Vorbericht: Fortuna Düsseldorf – FC St. Pauli (15. Spieltag, 22/23)

Vorbericht: Fortuna Düsseldorf – FC St. Pauli (15. Spieltag, 22/23)

Morgen tritt der FC St. Pauli bei Fortuna Düsseldorf an und will dort die schwache Auswärtsbilanz aufbessern. Das wird nicht einfach, denn die Fortuna ist eines der besten Teams der Liga. Der Vorbericht.
(Titelbild: Peter Böhmer)

Rund 3.500 Gästefans werden im Kaufhaus in der Merkur-Spielarena dabei sein, wenn am Samstag um 13:00 Uhr angepfiffen wird. Rund 200 Tickets wird es noch ab 90 Minuten vor dem Anpfiff an der Tageskasse geben, wie der FCSP vermeldete.
Zur Vorbereitung empfehlen wir das „Vor dem Spiel“-Gespräch von Michael mit Boris, welches sich nicht nur um das Spiel und die Fortuna, sondern auch um die kommende WM dreht.

FC St. Pauli: Wer kann spielen, wer fehlt?

Der FC St. Pauli muss für das Spiel gegen Fortuna Düsseldorf wie erwartet auf drei Innenverteidiger verzichten: David Nemeth, Jakov Medić und Christopher Avevor fallen aus und werden hoffentlich zum Rückrundenstart mindestens wieder näher dran sein am Kader.

Zudem muss Timo Schultz auf Niklas Jessen und Franz Roggow verzichten, die nach ihren Muskelverletzungen wieder auf den Trainingsplatz zurückgekehrt sind oder kurz vor einer Rückkehr stehen, aber noch keine Option für das Spiel darstellen. Da es sowieso nur noch wenige Tage bis Ende der Hinrunde sind, dürfte das vermutlich auch für den Rest des Jahres gelten.

Alle anderen Spieler sind einsatzbereit, wie Timo Schultz auf der Pressekonferenz vor dem Spiel vermeldete. In der Trainingswoche waren mehrere Profis etwas kürzer getreten: Jackson Irvine und Marcel Hartel aus Gründen der Belastungssteuerung, bei Etienne Amenyido soll es sich auch um nichts Ernstes handeln. Schultz ging davon aus, dass all jene Spieler, die kürzer getreten sind, am Donnerstag auf dem Trainingsplatz stehen werden. Ich sach ma so, da ich diese Worte nun auf PK’s schon ein paar Mal gehört habe und später staunte, als die Aufstellung erschien: Fragezeichen sind angebracht.

Hamburg, Deutschland, 15.05.2022 - Lukas Daschner (FC St. Pauli) im Spiel gegen Fortuna Düsseldorf - Copyright: Peter Boehmer
An Lukas Daschner dürfte auch gegen Fortuna Düsseldorf kein Weg vorbeiführen, wenn es beim FC St. Pauli um die personelle Besetzung der Startelf geht.
(c) Peter Boehmer

Fortuna Düsseldorf: Wer kann spielen, wer fehlt?

Fangen wir bei Fortuna Düsseldorf mit jenen Spielern an, die ebenfalls aus „Gründen der Belastungssteuerung“ unter der Woche teilweise fehlten, wie F95-Trainer Daniel Thioune auf der Pressekonferenz vermeldete: Die Innenverteidiger Michal Karbownik und Tim Oberdorf, sowie Top-Scorer Dawid Kownacki setzten mit dem Training aus, sind aber laut Thioune „einsatzbereit“.

Mit Kapitän Andre Hoffmann und Takashi Uchino sind zwei Spieler wieder ins Team-Training eingestiegen. Da beide aber bereits lange Zeit ausgefallen sind, wäre eigentlich nicht mit einer Rückkehr am Samstag zu rechnen. Doch Thioune betont, dass Hoffmann durchaus eine Option für das Spiel sein könnte und es „mit ihm im Kader viel mehr Optionen“ geben würde. Das ist für die Fortuna positiv, dass diese Spieler nun wieder im Team-Training sind. Denn allgemein ist die Liste an wichtigen Spielern, die verletzt fehlen, zuletzt länger geworden.

