Lage am Millerntor – 15.März 2021

Lage am Millerntor – 15.März 2021

Millerntor, Flutlicht, Spieltag!
Ja, doof, weiterhin ohne uns, schon klar. Aber wenn wir heute gewinnen, fehlen uns zum Relegationsplatz (nach oben) nur noch so viel Punkte wie dem FC Schalke 04! Und damit auf in die Lage am Montag.

+++ Update 12.00h +++
Sehr schick, so kann man diesen ganzen „Sponsor of the Day“-Kram auch mal wirklich sinnvoll nutzen.
Die Matchworn Trikots werden dann im Anschluss versteigert, Details folgen.
Und lest ruhig den verlinkten Text, es geht nämlich nicht nur um den einmaligen Effekt der Trikots.
Alle Infos: fcstpauli.com

FCSP News

Heute um 20.30h gegen den SC Paderborn

Auf den gewohnten Vorbericht von Tim müsst Ihr aus familiären Gründen weiterhin verzichten, aber er deutete schon mal vorsichtig an, einen Spielbericht zu verfassen. Nicht nur ich wäre sehr dankbar, dann bleibt mir (und Euch) es erspart, dass ich das machen muss.
Die Pressekonferenz mit Timo Schultz allerdings durfte ich mir diese Woche wieder anschauen und bringe Euch jetzt die damit einhergehenden Erkenntnisse gerne näher.
Finn Ole Becker und James Lawrence konnten wieder ganz normal trainieren, beide stünden also grundsätzlich zur Verfügung. Ob dies dann auch mit 100% Fitness einhergeht und sie in der Anfangsformation stehen, wird sich kurzfristig zeigen. Ähnliches gilt für Philipp Ziereis (Happy Birthday nachträglich), das Angebot an Spielern für die Anfangsformation ist aber aktuell sicher größer als die elf zur Verfügung stehenden Plätze.
Viel mehr zu berichten gibt es nicht, die Rückrundentabelle nimmt man verständlicherweise erfreut zur Kenntnis und das „TV-Ranking“ und die daraus folgenden Gelder hat Schultz aktuell zurecht nicht im Kopf, da er sich lieber darauf konzentriert die Spiele zu gewinnen. Beste Antwort, alles andere käme damit ja auch automatisch.

Auch die Pressekonferenz des SC Paderborn mit Steffen Baumgart lässt sich online nachverfolgen, auf Montagsspiele scheint man sich in Paderborn übrigens noch zu freuen. Mit Aristote Nkaka und Dennis Srbeny kehren zwei zuletzt Angeschlagene wieder zurück, gleiches gilt für den Kapitän Sebastian Schonlau (Kopfverletzung) und den zuletzt gelbgesperrten Jamilu Collins, es fehlt also nur Innenverteidiger Nicolas Bürgy.
Steffen Baumgart wiederholte seine Äußerungen von letzter Woche, dass er den SCP aktuell trotz (vor dem Spieltag) neun Punkten Vorsprung im Abstiegskampf sehe und man insbesondere in Anbetracht der kommenden Gegner schleunigst weiter punkten sollte. Er lobte den FCSP für die Wandlung im Vergleich zu den ersten Spieltagen, betonte den konsequenten Auftritt in den letzten Wochen, mit dem man sich das Glück dann auch mal erarbeitet.

Wem das als Vorbereitung noch nicht genügt, dem sei das „Vor dem Spiel-Gespräch“ von Casche mit Stephan vom Padercast in Erinnerung gerufen, auf der Vereinshomepage gibt es ebenfalls einen Vorbericht, u.a. mit Stimmen von Dejan Stojanović und Leart Paqarada.

Auch Baumgart hatte Guido Burgstaller hervorgehoben, dessen Leistungen jetzt auch in seiner Heimat in Österreich gewürdigt werden (Der Standard).

