Lage am Millerntor – 03.März 2021

Lage am Millerntor – 03.März 2021

Der Mittwoch nach dem Derbysieg. Normalerweise würde bei vielen jetzt wohl ganz allmählich der Rückweg in die Normalität beginnen, “dank” Pandemie verlief das für die Allermeisten wohl schon gestern recht fließend. Aber schön ist es immer noch.

FCSP News

Derby-Nachlese

Ach, es war aber auch wirklich zu schön, da packen wir dann mal das ganz große Besteck aus: Hier nochmal die gestrige Lage mit einer kleinen Twitter-Nachlese und der Spielbericht von Tim, den Ihr auch auf Englisch lesen könnt. Michael hat bereits das “Nach dem Spiel”-Gespräch bestreiten dürfen und Johnny erzählt in “MillernTon Leaks – The road to Derbysieg” wie es denn tagsüber so um sein Nervenkostüm bestellt war und ob wir alle ihm dabei helfen konnten – oder auch nicht.

Die vielleicht schönste Geschichte erzählte Timo Schultz im Hamburg Journal:
Er war vor dem Derby mit seinem Sohn joggen und traf dabei einen Jungen im HSV-Trikot, der gerade mit seinem Kumpel kicken war. Er bot an, das Derby schon mal vorab auszuspielen, jeder hat einen Schuss. Schulle traf, der Junge knallte den Ball ans Lattenkreuz, es würde also 1:0 ausgehen. Im Weggehen bemerkte er noch, dass das HSV-Trikot mit dem Namen von Sonny Kittel beflockt war – und daher war er sich dann am Montag schon nach einer Minute sicher, dass das Spiel 1:0 ausgehen würde, nachdem Kittel den Ball tatsächlich am Lattenkreuz platzierte.

Der Spielbericht beim FCSP South End Scum (English) beschäftigt sich genüsslich mit dem Drumherum, dazu weiter unten mehr. Und auch bei “Fell in Love with a Girl” in Kanada wurde wieder gepodcastet.

Das Team von Hands of God hat den Torjubel von Daniel-Kofi Kyereh verewigt: (Twitter)
Ob es als Poster verkauft wird, ist wohl noch in Klärung. Kyereh hat es mit seiner Leitung jedenfalls zum dritten Mal in dieser Saison in die Kicker Elf-Des-Tages geschafft.

Festzuhalten bleibt, dass wir mit 31 Punkten natürlich den Klassenerhalt noch nicht sicher haben. Umgekehrt ist der Aufstieg des Nachbarn natürlich weiterhin gut möglich – sollten aber am Ende fünf Punkte (oder weniger) fehlen, wird es sicher das ein oder andere verschmitzte Braun-Weiße Grinsen geben.

Werbung

Und überhaupt: Tabellenführer sind wir auch noch, nicht nur in der Rückrundentabelle: (Twitter)

Happy Birthday

Maximilian Dittgen wird heute 26 Jahre alt, wir gratulieren herzlichst. Vor kurzem teilte ihm seine Ehefrau Anette mit, dass sie ein weiteres Kind erwarten, Montag wurde er erstmals Stadtmeister, heute der Geburtstag – und wenn ich das bei Instagram richtig mitbekommen habe, erfahren die beiden heute auch das Geschlecht des Nachwuchs in Spe, neudeutsch “Gender Reveal”. Wir wünschen allen Beteiligten alles Gute und vor allem Gesundheit.

Lage der Liga

Den Blick auf den nächsten Spieltag gibt es zwar im Detail erst am Freitag, aber schon jetzt steht fest, dass der VfL Osnabrück nicht wird punkten können – sollte man zumindest meinen, denn die Partie von Jahn Regensburg gestern im Pokal gegen Werder wurde aufgrund mehrerer Corona-Fälle beim SSV Jahn abgesagt und das gesamte Team für 14 Tage in häusliche Quarantäne beordert. Normalerweise dürften damit auch die Spiele am Wochenende in Osnabrück und in der Folgewoche gegen Fürth verschoben werden, dies ist aber noch nicht offiziell. Sollte das Spiel für Osnabrück ausfallen, hilft dies dem VfL in der aktuellen Tabellensituation natürlich auch nicht sonderlich.
Wir wünschen allen Beteiligten eine gute und vollständige Genesung.

