Lage am Millerntor – 30.Dezember 2020

Lage am Millerntor – 30.Dezember 2020

Ja, Moin, da sind wir doch nochmal. Eine letzte „Lage“ für dieses Jahr, morgen ist Pause, dann Neujahr, dann Wochenende – und Montag geht es dann schon wieder los. Haut rein, haltet Abstand, Forza St.Pauli!
(Ja, wir haben hier ein neues Layout. Anmerkungen, Lob und Kritik dazu gerne auch in die Kommentare.)

FCSP News

Transfergerüchte und Trainingsstart

Nein, das Transfergerüchte-Spiel spielen wir auch weiterhin nicht mit, zumal weder Messi noch Ronaldo ernsthaft mit uns in Verbindung gebracht wurden. Klar ist aber, dass aktuell (eigentlich) nur vertragslose Spieler verpflichtet werden dürfen, alles andere startet dann erst am 2.Januar (Probetraining oder Ausnahmegenehmigungen sind die Ausnahme, die die Regel bestätigen).

Immerhin konnte man auf den Fotos vom Training am Dienstag sehen, dass sowohl Sebastian Ohlsson (zwischendurch angeschlagen) als auch Philipp Ziereis, Guido Burgstaller und Christopher Buchtmann wieder dabei waren, wenn auch vielleicht nur für Teile des Mannschaftstrainings. (Twitter)

Ob und wenn ja wer davon realistisch eine Option für das Spiel am Sonntag in Fürth ist (ja, tatsächlich, so schnell geht es schon wieder los) wird dann sicher in der Pressekonferenz zum Spiel von Timo Schultz thematisiert werden. Dies und alles weitere zum Spiel lest Ihr dann im Vorbericht von Tim zu gegebener Zeit am Freitag oder Samstag.

Apropos Tim: Von ihm wird es im Verlauf des heutigen Tages auch noch eine datenbasierte Analyse des FCSP geben, er durfte nämlich mit dem Gründer von CREATEFOOTBALL sprechen. Freut Euch drauf.

Interview mit Roger Stilz, Leiter des Nachwuchsleistungszentrums

Hörer*innen unserer Monatssendung wissen: Wir sind Fan.
Roger Stilz leitet nun schon seit 2016 das NLZ des FCSP und die Ergebnisse der letzten Jahre in den U-Teams sowie die höhere Durchlässigkeit zum Profikader bescheinigen, dass er das nicht ganz so schlecht machen kann.

Werbung

Im Interview auf der Vereinshomepage spricht Roger über eben diese Durchlässigkeit, insbesondere an den Beispielen Igor Matanovic und Finn-Ole Becker – und die besondere Herausforderung der Talentförderung in Pandemiezeiten.

Fanszene News

Holocaust-Gedenktag am 27.1. (digital)

Der Termin sollte alljährlich ein fester Bestandteil eines jeden Kalenders sein, da macht auch die Pandemie keine Ausnahme. Dementsprechend organisiert der Fanladen auch 2021 wieder etwas zum Holocaust-Gedenktag – notgedrungen aber etwas anders als sonst, nämlich digital.
Die Möglichkeit zur Blumen oder Kränze niederzulegen gibt es trotzdem, alles weitere an Infos beim Fanladen selbst.

Zusammenfassung Mitgliederversammlung

We call it a Klassiker:
Der ausführliche MV-Bericht beim MagischenFC-Blog.

Döntjes

Profifußballer und Weihnachtsbäume

Er ging wieder da hin, wo es weh tut: Meine Damen und Herren: Tim, bekannt für seine Blockbuster „Kicker unter Weihnachtsbäumen 2019“ und „Kicker unter Palmen“ hat es wieder getan: „Kicker unter Weihnachtsbäumen 2020“. Holt Euch ’nen Eierpunsch, macht es Euch bequem – und bringt die Kinder weg, die müssen das wirklich nicht mit ansehen.

Werbespot über Schiedsrichter*innen

Tja, was ist denn nun so schwierig daran, weiblich und Schiedsrichter*in zu sein?
(Ja, es ist ein Werbespot – Nein, wir bekommen nichts dafür.)

Alle bekloppt: Barça lässt Nationalspieler am Flughafen zurück?

Während sich die meisten Vereine in Deutschland auf eine Profi-Teamsportart beschränken (Ausnahmen wie der FC Bayern im Basketball bestätigen die Regel), ist dies in anderen Ländern teils komplett anders (Türkei, Griechenland) – und auch in Spanien, wo der FC Barcelona gerade gestern im Champions League Finale beim Handball stand (und etwas überraschend gegen den THW Kiel verlor).
Hier geht es allerdings um eine weitere Sportart, nämlich Basketball. Da gastierte Barça kurz vor Weihnachten bei Anadolu Efes Istanbul und der französische Nationalspieler Thomas Heurtel war dabei – um seinen Wechsel zu Fenerbahçe zu finalisieren. Allerdings gab es zeitgleich Gerüchte über einen Wechsel zu Real Madrid und angeblich entschied man sich daraufhin, Heurtel vor Ort stehen zu lassen, damit dieser quasi gezwungen sei, den Wechsel in die Türkei voranzubringen. Ja, klingt schon beim drüber schreiben irgendwie bekloppt, aber andererseits wundert eine*n ja eh nichts mehr.
Nachdem die Meldung dann ziemlich schnell für Aufmerksamkeit sorgte, bemühte sich der Verein darum, die Wogen zu glätten und natürlich sei das alles gar nicht so dramatisch gewesen und in Absprache mit Heurtel erfolgt.

Werbung

Schadenersatz und Schmerzensgeld für Ivan Klasnic

Historisch: Ein Auswärtssieg des FCSP, außerhalb Hamburgs. Ivan Klasnic trifft bei Energie Cottbus zum 2:0 (Endstand 3:0) // (Photo by Holde Schneider/Bongarts/Getty Images, via OneFootball)

Die Einnahme von Schmerzmitteln kann (bei entsprechender Dosierung) den Nieren schaden – und könnte im Fall von Ivan Klasnic dessen Nierenerkrankung verschlimmert haben, die später sogar Transplantationen erforderte. Nach 14 Jahren Rechtsstreit gegen zwei ehemalige Ärzte des SV Werder Bremen und den Verein selbst, hat er nun vor Gericht gewonnen.
Immerhin, alles Gute, Ivan! (Sportschau)

Langeweile und zu viel Zeit?

Hier ein Servicelink… wir lesen uns dann in 3-4 Tagen wieder.
Sportschau History
(Kurzfassung: Die Sportschau hat eine Unmenge sporthistorischer Ereignisse in kurzen Videos aufgearbeitet – für alle Menschen die älter als zwei Jahre sind ein wunderbarer Zeitvertreib – und es steigert sich noch mit zunehmendem Alter.)

(Lost) Grounds

Klickstrecken – quasi das virtuelle Hineintreten in Hundekacke im digitalen Sportjournalismus. Egal, wir warnen Euch jetzt hiermit vor und Ihr entscheidet dann selbst, ob Ihr dem Link folgt.
Der Kicker hat nämlich eine Klickstrecke parat, die Euch durch die 15 größten Amateurstadien Deutschlands führt – und selbst Rang 15 hat immerhin schon mal 18.500 Plätze. (Klick)
Platz 3 geht (wie sicher viele von Euch eh wissen) nach Hamburg – und nein, die meisten dieser Stadien dürften wohl bei offiziellen Spielen diese ausgewiesenen Zahlen des Fassungsvermögens nicht mal annähernd erlaubt bekommen, schon klar.

Neuer Besitzer beim AFC Sunderland

Wir wollten ja schon lange mal einen Artikel über die ganzen Dokus schreiben, die es runde um Fußballvereine so gibt, aber der Artikel liegt immer noch recht nackt im Entwürfe-Ordner. Sollte er aber irgendwann mal veröffentlicht werden. würde „Sunderland ‚til I die!“ auf Netflix sicher (lobend) mit erwähnt werden. Der dortige AFC spielt inzwischen nur noch in der 3.Liga, nachdem er aus der Premier League in Staffel 1 glatt den Durchmarsch machte und Newcastle-Fans daraufhin begeistert „We saw you cryin‘ on Netflix!“ sangen. Dementsprechend gibt es auch hierzulande vielleicht den einen oder die andere, die die „Black Cats“ noch mit einem Auge verfolgen – und diejenigen dürfte es vielleicht interessieren, dass es jetzt mal wieder einen neuen Besitzer gibt. Der ist erst 23 Jahre alt und sein Vater dürfte vielen noch aus den Ermittlungen um das „Sommermärchen“ ein Begriff sein. Und wenn der Aufstieg gelingt, wartet eine große Rendite…
Na, das klingt natürlich viel versprechend. (SZ)

GPdlVSC

Es ist vollbracht. Nach unzähligen lokalen Vorentscheiden, drei Halbfinals und einem großen Finale, hatten wir ab dem 1.12.2020 im Adventskalender jeden Tag ein Türchen geöffnet, um schlußendlich folgendes Treppchen präsentieren zu können:

3.Platz: Thees Uhlmann (FCSP) //
2. Platz: Walter Elf (1.FC Kaiserslautern) //
1. Platz: Pommespanzer (Altona 93)

Werbung

Hier nochmal das Siegerfoto, alle Details könnt Ihr natürlich auch weiterhin im Kalender auch nachträglich noch nachlesen.

Guten Rutsch, bleibt gesund!
// Tim & Maik

MillernTon auf Twitter //
MillernTon auf YouTube //
MillernTon auf Facebook //
MillernTon auf Instagram //

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.