Mit Ao Tanaka hat sich zum Beispiel einer der aus meiner Sicht besten Spieler der Fortuna kürzlich an der Kapsel verletzt. Er wird sicher fehlen. Gleiches dürfte für Innenverteidiger Jordy de Wijs gelten, der sich erneut einen Rippenbruch zugezogen hat. Auf der Linksverteidiger-Position wird wohl Nicolas Gavory fehlen und vorne im Angriff mit Daniel Ginczek ein auf St. Pauli alter Bekannter. Zudem fehlt im zentralen Mittelfeld Marcel Sobottka, der gelb-rot-gesperrt ist.

Alle sieben Spieler zähle ich zur Kategorie „sehr hohes Zweitliganiveau“ und entsprechend schwer wiegen die Ausfälle bei der Fortuna. Umso bemerkenswerter ist die aktuelle sportliche Leistung. Timo Schultz hebt daher auch die „Breite im Kader“ bei Fortuna Düsseldorf als Qualitätsmerkmal hervor.

Hamburg, Deutschland, 15.05.2022 - Kapitän Andre Hoffmann (fortuna Düsseldorf) im Spiel gegen den FC St. Pauli - Copyright: Peter Boehmer
Andre Hoffmann könnte gegen den FC St. Pauli nach längerer Verletzungspause wieder zurückkehren.
(c) Peter Boehmer

Was hat die Fortuna zu bieten?

Sogar noch etwas mehr, als es der aktuell sechste Tabellenplatz vermuten lässt. Fortuna Düsseldorf ist klar zu den Teams zu rechnen, die um den Aufstieg mitspielen werden. Timo Schultz formuliert das so: „Sie haben sich vor der Saison vorgenommen oben mitzuspielen, jetzt sind sie im Verfolgerfeld. Ich traue ihnen auf jeden Fall zu oben dabei zu bleiben.“

Fortuna Düsseldorf hat bereits eine überragende Rückrunde in der letzten Saison gespielt und wurde auch deshalb direkt mit dem Aufstieg in dieser Saison in Verbindung gebracht. So startete das Team dann auch mit zwei Siegen in die Saison, konnte dann aber bis zum sechsten Spieltag nicht mehr gewinnen – ein eher mäßiger Saisonstart. Von den folgenden neun Ligaspielen haben sie fünf gewonnen und vier verloren. Das ist weiterhin nicht komplett überzeugend, aber eben auch alles andere als schlecht. Mit 23 Punkten nach 14 Spielen ist das Team aktuell drei Punkte vom Aufstiegsrelegationsrang entfernt in Lauerstellung.

Pizza-Grafik mit den Kern-Statistiken von Fortuna Düsseldorf nach 14 Spieltagen in der 2. Bundesliga 22/23.

Der Blick in die Zahlen und Statistiken zeigt dann, dass Fortuna Düsseldorf in Sachen Torchancen zu den besten Teams der Liga gehört, sowohl offensiv als auch defensiv. Das zeigen die xG-Werte, wo sie offensiv (Platz vier) und defensiv (Platz zwei, hinter dem FC St. Pauli) mit vorne dabei sind und sich das auch (im Gegensatz zum FCSP) in der Tordifferenz widerspiegelt.

Ansonsten ist das Team spieltaktisch recht schwer zu greifen, weil es ziemlich viel anbietet. Es gelingt ihnen über viele verschiedene Wege nach vorne zu kommen. Entscheidend in der Offensive ist, dass das Team meist aus sehr guten Positionen den Torabschluss sucht: Mit einer Torwahrscheinlichkeit von 13.6% pro Torschuss sind sie sehr gut dabei, nur Paderborn hat eine höhere Torwahrscheinlichkeit pro Torschuss (13,7% – ganz hinten ist übrigens der FCN mit 8,3%). Timo Schultz beschreibt die offensive Spielidee entsprechend:

„Die Düsseldorfer sind taktisch sehr flexibel. Sie haben Spieler in ihren Reihen, die sowohl über Außen mit Tempo im offensiven 1-gegen-1 spielen können, aber auch gute Zocker im Mittelfeld sind, sodass sie das Zentrum überladen können.“

Timo Schultz zur Düsseldorfer Offensive

Zu beachten ist in jedem Fall die individuelle Stärke des Teams. Besonders in der Offensive sind Dawid Kownacki (sechs Tore, fünf Vorlagen) und Shinta Appelkamp (vier Tore, vier Vorlagen) hervorzuheben, die die Verletzung von Daniel Ginczek mehr oder weniger vergessen machen und sogar den „ewigen“ Rouwen Hennings auf die Bank verdrängt haben.

