fest!
Als musikalische Highlights hatten wir einen Song für Timo Schultz, einen für Calle Del’Haye und eine neue Strophe bei “Das hier ist Fußball”.

Werbung

Danke auch an den Fanclub-Sprecherrat für eine großzügige Spende und an Kehrwieder Kreativbrauerei, Emmas Konditorei und Voelkel für Speis und Trank.
Der PayPal-Moneypool wird noch bis Sonntag offen sein, gleiches gilt für Eure Möglichkeit das wirklich hübsche Torwarttrikot von Justus zu ersteigern, signiert von Sandra und den fünf alten Jungs auf der Bühne. Für das Trikot schreibt Ihr bis Sonntag eine Summe Eurer Wahl in eine e-mail an info@GHvC.de, das Höchstgebot gewinnt.

Döntjes

Werder Bremen: Abstieg aus der Bundesliga

Ich habe in der Jugend zwölf Jahre für den SV Werder gespielt und daher auch eine besondere Beziehung zu diesem Verein – wenn auch inzwischen natürlich mit einer gehörigen Distanz. Mit der lässt sich festhalten, dass der SV Werder in den letzten Jahren einfach ähnlich viel dafür getan hat, dass er jetzt diesen Weg in die 2.Liga antreten muss, wie in den Jahren zuvor der HSV. Und doch war der Moment des Abpfiffs und diese komplette Stille (nach dem vorher unablässig zu hörenden nervigem Getrommel) schon bemerkenswert.
Dass Hochmut oft vor dem Fall kommt, bei aller Vorsicht, zeigt u.a. auch dieser Artikel aus dem Weser-Kurier, in dem schon im März zum vorzeitigen Klassenerhalt gratuliert und ein Planungsvorsprung für die nächste Saison gefordert wurde. Nun ja, es kam anders… und wir dürfen (wenn denn Auswärtsfans zugelassen sind) uns auf eine sicher schöne Tour freuen, auch wenn sie in einen der schlimmsten Gästeblöcke der Liga geht.

3.Liga Update

Auch hier sind die letzten Entscheidungen gefallen. Dynamo Dresden war ja schon aufgestiegen, Hansa Rostock folgte durch ein hart erkämpftes 1:1 gegen den VfB Lübeck. Den Ausgleich für Hansa gab es mit Braun-Weißer Hilfe: Ex-Kiezkicker John Verhoek wurde im Strafraum gelegt, Ex-Kiezkicker Bentley Baxter Bahn verwandelte den Elfer.
Am meisten Spannung versprach das “Spiel um Platz 3” zwischen dem FC Ingolstadt und 1860 München (Highlights), wobei den Gastgebern ein Unentschieden gereicht hätte. Doch schon in der 9.Minute entschied sich Löwen-Keeper Hiller für ein Herauseilen aus dem Tor und Strafraum und tja… berührte den Ingolstädter Stürmer Kaya vielleicht, vielleicht auch nicht. Für Schiedsrichter Deniz Aytekin, der sich ohne VAR festlegen musste, war da ein Kontakt und somit eine Rote Karte. Auch vor dem 2:0 gab es eine strittige Szene, bei der sich die Münchner falsch behandelt fühlten und sich der Torwarttrainer eine Rote Karte abholte. Am Ende gewann der FCI mit 3:1, kurioser Schlusspunkt war ein Strafstoß in der 90.Minute für Ingolstadt der gehalten wurde, beim Kampf um den Abpraller aber gab es das nächste Foul und somit gleich den nächsten Strafstoß, der dann auch verwandelt wurde.

Falls Ihr zu den Vorfällen bei der Dresdner Aufstiegsfeier von letzter Woche noch etwas lesen wollt, sei Euch dieser Text auf freitag.de empfohlen.

Aufstieg in die 3.Liga

Schon am Sonntag gab es wahrscheinlich eine kleine Vorentscheidung in der RL West, denn während BVB II einen 3:1-Auswärtssieg in Straelen feierte, verlor Rot-Weiss Essen mit 2:1 beim 1.FC Köln II – und liegt damit zwei Spieltage vor Schluss einen Punkt hinter den Dortmundern. Klingt nicht so schlimm… allerdings hat Dortmund auch noch zwei Nachholspiele.
In der RL Südwest sieht es ähnlich aus, hier hat der SC Freiburg II kurz vor Saisonende fünf Punkte Vorsprung auf die SV Elversberg und auch noch ein Spiel in der Hinterhand.
Während mit Bayern II also eine Zweitvertretung die 3.Liga verlässt, kommen dann wohl zwei Neue hinzu. Aus der RL Nordost steht ja Viktoria Berlin bereits als Aufsteiger fest.

Apropos Bayern: Der Kandidat der RL Bayern für die Aufstiegsspiele gegen den TSV Havelse wird ja aktuell in einer 3er-Runde mit Hin- und Rückspiel gesucht. Der 1.FC Schweinfurt hat sowohl gegen die SpVgg Bayreuth (2:1) als auch bei Viktoria Aschaffenburg (2:0) gewonnen und kann sich dann heute (18.30h, live auf SportTotal.tv) entspannt anschauen, wie die beiden anderen gegeneinander spielen. Der Sieger spielt dann am 12. & 19.6 gegen Havelse den letzten Aufsteiger aus. Trainiert wird Havelse ja aktuell noch vom neuen 96-Trainer Jan Zimmermann, der dann natürlich eigentlich schon in der Saisonvorbereitung stecken sollte.

Werbung

Bleibt gesund – und schaut um 9.30h auf YouTube nach!
// Maik

MillernTon auf Twitter //
MillernTon auf YouTube //
MillernTon auf Facebook //
MillernTon auf Instagram //

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *