Lage am Millerntor – 10. März 2022

Lage am Millerntor – 10. März 2022

Die Lage am Donnerstag: Ein paar Personalien, ein neuer Ticker und ein bisschen Buntes vom FC St. Pauli und aus aller Welt.

FCSP News

Samstag bei Dynamo Dresden

Heute Vormittag steigt die Pressekonferenz zum Spiel, danach werden wir dann schon etwas genauer wissen, wie die personelle Situation bei uns ist und ob vielleicht doch noch der ein oder andere zurückkehrt – oder weitere Spieler ausfallen. Update folgt, Vorbericht folgt morgen.

Update:
Timo Schultz vermeldete auf der Pressekonferenz, dass es nur wenig Veränderungen im Kader bezüglich der Verletzungen gibt. Eric Smith ist wieder im Team-Training und eine Option für das Wochenende. Weterhin ausfallen werden: Christopher Avevor, Jannes Wieckhoff, Sebastian Ohlsson, Philipp Ziereis, James Lawrence, Maximilian Dittgen und Etienne Amenyido. Weitere Verletzungen gibt es nicht.

Definitiv nicht dabei sein wird Sebastian Mai. Der Dresdener Defensivspieler stand am letzten Wochenende in Bremen seit langer Zeit mal wieder in der Startelf, zog sich aber gestern beim Training einen Außenbandriss im linken Sprunggelenk zu (Dynamo).

Zur Einstimmung ist bereits das „Vor dem Spiel“-Gespräch von Michael mit Uwe vom SAX Stadtmagazin online.

Werbung

In eigener Sache: „Tickeri-Taka“

Wir probieren mal wieder was Neues beim MillernTon: Am Samstag wird es hier auf der Seite einen Live-Ticker zum Spiel gegen Dynamo Dresden geben. Urheber von „Tickeri-Taka“ ist Lorenz Adlung, der auch als Podcaster unterwegs ist (Bugtales.fm). Lorenz hat Ticker-Erfahrung, wie ihr bei Twitter nachlesen könnt. Wenn ihr seine Tweets zu den Spielen verfolgt, dann bekommt ihr auch eine Idee davon, welche Art von Live-Begleitung „Tickeri-Taka“ sein soll. Wir freuen uns jedenfalls sehr darauf. Wir hoffen Ihr auch.

Presserunde mit Simon Makienok

Unser Torschütze vom letzten Wochenende stand im Fokus der Presserunde unter der Woche, da wir ja bekanntlich mit Dynamo auf seinen Ex-Verein treffen. Darin nimmt er u. a. Stellung zu dem ihm gewidmeten Gesang, seinem Trost für Jakov Medić bei Union, seiner Vertragssituation und hat außerdem ein großes Lob für das Trainerteam parat.

Was nicht im Pressegespräch erwähnt wurde: Simon und Ida haben einen aus dem Angriffskrieg auf die Ukraine Geflüchteten jungen Mann bei ihnen zu Hause aufgenommen. Er möchte herausfinden, in welchem europäischen Land er aktuell die längste Aufenthaltsgenehmigung bekommen würde – Ida freut sich über Hinweise.

Lage der Liga

Sämtliche „die Pandemie ist vorbei!“-Gags könnten hier jetzt eingefügt werden, wir belassen es aber mal bei der Sachebene:
Während Schalkes neuer Trainer Mike Büskens ja den Job schon aus der Quarantäne heraus antrat, musste sich jetzt auch Sportdirektor Rouven Schröder in häusliche Isolation begeben. Und noch ein bisschen „Neues von den Alten“: Simon Henzler ist ab sofort wieder Torwarttrainer bei den Knappen, den Job hatte er schon bis 2021 ausgeübt.

Etwas dramatischer gestaltet sich die Situation aktuell bei Fortuna Düsseldorf, wo in den letzten Tagen insgesamt 20 Personen aus dem Kader und Funktionsteam positiv getestet wurden. Das Training gestern fiel aus, heute sind weitere PCR-Tests angesetzt – und am Samstag soll die Fortuna dann (Stand: jetzt!) in Paderborn antreten.

Werbung

FC St. Pauli von 1910 e. V.

FCSP Museum: Fast Unvergessen

Paul Caligiuri – ein Name, der FC St. Pauli-Fans aus den 90ern sicher noch dunkel in Erinnerung ist, für alle später dazu gekommenen aber eher nicht viel sagen dürfte. Beim 1910-Museum gibt es die „Fast Unvergessen“-Rubrik, in der eben genau solche Spieler nochmal in Erinnerung gerufen werden.
Bevor Ihr dem Link folgt: Mehr oder weniger als 20 Pflichtspiele für den FCSP? Und warum genießt er in den USA Legendenstatus? Die Antworten lest Ihr drüben.

