Lage am Millerntor – 10.Juli 2020

Hoch die Hände, Wochenende!
Wenn es jetzt nicht noch ganz schnell geht, gehen wir ohne neuen Cheftrainer in eben dieses. Spart ja auch Gehalt, hat also auch was Positives, oder so…
Was Ihr hier lest ist die voraussichtlich vorletzte ‚Lage‘ vor der Sommerpause, wir erscheinen am Montag nochmal und ab Dienstag dann nicht mehr. Artikel gibt es bei entsprechender Nachrichtenlage natürlich weiterhin, aber das tägliche Erscheinen pausieren wir dann erst mal.

+++ Update 14.00 Uhr +++
Die DFL hat den Rahmenterminplan für die kommende Saison veröffentlicht (pdf).
Los geht es mit dem DFB-Pokal am Wochenende um den 12.September, die Liga startet am Wochenende drauf. Gespielt wird bis kurz vor Weihnachten (mit Pokal sogar bis zum 23.12.), weiter geht es dann bereits am ersten Januar-Wochenende.

FCSP News

Das Hamburger Abendblatt hat ganz offensichtlich ebenfalls Mühe, den FCSP Bereich sinnvoll zu füllen, also haben sie jemanden losgeschickt, der sich unsere Seite mal genauer angeschaut hat (Paywall).
(Immerhin veröffentlichen sie keine Leserbriefe als Artikel… aber das ist ein anderes Thema.)

Werbung

Vielleicht liegt im Fanladen ja auch die Print-Ausgabe von gestern herum, allerdings müsstet Ihr dann schon heute dorthin gehen, da die nächsten zwei Wochen baubedingt geschlossen ist. Gleiches gilt natürlich, wenn Ihr noch T-Shirts o.ä. zum Verschenken braucht.
Gestartet wird mit den Baumaßnahmen direkt vorm Stadion allerdings erst Dienstag, damit Ihr am Montag noch Eure Spenden abgeben könnt.

Major League Soccer
Würden wir mit der Lage nicht in die Sommerpause gehen, könnte die MLS hier tatsächlich die nächsten Wochen über für feinste Unterhaltung sorgen – und das liegt nur bedingt daran, dass sie in Disney World gastiert.

Vor dem Eröffnungsspiel am Mittwoch knieten beide Mannschaften am Mittelkreis, während sich drumherum Spieler der anderen Teams komplett in Schwarz gekleidet aufgereiht hatten, mit entsprechend bedruckten Mund/Nase-Schutz und Shirts. So standen sie für acht Minuten und 46 Sekunden – die Zeit, die George Floyd von einem Polizisten am Boden mit einem Knie in seinem Nacken runtergedrückt wurde, ehe er verstarb.

Und nachdem schon vor Turnierbeginn der FC Dallas aufgrund von positiven Corona-Fällen aus dem Turnier genommen wurde, zog dann gestern auch Nashville SC zurück. Dallas hatte in Orlando zehn positive Ergebnisse, Nashville jetzt neun – und das Turnier geht weiter, es wurde lediglich ein Team in eine andere Gruppe verschoben.

Streit um Transfer von Nachwuchsspieler
Und wo wir gerade bei Beobachtung aus der Ferne sind: Zwischen zwei Erstligisten gibt es Streit darüber, wie man sich untereinander bei Nachwuchsspielern zu verhalten hat. Die TSG Hoffenheim findet nämlich, der FC Bayern München verhalte sich „diskussionswürdig“, wenn er trotz einer dreiviertel Milliarde Umsatz Talente bei anderen Vereinen abwirbt, wie jetzt gerade mit zwei Spielern der Hoffenheimer U17 geschehen.

Tja… „Real kauft bei Ajax, wir kaufen bei real,-!“, Ihr erinnert Euch.
Mein Mitleid mit der TSG hält sich hierbei in ganz engen Grenzen, denn natürlich wird sie es umgekehrt eben auch bei kleineren Vereinen genau so machen.
Und deswegen verlieren wir Spieler an Wolfsburg, den BVB oder RaBa Leipzig.

Allerdings gibt es hierbei den großen Unterschied, dass in all diesen Fällen Spieler vom einen höchstdekorierten Nachwuchsleistungszentrum zum anderen Wechseln, während sie beim Wechsel von einem „kleinen“ Verein zu einem der genannten Profiklubs eben erst in ein NLZ wechseln und damit natürlich eine deutlich bessere Förderung erhalten.
Es gab mal (in grauer Vorzeit) das „Gentlemen’s Agreement“ zwischen den NLZ, sich gegenseitig keine Spieler wegzuholen, weil dies einfach nur Geld verbrennt und die einzigen die sich freuen die Berater sind, während die Förderung der Spieler bei allen NLZ in etwa gleich ist.
Dieses wurde recht schnell wieder gebrochen und ist längst Geschichte, ob sich die TSG da bisher immer noch dran gehalten hat entzieht sich meiner Kenntnis.
Wünschenswert, dass so etwas aber vielleicht auch offiziell mal wieder eingeführt wird, wäre es schon. Vielleicht ja ein Punkt, den die DFL für ihren Zukunftsworkshop mit auf die Liste nehmen kann.

Vier Platzverweise nach Abpfiff
Das Team des FC Getafe ist in der Vergangenheit selten durch große Sympathiewerte aufgefallen, nach Abpfiff der Niederlage gegen den FC Villareal hat man diesen Ruf auch nicht verbessern können.
Eine Auseinandersetzung mit den gegnerischen Spielern und der Versuch des tätlichen Angriffs auf den Schiedsrichter sorgten immerhin für drei Platzverweise nach Beendigung des Spiels, auch ein Spieler von Valencia bekam noch Rot, sogar die Polizei durfte noch mitspielen.

Sportgespräch bei den GRÜNEN
Wir hatten vor einiger Zeit schon mal diese Diskussionsrunde verlinkt (u.a. mit Nicole Selmer vom Ballesterer und Andreas Rettig), jetzt hat die BAG Sport von Bündnis 90/Die Grünen die nächste Runde angekündigt:

Volker Goll (KOS, ERWIN) kenne und schätze ich seit Jahren, Helen Breit ist Sprecherin des noch recht neuen Bündnisses von „Unsere Kurve“.
Donnerstag, 16.Juli, 19.30h, die Anmeldung ist hier möglich.
(Nachtrag: Das „noch recht neu“ ist kompletter Quatsch, da es diesen Zusammenschluss bereits als Interessengemeinschaft seit 2005 gibt. Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich das mit „Unser Fußball“ verwechselt habe. Mehr Kaffee, sorry!)

eSports – FCSP sucht neue Spieler*in
Wenn Ihr in FIFA auf der PS4 oder der Xbox einigermaßen geradeaus laufen könnt, ist das zwar schön, reicht aber noch nicht für die eSport-Karriere.
Wer ausprobieren möchte, ob da mehr Talent hintersteckt, kann dies nun in Turnieren des FCSP herausfinden und sich im besten Fall sogar für das Team der Virtual Bundesliga empfehlen.
Mindestalter 18 Jahre, alle weiteren Infos hier.

Bleibt gesund, schönes Wochenende!
// Maik

MillernTon auf Twitter //
MillernTon auf YouTube //
MillernTon auf Facebook //
MillernTon auf Instagram //

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.