Lage am Millerntor – 17. März 2022

Lage am Millerntor – 17. März 2022

Der FC St. Pauli erwartet morgen am Millerntor den 1. FC Heidenheim, die U19 steht schon heute vor einem enorm wichtigen Spiel. Es geht weiterhin um Hilfe für die Ukraine und bei Union und Braunschweig stehen Frauen im Vordergrund. Die Lage am Donnerstag.

FCSP News

Morgen gegen Heidenheim

Die letzten drei Spiele des FCSP gegen Heidenheim endeten mit 4:2, 4:3 und 4:2. Bei Ergebnistippspielen könnt Ihr also mit 4:3 drei sichere Punkte verbuchen, die die meisten anderen nicht haben werden.
Wenn Ihr noch kein Ticket habt: Gestern Mittag um 12.00h gab es noch etwa 600 Tickets – als die dann zur Neige gingen, wurde am Nachmittag noch der komplette Block N5 auf der Nord (Vollzahler: 29€) freigegeben, da Heidenheim nur ein kleines Gästekartenkontingent abnimmt. Stand jetzt (07.45h) gibt es noch etwa 100 Resttickets auf den drei anderen Tribünen, sowie 1.400 Tickets in der Nord. Durch den Zweitmarkt und zurückgegebene Karten kann natürlich auch in den anderen Bereichen immer mal wieder etwas frei werden.

Auf der Pressekonferenz gab es wenig Neues, der Kader deckt sich größtenteils mit dem der letzten Wochen. Beim 1. FC Heidenheim fehlt wie erwartet Marnon Busch, der für seine Rote Karte im Spiel gegen Werder Bremen mit zwei Spielen Sperre belegt wurde.
Der Vorbericht von Tim erscheint heute im Verlauf des Tages. Bereits online ist aber das „Vor dem Spiel“-Gespräch von Casche mit Dominic Köstler.

In other news: Loïc Favé macht einen sehr guten Job

Ja nun, das dürfte niemanden überraschen: Die gute Arbeit des Trainerteams ist nicht alleine auf Timo Schultz zurückzuführen, auch die von ihm ausgewählten Co-Trainer Loïc Favé und Fabian Hürzeler leisten einen entscheidenden Teil zum Gesamtergebnis. Ich werde Transfergerüchte um Spieler hier weiterhin ignorieren, nehme aber diesen Artikel im Abendblatt (€) zum Anlass, Euch in Erinnerung zu rufen, dass der Vertragsverlängerung von Timo Schultz bisher eben noch nicht die damals zeitnah erwartete Verlängerung mit den beiden Co-Trainern folgte.
Favé wird nun auch mit dem DFB in Verbindung gebracht – zumindest wird dieser Spin im Artikel aufgemacht, weil Stefan Kuntz (ehemals U23-Trainer beim DFB und aktuell Nationaltrainer der Türkei) sich „vor einiger Zeit“ über Favé erkundigt hätte. Im nächsten Satz dementiert allerdings Meikel Schönweitz (Cheftrainer U-Nationalteams) eine Verbindung. Es gilt also weiter abzuwarten, über eine zeitnahe Vertragsverlängerung mit den beiden würde ich mich aber natürlich trotzdem sehr freuen.

Jackson Irvine in der Presserunde

Der australische Nationalspieler war zu Gast in der Presserunde und wurde u. a. zum womöglich erstmals komplett gefüllten Millerntor, der WM in Katar, seiner (nicht) neuen Rolle auf dem Feld und seinen Reisetätigkeiten befragt: fcstpauli.com

Werbung

Happy Birthday, Rico Benatelli!

Unser ballsicherer Mittelfeldspieler wird heute 30 Jahre alt. Herzlichen Glückwunsch!

Rico Benatelli, hier im Heimspiel gegen Aue im Dezember 2020. // (c) Peter Böhmer

Lage der Liga

„Werdet Mütter und tragt Eure DNA zu Wismut Aue!“ – Legendärer Satz, vielen Dank, Helge Leonhardt. Auch zukünftig dürfte es derartige Verbaldiarrhoe geben, denn die Leonhardt Group bleibt Hauptsponsor im Erzgebirge.

Unterdessen hat die DFL darüber informiert, dass alle 36 Vereine der 1. und 2. Bundesliga ihre Lizenzunterlagen fristgerecht eingereicht haben. Zusätzlich hatten elf Teams der 3. Liga bereits bis Anfang März eine Lizenz beantragt.

FC St. Pauli von 1910 e. V.

