Adventskalender 2018 – Tag 4

Hintergründe zum Adventskalender und eine Übersicht der Türchen findet Ihr hier auf dieser Seite.
Eure Lösung schreibt Ihr bitte hier in die Kommentare, die Freischaltung der Kommentare erfolgt allerdings zusammen mit der Auflösung erst jeweils am Nachmittag.
(Titelfoto mit freundlicher Genehmigung von und großem Dank an Stefan Groenveld.)

Wenn der Afterburner singt,
und Pennywise beim Tor erklingt,
wenn ab und an ein Wunder geschieht,
so singen auch Klaus & Klaus ein Lied.

Okay, ich lasse das mit dem Reimen, wird nicht besser.
Aber die musikalischen Hinweise stimmen zumindest, dabei gäbe es über diesen Verein doch auch einiges mehr zu berichten.
Millionenelf, Titel – und eben auch ehemaliger Zweitligist.

Duelle gegen den FC St.Pauli gab es in der 2.Liga nie, dafür ab und an in Liga 1.
Und im Pokal, legendär. Der FC St.Pauli griff hier einst sogar entscheidend in den späteren Verlauf der Weltmeisterschaft ein – so zumindest damals sinngemäß ein Offizieller des Vereins, den wir heute suchen.

 

Auflösung

15 Antworten – und mit „Bayern München“ nur eine Falsche.
Der gesuchte Verein ist natürlich der SV Werder Bremen.

„Afterburner“ ist eine mäßig bekannte Band aus dem idyllischen Osterholz-Scharmbek, die u.a. diesen fantastischen Gassenhauer produziert haben:

Pennywise ist (oder war?) eine ganze Zeit lang Tormusik, zusätzlich zum ebenfalls hier erwähnten Nebelhorn.
Die „Wunder von der Weser“ sind natürlich legendär, sei es ein 6:2 (n.V.) gegen Spartak Moskau nach einer 1:4 Hinspielniederlage, ein 5:0 gegen Dynamo Berlin nach 0:3 oder auch ein 5:3 gegen den RSC Anderlecht, nachdem es bis ca. 20 Minuten vor Schluß noch 0:3 stand.
Und „Klaus & Klaus“ haben natürlich auch mal ein Lied für den Verein geschrieben, auf eine Video-Verlinkung verzichte ich mal…

Die „Millionenelf“ war tatsächlich ein Begriff, der Anfang der Siebziger mal in Bremen kursierte – allerdings eben auch nur ein Beispiel dafür, dass viel Geld im Fußball eben auch sinnvoll eingesetzt werden muss, was es nicht immer wird.

Und last but not least eben das Schneespiel im Pokal, bei dem sich Miroslav Klose durch einen Sturz schwer am Arm verletzte, was Klaus Allofs in seiner Wut über die Austragung des Spiels auf fragwürdigen Platzverhältnissen dazu brachte, festzuhalten das damit der FC St.Pauli Schuld sei, wenn denn die Nationalmannschaft im folgenden Sommer nicht mit dem Titel würde abschließen können.

// Maik