Lage am Millerntor – 25.Januar 2021

Lage am Millerntor – 25.Januar 2021

Nach all den Wochen im Tabellenkeller – scheint die Sonne doch gleich viel heller!
Könnte bei Union auch einfach so als Tapete am Zaun hängen, sei uns als kleiner Ausflug ins Reich der schlechten Reime bitte verziehen – und auf geht es in die Englische Woche!

FCSP News

2:0 Heimsieg gegen Jahn Regensburg

  • Erstmals seit dem 18./19.Spieltag der Saison 2019/20 wieder mit der gleichen Startaufstellung wie im Spiel zuvor.
  • Erstmals seit dem 23./24.Spieltag 19/20 wieder zwei Siege in Folge.
  • Erstmals seit dem 6.Spieltag nicht mehr auf einem Abstiegsplatz.
  • Erstmals in dieser Saison zu Null.

Alles weitere im Spielbericht von Tim, dem Spielbericht auf der Vereinshomepage und den Stimmen zum Spiel – und das „Nach dem Spiel“-Gespräch von Casche ist auch schon online.

Man möchte einen großen und durchgestreckten Mittelfinger in Richtung der Facebook-Kommentarspalten richten – oder wahlweise den Verantwortlichen von DIIY für die acht Punkte aus den letzten vier Spielen danken. Denn die waren ja vorher schuld, die müssen jetzt also was verändert haben.
Vielleicht aber zeigen die letzten Wochen auch einfach nur, dass das Leben in den aller seltensten Fällen Schwarz/Weiß ist und wir natürlich jetzt so wenig gerettet sind, wie wir vorher schon abgestiegen waren. Und so wenig wie Andreas Bornemann jetzt nach der Verpflichtung von Omar Marmoush (Ausleihe bis Saisonende) in den Status der Vereinslegende zu heben ist, so wenig waren alle vorherigen Entscheidungen falsch oder schlecht.
Fußball ist als Teamsport zu komplex, um es in ein paar Schlagworte zu gießen – und es wäre schön, wenn wir alle uns das zukünftig immer wieder dreimal sagen, ehe wir unsere Kommentare ins Netz pusten, insbesondere wenn wir die Arbeit Anderer meinen bewerten zu müssen.

Lange Rede, kurzer Sinn: Schön war das gestern.
Drei Siege nach einer Halbserie sind aber natürlich viel zu wenig, 16 Punkte sind zu wenig und Platz 15 entspricht nicht mal ansatzweise den Ansprüchen des FCSP. Es bleibt also noch viel zu tun und weiter geht es am Donnerstag mit dem Heimspiel gegen den VfL Bochum.

Die Lage der Liga

Oben hat sich der HSV durch den Sieg in Braunschweig etwas abgesetzt und hat aktuell einen kleinen Vorsprung auf Bochum (3 Punkte), Kiel (4), Düsseldorf (5) und Fürth (7), von denen nur Holstein gewinnen konnte.
Unser Sieg in Hannover wurde durch das 5:2 von 96 in Nürnberg nachträglich aufgewertet, 96 damit mit vier Siegen und einem Unentschieden aus den letzten sechs Ligaspielen – und eben der Niederlage gegen uns.
Im Tabellenkeller sind wir (16 Punkte) tatsächlich der große Spieltagssieger. Würzburg unterlag in Paderborn und verharrt bei neun Punkten, Braunschweig (14) verliert nach 2:0-Führung noch 2:4 gegen den Nachbarn und der SV Sandhausen (15) kassiert kurz vor Schluss. den Ausgleich gegen Bochum. Wir haben damit sogar allmählich den Anschluss an das untere Mittelfeld mit Darmstadt (18) und Regensburg (20) herstellen können.