Fanszene News

Hamburg ist Braun-Weiß

(c) Jörn Kreuzer

Dieses Haus dürfte wohl zu den meistfotografierten der letzten zwei Tage gehören, am Montag erfreute es sich teilweise auch erhöhter Aufmerksamkeit der bürgernahen Beamten. Nun darf man den Bewohner:innen dieses Hauses durchaus genug Erfahrung in Sachen “Fan-Rivalität” der beiden Hamburger Vereine zugestehen, dass ihnen klar war, dass derlei Meinungsäußerung nicht frei von Feedback der Gegenseite bleiben würde. Umso amüsanter, dass diese dann meinte, mit einem Auto und einer Leiter anrücken zu können. Steht ihnen natürlich frei.
Das Auto haben sie noch, das Nummerschild ist bekannt und die Leiter haben sie beim Verlassen der Straße in der Eile dann gespendet. Wenn sowas mit Bannern passiert, werden die in aller Regel beim nächsten Spiel fröhlich präsentiert. Da Leitern laut Stadionordnung verboten sind, stellt sich die Frage, wie das hier gelöst wird. Wir sind gespannt.

Dauer-/Saisonkarten im Erstattungskaufhaus einlösen

Der FC St.Pauli hat vor der Saison viel Kritik dafür einstecken müssen, dass die Dauer-/Saisonkarten bezahlt werden mussten, obwohl es absehbar war, dass sie zumindest für eine ganze Zeit nicht genutzt werden können. Inzwischen ist es sogar wahrscheinlich, dass es in der kompletten Saison kein einziges Spiel geben wird, wo man sie nutzen kann.
Bisher war es relativ unkompliziert möglich, den Gegenwert pro Spiel direkt am nächsten Werktag nach einem Heimspiel zur Erstattung anzustoßen. Dies bleibt auch so, allerdings versucht der Verein jetzt etwas mehr Planungssicherheit zu gewinnen und bietet neben dem kompletten Verzicht und der Auszahlung (wie bisher) jetzt auch eine Art Gutscheinheft an, das “Erstattungskaufhaus”. In diesem kann das Geld an soziale Initiativen gespendet werden, Gutscheine für den Ballsaal-Besuch, ein Trikot, Bücher oder ähnliches damit erworben – und teilweise auch eine Wette auf die sportliche Zukunft abgeschlossen werden. Ein Ticket für das erste Europapokalspiel (Gültigkeit: 15 Jahre), eine Erstligadauerkarte oder ein “Follow your team DFB-Pokal”-Ticket, in dem man über die nächsten 15 Jahre ein Ticket pro Pokalrunde erwirbt… also nicht für jedes Jahr für jede Runde, sondern eben ein Ticket für Runde 1, eins für Runde 2 und so weiter, welches man dann in den nächsten 15 Jahren beliebig abrufen kann. Bei dem zu erwartenden 15x Ausscheiden in Runde 1 sicher die riskanteste “Investition”.

Und jetzt nochmal ernsthaft: Es dürfte klar sein, dass auch der FCSP unter einer nahezu kompletten Geistersaison finanziell leidet und momentan jeden Euro gerne mitnimmt. Während letzte Saison wohl noch ein großer Teil der Karten-Inhaber:innen bereitwillig die Eintrittsgelder gespendet hat, dürfte (so meine Vermutung) dieser Anteil in der aktuellen Saison deutlich geringer sein – und dies ist kein Vorwurf. Ebenso ist es für den Verein schwierig, wenn ein signifikanter Anteil an Geldern weder zurückgefordert noch gespendet wird – weil man damit dann nicht planen kann, da wäre dann auch eine Rückzahlung zumindest für die Planung der bessere Weg. Und genau das versucht man jetzt anzugehen – und wie ich finde, durchaus kreativ.
Also, so Ihr im Besitz der entsprechenden Karten seid, folgt dem Aufruf des Vereins aus der E-Mail und sagt, wie Ihr mit der Euch zustehenden Erstattung umgehen wollt. Und dann buchen wir einfach alle die Europapokaltour und sind jetzt schon gespannt, wie das mit dem kleinen Gästekontingent auf den Färöer-Inseln und den 10.000 Anrechtsscheinen klappen soll.

