Lage am Millerntor – 12.August 2021

Lage am Millerntor – 12.August 2021

Nur noch ein Mal schlafen – zack, Derbytag. Die Vorfreude steigt, dementsprechend dominiert das Thema auch den ersten Teil der Lage. Ich schaue aber u.a. auch auf die Nachwuchsteams, zeige Euch die Preise für unser Tippspiel und was Concordia mit Fußball Managern zu tun hat. Die Lage am Donnerstag.

FCSP News

Freitag, 18.30h: Heimspiel

Ach, was soll man schon groß schreiben. Die Pressekonferenz von gestern könnt Ihr hier nachlesen, der Vorbericht von Tim kommt heute im Verlauf des Tages ist online.

Derbytickets

Auf der Homepage hieß ursprünglich mal, es seien 10.003 Tickets im Heimbereich verkauft worden. Der HSV hatte etwa 700 Gästetickets bekommen. Auf der Pressekonferenz gestern wurde dies korrigiert, die 10.003 Tickets sind inklusive der 711 Gästetickets.
An den Sitzplätzen im Schachbrettmuster hatte sich ja eh nichts verändert, lediglich im Stehplatzbereich konnte jetzt die Ticketzahl verdoppelt werden, was (wahrscheinlich durch einen kleinen Sicherheitspuffer wieder etwas verringert) jetzt zu den insgesamt etwa 1.600 zusätzlichen Tickets im Vergleich zum Kiel-Spiel führt.

Podcasts

Auch daran merkt man, dass Derby ist: Gleich vier Stück stehen zur Auswahl!
Im Vor dem Spiel-Gespräch zum Derby sprach Yannick mit Karo über das Spiel und natürlich das ganze Drumherum. Alternativ könnt Ihr Euch beim HSV Klönstuv anhören, wie Gastgeber Christian in 91 Minuten mit Mike Glindmeier auf das Spiel schaut. Und wem das immer noch nicht reicht, der kann bei Sportstown Hamburg eine knappe Stunde verfolgen, wie sich Michael mit Gastgeber Max und Nando (Volksparkgeflüster) unterhält.
Last but not least: Im VerzällNix-Pod wird ab 13m38s über das Spiel in Magdeburg gesprochen, ab 2h35m16 geht es dann ums Derby.

Jackson Irvine ab nächster Woche im Mannschaftstraining?

Pressekonferenzen vor den Spieltagen sind ja oft mit überschaubarem Erkenntnisgewinn ausgestattet. Eine der interessanteren Infos gestern galt daher einem Spieler, der morgen sicher nicht auf dem Platz stehen wird: Jackson Irvine war beim FCSP mit Problemen an der Wade angetreten, die man jetzt hoffentlich und behutsam gelöst hat. Timo Schultz hofft daher darauf, dass Irvine nächste Woche ins Teamtraining einsteigen kann.

Fans bei den Nachwuchsteams

Ja, auch bei den Nachwuchs-Teams geht die Saison wieder los – und im Gegensatz zur letzten Saison darf man auch wieder hin.
Bei der U23 in der Regionalliga Nord gilt dies zumindest ab dem zweiten Heimspiel. Für das erste Heimspiel gegen den HSV gilt dies allerdings noch nicht, dies findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Für das folgende Heimspiel gegen Teutonia (29.8.) können Dauer- und Jahreskarten Besitzer*innen im Online-Shop jeweils ein Freiticket bestellen (24./25.8), anschließend gibt es dann die Möglichkeit für alle (mit Shop-Zugang), sich ein Ticket käuflich zu erwerben.
Für alle folgenden Spiele ist noch nichts angegeben, wahrscheinlich wird das Procedere dann aber ähnlich wie beim Teutonia-Spiel sein, vorbehaltlich des weiteren Pandemie-Verlaufs.

Werbung

Für die Spiele der U19- und U17-Bundesliga (sowie aller weiteren U-Teams) gelten keine Einschränkungen mehr. Allerdings muss man sich vor Ort (Königskinderweg oder Brummerskamp) über die Luca-App registrieren.
Ich werde hier jetzt nicht die Diskussion um die Luca-App neu starten, die diversen Schwierigkeiten damit sollten alle mitbekommen haben (neuester Fall gerade gestern) und insgesamt ist es für mich nicht nachvollziehbar, warum man hier nicht die Corona-Warn-App nutzt. Bei der U19 und U17 muss man sich vielleicht noch am Gastgeber (Germania Schnelsen) und dem dort gültigen Sicherheitskonzept orientieren – spätestens bei den anderen U-Teams im eigenen Nachwuchsleistungszentrum (Brummerskamp) gilt diese Ausrede dann schon aber nicht mehr.

Fanszene News

MillernTon – Tippspiel

Mit zwei Spieltagen Rückstand hättet Ihr natürlich noch ein bisschen was aufzuholen, aber noch immer könnt Ihr bei Tipp.One mit dem Invite-Code MillernTon einsteigen. (Oder direkt mit diesem Link.)
Vielleicht lohnt sich das ja auch für Euch, wenn Ihr jetzt seht, was für geile Preise es gibt: Tipp.One hat nämlich für diejenigen, die am Saisonende auf den ersten drei Plätzen landen, dieses fantastische Schlüsselbrett als Gewinn gestiftet:

Totenkopf – Schlüsselbrett

Solltet Ihr jetzt schon wissen, dass Euer Fußballsachverstand für eine derart gute Platzierung nicht ausreicht und/oder Ihr nicht bis zum Saisonende warten wollt, könnt Ihr sowas (und andere manuell gefertigte Schlüsselbretter) auch bei Schönes Ding in Hamburg selbst in Auftrag geben.