Beachvolleyball

Ja, der FC St. Pauli hat eine Beachvolleyball-Abteilung. Die existiert schon etwas länger und war bisher immer eher losgelöst von den anderen Breitensport-Abteilungen.
Dies dürfte sich jetzt auf den ersten Blick auch nicht ändern, es kommt aber prominente Unterstützung:
Mit Sandra Ittlinger, Isabel Schneider, Lukas Pfretzschner und Robin Sowa kommen zwei Nationalteams zu uns. Wenn jemand vom HSV zu uns wechselt (das Männerteam) und im Video dann erst mal sagt, dass er sich freut, jetzt für einen Verein mit so viel Tradition zu spielen – nun ja, die Augenbrauen zucken da schon leicht hoch.
Aber man freut sich auch darauf, „Teil der ein oder anderen Beachvolleyball-Vereinsaktion“ zu sein und die „Verantwortlichen des FC St.Pauli“ hätten ja auch aufgezeigt, dass sie sich „ganz viele Gedanken gemacht haben, Beachvolleyball in Hamburg und Deutschland nach vorne zu bringen“.
Na, dann sind wir mal sehr gespannt, wie das dann konkret aussieht und wünschen viel Erfolg.
Alle Infos: fcstpauli.com

Döntjes

Punktabzug für Türkgücü bleibt bestehen

Sowohl die neun Punkte Abzug für den Insolvenzantrag als auch die zwei zusätzlichen Punkte Abzug für einen Auflagenverstoß gegen Drittligist Türkgücü München bleiben auch nach der nächsten Instanz beim DFB bestehen. Bei noch neun auszutragenden Spielen beträgt der Rückstand auf den dann rettenden Platz 17 aktuell zehn Punkte, wobei das dort befindliche Viktoria Berlin auch noch ein Spiel mehr auszutragen hat.
Allerdings bleiben dem Verein noch weitere Instanzen offen. (DFB.de)

Viktoria Berlin – Von Himmelhochjauchzend zurück in die Regionalliga?

So mit einem halben Auge schaute man ja zu Saisonbeginn doch immer mal wieder verwundert auf die Tabelle der 3. Liga. Da stand Aufsteiger Viktoria Berlin nach zehn Spieltagen nämlich auf Rang 2 – und das ist ja bekanntlich immer noch der Verein von Ex-Kiezkicker Bernd Nehrig.
Der stand in dieser Saison aufgrund anhaltender Achillessehnenbeschwerden aber noch nicht ein einziges Mal im Kader. Doch nach diesem 10. Spieltag ging es kontinuierlich bergab und in der Rückrunde holte man aus bisher neun Spielen nur noch fünf Punkte – sodass der sportliche Abstieg inzwischen durchaus möglich erscheint.

Russland / Ukraine

Die DFL prüft aktuell den Ausstieg aus der TV-Vermarktung in Russland. Am Wochenende waren die Bilder vom örtlichen Anbieter Match TV verändert worden, so wurde beispielsweise das aus Solidarität in den Farben der Ukraine gehaltene Bundesliga-Logo mit dem ursprünglichen Logo überdeckt.
Die Premier League ist bereits aus dem TV-Vertrag ausgestiegen, es werden keine Spiele der Premier League mehr in Russland gezeigt. (Sportschau)

Werbung

Die Fifa hatte zuvor schon ein Transferfenster für Spieler von Vereinen aus Russland und der Ukraine geöffnet. An dieser Entscheidung gab es allerdings auch Kritik von der Spielergewerkschaft Fifpro, der diese Regelung bis Saisonende nicht weit genug geht. (Sportschau)
Außerdem wurden für die Qualifikationsspiele der Ukraine zur WM in Katar auf Antrag der Ukraine verschoben (Fifa.com)

Champions League: PSG fühlt sich betrogen

Ja, es kommt auch für mich überraschend, aber in dieser Woche fanden Spiele der Champions League statt. Dabei konnte der FC Bayern seine millionenschwere Vormachtstellung in der Bundesliga durch ein Weiterkommen gegen die österreichische Brausevariante ausbauen und auch in Madrid gab es beim Spiel von Real gegen PSG ein Aufeinandertreffen der Kategorie „Können die nicht beide ausscheiden?“.
Passierte natürlich nicht, stattdessen kam Real eine Runde weiter – was PSG-Präsident Nasser Al Khelaifi lt. El Pais dazu brachte, nach Spielschluss den Schiedsrichter mit Feedback zu beglücken. Da ein Mitarbeiter von Real dies mit dem Handy filmte, ging Khelaifi mit seiner Feedback-Runde gleich weiter und schrie ihm ein sich freundlich gemeintes „I will kill you!“ entgegen.
Die Kritik hatte sich an einem vermeintlichen Foul von Benzema beim 1:1-Ausgleich an PSG-Torhüter Donnarumma antzündet – klarer Fall von „Kann man pfeifen, muss man aber nicht.“ Dies sah der PSG-Präsident offenbar anders.

Versager!!!

In den Farben getrennt, in den Versager-Plakaten vereint:
Ein Twitter-Thread.

Zu guter Letzt

Bei Zeiglers Wunderbarer Welt des Fußballs gilt es wieder das Kacktor des Monats zu wählen.
Die Tore im Video gibt es auf Twitter, abstimmen könnt Ihr beim WDR.

Forza St. Pauli!
// Maik

Werbung

MillernTon auf Twitter //
MillernTon auf YouTube //
MillernTon auf Facebook //
MillernTon auf Instagram //

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.