Lage am Millerntor – 03. Juni 2022

Lage am Millerntor – 03. Juni 2022

Weiterhin eher Ruhe rund um den Lizenzkader des FC St. Pauli, an diesem Wochenende dreht sich aber ja ohnehin alles rund um das Antira-Turnier.

FCSP News

Kicker Rangliste

Ja, geschenkt. Kicker-Noten sind oft ein Ärgernis und erscheinen gewürfelt. Die Kicker-Rangliste ist trotzdem mit das objektivste, was man niedrigschwellig als Vergleichswert abrufen kann, sofern man sich nicht tief in irgendwelche Datenbanken stürzen will.
Solange Tim das also nicht transparent und besser anbietet, bleibe ich beim Kicker.

Dort sind jetzt die Ranglisten für Torhüter und Innenverteidiger veröffentlicht worden. Da es um die Rückrunde bzw. das bisherige Kalenderjahr 2022 geht, fehlen Spieler des FCSP komplett. Zumindest bei den Torhütern würde die Liste aber bei Tim wohl anders aussehen. (Twitter)

Lage der Liga

Weiter geht es mit Transfernews: Beim Aufsteiger 1. FC Magdeburg gibt es zwei Neuzugänge: Mittelfeldspieler Daniel Elfadli kommt aus der Regionalliga vom VfR Aalen, Verteidiger Belal Halbouni ebenfalls aus der Regionalliga von Werder II.

Arminia Bielefeld hat einen Neuzugang aus der ersten Schweizer Liga: Silvan Sidler, 23jähriger Rechtsverteidiger kommt vom FC Luzern und unterschrieb bis 2025.

Werbung

Beim Hamburger SV wurde der Vertrag mit Robert Glatzel ebenfalls bis 2025 verlängert (ja, Vertragslaufzeiten kommuniziert man dort noch). Das Abendblatt (€) dementiert zwar Zahlen der BILD, eine satte Gehaltsaufstockung dürfte aber schon drin gewesen sein – und mit Schalke hat man dann auch finanziell einen Erstligisten ausgestochen.
Geld, HSV, war da was? Ach ja, siehe weiter unten.

Fanszene News

Antira 2022

Heute geht es los, alles Wissenswerte hatten wir hier zusammengefasst.
Geht hin, trefft tolle Menschen, habt Spaß, ladet die Akkus mit positiver Energie auf.
Der Fanladen hat inzwischen auch den Spielplan veröffentlicht.

Kiezkieker #156

Wer das Heft im Abo hat, weiß es längst, allen anderen sei gesagt: Das Vorwort von Ben ist eine seitenlange Abrechnung mit allen und jedem – und so manches Mal bleibt einem das Lachen im Halse stecken. Wenn Ihr also nicht zum exklusiven Kreis der Abonnent*innen gehört, solltet Ihr das natürlich einerseits zur neuen Saison ändern und außerdem beim Antira versuchen, eines der Restexemplare zu ergattern.

FC St. Pauli von 1910 e. V.

Regionalliga Nord (m)

Die nächsten Veränderungen im Kader der U23 für die kommende Saison: Jakob Münzner (seit 2013 im Verein), Serkan Dursun (2017) und Berkay Dogan (2020) werden das Team ebenfalls verlassen. Die Abgänge von Jesper Heim (Weiche Flensburg), Bennet van den Berg (BW Lohne), Aurel Loubongo, Viktor Weber, Hugo Teixeira, Max Brandt, Niclas Nadj, Lasse Sortehaug , Jakub Bednarczyk, Bujar Sejdija und Justin Plautz (alle noch ohne neuen Verein) standen schon länger fest.

Damit stehen aktuell nur fünf Spieler im Kader der kommenden Saison, die auch diese Saison schon da waren: Die Verteidiger Maximilian Schütt und Luca Günther (dessen Vertrag jetzt um ein Jahr verlängert wurde), die Mittelfeldspieler Mika Stuhlmacher und Franz Roggow sowie Stürmer Serhat Imsak. Dazu kommen mit Marius Mohr, Tom Kankowski, Max Düwel, Luis Steiger Borrero und John Posselt fünf Spieler aus der U19. Externe Zugänge sind Peer Mahncke (Altona 93) und Mika Clausen (SV Eichede).
Ein großer Umbruch also, wie jedes Jahr. Schauen wir, was der neue Trainer, Elard Ostermann, daraus macht.

Werbung

Döntjes

Endlich ein zusätzliches Stadion auf dem Heiligengeistfeld!

Tja, schade. Das dort so sinnvoll zu platzierende Amateurstadion für die 1. Frauen, die U23, U19 und U17 wird es leider nicht.
Stattdessen wird Mitte Juni die Active City Arena für drei Wochen aus dem Boden gestampft, in der u.a. das Beachvolleyball Turnier „King of the Court“ (23. – 26. Juni) stattfinden wird. Außerdem gibt es ein 3×3 Basketball-Turnier, ein weiteres Beachvolleyballturnier und eine „Airbadminton“-Veranstaltung. Für den 10. Juli ist ein Tischtennis-Event geplant.
Vom 27. – 29. Juni darf man in der Arena Sportarten kostenfrei ausprobieren. Während der Rest eher nach „Harlem Globetrotter Event“ klingt, könnte zumindest Letzteres auch für Menschen im Stadtteil durchaus positiv sein.