Werbung

Lage der Liga

Im Aufstiegsrennen musste Holstein Kiel (46 Punkte) kampflos mit ansehen, wie die anderen spielten, denn die Partie der Kieler in Heidenheim musste am Freitag abgesagt werden, nachdem es vier Corona-Fälle im Team gegeben hatte.
Am Freitag nutzte der HSV (jetzt: 46P) seine Chance beim VfL Bochum (48P) mit einem 2:0-Auswärtssieg, bei dem Bochum zudem Danny Blum mit einer Roten Karte verlor. Immerhin redete der sich nach Abpfiff nicht auch noch um Kopf und Kragen, erlebte man jüngst ja auch anders.
Am Samstag kam dann die nächste Spielabsage, auch bei Hannover 96 befindet sich das Team jetzt erst mal für voraussichtlich 14 Tage in Quarantäne. Aus dieser ist seit Samstag Jahn Regensburg zurück, um dann schon übermorgen das Nachholspiel gegen Fürth zu bestreiten. Nichts desto trotz sind damit aktuell zwei Teams in Quarantäne und tendenziell könnten das durchaus auch noch mehr werden – die Länderspielpause in zwei Wochen ist hier wohl für viele ein unkalkulierbares Risiko, mal schauen wie die Vereine (und die Spieler) damit umgehen. Der NDR schaut jedenfalls durchaus kritisch auf die Durchführung der restlichen Saison.
Auch am Samstag empfing der SV Sandhausen (jetzt: 22 Punkte) Fortuna Düsseldorf und durfte sich mehrfach bei Werder-Winter-Leihe Stefanos Kapino bedanken, der das Tor der Sandhäuser sauber hielt – was aber dann auch zu wenig war, um Platz 17 zu verlassen.
Am Sonntag empfing der 1.FC Nürnberg (28P) den strauchelnden VfL Osnabrück (23P) mit dem neuen Trainer Markus Feldhoff. Schäfflers 1:0-Führung nach Ecke (8.Gegentreffer nach Ecke für Osnabrück in dieser Saison, es stand auch niemand am kurzen Pfosten) reichte aber nicht zum Sieg, der immerhin VfL kam in der 73.Minute zum Ausgleich, der die Horror-Serie von neun Niederlagen in Folge beendete.
Parallel dazu empfing der KSC (41P) die Braunschweiger Eintracht (25P) – und das 0:0 dürfte auch nicht das sein, was man sich bei den Gastgebern im Aufstiegskampf gewünscht hatte. Besonders strittig war dabei eine Szene in der 88.Minute, als Karlsruhes Thiede nach einem Freistoß und ein bisschen Gewühl zu Fall kommt und Schiedsrichter Florian Heft auf den Punkt zeigt. Nicht der klarste Elfer der Fußballgeschichte, aber auch keine Fehlentscheidung. Der VAR griff dann aber doch ein, weil man beim Freistoß vorher eine Abseitsposition von Hofmann erkannt haben will… nun ja, die muss man dann aber schon sehr sehen wollen, der Laie (ich) hätte hier wohl eher auf „gleiche Höhe“ entschieden, ich hab aber zugegebenermaßen auch keine kalibrierte Linie.
Jedenfalls hat der FCSP jetzt „nur noch“ neun Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz und fällt bei einer Niederlage heute hinter Paderborn zurück auf Platz 11. Bei einem Unentschieden oder einem Heimsieg (mit weniger als elf Toren Unterschied) springen wir hingegen an Aue vorbei auf Platz 9. Obere Tabellenhälfte – hatten wir seit dem 6.Spieltag nicht mehr, wäre schon schön – und der Weg nach „oben“ wäre dann punktemäßig auch etwas kürzer als der nach unten.

Neues von den Alten

Ich hatte im ÜBERSTEIGER immer zwei Lieblingsrubriken: Die „Döntjes“ und „Neues von den Alten“. Die Döntjes versuchen wir hier ja auch ins digitale Zeitalter hinüberzubringen, für „Neues von den Alten“ nutzen wir zwar den #NvdAFCSP Hashtag auf Twitter, kratzen da ja aber maximal an der Oberfläche. Im Blog zeichnet weiterhin Ronny dafür verantwortlich, der dies hier zuletzt im Mai 2020 veröffentlicht hatte.
Seit Samstag gibt es Nachschub: 138 Personen aus der Vereinsvergangenheit hat Ronny verfolgt, zumindest wenn ich mich nicht verzählt habe – und verknüpft diese in gewohnt lesenswerter Art und Weise in einer ganz eigenen Kunstform des Leseflusses.

