Adventskalender 2018 – Tag 2

Hintergründe zum Adventskalender und eine Übersicht der Türchen findet Ihr hier auf dieser Seite.
Eure Lösung schreibt Ihr bitte hier in die Kommentare, die Freischaltung der Kommentare erfolgt allerdings zusammen mit der Auflösung erst jeweils am Nachmittag.
(Titelfoto mit freundlicher Genehmigung von und großem Dank an Stefan Groenveld.)

Gesucht wird ein Verein aus einer Stadt, die in der 2.Liga bereits mit drei verschiedenen Vereinen vertreten war. In einer Saison gab es sogar ein Zweitligaderby, bei dem allerdings die beiden Vereine beteiligt waren, die wir hier nicht suchen.
Der dritte Verein, der gesuchte, hat seine Visitenkarte auch schon mal in der 1.Liga abgegeben.
Mit dem Auto kann man das Stadion natürlich erreichen, (nicht nur) ein ehemaliger Spieler des FC St.Pauli war ebenso dort schon mal beschäftigt wie sein Papa. Und der Papa war auch schon mal bei uns.

Da wir ein Podcast sind, darf folgender Hinweis nicht fehlen: Bei Drei90-Hörern konnte dieser Verein zuletzt unwillkürlich große Sympathiepunkte sammeln.

 

Auflösung:

Elf Lösungen, davon immerhin sechs korrekt!
Ich gebe zu, bei „drei Vereine“ wären meine spontanen ersten zehn Gedanken wahrscheinlich auch nicht Ingolstadt gewesen, ich war beim raussuchen auch überrascht.
Das Zweitligaderby fand in der Saison 1979/80 zwischen dem ESV Ingolstadt und dem MTV Ingolstadt statt. Aus dem ESV wurde dann später die Fußballsparte in den jetzigen FCI ausgegliedert, dieser war dann ja bekanntlich auch vor Kurzem ein Erstligist.
Das Auto sollte natürlich den dezenten Hinweis auf Audi darstellen, ganz vielleicht hätte man darüber auch auf Felgenralle kommen können – ihn direkt zu erwähnen, wäre dann sicher zu einfach gewesen.
Papa & Sohn waren dann aber Franz und Fabian Gerber.

Und der Drei90-Hinweis: Der fiktive Verein Blau-Weiß Mittelstadt kam dort unlängst zu einiger Berühmtheit – und nach einigen Wirrungen auf Social Media, erklärte sich der FC Ingolstadt tatsächlich bereit, im Sommer ein (fiktives) Freundschaftsspiel zu veranstalten, welches auf Twitter auch sehr realistisch begleitet wurde.

// Maik