AOL-Arena muss modernisiert werden – und plötzlich kostet das Geld!

Wenn es nicht so traurig wäre: Wie in den letzten Wochen mehrfach zu lesen war, hatte die Stadt dem Nachbarn im September 2020 insgesamt 23,5 Millionen Euro für das Stadiongrundstück gegeben. Verbunden mit der Auflage, die seitens der UEFA vorgeschriebenen Modernisierungen in Bezug auf die Euro 2024 dann selbst zu tätigen. Diese Gelder waren aber nicht zweckgebunden und sind somit größtenteils bereits anderweitig ausgegeben worden.

Der HSV wollte nun geschickt auf die Tränendrüse drücken und die durch Zinsanhebungen, ausbleibenden Weltfrieden und anderweitige, nicht vorhersehbare Geschehnisse entstehenden Mehrkosten bei der Stadt anfragen (Abendblatt €). Kann man machen, klar.
Die Stadt hat aber offensichtlich die Faxen jetzt auch langsam dicke und schoss in Person von Sportstaatsrat Christoph Holstein bei NDR 90,3 zurück:

Wir hören gerade sehr hohe Summen, die erforderlich seien, um das Stadion zu modernisieren. Was man aber wissen muss ist, dass die Vorgaben der UEFA unserer Berechnung nach auf einen kleinen, einstelligen Millionenbetrag kommen.

Christoph Holstein im NDR

Autschn… ein IT-Serverraum mit Kühlung, ein Notstromaggregat für das Flutlicht und ein paar zusätzliche Drehkreuze – klingt tatsächlich überschaubar und nicht nach unüberwindbarer Millionenlücke.

Wenn man aber eines in der jüngeren Vergangenheit gelernt hat, dann den unumstößlichen Fakt, dass der HSV auf gar keinen Fall pleite gehen kann und auch weiterhin für jeden finanziellen akrobatischen Akt eine Lösung finden wird – und sei es, wie zuletzt eben, mit Steuermitteln.

Werbung

Auch Klaus-Michael Kühne kümmert sich nach wie vor nicht um die NS-Vergangenheit seines Unternehmens sondern äußert sich lieber weiter zum HSV. Jetzt empfahl er, der HSV solle doch auf die EM verzichten und stattdessen das Geld in den Kader pumpen. „Man muss auch einmal verzichten können!“ (Abendblatt €)
Genau mein Humor.

Aufstieg 3. Liga

Morgen um 14.00h (Live im NDR) empfängt der VfB Oldenburg den BFC Dynamo und muss das 2:0 aus dem Hinspiel „nur noch“ über die Ziellinie wuppen, um erstmals seit 2000 wieder drittklassig zu sein. 12.000 Tickets wurden verkauft, der Marschweg wird seit Ewigkeiten mal wieder ausverkauft sein, 1.300 Tickets gingen an den BFC.

Oldenburger Spieler jubeln nach einem Tor im Hinspiel. Im Hintergrund ein BFC Banner.
Robert Zietarski (rechts, leicht verdeckt) bejubelt das 2:0 im Hinspiel. // (c) Matthias Kern / Getty Images via OneFootball

Der Verein hat unter der Woche mitgeteilt, dass die Lizenzunterlagen eingereicht wurden. Dabei musste man auch ein Ausweichstadion angeben, da das Stadion über kein Flutlicht verfügt – dieses hat man aber noch nicht öffentlich bekannt gegeben. In der Diskussion sind Lohne und Hannover, eher unwahrscheinlich sind Wilhelmshaven, Meppen, Osnabrück und der Bremer Platz 11.

Wer jetzt „Aber so’n Flutlicht kann doch kein Problem sein!“ denkt: Grundsätzlich richtig, allerdings liegt das Stadion direkt an der Autobahn und die Anlage müsste daher besondere Auflagen erfüllen, um ein Blenden der Autofahrer auszuschließen. Eine mobile Lösung eines englischen Anbieters ist trotzdem ebenfalls denkbar (Kicker).

Aufstiegsspiele in Spanien

Spektakuläre Rettungstat, Lattenknaller – und ein Traumtor aus 1.910 Metern. 90 Sekunden Highlights vom Spiel des FC Girona gegen SD Eibar, die Ihr Euch durchaus geben könnt.
(YouTube, Einbetten aus Lizenzgründen nicht möglich)
Die Rückspiele (neben dem 1:0 von Eibar gewann Teneriffa mit 1:0 gegen Las Palmas) finden am Samstag und Sonntag statt und werden u.a. bei DAZN gestreamt.

Werbung

Vorfälle rund ums Champions League Finale

Es wird nicht besser. Pfefferspray-Einsatz gegen Kinder ist dann aber doch ein neues Low. (Twitter)

Zu guter Letzt

Spielervorstellung bei Wisla Plock, GTA-style (Danke an Jakob H., YouTube)

Forza St. Pauli!
// Maik

MillernTon auf Twitter // YouTube // Facebook // Instagram

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.

Print Friendly, PDF & Email

One thought on “Lage am Millerntor – 03. Juni 2022

  1. Moin Maik
    Könntest du in Erfahrung bringen was
    mit Yi-Young Park aus der U 23 ist.Meines Wissens läuft sein Vertrag am 1.7.22 aus nur leider wird er nirgends erwähnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.