Leihspieler Watch

Den Anfang machte am Wochenende Yiyoung Park, der schon am Freitag im Grünwalder Stadion mit Türkgücü gegen Bayern II antrat. Park spielte als rechter Verteidiger durch, am Ende stand ein 0:0. Mit einem Sieg wäre Türkgücü sogar vorübergehend auf einen Aufstiegsplatz gesprungen.
Am Samstag gastierte Florian Carstens mit dem SV Wehen Wiesbaden beim SC Verl und kehrte auf die Innenverteidigerposition in der Startaufstellung zurück. Nach zweimaligem Rückstand holte der SVWW ein 2:2, Carstens spielte durch.
Ebenfalls Samstag trat der 1.FC Magdeburg im brisanten Duell beim Halleschen FC an und Maximilian Franzke saß erstmals seit seiner Verletzung am 6.Spieltag wieder auf der Bank. In der 71.Minute wurde er dann auch eingewechselt und musste daher auf dem Spielfeld verfolgen, wie der HFC in der 94.Minute durch einen Kopfballtreffer von Terrence Boyd das 1:0 erzielte und die Abstiegssorgen des FCM verschärfte.
Sonntag war dann Ersin Zehir in Frankfurt im Einsatz. In Frankfurt? Ja, dort spielte der VfB Lübeck beim 1.FC Saarbrücken (Story dazu siehe Döntjes). Zehir verfolgte die 1.Halbzeit von der Bank aus und wurde in der 68.Minute eingewechselt – dies änderte an der torlosen Partie aber nichts mehr und Lübeck bleibt so Tabellenletzter.

Werbung
SpielerSpieltageEinsätzeStartelfToreAssistGelbG/RRotInStat-Index
Yiyoung Park
(Türkgücü München)
26221700100233
Ersin Zehir
(VfB Lübeck)
22201442600218
Florian Carstens
(SV Wehen-Wiesbaden)
25201900311235
Maximilian Franzke
(1.FC Magdeburg)
217611000219
Jakub Bednarczyk
(Zaglebie Lubin)
178300000223
Kevin Lankford
(SV Wehen-Wiesbaden)
55311000230
Marvin Seger 1.FC Kaiserslautern33000000

Neues von den Alten

Das Wintertransferfenster geht in die Schlußphase und wir werden diese Woche wahrscheinlich noch ein paar Namen durch diese Rubrik jagen dürfen. Den Anfang machen unser Ex-Leihspieler von Stoke, Thibaud Verlinden, der nach zig Leihen jetzt endlich mal einen wirklichen Wechsel vollzogen hat und beim holländischen Erstligisten Fortuna Sittard bis 2022 unterschrieben hat. Eine Liga runter ging es für denjenigen, der immer noch in unserem Podcast-Intro verewigt ist: Sebastian Maier wechselt vom VfL Bochum (wo er diese Saison nach langer Verletzung noch keine Einsatzminute hatte) als Ex-Löwe zurück nach München und ist neuer Mannschaftskamerad von Yiyoung Park bei Türkgücü, er unterschrieb ebenfalls bis 2022.

Fanszene News

Reminder: Mittwoch, Holocaust Gedenktag

Am Mittwoch um 19.00h geht es los, alles digital und per Zoom, Blumen und Kränze können aber vor der Süd wie gewohnt niedergelegt werden. Nehmt Euch die Zeit, bereitet Euch drauf vor und kommt (digital) vorbei.
Sehr schön in dem Zusammenhang, dass bei allem Minimalismus im Stadion das „Kein Vergeben – Kein Vergessen“-Transparent und ein entsprechender Hinweis auf den Gedenktag so prominent in bester Kameraperspektive im Stadion sichtbar war. (Twitter)
Dazu passend dann auch dieser Artikel (auch als Podcast verfügbar) im Deutschlandfunk über Erinnerungskultur im Sport.
Alle Infos: Fanladen