Junioren Bundesliga

Komplettes „Do or die“-Spiel für die U19 heute um 14.30h am Brummerskamp: Das stark abstiegsgefährdete Team spielt gegen Hannover 96. Nur noch vier Spiele stehen an, aktuell gilt es noch vier Punkte auf Chemnitz, Magdeburg oder den HSV aufzuholen und dabei auch noch die dazwischen liegenden Osnabrücker und Hallenser zu überholen. Gegen den HSV und Osnabrück spielt man selbst noch, außerdem empfängt man noch den Tabellenletzten Carl-Zeiss Jena.
Hannover verlor zuletzt nur knapp mit 4:3 beim Tabellenzweiten in Cottbus, spielte Unentschieden in Osnabrück und unterlag dem HSV mit 1:2. Ein Duell auf Augenhöhe also, welches gewonnen werden sollte – oder vielleicht doch eher „muss“. Drei Siege sollten es schon noch sein, um eine gute Chance auf den Klassenverbleib zu haben und am besten fängt man heute damit an.

Fanszene News

Unterkünfte für Frauen und Kinder aus der Ukraine gesucht

Es sei nochmals an den Aufruf der sporttreibenden Abteilungen erinnert, die für Frauen und Kinder aus einem Fußballverein in Charkiv eine Unterkunft suchen. Bereits knapp 60 Kontakte haben sich über das dort verlinkte Formular eingetragen, vielen Dank dafür. Es werden aber noch weitere Unterkünfte benötigt.

Werbung

Spenden für die Ukraine am Spieltag

Morgen beim Heimspiel gegen Heidenheim wird erneut eine Spendensammlung von USP durchgeführt, um linke Kräfte in der Ukraine zu unterstützen. Das Geld geht dieses Mal an The Black Headquarter und Taxi for Solidarity.

Stellungnahme St. Pauli Skinheads

Die St. Pauli Skinheads haben eine Stellungnahme zum Thema der sexualisierten Übergriffe und Sexismus in der Fanszene veröffentlicht.

Konzert der Millerntor Brigade

Heute um 20.00h findet im Knust ein Konzert der Millerntor Brigade statt. Wahlweise als richtig echtes Konzert mit 2G-Plus-Regeln vor Ort, oder auch als Livestream über dringeblieben.de.

Döntjes

Union Berlin professionalisiert Fußball für Frauen und Mädchen

Wie der 1. FC Union Berlin gestern mitteilte, will man den Fußball der Frauen- und Mädchenabteilung zukünftig mit professionellen Bedingungen ausstatten. Perspektivisch soll der Aufstieg in die 1. Bundesliga gelingen, aktuell steht man noch in Schlagdistanz zu den Aufstiegsplätzen der Regionalliga Nord in die 2. Bundesliga.
Ähnliches beim FC St.Pauli wäre natürlich auf lange Sicht irgendwann schön zu sehen, allerdings sind die Voraussetzungen sicher unterschiedlich, insbesondere die finanziellen. Die Abteilung beim FCSP ist in den letzten Jahren sehr gesund und langsam von der Basis her gewachsen, stößt aber natürlich jetzt an die Grenzen dessen, was als reines Hobby im Leistungssport noch leistbar ist. Den nächsten Schritt kann man auch als Abteilung nur gehen, wenn eine ähnliche Überzeugung auch hier mittelfristig vorherrscht.

Eintracht Braunschweig hat jetzt eine Präsidentin

„Nicole Kumpis“ – dieser Name dürfte den meisten von Euch bisher noch nicht begegnet sein, was sich aber heute und in den nächsten Tagen medial wahrscheinlich ändern wird. So heißt nämlich die neue Präsidentin bei Eintracht Braunschweig, die gestern Abend auf der Mitgliederversammlung der Eintracht gewählt wurde.
Braunschweig steht aktuell auf Platz 4 der 3. Liga und versucht sich am direkten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga.

Werbung

Zu guter Letzt

„Das Tor war wie vernagelt…“ (Twitter)

Forza St. Pauli!
// Maik

MillernTon auf Twitter // YouTube // Facebook // Instagram

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.

Print Friendly, PDF & Email

2 thoughts on “Lage am Millerntor – 17. März 2022

    1. Aufgrund des folgenden Satzes, dass die meisten den Namen wohl noch nie gehört haben werden.
      Reines Stilmittel, ohne tiefere Hintergedanken. (Und ich hätte es bei „Wilfried Hampelmeier“ genau so gemacht, wenn es sich um eine männlich gelesene Person gehandelt hätte, falls Deine Frage in die Richtung geht.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.