Lage am Millerntor – 14.Oktober 2020

FCSP News

Die Infos von der Kollaustraße eröffneten gestern mit einem Paukenschlag:
Philipp Ziereis hat eine neue Haarfarbe!

Viel inhaltlicher wurde es dann auch nicht mehr, bis Adlerauge Tim beim Foto der Turniersiegergruppe (im folgenden Tweet rechts unten) einen dicken Verband an Kofi Kyerehs Bein entdeckte und die Redaktion in Panik versetzte:

Auflösung folgt…

Kurzer Blick in die Spieltagsplanung der 2.Liga:

Werbung
  • Würzburger Kickers – Holstein Kiel
  • VfL Osnabrück – Darmstadt 98

Bei Kiel gab es gestern kein Training, aufgrund eines positiven Corona-Tests wurde dies vorsorglich abgesagt. Das Team von Osnabrück befindet sich ja bereits in vorsorglicher Quarantäne, die Absage dürfte zeitnah erfolgen.

Währenddessen macht Aues Präsident Leonhardt, was er halt so macht, wenn er nicht gerade von DNA redet: Er weiß alles besser und rügt das Trainerteam für nicht organisierte Testspiele. (Kicker)

Fanszene News

Mitgliederversammlung 2020

Wie schon angekündigt, findet die Mitgliederversammlung 2020 am 15.November auf der Haupttribüne statt. Alle weiteren Infos jetzt auf fcstpauli.com.

Heimspiel gegen Nürnberg vor Fans?

Das Heimspiel am Montag gegen Nürnberg findet statt – Stand jetzt. Ob das auch vor Fans stattfinden wird, ist allerdings fraglich, der Verein plant dies zwar, ist aber natürlich von der Gesamtlage abhängig und auf verschiedene Szenarien vorbereitet. Der Inzidenzwert liegt mit 37 weiterhin über dem von der DFL selbst gegebenen Grenzwert von 35.
Erste Infos zum Ticketprocedere wurden jetzt auf fcstpauli.com veröffentlicht, dieses ist ähnlich wie beim ersten Heimspiel, allerdings kann man sich dieses Mal auch für 2er-Plätze bewerben und aktuell wird mit maximal 1.000 Menschen geplant.
Das Kartencenter ist hier sehr darum bemüht, die Lage verständlich und transparent zu schildern und macht einen wirklich guten Job – wohl wissend, dass man es hier nicht wird allen recht machen können.

Buchrezi: „Ihr Kampf“ von Robert Claus

Nicht zwingend ein FCSP oder Fußball-Thema, auch nicht zwingend ein Fan-Thema – umso wichtiger ist es trotzdem. Robert Claus hat im Werkstatt-Verlag das Buch „Ihr Kampf – Wie Europas extreme Rechte für den Umsturz trainiert“ veröffentlicht und stand Tim für ein Interview zur Verfügung.

Döntjes

Corona Update

Hahaha, super, DFL!
Durch die steigenden Fallzahlen ist es für die TV-Anbieter schwierig, die jeweiligen Mitarbeiter*innen auch zu den Stadien zu bringen – in erster Linie, weil auch Reisebeschränkungen für einige Städte gelten.
Lt. Kicker gibt es da aktuell die Idee die Maskenpflicht auszudehnen und auf die Frage nach dem Aufenthalt im Risikogebiet zu verzichten.
Moment… was, bitte?
Ja, genau. man führt also eine Maskenpflicht ein, die ab einem Inzidenzwert von 35 eh schon im Konzept steht – und man verzichtet im Gegenzug auf die Abfrage des Aufenthalts im Risikogebiet, weil… was man nicht weiß, steckt ja nicht an?
Fantastisch. The Show must go on.

Apropos: The Show must go on

Gestern war Länderspiel in Köln. Ja, haben wir auch nicht geschaut, ist auch gar nicht wirklich Thema. Während dieses Spiel im Stadion des effzeh aufgrund der Inzidenzzahl ohne Fans auskommen musste, findet diese Woche in der Kölner Arena ein ATP-Tennisturnier statt, bei dem an jedem Tag 999 Menschen in der Halle sein dürfen.
Die Begründung für die unterschiedlichen Auflagen: Beim Tennis handelt es sich nicht um einen Teamsport und die Emotionen bei den Zuschauer*innen fallen daher geringer aus.
Okay, kurz gelacht? Sekunde, geht noch weiter.
Es findet auch ein Doppel-Wettbewerb statt – und beim Doppel spielen ja vier Leute, es ist also ein Team-Wettbewerb! Und während der Virus sich beim Einzel entspannt und unemotional zum Zuschauen hinsetzt, würde er beim Doppel natürlich aufgrund der Emotionen alle anstecken! Daher sind beim Doppel keine Fans in der Halle erlaubt.
Alle bekloppt…

Corona Soccer

Ihr erinnert Euch an gestern, wo wir unser „Erstaunen“ über die Maskenpflicht auf dem Feld während des Spiels bei einem Erstligaspiel im spanischen Handball geäußert haben? Alles Kindergarten, der komplette Wahnsinn kommt aus Massachusetts:

No physical contact. No slide tackles. No headers. No throw-ins. Six feet of distance between players is required whenever play is restarted — in other words, no walls or close marking on free kicks. And to top things off, everyone on the field must wear a mask at all times.

New York Times

Wir bleiben dabei: Dann lieber gar kein Fuss… äh, Soccer.

Verhalten des Hamburger Fußballverbands sorgt für Unverständnis

Und wo wir grad beim Kopfschütteln sind: Der HFV.
Die Ligen spielen in dieser Saison jeweils eine einfache Runde (also ohne Rückspiel), anschließend werden die Staffeln neu in Aufstiegs- und Abstiegsrunde zusammengewürfelt. Das ist jetzt keine Neuerfindung des Rades und wird so in anderen Sportarten und Ligen teils schon seit Jahren ähnlich praktiziert – in der Regel so, dass dann die Punkte aus den Spielen gegen Teams, gegen die man schon gespielt hat und die in die gleiche neue Staffel kommen, mitgenommen werden. Der Vorteil? Man spart sich einige Spiele – gerade in Zeiten einer Pandemie ziemlich sinnvoll. Nun hat der HFV das wohl irgendwie nicht bedacht oder vergessen oder was auch immer, daher gab es jetzt eine breite Initiative der Vereine, dies nachträglich noch zu beschließen. Klingt sinnvoll? Absolut. Der HFV ermutigte die Initiative zunächst auch in ihrem Vorhaben, um sich dann später auf „Nee, der Wettbewerb läuft doch schon! Das geht nicht!“ zurückzuziehen. Man könnte da jetzt viel zu schreiben – über Fußballverbände im Allgemeinen und deren Flexibilität… überlassen wir das anderen. (fussifreunde.de)

Bleibt gesund!
// Tim & Maik

MillernTon auf Twitter //
MillernTon auf YouTube (Neu! Abonnieren!) //
MillernTon auf Facebook //
MillernTon auf Instagram //

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.