Lage am Millerntor – 05.05.2020

Die Nachrichtenlage gestern war übersichtlich, das Kommunikationsdesaster der DFL (bzw. durch die Vorkommnisse bei Hertha) überlagern fast alles, aber darüber schrieben wir ja gestern schon.
Ein bisschen was Neues haben wir trotzdem zusammengetragen.

+++ Update 13.00 Uhr +++
Der nächste Schlag in die Magengrube der DFL: Bei Erzgebirge Aue wurde ein Mitglied des Funktionsteams positiv getestet und das gesamte Team ist daraufhin (vorerst) bis Donnerstag in häusliche Quarantäne gegangen.
Der Schlag ist dabei nicht der positive Test, sondern eher der Umgang damit.
Die DFL hatte empfohlen, derartige Meldungen nicht mehr selbst herauszugeben, sondern dies quasi zentral über die DFL laufen zu lassen. Aue sieht dies offensichtlich anders, was natürlich deren gutes Recht ist.
Ähnlich verhält es sich mit dem zweiten Punkt, der häuslichen Quarantäne für alle, denn auch da sieht das Konzept der DFL etwas anderes vor, nämlich nur die individuelle Quarantäne der betroffenen Person.

Nachdem man Verstraete noch als Kommunikationsmissgeschick verkaufte und Kalou eher als bedauerlicher Einzelfall dargestellt wurde, schert nun damit am Tag vor der erwarteten Entscheidung der Politik erstmals ein Verein mehr oder weniger deutlich aus der Phalanx der DFL-Vereine aus.
Spannend.

+++ Moin +++
FCSP News
Der Begriff „Kollau News“ ist aktuell nicht mehr haltbar, aber wir kommen dann irgendwann wieder drauf zurück. Denn wie von der DFL empfohlen, hat auch der FCSP die Ergebnisse der Corona-Tests nicht veröffentlicht, auch sonst ist momentan wenig vom Training zu hören und lesen.

Immerhin abseits des Platzes gibt es aber noch was zu vermelden: Eins der schönsten Motive der Spieltagsplakate der letzten Jahre wurde neu aufgelegt. 25€ für das Motiv von Künstler-Duo SUTOSUTO (siehe Link) des kleinen grimmig drein schauenende Mädchens mit Totenkopffahne und Pyro in der Hand, neu aufgelegt im Corona-Style.
10€ gehen an die Millerntor Gallery, die Auflage ist auf 1.910 limitiert und handnummeriert.

Und aus der Rubrik „Neues von den Alten“: Fabian Boll hat seine „Traumelf“ aufgestellt. Good old days.

Videobeweis
Nein, wir rollen jetzt die ganze Kalou-Nummer nicht nochmal auf, die habt Ihr sicher schon zig mal gelesen und verfolgt. Wir wollen aber dem SPIEGEL gratulieren, der dazu mit „Der Videobeweis“ für seinen Kommentar definitiv den Preis für die beste Überschrift bekommt.

Und ein Satz dann doch noch: Natürlich war das unfassbar dumm. Ob die Suspendierung gerechtfertigt ist, sollen andere beurteilen, allerdings ist Kalou bei weitem eben nicht der Einzige, der hier „Fehlverhalten“ zeigt, er dokumentiert es lediglich (wenn auch wohl kaum mit eben dieser Absicht).

Und noch ein persönlicher (Maik) Tipp zum Abschluss: Sowohl die Vorfälle in Köln als auch jetzt in Berlin werden die DFL nicht stoppen. Es liegt im Interesse von Politik und Medien, den Zirkus wieder anrollen zu lassen. Da sind das jetzt zwar ärgerliche Stolpersteine, die man aber als Einzelfälle wegwischen wird.
Ob ich recht habe? Wird man dann wohl morgen sehen.
Ob es richtig ist? Wissen wir wohl in einigen Monaten. Vielleicht.

Unsere Kurve fordert Geisterspiele (wenn es sie denn geben muss) im Free-TV
Der Zusammenschluss einiger Fankurven, „Unsere Kurve“ hat sich gestern zu Wort gemeldet und (neben der kategorischen Ablehnung von künstlich eingespielter Stimmung und dem Widerlegen des Quatschkrams, Fans würden Geisterspiele zuhauf besuchen und damit ein Risiko sein) gefordert, dass eventuell auszutragende Geisterspiele im Free-TV übertragen werden sollten – auch, um das Treffen größerer Gruppen bei Sky-Abonnenten zu verhindern.
Sky hatte ja vor der Unterbrechung des Saison ähnliches bereits in Aussicht gestellt (Konferenz frei empfangbar über SkySportNews HD), mal schauen ob es dazu kommt.

NDR Sportclub
Wer am Sonntag den Sportclub gesehen hat, kennt den Bericht schon. Für alle anderen ist er jetzt online: Der Beitrag (2 Minuten) über den FCSP Busfahrer Jens-Peter Brose, der aktuell mit dem Fahrrad und Akkordeon durch Hamburg fährt und in Seniorenheimen für Stimmung sorgt.

Fußball in Hamburg und Schleswig-Holstein
Während der HFV seine Saison bisher nur „unterbrochen“ hat und sich morgen (6.Mai) zum weiteren Vorgehen äußern will, hat der SHFV seine Saison ja bereits letzte Woche für beendet erklärt und will am 9.Mai über die Wertung und Auf- und Abstieg entscheiden.
Gestern aber machte der SHFV erneut einen Schritt früher als die Hamburger Kollegen, denn der Trainingsbetrieb ist ab sofort (unter Auflagen) wieder gestattet – explizit auch für den Fußball.

// Tim & Maik

MillernTon auf Twitter
MillernTon auf YouTube (Neu! Abonnieren!)
MillernTon auf Facebook
MillernTon auf Instagram

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.