Biertasting mit Kehrwieder und dem Fanladen

Das war am Freitag ein wirklich sehr schöner Abend!
Wir hatten mit dem Fanladen und der Kehrwieder Kreativbrauerei dazu eingeladen und Justus (Fanladen) und Michael (MillernTon) führten mit Olli und Julia (Kehrwieder) durch den Abend und durch sechs ausgewählte Biere. Die anfängliche Ungeduld und das Verlangen möglichst schnell möglichst viel Bier zu genießen, wich in der Gruppe dann doch recht schnell der Überzeugung, dass „Genusstrinken“ doch viel angenehmer ist als „Wirkungstrinken“.
Ein sehr schöner Nebeneffekt sind die über 300€, die Kehrwieder in dieser Woche dann an „Kick the Borders, Refugees welcome“ überweist.

Döntjes

KFC Uerdingen

Man kommt ja kaum noch hinterher, schon gar nicht wenn man am Wochenende dann mal zwei Tage aussetzt. Also der Reihe nach: Der KFC Uerdingen hat am Donnerstag einen Antrag auf „Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverantwortung“ gestellt. Dieser führt noch nicht automatisch zu einem Punktabzug, sondern erst dann, wenn auch die Insolvenz beantragt. Waren es in den vergangenen Jahren neun Punkte Abzug, so würden diese Saison „nur“ drei Punkte abgezogen werden.
Am Freitag veröffentlichte dann zunächst die Düsseldorfer Stadiongesellschaft, dass der KFC zum wiederholten Male im Zahlungsrückstand sei und das Spiel am Sonntag gegen den FC Ingolstadt nicht stattfinden werde. (kicker)
Uerdingen reagierte daraufhin „souverän“ mit sinngemäß folgender Argumentation: Wir haben doch positive Corona-Fälle und könnten deswegen eh nicht spielen. Voll unfair also, dass das Spiel jetzt von denen abgesagt wird, nur weil wir ohnehin nicht zahlen. (KFC Uerdingen)
Ja, nee, also… hab ich auch nicht kapiert. Samstag Mittag war das Spiel immer noch offiziell angesetzt, am frühen Nachmittag folgte dann die Absetzung, auch das Spiel am Mittwoch in Meppen ist aufgrund einer Quarantäne des gesamten Teams bereits abgesagt.
Fortsetzung folgt…

Spielverlegung in Saarbrücken

Stattfinden konnte gestern immerhin die Partie des 1.FC Saarbrücken gegen den VfB Lübeck (siehe oben). Allerdings nicht in Saarbrücken, sondern im Stadion des FSV Frankfurt.
Grund hierfür sind Streitigkeiten zwischen der Stadt Saarbrücken, die Eigentümerin des Stadions ist, und einer Gartenbaufirma.
Ja, so hab ich auch geguckt.
Letztere wartet nämlich immer noch auf 400.000€ und hat deswegen die (grundsätzlich vorhandene) Rasenheizung noch nicht fertig angeschlossen – und somit war der Platz unbespielbar. (NDR)

Zu guter Letzt

Viel Spaß hatten wir letzte Woche bei dieser Pressekonferenz des VfL Bochum. Noch lustiger wird es nur, wenn man sich die Frage und die Antwort in kompletter Länge in Fettdruck und ausformuliert in einem gedruckten Interview vorstellt.

Werbung

Bleibt gesund!
// Maik

MillernTon auf Twitter //
MillernTon auf YouTube //
MillernTon auf Facebook //
MillernTon auf Instagram //

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.

2 thoughts on “Lage am Millerntor – 25.Januar 2021

  1. Vorsicht Glatteis – die Werbekampagne ist zum 31.12.20 ausgelaufen – und Zack läuft es. Das liegt natürlich daran, dass sich die Abteilung jetzt nicht mehr auf ihre Aufgaben konzentrieren muss, sondern sich endlich wieder aufs sportliche konzentriert . Nein ernsthaft vielen dank für diese wahren Worte.
    Aus meiner Sicht sieht man, was ein Burgstaller derzeit einfach ausmacht. Ich denke ohne seinen Ausfall würden wir etwas besser dastehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.