Kneipenabend vom Supportblock und Conexion

Kleiner Reminder: Heute! (Infos: Facebook)

Döntjes

Concordia Hamburg spielt Fußball Manager

Ich erinnere mich noch an große Duelle, als unsere U23 noch „St. Pauli Amateure“ hieß und Concordia Hamburg noch „Scheiß-Cordi“ und im Marienthal spielte.
Alles lange her, Concordia spielt inzwischen im „Sportpark Hinschenfelde“ und will kurz- bis mittelfristig aus der Oberliga Hamburg in die Regionalliga aufsteigen, morgen Abend ist Saisoneröffnung gegen Meiendorf.
Dabei versucht man, die Fans (oder besser: User:innen) am Verlauf teilhaben zu lassen, denn mit dem „Club Rock it“ kann jetzt aktiv auf das Geschehen auf dem Spielfeld und drumherum Einfluss genommen werden.
Ja, ist nicht ganz neu, wurde u.a. in England schon mal bei Ebbsfleet United versucht… mit überschaubarem Erfolg.
Für 7€ im Monat (oder 5,75€ wenn man ein Abo abschließt) könnt Ihr Euch einmischen und dem Trainer live Bescheid sagen, wen er jetzt ein- oder auswechseln soll. Er selbst, Frank Pieper von Valtier, sieht das im Interview auf der Vereinshomepage natürlich als große Chance… schauen wir mal, ob der eingeforderte Regionalliga-Aufstieg dann auch tatsächlich gelingt.
Unter anderem soll auch der Bierpreis für die Fans vor Ort mit festgelegt werden dürfen – nun ja.

UEFA: Financial Fair Pl…hahahahahaha

Die nächste große Posse um die finanzielle Gerechtigkeit im europäischen Vereinsfußball ist ja der Wechsel von Messi nach Paris. Nun kann man verstehen, dass die Spanische Liga ein Veto einlegt, wenn das Gehaltsbudget der Spieler 110% der Einnahmen des Vereins auffrisst – jedes Mathe-Genie ab der dritten Klasse dürfte hier problemlos folgen können. Und selbst ohne Messi sind es immer noch 95% und damit mehr als die erlaubten 70% – mal schauen, was das noch für Folgen hat.
Derlei Kleinigkeiten sind für den aus Katar finanzierten Club in Frankreich natürlich irrelevant, die kolportierten 40 Mio € Gehalt zahlt man lächelnd – und auch wenn es theoretisch Grundlagen gibt, seitens der UEFA hier einzuschreiten, so wird man sicher wieder gemeinsam eine Lösung finden, dies nicht all zu böse enden zu lassen.
Mehr Zahlenspielereien und aktuelle Hintergründe zum Wechsel und zum Financial Fair Play findet Ihr bei der Sportschau.

Werbung

Zu guter Letzt

So kann man sich täuschen… (Twitter)

Bleibt gesund!
// Maik

MillernTon auf Twitter //
MillernTon auf YouTube //
MillernTon auf Facebook //
MillernTon auf Instagram //

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.

7 thoughts on “Lage am Millerntor – 12.August 2021

    1. Guter Punkt… wahrscheinlich geht der Zugang NUR von der Budapester Straße aus, weil man für den DOM ja ein Extra Ticket braucht und der Zugang von der Feldstraße aus nur über den DOM möglich wäre.
      Ich versuch das aber bis morgen nochmal abzuklären.

      edit: Ja, es ist so, der Zugang klappt nur aus Richtung Budapester Straße. Der Verein wird das heute auch noch per e-mail an alle Karteninhaber:innen kommunizieren.

  1. Ich hatte schon „Scheiß-Cordi“ im Ohr als mein Sohn vor drei, vier Jahren anfing bei Concordia Fußball zu spielen. Ich habe seitdem aber nicht herausfinden können, wo die Bezeichnung herkommt und was es damit auf sich hat. In Marienthal am Osterkamp hat Concordia immer noch einen (schönen) Trainingsplatz, das alte Stadion habe ich dort allerdings nicht mehr kennengelernt.
    Könnt ihr mich aufschlauen, warum es Scheiß-Cordi hieß? Zugegeben, es geht gut über die Lippen 😉

    1. Puh… also zu „jener Zeit“ Mitte/Ende der Neunziger war das Duell zwischen „Scheiß Cordi“ und der FCSP U23 emotional sehr aufgeladen, um es mal vorsichtig zu formulieren. Ich erinnere mich noch, dass ich für ein Auswärtsspiel in der damaligen Oberliga sogar von Bremen nach Hamburg gefahren war, weil es eben ein so wichtiges Spiel war.
      Wie das aber genau entstanden war und warum Cordi und nicht irgendjemand anderes… sorry, die Entstehung war dann vor meiner Zeit, muss also eher Anfang der 90er gewesen sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.