Leihspieler Watch

Den Auftakt machte am Freitag Ersin Zehir mit dem VfB Lübeck (20.) im Kellerduell bei KFC Uerdingen (18.). Da man das ja beim KFC immer nicht so genau weiß (siehe Döntjes), sei auch schnell hinzugefügt, dass das Spiel in Lotte stattfand. Zehir spielte im Angriff und musste in der 7.Minute den Rückstand zur Kenntnis nehmen. Nach einer knappen Stunde glich Lübeck zum 1:1-Endstand aus, Zehir wurde in der 90.Minute ausgewechselt, hatte aber keine seiner Torchancen nutzen können.
Am Samstag empfing der SV Wehen Wiesbaden zum Topspiel den FC Ingolstadt. Kevin Lankford fehlt ja wegen Muskelfaserriss verletzt, Florian Carstens aber stand in der Innenverteidigung wie gewohnt in der Anfangsformation. Für den SVWW war es fast schon die letzte Chance, noch ins Aufstiegsrennen einzugreifen, dementsprechend war der Jubel in der 9.Minute beim Führungstreffer groß – hielt aber nur bis zur 12.Minute, als Kutschke für den FCI ausglich. Und in der 44.Minute erzielte er dann per Strafstoß den 1:2-Endstand. In dieser Minute wurde Carstens ausgewechselt, der sich bei einem Laufduell laut Trainer Rehm eine Zerrung oder einen Muskelfaserriss zugezogen hat, Gute Besserung! In Hälfte zwei sammelte der SVWW dann mit Außenverteidiger Kuhn (Notbremse) und Mittelfeldspieler Kempe (Gelb-Rot) auch noch zwei Platzverweise ein.
Maximilian Franzke fehlte beim 2:0 des 1.FC Magdeburg bei Bayern II weiterhin verletzt, Marvin Senger und der 1.FC Kaiserslautern hätten zwar gerne gegen den FSV Zwickau gespielt, die Partie fiel allerdings dem Wetter zum Opfer.
Yiyoung Park empfängt heute Abend (19.00h) mit Türkgücü München den FC Hansa Rostock.
In der Tabelle haben Dresden, Ingolstadt und Rostock bereits einen kleinen Puffer aufgebaut und könnten die ersten drei Plätze durchaus unter sich ausmachen, Saarbrücken, 1860 und der SVWW folgen schon mit etwas Abstand.
Im Keller ist es aufgrund der unterschiedlichen Anzahl an Spielen noch etwas schief (das glättet sich aber voraussichtlich schon am Mittwoch etwas), aber Meppen (26 Spiele, 30 Punkte), Duisburg (27/30), Magdeburg (28/28), Lautern (27/26), Uerdingen (26/26). Unterhaching (27/24) und Lübeck (27/24) dürften bei normalem Verlauf die vier Absteiger unter sich ausspielen.
Jakub Bednarczyk stand beim 0:2 von Zaglebie Lubin bei Gornik Zabrze nicht im Kader.

Leihspieler Watch 2020/21

SpielerSpieltageEinsätzeStartelfToreAssistGelbG/RRot
Yiyoung Park
(Türkgücü München)
38282200100
Ersin Zehir
(VfB Lübeck)
363022641000
Florian Carstens
(SV Wehen-Wiesbaden)
38292810611
Maximilian Franzke
(1.FC Magdeburg)
348611000
Jakub Bednarczyk
(Zaglebie Lubin)
288300000
Kevin Lankford
(SV Wehen-Wiesbaden)
18161123200
Marvin Senger
(1.FC Kaiserslautern)
1615810200

Fanszene News

Podcasts

Unser ehemaliger Stadionsprecher Rainer Wulff war zu Gast im Abendblatt-Podcast „Millern-Talk“. Es ist immer noch sehr schön, diese ruhige und vertraute Stimme zu hören.
Alles gute, lieber Rainer, bleib gesund und weiterhin so munter!

Döntjes

Corona Update

Während (siehe oben) nicht nur in der 2.Liga die Einschläge wieder näher kommen, denken einige natürlich schon wieder selbstbewusst in die Zukunft: In England gibt es Überlegungen, das FA-Cup Finale (15.Mai) in Wembley vor über 10.000 Fans stattfinden zu lassen und ggf. schon die Halbfinals Ende April als Tests zu nutzen – ähnliche Überlegungen gibt es für die Snooker-WM Ende April. Zugelassen wären weiterhin getestete Menschen, es ist nicht relevant ob die Person schon geimpft wurde oder nicht – generell liegt die Impfquote in Großbritannien aber auch höher als hierzulande.
Für das DFB-Pokalfinale in Berlin am 13.Mai bringt jetzt BVB-Präsident Watzke ähnliche Überlegungen ins Spiel, würde dies aber (ähnlich wie beim Superbowl) auch als kostenlose Belohnung sehen für Menschen, die in der Pandemie in medizinischer oder sozialer Betreuung tätig waren und dann bereits geimpft sind. Ihm schwebt hier eine Zahl von 10-15.000 Fans im Stadion vor. (ZEIT / dpa)

Boycott Qatar

Ich verlinke das einfach mal: Henriks Graszoden
Das ist die Website der Firma, die die WM-Stadien 2022 in Katar mit Rasen beliefern sollte – und es jetzt nicht mehr tun wird, weil man nach den Berichten über die 6.500 gestorbenen Gastarbeiter in Katar nicht an diesem Turnier verdienen möchte. Klare Haltung, gute Außendarstellung – zur Nachahmung empfohlen.
Als erster Verband hätte nun Norwegen ein Zeichen setzen können – verzichtete aber darauf. Es hätte erst einmal einer Zwei-Drittel-Mehrheit bedurft, den von einigen Vereinen und Fangruppen geforderten Boykott überhaupt auf die Tagesordnung zu setzen, diese wurde aber mit 61 zu 146 deutlich verfehlt. Die Entscheidung soll nun zu einem späteren Zeitpunkt nach vorhergehender Diskussion getroffen werden, ein erstes und imposantes Zeichen wurde so aber vor der mit der Länderspielpause beginnende WM-Qualifikation verpasst.
ProFans hatte ähnliches jüngst für Deutschland gefordert, aber… naja, könnt Ihr Euch denken, bisher gab es vom DFB noch keine Reaktion.