Werbung

Doku über den FC St.Pauli

Eine Schülergruppe aus Eimsbüttel und Umgebung hat sich im Rahmen eines Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten unter dem Motto “Sport macht Gesellschaft” mit dem FCSP und den Hausbesetzungen der 80er und 90er beschäftigt und mit vielen Personen gesprochen, die dazu etwas erzählen können.
Wenn Ihr ne halbe Stunde Zeit findet, investiert sie gerne hier. Ich habe schon sehr viele Dokus über die Historie der Fanszene und des Stadtteils gesehen – und da waren viele deutlich Schlechtere dabei.
Es ist übrigens nicht richtig, dass ich diesen Beitrag nur deswegen verlinke, weil er mit Ton, Steine, Scherben und “Keine Macht für Niemand” startet. In Wahrheit verlinke ich ihn nämlich nur, weil Sven Brux eine “Feuchte Biber”-Mütze trägt! <3

Döntjes

Fortsetzung Regionalliga Nord (m/w)?

Das Warten auf die nächsten Entscheidungen der Politik hat wahrscheinlich heute ein Ende – doch selbst dann dürfte kaum sofort klar sein, ob und wenn ja wie schnell der Ball auch im Amateurfußball wieder rollt. Dies betrifft neben Kinder-, Jugend- und Amateurfußball auch die beiden Regionalligen Nord, in denen der FCSP ja jeweils vertreten ist.
Grundsätzlich ist das Beenden der Saison durch die Teilung der Ligen in Nord- und Südstaffel immer noch möglich, auch wenn erst irgendwann im April begonnen werden könnte. Einen feinen Humor stellt dann auch Staffelleiter Stebani unter Beweis, der die sehr unterschiedlichen Forderungen der Vereine nach Fortsetzung oder Abbruch der Saison wie folgt beschreibt:

“Die Korrelation von Tabellenplatz und Haltung ist verblüffend.”

Nord FV

Corona und die Folgen für Amateur- und Jugendfußball

Der SC Victoria ist der Hamburger Fußballverein, mit den meisten aktiven Fußballer*innen. In dieser Kurzdoku der Sportschau (5m17s) dient der Verein als Beispiel, was die Pandemie mit den Vereinen und Sportabteilungen macht.

(Fast) vergessene Fußballvereine: VfB Oldenburg

Inka Blumensaat hat schon in der Vergangenheit sehr sehenswerte Dokumentationen über Fußball erstellt, ihr neuestes Werk handelt von der goldenen Zeit des VfB Oldenburg – und man erahnt im Beitrag auch, warum in einem Fanlied die Macht vom Marschweg mit dem “Geist vom Donnerschwee” besungen wird, dem ehemaligen Stadion des VfB. Und ja, auch Klaus Baumgart (von Klaus & Klaus) ist natürlich Bestandteil des Films.
NDR.de, 30min

Zu guter Letzt

Ich schließe mich mal dem hier im Tweet geäußerten Wunsch an, eine derartig offene Kommunikation muss es ja nicht mal sein, aber ein wenig mehr Transparenz in den VAR-Entscheidungen wäre absolut wünschenswert. (Twitter)

Bleibt gesund!
// Maik

Werbung

MillernTon auf Twitter //
MillernTon auf YouTube //
MillernTon auf Facebook //
MillernTon auf Instagram //

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.

2 thoughts on “Lage am Millerntor – 03.März 2021

  1. Auf die Lösung bin ich auch gespannt. Einen Fanclub bei der Raute mit einem Leiter Emblem gibt es bestimmt nicht (also keine Auflösung !)…aber eine schöne Leiter Choreo wäre da doch angebracht mit einem vorbeifahrenden Rauten-Auto etc. hahaha….

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *