Lage am Millerntor – 11.März 2021

Lage am Millerntor – 11.März 2021

Bevor es in den Endspurt der Spieltagsvorbereitung geht, schaut Tim auf die Torhüter, Casche spricht mit Paderborn und während zwei Sportverbände die Saison abbrechen gibt es Popcorn-Bedarf in Frankfurt. Die Lage am Donnerstag.

FCSP News

Sportlich verbessert? Die Torhüterfrage

Eine der Personalentscheidungen dieser Saison, die für den meisten Wirbel gesorgt haben dürfte, war der Wechsel auf der Torhüterposition. Inzwischen hat Dejan Stojanović mit zehn Spielen die gleiche Anzahl an Einsätzen wie Robin Himmelmann in dieser Saison. Zeit also, mal auf die Daten zu schauen, was Tim gestern getan hat.

Montag gegen den SC Paderborn

Die ausführliche Spieltagsvorschau kommt natürlich erst morgen, aber Casche sprach im Vorfeld der Partie gegen Paderborn im „Vor dem Spiel“-Gespräch schon mal mit Stephan vom Padercast.

Fanzene News

Millerntor Brigade

Save the Date: Am 17.März ist St.Patrick’s Day, am 20.März spielt die Millerntor Brigade im Knust (und digital).
Alle Infos: Facebook

Rollstuhl Erlebnisreisen Soli T-Shirt

Rollstuhl-Erlebnisreisen kennen Leser:innen und Hörer:innen unserer Seite ja schon länger (Monatssendung: Mai 2019) und das Team um Heiko hat natürlich auch mit der Pandemie zu kämpfen.
Wer dabei nicht nur helfen sondern auch noch gut aussehen will, kann dies jetzt mit einem T-Shirt tun.
Alle Infos: Facebook

Podcasts

Yannick war zu Gast im Auswärtsfahrer*in-Podcast von Sarah. Dieser Podcast hat inzwischen drei Episoden und die beiden sprachen über Yannicks Fankarriere, den MillernTon, das Fanladen-Buch und den FCSP im Allgemeinen.
Der VerzällNix-Pod (Effzeh, FCSP, Vizestadtmeister) ist inzwischen bei Episode 90 angekommen und hat mal wieder eine Folge zu besprechen, in der keiner der drei Vereine gewonnen hat.
Last but not least: Auch der 2BundesligaPod (Englisch) ist erschienen und bespricht Matchday 24.

Werbung

Verein am Wochenende

Handball: HHV bricht Saison ab

Gut, das dürfte nun niemanden mehr überraschen, aber offiziell vermeldet wurde es halt erst jetzt: Der Hamburger Handball-Verband hat die Saison 20/21 abgebrochen, es gibt keine Auf- und Absteiger.
Hoffen wir mal, dass eine Saison 21/22 dann wieder einigermaßen normal möglich sein wird. (HHV)

Döntjes

Schleswig-Holstein: Amateur- und Jugendfußballsaison beendet

Wenn wir schon bei Saisonabbrüchen sind: Für Schleswig-Holstein bestand im Gegensatz zu Hamburg durchaus noch Hoffnung, die Saison irgendwie beenden zu können, da man die Ligen geteilt hatte und zumindest für eine einfache Runde die Zeit ab April/Mai noch ausreichend gewesen wäre.
Jetzt hat der SHFV aber die Spekulationen beendet und die Saison ebenfalls abgebrochen. Statt den Ligabetrieb mit vielen Fragezeichen und ständigem Blick auf die Inzidenzwerte zu Ende zu spielen, werden alle Ergebnisse annulliert und man beginnt mit der gleichen Ligenzugehörigkeit nächste Saison neu, Aufstiegsregelungen für überregionale Ligen sind noch zu klären.
Stattdessen wird ein „Derby-Cup“ ins Leben gerufen – quasi ein organisierter Freundschaftsspielbetrieb, der allerdings komplett freiwillig ist.

300.000€ Strafe für den VfB Stuttgart nach Datenschutzaffäre

Über die ganzen Verwicklungen beim VfB wird es sicher in naher Zeit mal ein Buch geben, bis dahin verfolgen wir hier weiterhin die Einzelmeldungen. Neuestes Kapitel ist aber zur Abwechslung dann mal das (wahrscheinliche) Ende eines Handlungsstrangs, denn der Landesdatenschutzbeauftragte von Baden-Württemberg hat den VfB (bzw. die dazugehörige AG) nun mit einem Bußgeld in Höhe von 300.000€ belegt.
Grund hierfür war die Weitergabe von persönlichen Daten der Vereinsmitglieder. (Kicker)

Alle bekloppt: Bobic, Eintracht, Hertha

Wer die Bundesliga noch mit einem halben Auge verfolgt, wird letzte Woche desinteressiert zur Kenntnis genommen haben, dass der Sportvorstand eines Vereins im Sommer zu einem anderen Verein wechseln will. Konkret geht es um Fredi Bobic, der eigentlich schon 2020 die Frankfurter Eintracht verlassen wollte, aber gütigerweise aufgrund der Pandemie noch ein Jahr dranhängt, so zumindest seine Darstellung. Im Sommer 2021 sei jetzt ja aber ohnehin Schluss (Kicker vom 2.März).
So weit, so irrelevant, insbesondere für uns hier. Spannend wird es jetzt aber, weil die Frankfurter Eintracht sich mal komplett ahnungslos gibt und sagt: „Hääääh? Digga, Fredi! Du hast doch hier noch Vertrag bis 2023!?“ (Ich möchte der Form halber darauf hinweisen, dass es sich um kein wörtliches Zitat handelt.)

Der Aufsichtsrat hat festgestellt und Fredi Bobic entsprechend darauf hingewiesen, dass sein Vorstandsvertrag ohne jede Kündigungs- oder Ausstiegsmöglichkeit noch bis 30. Juni 2023 läuft.

Eintracht Frankfurt

Okay, klingt nicht ganz so lustig wie oben, aber… ja, doch doch, klingt schon auch ziemlich gut.
Weiter:

Fredi Bobic hat dies bestätigt und erklärt, dass er sich vertragskonform verhalten und dementsprechend seinen Vertrag einhalten wird.

Jahahaha, natüüüüürlich! Was auch sonst? Wechseln? Ich? Nee, quatsch…
Man könnte wohl mindestens eine Staffel einer Soap-Opera mit der Geschichte füllen, in der letzten Folge der Staffel wird Bobic dann wahrscheinlich trotzdem im Sommer nach Berlin wechseln:

Werbung

Sollte ein Klub bei der Eintracht unmittelbar oder über Fredi Bobic mittelbar sein Interesse an einer vorzeitigen Anstellung von ihm bekunden, ist der Aufsichtsratsvorsitzende Philip Holzer gemäß einstimmigen Aufsichtsratsbeschlusses bevollmächtigt, im Interesse der Eintracht Verhandlungen über die Bedingungen einer vorzeitigen Auflösung des Vorstandsvertrages von Fredi Bobic zu führen.

Es dürfte also nur um die Höhe der Ablösesumme gehen. Der Hessische Rundfunk spricht von 5 Mio€(!), aber Hertha ist ja dank Herrn Windhorst auch nicht notleidend.
(Höre ich da im Hintergrund jemand „Aber die neue Demut im Profifußball…“ husten? Nee, die gilt natürlich nicht für Ablösesummen von Sportvorständen.)

Bleibt gesund!
// Maik

MillernTon auf Twitter //
MillernTon auf YouTube //
MillernTon auf Facebook //
MillernTon auf Instagram //

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.

2 thoughts on “Lage am Millerntor – 11.März 2021

  1. Na, vielleicht ist Herr Bobic ja noch so bekloppt, und überlässt uns den Zalazar bevor er geht! (OK, glaub ich selber nicht wirklich dran…)

    1. Realistische Möglichkeit aus meiner Sicht:
      Sollte Frankfurt sich für die CL qualifizieren, könnte man Zalazar vielleicht als „zu leicht“ bewerten. Dann könnte man ihn ggf. noch für ein weiteres Jahr an uns verleihen (Vertrag läuft bis 2023), ehe man ihn an einen Ligakonkurrenten verleiht.
      (Mal davon ausgehend, dass wir unseren Aufstieg dieses Jahr noch vermasseln…)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.