Lage am Millerntor – 21.April 2021

Lage am Millerntor – 21.April 2021

SuperLeague, SuperLeague – beams are gonna blind me – but I won’t feel blue – like I always do –
‚cause somewhere in the crowd there’s you!
Der FCSP spielt heute um 18.30h in Düsseldorf, überall sonst spricht man wahlweise über Schalke oder die Super League. Alle bekloppt.

FCSP News

Düsseldorf

Den Vorbericht von Tim gibt es im Verlauf des Vormittags ist jetzt online, das „Vor dem Spiel“-Gespräch von Yannick könnt Ihr aber natürlich schon mal alle hören.
Außerdem gibt es den Vorbericht auf der Vereinshomepage, außerdem Zahlen, Daten, Fakten und das Pressegespräch mit Timo Schultz vor dem Spiel.

Mit einem Sieg wären wir bis auf drei Punkte am Vizestadtmeister dran und an Düsseldorf vorbei, bei einer Niederlage wäre Fortuna wieder mittendrin im Aufstiegsrennen.

Lage der Liga

Ja, das gab lange Gesichter gestern sowohl bei Hamburger Zweitligisten als auch an der Hamburger Straße zu Braunschweig. Die SpVgg Fürth (29S/54P) gewann souverän mit 3:0 (3:0) gegen Eintracht Braunschweig (30S/30P), nach 33 Minuten stand bereits das Endergebnis auf der Anzeigetafel. Während sich Fürth damit vier Punkte Luft auf den Relegationsplatz verschaffte (bei einem Spiel mehr), wird die Luft für Braunschweig wieder dünn. Osnabrück (16.) hat zwei Spiele weniger und vier Punkte Rückstand, Sandhausen (17.) drei Spiele weniger und fünf Punkte Rückstand.
Noch dünner ist die Luft bei den Würzburger Kickers (30S/20P), die nach dem 1:3 (0:1) gegen Darmstadt 98 nun noch vier Spiele haben, um die (mindestens) sechs Punkte Rückstand aufzuholen. Immerhin: Sowohl der Handelfmeter für Darmstadt als auch die Gelb-Rote Karte gegen Würzburg dürfte auch der Hauptsponsor nicht anzweifeln können.
Im dritten Spiel siegte der 1.FC Nürnberg mit 1:0 im Erzgebirge.

Heute finden dann neben unserem Verfolgerduell am Rhein noch zwei weitere relevante Spiele statt:
Der VfL Osnabrück (29S/26P) muss beim SC Paderborn antreten und irgendwie punkten. Und gleiches gilt dann gleich für beide Teams in Heidenheim, wo der 1.FC Heidenheim (29S/48P) auf Tabellenführer VfL Bochum (29S/57P) trifft. Bei einem Heimsieg wäre der kleine Ort an der Brenz plötzlich wieder Tabellendritter, bei einem Auswärtssieg könnte an der Castroper Straße schon mal der Schampus kaltgestellt werden.

Oh, und bevor das untergeht: Die 2.Liga hat nun auch rechnerisch ihren ersten Neuzugang für die Saison 2021/22: Herzlich Willkommen, FC Schalke 04!
Gleichzeitig kann der FCSP die Liga zumindest nicht mehr nach unten verlassen. Klassenerhalt fix vor dem 30.Spieltag – hätten im Winter wohl wirklich nicht viele Geld drauf gesetzt.

Werbung

Leihspieler Watch

Marvin Senger trat mit dem 1.FC Kaiserslautern gestern beim MSV Duisburg an, stand erneut in der Startformation und spielte auch durch. Die Halbzeitführung der „Region“ ließ der MSV per Eigentor ausgleichen – und in der 79.Minute erzielte Senger dann sein erstes Tor in der 3.Liga zur 2:1-Führung. Nach einem Distanzschuss kann der Torwart den Ball Senger nur vor die Füße fausten, was dieser souverän nutzt. Hilft aber alles nur so semi, denn in der 91. Minute gleicht der MSV durch Kamavuaka noch zum 2:2 aus, der FCK bleibt (punktgleich mit Bayern II) auf einem Abstiegsplatz.

Marvin Senger bejubelt sein zwischenzeitliches Führungstor.
(c) Imago via OneFootball

Fanszene News

Kick In @ Home – Poetry Slam

Heute Abend (19.00h) findet der erste KickOn@Home Poetry-Slam statt. Sechs Slamer*innen treten an, Ihr alle könnt dabei sein und entscheidet dann a) über den Sieg und b) wohin die Spenden gehen sollen.
Die Teilnahme (Zoom) ist gratis, Spenden werden aber sehr gerne akzeptiert.

3.Herren sammelt Trikots zur Versteigerung für den guten Zweck

Schöne Aktion der 3.Herren, die aktuell Trikots sammeln um sie dann im Mai zu versteigern und die Gelder den aufgelisteten guten Zwecken zukommen zu lassen. Alle Infos: Facebook

Neue Sticker beim KIEZKIEKER

Ihr kennt das inzwischen: 300 Kleber für 20€ inkl. Versand
Alle Infos beim Kiezkieker selbst.

Döntjes

(Keine) Super League

Ich habe gestern einen längeren Text veröffentlicht, in dem ich die Super League als echte Chance dafür bezeichnet habe, dass alles besser wird. Voraussetzung: Die teilnehmenden Vereine verlassen die nationalen Ligen und in diesen sowie insbesondere der TV-Geldverteilung schafft man echte Reformen. Ja, hahaha, ich weiß.
Inzwischen ist die Super League (wie übrigens auch schon im Text vermutet) schon wieder Geschichte, die ach so stolzen Vereine rudern zurück. DFB und DFL werden dies, wie auch die UEFA, als großen Erfolg für „den Fußball“ feiern und auch viele Fans sahen diese Entwicklung gestern Abend tatsächlich positiv.
Gut, kann man natürlich so sehen – wenn man daran glaubt, dass sich jetzt trotzdem etwas ändert.
Dieser Glaube hätte mir ohnehin gefehlt, durch die am Montag beschlossene CL-Reform fehlt mir aber wirklich auch die allerkleinste Fantasie, wie dies gelingen soll.
Egal, CL-Sieg 2030 ist ja weiter fest eingeplant.

Wenn man aber mit einem Meter Abstand auf die letzten Tage schaut, stellt sich zwangsläufig die Frage, ob die denn eigentlich alle bekloppt sind?! Ja, okay, wir kennen die Antwort… aber Tim hat das noch mal auseinander genommen und aufgearbeitet: „Niveau ist keine Creme“

Werbung

Pokalauslosung beim Sächsischen Fußballverband

Ups…
(Twitter)

Zu guter Letzt:

Ball gespielt.

Bleibt gesund!
// Maik

MillernTon auf Twitter //
MillernTon auf YouTube //
MillernTon auf Facebook //
MillernTon auf Instagram //

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.