Mögliche Aufstellung

Personell steht ein etwas größeres Fragezeichen bei der Fortuna in Sachen Besetzung des zentralen Mittelfelds. Denn zuletzt agierten dort Tanaka und Sobottka, die nun beide gegen den FCSP fehlen werden. So ist plötzlich der 37-jährige Adam Bodzek, eigentlich nur noch in „Alters-Teilzeit“ in der U23 aktiv, wieder eine ernsthafte Option für die Startelf. Er wurde bereits in den letzten beiden Spielen jeweils als Joker eingesetzt. Den zweiten Platz im zentral defensiven Mittelfeld, wenn Fortuna denn so spielen möchte, dürfte Jorrit Hendrix einnehmen. Möglich erscheint aber auch, dass Andre Hoffmann eine Option für diese Position ist.

Ansonsten sind personelle Veränderungen eigentlich nicht zu erwarten, da Düsseldorf die letzten beiden Spiele mit der identischen Startformation gewann und abgesehen von Tanaka und Sobottka alle Spieler einsatzbereit sind. Allerdings könnte gerade die Rückkehr von Hoffmann eventuell auch zu einer Umstellung auf eine Dreierkette führen, was Thioune auf der PK nicht ausschließen wollte. Das könnte dann Rechtsverteidiger Matthias Zimmermann ins zentral defensive Mittelfeld spülen und zum Beispiel Felix Klaus auf die Position als rechter Schienenspieler. Zimmermann hatte beim letzten Aufeinandertreffen mit dem FCSP zwischenzeitlich im defensiven Mittelfeld agiert, kann diese Position also spielen. Und je länger ich darüber nachdenke, umso wahrscheinlicher ist mir diese Umstellung, wenn Hoffmann wirklich spielfit sein sollte, wohinter aber ein großes Fragezeichen steht.

Erwartete Startaufstellung beim Spiel Fortuna Düsseldorf gegen den FC St. Pauli
Erwartete Startaufstellung beim Spiel Fortuna Düsseldorf gegen den FC St. Pauli

Veränderungen jedweder Art sehe ich beim FC St. Pauli gar nicht. Timo Schultz ist ja eher dafür bekannt, dass er die Dinge laufen lässt, wenn sie ganz gut gehen. Entsprechend ist eine Abkehr vom 5-3-2 und vom Personal nur dann denkbar, wenn es personelle Veränderungen geben muss, weil z.B. Etienne Amenyido nicht fit ist. Ich gehe davon aus, dass auch bei diesem Spiel taktische Umstellungen einen großen Einfluss auf den Spielverlauf haben werden, aber der FCSP dürfte in einem 5-3-2 starten.

So wird der FC St. Pauli also erneut versuchen die miese Auswärtsbilanz aufzubessern. Die Statistiken sind dabei äußerst widersprüchlich: Daniel Thioune konnte als Trainer noch nie gegen den FC St. Pauli gewinnen, weder mit Osnabrück, noch mit dem HSV und auch mit der Fortuna verlor er am Millerntor. Allerdings hat er auch noch nie ein Heimspiel gegen den FCSP als Trainer verloren. Sucht euch also einfach eine Statistik aus, die für euch passt, ein schweres Stück Arbeit wird es in jedem Fall. Und gerade die Tatsache, dass sich der FC St. Pauli nicht ganz so schwer tut gegen Teams „von oben“ (keine Niederlage gegen die Top5-Teams der Liga) lassen mich dann doch auf ein Ende der Auswärts-Sieglos-Serie hoffen.

Forza!
// Tim

Alle Beiträge beim MillernTon sind gratis. Wir freuen uns aber sehr, wenn Du uns unterstützt.

MillernTon auf Threads // BlueSky // Mastodon // YouTube // Facebook // Instagram

Sofern nicht anders markiert, stammen sämtliche Statistiken von Wyscout.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert