MillernTon-Adventskalender: Tür Nr. 18

Hintergründe zum Adventskalender und eine Übersicht der Türchen findet Ihr hier auf dieser Seite.
Eure Lösung schreibt Ihr bitte in die Kommentare zu diesem Artikel, die Freischaltung erfolgt allerdings zusammen mit der Auflösung erst jeweils am Nachmittag, um allen anderen auch weiterhin ein fröhliches Mitraten zu ermöglichen.
Wir bieten Euch in diesem Kalender zwei Schwierigkeitsstufen an. Für Adventskalenderprofis mit einschlägigen Erfahrungen im Rätseln und Singen, sollte normalerweise schon die rein textliche Beschreibung ausreichen, um auf Gesang und Original zu kommen.
Da einige Beschreibungen sehr St.Pauli-spezifisch sind oder auch generell die Lösung vielleicht nicht so einfach ist, verlinken wir zusätzlich am Ende eine Audio-Datei des Fangesangs – in mal besserer und mal schlechterer Qualität.
Schreibt gerne bei Eurer Lösung dazu, wie Ihr drauf gekommen seid und ob Ihr die akustische Hilfestellung in Anspruch nehmen musstet.

Tür Nr. 18:

Manchmal ist es so einfach. Man nehme eine Melodie, die alle kennen und tausche genau ein Wort aus. Zack, fertig. Wer den Namen der (schwitzenden) Band kennt, hat meinen tiefsten Respekt. Ich (Baujahr 1986) habe von diesem Interpreten zumindest noch nie gehört.

1969 erblickte der Song das Licht der Welt. Darin wird eine Person dazu aufgefordert einer anderen den Laufpass zu geben. Allerdings nicht ganz selbstlos: „He’ll never love you, the way that I love you“.

Werbung

Die Liste der Coverversionen ist lang. Und darunter finden sich eine Vielzahl an verschiedenen Musikstilen. Seichter Synthie-Pop von Bananarama (nein, habe ich auch noch nie gehört), mit Donna Summer wurde es groovig und vor einem Jahrzehnt nutzte Rapper Jay-Z  den Refrain zur eigenen Interpretation.

// flippa

Hier gehts zum Gesang!

Auflösung Tür Nr. 18

Steam – „Na na hey hey kiss him goodbye“.

Welch sperriger Name! Auf dem Cover dazu sitzen zudem mehrere Herren, passend zum Namen der Band, schwitzend in der Sauna. Naja. Management war damals wohl nicht so angesagt. Wie auch?! Die Band löste sich schließlich kurz nach Aufnahme des Songs und VOR Veröffentlichung der Single bereits wieder auf.

Umso eingängiger und langanhaltender ist die Melodie!

Leider so eingängig, dass auch dieser Hit aus der „nanana“ und „lalala“-Rubrik der Gassenhauer-Combo „Hermes House Band“ zum Opfer fiel. Das sei zur obigen Aufzählung noch erwähnt.

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, ob und wenn ja wie Du uns unterstützen kannst.