Lage am Millerntor – 12.August 2020

Boah, ey. Is‘ Euch auch so warm? (Haha, Spaß…)
Sparen wir uns die Einleitung, fangen wir an.
Danke für das neue Titelbild an Philipp!

+++ Update, 10.45h: +++
Der Testspielgegner für das Wochenende um den 22.8. scheint festzustehen.
Laut Ansetzung auf fussball.de spielen wir am Freitag, den 21.8. um 13.00h am Millerntor gegen den Dänischen Erstligisten Aarhus GF. Der Verein hatte ja bereits mitgeteilt, das auch alle Testspiele vorerst ohne Zuschauer*innen stattfinden.

FCSP News

Wie schon angekündigt, haben wir gestern die Vorstellungsrunde fortgesetzt, mit Loïc Favé als neuem Co-Trainer. Mit Erschrecken stellten wir dann beim Griff in die Artikel-Entwurfs-Kiste fest, dass da gar keine weiteren Vorstellungen mehr drin sind – weil der Verein keine weiteren Neuverpflichtungen mehr getätigt hat.
Wir prangern das selbstverständlich entschieden an, haben aber dafür dann heute vormittag mal wieder ein anderes Thema, stay tuned (Update: Macht Euren Scheiß doch selbst!).

Eine Nachricht die gestern Abend dann ziemlich überraschte: Jan-Philipp Kalla unterschrieb für zwei Jahre beim SC Victoria und wird dort das Team von Trainer Marius Ebbers in der Oberliga unterstützen. (Fussifreunde)
Wir hätten das jetzt auch unter „Neues von den Alten“ oder wahlweise „Neues von den Funktionären und Markenbotschaftern“ eingruppieren können, aber wir lassen das mal hier.
Und gemäß dem Foto vom Trainingsshirt bleibt es auch bei #JPK27. Alles Gute, Schnecke!

Ansonsten schließen wir uns der vielsprachigen Begrüßung des Vereins-Accounts an:

Fanszene News

Morgen (Donnerstag) könnt Ihr Euch, wenn Ihr es denn wollt, mal wieder in Stadionnähe begeben. Conexion und Supportblock bitten zum Kneipenabend vor den Fanräumen, selbstverständlich mit den notwendigen Einschränkungen:

Werbung

Und falls Ihr Trainer*in oder Betreuer*in im Jugendfußball seid oder werden wollt: Die C-Mädchen des FCSP suchen beides noch für die kommende Saison:

Döntjes

Polizeieinsatz bei Pokalspiel von Babelsberg 03
Ein Landespokalspiel vom SVB03 am Wochenende hätte wohl deutlich eskalieren können, wenn die Gästefans sich nicht so ruhig und besonnen verhalten hätten.
Eine BFE (Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit) der Polizei sorgte für eine ziemlich unfassbare Schikane, die in Anbetracht von Corona und der herrschenden Temperaturen noch skandalöser sind, als sie es auch sonst schon gewesen wären.
Unnötiges Festsetzen einer großen Gruppe Menschen und eines Zuges, weil man eine Person sucht, die gar nicht da ist. Schikanen bei jedem weiteren Zwischenhalt bis hin zu (mindestens) Übergriffigkeit am Zielort, verbale Übergriffe und vieles mehr. (nur03.de)
Ja, natürlich ist derartiges für regelmäßig organisiert auswärtsfahrende Fußballfans keine Überraschung, einige werden mit „Hab ich schon so oft erlebt…“ nur noch resigniert die Schultern zucken – umso wichtiger, es mal wieder in Gänze zu dokumentieren.

Corona-Update
Für den Amateurfußball in Schleswig-Holstein könnte heute ein wichtiger Tag sein, denn neben Hamburg ist der nördliche Nachbar aktuell das einzige Bundesland, in dem gar nicht gekickt werden darf (außer im Training). Heute aber will die Innenministerin mit dem Gesundheistminiter den eigentlich bis Ende August geltenden Beschluss noch mal einer Prüfung unterziehen. (SHFV)

Weitreichende Folgen hingegen könnte ein kleiner Abstecher eines Celtic-Profis nach Spanien für die gesamte Schottische Premier League haben: Verteidiger Boli Bolingoli, im Sommer 2019 von Rapid Wien nach Schottland gewechselt, hatte mit einem Kurztrip nach Spanien gegen die Corona-Auflagen verstoßen und hätte sich danach in Quarantäne begeben müssen, was er aber nicht tat.
Die Politik droht jetzt mit einer Unterbrechung der Saison, wenn Auflagen weiterhin missachtet werden. Immerhin zeigt der Spieler sich einsichtig, wenn auch zu spät. (Guardian)
Der Verein hat sich auch entsprechend geäußert.