Werbung

Keine Lizenz für den FC Noah Jurmala

Für bitte wen? Du meine Güte, kennt Ihr Euch denn im lettischen Profifußball nicht aus? Wie wollt Ihr denn dann angemessen die anstehende Europa Conference League verfolgen?
Okay, Spaß beiseite. Der FC Noah Jurmala hätte in der neuen Saison als Neuling in Lettland antreten sollen – weil man sich (von RaBa Leipzig gelernt) bei einem anderen Verein die Lizenz gekauft hatte und dann zur Erfüllung der Lizenzbedingungen u.a. die Jugendakademie von einem anderen Verein erworben hatte. Dieser Academy-Deal wurde nun vom anderen Verein zurückgezogen, das angemietete Stadion darf auch nicht genutzt werden – also gibt es auch keine Lizenz für die erste Liga.
Ja, zugegeben, ich gucke hier gerne mal über den Tellerrand, aber Lizenzschwierigkeiten bei ’nem lettischen Liganeuling? Interessant wird es jetzt bei den Hintergründen, denn „Noah“ ist auch gleichzeitig die Investorengruppe die eigentlich beim KFC Uerdingen einsteigen wollte. Da hatte es zuletzt schon Irritationen gegeben und sogar eine Rückkehr von Ponomarev war wieder im Spiel – mal schauen, was diese Entscheidung in Lettland jetzt für Auswirkungen auf den KFC haben wird. (Kicker)

Out of soccer

Drew Brees war jahrelang Quarterback bei den New Orleans Saints und verkündete nach 20 Jahren jetzt sein Karriereende. Und während einige seiner Statements in der Vergangenheit wohl eher nicht zur Verlinkung hier geführt hätten, muss ich sagen: So kann man das Karriereende verkünden (lassen).

Stop making stupid people famous

E.

Zu guter Letzt

Treffsicherer Verteidiger in Gibraltar (Facebook).

Bleibt gesund!
// Maik

MillernTon auf Twitter //
MillernTon auf YouTube //
MillernTon auf Facebook //
MillernTon auf Instagram //

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.

Werbung

7 thoughts on “Lage am Millerntor – 15.März 2021

  1. Boycott Qatar
    Moin Moin Maik.

    Ich hatte vergangene Woche den Aufruf Boycott Qatar in meinen sozialen Kontakten verteilt. Einer hatte mir geschrieben ich möchte das doch bitte unterlassen das wäre schließlich meine rein private Angelegenheit.

    Da war ich erst einmal platt. Ich jedenfalls setzte mich mit so einem nicht mehr an einen Tisch

  2. „Aber wenn wir heute gewinnen, fehlen uns
    zum Relegationsplatz nur noch so viel Punkte
    wie dem FC Schalke 04 zum Relegationsplatz.“

    Hää, geht’s noch umständlicher, Maik !? Hier
    mal die Kurzform:

    Die Magische(r) FC-Formel
    ______________________________________

    [8 bis Vierzig] = Klassenerhalt-Joint

    —————————————————————
    …oder SANKT PAULI BRAUCHT noch genauso
    viele Punkte wie LEWANDOWSKI TORE. Wegen
    „es-Müllert-Rekord“ uns so. Natürlich Gerd, nicht
    Thomas…
    —————————————————————-

    Rein statistisch ist die Klassenerhalt-Formel
    für den Platz 15 in der 2.BL aber diese hier:

    945/25 = 37,8 (also 38)
    (Gesamtpunkte aller Tabellenfünfzehnten durch
    Spielzeiten der eingleisigen 2.Bundesliga (wg.
    sog. „Mauerfall“ 1989/90) seit Einführung der
    drei-Punkte-Regel im BL/DFL-Spielbetrieb.

    Also: Möge der Pfosten immer mit uns sein!

    1. Nach oben!
      Der Relegationsplatz nach oben!!!

      Also ob hier irgendjemand noch in den Keller gucken würde…
      (Ich werde ein „nach oben“ aber mal im Text ergänzen, um alle möglichen Verwirrungen zu minimieren.)

      1. Gut so, holen wir uns so viel wie möglich von
        der 100-Millionen-FCBayern-UCL-Sahnetorte
        (Stichwort TV-Gelder)

        oben bleiben, F.C.SP21 !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.