Einen positiven Befund gab es im Umfeld des VfB Lübeck, der Verein befindet sich in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt und kann die Vorbereitung auf die anstehende Saison in der 3.Liga aber ganz normal weiter fortsetzen, selbstverständlich mit Ausnahme der betroffenen Person.

Ein Champions League Spiel hingegen wurde gestern abgesagt: Das Qualifikationsspiel zwischen dem FC Linfield (Nordirland, tendenziell in FCSP-Kreisen eher „unbeliebt“) und dem Vertreter des Kosovo, KF Drita, sollte eigentlich in Nyon (Schweiz) stattfinden. Nach zwei positiven Corona-Tests bei KF Drita sagten die Schweizer Behörden das Spiel ab. Der Sieger sollte dann schon in einer Woche in der 1.Quali-Runde bei Legia Warschau antreten, mal schauen wie die UEFA das jetzt handhabt.

Werbung

Rassismus Vorwurf in Bayerns „Campus“
Das NLZ des FC Bayern sieht sich mit schweren Rassismus-Vorwürfen konfrontiert. Wie WDR Sport Inside berichtete, gibt es Chat-Verläufe und Briefe von Eltern, die einen langjährigen und einflussreichen Mitarbeiter des NLZ schwer belasten. Dabei geht es zum einen um zutiefst ekelhafte, rassistische Kommentare und zusätzlich um Trainingsmethoden, die im Kinder- und Jugendbereich nicht angemessen sind.
Nun ist ein Verein selten für einzelne Statements von Angestellten verantwortlich sondern könnte die Situation ja einfach und schnell lösen, hier allerdings sind diese Vorwürfe teilweise schon zwei Jahre alt, was den FC Bayern umso schlechter dastehen lässt.
Mit ein bisschen Mühe lässt sich auf Twitter der im Artikel erwähnte Account (Peter Wenninger) finden, der die WhatsApp-Chats geleaked hat, wir verzichten hier mal auf die Verlinkung. (Sportschau)

+++ Update: Der Account ist wohl inzwischen gelöscht worden, die meisten Zitate finden sich aber auch im verlinkten Sportschau-Artikel oder bei 11Freunde. Der FC Bayern hat jetzt zumindest „interne Untersuchungen“ angekündigt.

1.FC Köln nimmt Kündigung eines Mitglieds dankend an

Dem ist eigentlich wenig hinzuzufügen, derartiges sollte selbstverständlich sein.

Anmerkung: Es gibt durchaus anders gelagerte und vielleicht auch berechtigte Kritik am Kölner Trikot, da es sich bei der im Trikot verwendete Moschee um die DITIB-Zentralmoschee handelt und man über DITIB sicher ganz generell und gerne diskutieren kann. Der Effzeh rechtfertigt die Verwendung damit, dass sie zur Kölner Skyline gehört.
Da dies aber nicht im entferntesten die Intention dieses speziellen Kündigungsschreibens war, kann dies in diesem Fall ausgeblendet und gerne an geeigneterer Stelle diskutiert werden.
Im Gegenteil, der rechte Shitstorm der sich auf den Social Media-Kanäle des Effzeh seit gestern verbreitet, zeigt nur, wie wichtig solche öffentlichen Zeichen weiterhin sind. Ähnlich hatte ja vor einiger Zeit schon der FSV Mainz reagiert.

Hamburger Verbandspokal
Am kommenden Wochenende stehen die Halbfinals im Hamburger Pokal an – der SV Rugenbergen darf im Halbfinale gegen den TSV Sasel (inkl. Spielern und Offiziellen) 150 Personen auf der Anlage empfangen und führt morgen einen Vorverkauf durch.
Die Fans, die auf Gästetickets für Altona 93 bei Eintracht Norderstedt gehofft hatten, gehen leer aus, wie der AFC mitteilte. Auf der Website von Eintracht Norderstedt sind aktuell noch keine Informationen verfügbar, aber auch hier darf man wohl von der 150 Personen-Begrenzung ausgehen, dies schrieb der FC auch auf Twitter.

Werbung

Schleswig-Holsteinischer Verbandspokal
Hier steht das Finale schon, Oberligist SV Todesfelde trifft auf den VfB Lübeck. Wie der SHFV gestern bekannt gab, wird das Finale aber komplett ohne Zuschauer*innen ausgetragten werden – man kann aber Solitickets erwerben und die Talentförderung in S-H unterstützen…

Bleibt gesund!
// Tim & Maik

MillernTon auf Twitter //
MillernTon auf YouTube //
MillernTon auf Facebook //
MillernTon auf Instagram //

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.